Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Seite 1 von 43 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter

Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Sa 18 Apr 2015, 11:23

Soll ich, oder soll ich nicht? Noch immer bin ich nicht hundertprozentig entschlossen (Hirnforscher widersprechen hier sowieso und sagen: Ich bin es längst...). Aber das Projekt Bubikopf spukt schon sehr durch meinen Kopf, natürlich im Stil und Maßstab meines (hoffentlich bald fertigen) Glaskastens, diesmal aber komplett ohne Rückgriff auf Bastelbögen oder Modellbausätze - also Scratch. Wie sehr es mich juckt, sieht man schon an der gesammelten Literatur:

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 00212

Dass das neueste Heft vom Eisenbahn-Journal über die BR 24 dabei ist (sehr lesenswert übrigens!), verwundert die "Eingeweihten" nicht, waren die beiden Lokomotivtypen doch in weiten Teilen baugleich. Was mich noch abhält vom Bauen sind technische Voraussetzungen. Ich würde mich vom Karton als Material insoweit verabschieden, als ich z.B. den Rahmen gleich aus Modellsperrholz anfertigen möchte. Dann wäre aber eine motorgetriebene Dekupiersäge angesagt! Wer hat Empfehlungen?
Mit dem Materialmix, den ich jetzt beim Glaskasten getestet habe, traue ich mir auch bei der BR 64 zu, alle Groß- und Zurüstteile selbst anzufertigen. In welche Sparte der Baubericht dann gehört, weiß ich aber wirklich nicht!
Ein bemerkenswertes Vorbild habe ich im Dresdener Verkehrsmuseum entdeckt:

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 05611

An diesem Ganzmetallmodell wurde 30 Jahre (!) gearbeitet (ich hoffe, nicht durchgängig!). Als Bauzeit für meine Lok würde ich (nur?) drei Jahre veranschlagen. Die Bauberichte zur BR 64 hier auf dem Forum helfen natürlich sehr!
Ich sammele bereits Fotos, Zeichnungen etc. Hier z.B. Teile des Bubikopfs in Nördlingen:

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 08710

Alle Detailaufnahmen bzw. Fotos, besonders von zerlegten 64ern sind mir sehr willkommen! Jeder Hinweis natürlich auch! In Konz (bei Trier) wird gerade ein Bubikopf aufgearbeitet. Fotos von diesen Arbeiten wären für mich Gold wert! Den Eisenbahnfreunden dort habe ich geschrieben, aber (noch) keine Antwort erhalten. Schaun wir mal!
Was sagt ihr zu meinen Überlegungen?
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Glufamichel am Sa 18 Apr 2015, 12:27

sunny  Was willst Du hören (lesen)?

Hau rein Hein (Michael)

Ich kann Dir meine momentan vorhandenen Detailaufnahmen von 64 289 zur verfügung stellen, und auch versuchen speziellere Aufnahmewünsche zu erfüllen. Nur mit einer Lok in Aufarbeitung kann ich leider nicht dienen. Wird noch etwas dauern bis der Verein dieses Ziel ins Auge fassen kann. Hoffentlich nächstes Jahr... Wink
Hast Du dir schon Gedanken zum Masstab gemacht?
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Frank Kelle am Sa 18 Apr 2015, 12:35

GOIL!!!
Ich bin virtuell dabei. Übrigens: "Bubikopf" wurde die Lok von der Firma Fleischmann getauft, das war zu der Zeit, als die 01 dann zum "schwarzen Schwan" wurde usw... In Wirklichkeit hat die Maschine den Namen nie getragen.
Willst Du als Basis das einfache Modell von Herrn Pirling nehmen?
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Sa 18 Apr 2015, 13:17

Danke, Frank und Uwe!
Uwe - du hast recht: Was will ich eigentlich hören? Dass ihr mein Vorhaben unterstützen würdet? Das tut ihr bestimmt! Ich kenn euch ja... Vielleicht brauche ich nur noch den letzen Anstoß? Ich weiß es selbst nicht so genau, aber ich sammle und sammle Material! Alle deine Detailfotos der BR 64 sind mir hochwillkommen! Wieder einmal muss ich feststellen, dass es im norddeutschen Raum keinen "Bubikopf" als Museumslok gibt (jedenfalls ist mir nichts davon bekannt), was mir das Leben wieder schwerer macht! Könntest du mir einige Fotos als Anhang an eine E-Mail schicken, damit ich sie in meine Sammlung aufnehmen kann? Bilder, die den Aufbau des Rahmens zeigen, wären mir zunächst am wichtigsten. Es eilt aber nicht!
Frank: Deine Auffassung, wie der "Bubikopf" und das "Steppenpferd" zu ihren Namen kamen, ist mir bekannt, deckt sich aber nicht mit dem, was ich sonst darüber lese. Danach waren die Spitznamen bereits zu frühen "Lebzeiten" der Lokomotiven in Gebrauch und wurden von den Personalen verwendet. Da ich nicht dabei war, halte ich mich hier aber vorsichtig zurück!
An den Pirling-Baubogen als Grundlage hatte ich auch schon gedacht, werde aber wohl diesmal "ganz selbständig" arbeiten. Beim Glaskasten habe ich bemerkt, dass man nie wissen kann, welche (sicher notwendigen) Kompromisse bei der Erstellung der Bauvorlagen eingegangen wurden, die am Ende zu Problemen führen, wenn man den Grad der Detailierung steigern möchte.
Der angestrebte Maßstab soll wie beim Glaskasten bei ca. 1:21 liegen.
Für den Rahmen der BR 64 habe ich jetzt Zeichnungen geordert. Hier muss in den Abmessungen alles stimmen, sonst kann ich das Projekt gleich wieder einstampfen! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von kaewwantha am Sa 18 Apr 2015, 13:25

Hallo Michael,
hau rein, ich schau Dir über die Schulter, auch wenn ich nicht viel dazu schreiben werde.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Frank Kelle am Sa 18 Apr 2015, 14:19

Bei vielen Teilen kannst Du Dich bei Bedarf ja auch an anderen Einheitsmaschinen halten..
Tja-- ich befürchte, die NAMEN der Maschinen werden wohl nie geklärt werden können. Ich MEINE, das mal in irgendeiner alten Ausgabe der "Miniaturbahnen" (später dann Miba) gelesen zu haben. Hier schrieb Herr Weinströtter damals einen netten Bericht drüber (müsste noch ein DIN A5 Heft sein, noch kpl. in schwarz-weiss).
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Sa 18 Apr 2015, 17:19

Danke, Helmut und Frank, für eure Kommentare! Ich freue mich über jeden Zuschauer und erwarte nicht, dass meine (vorerst noch nicht ganz geordneten) Gedanken und mögliche spätere Baufortschritte stets kommentiert werden müssten...!
Frank: Du hast vermutlich recht - ganz sicher werden wir die Namensgebung der 64 wohl nicht klären, es sei denn, wir stoßen auf Zeitzeugen! Mir fällt nur ein, dass ich den Namen "Bubikopf" im Zusammenhang mit dem Kauf meiner Trix-Lokomotive aus einem Trix-Katalog erfahren haben muss (in Fleischmann-Kataloge sah ich nämlich grundsätzlich nicht hinein. Das war Feindesland...). Wäre es nicht relativ unwahrscheinlich (und sogar urheberrechtlich kritisch), dass die Firma Trix auf die Namensgebung eines der heftigsten Konkurrenten zurückgegriffen haben sollte? Aber wie gesagt, soo wichtig ist das alles nun auch wieder nicht! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von didibuch am Sa 18 Apr 2015, 18:28

Hallo Michael,

das wird ja ein ambitioniertes Projekt, da drücke ich schon mal alle verfügbaren Daumen für die Vervollständigung deiner Unterlagen.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Sa 18 Apr 2015, 20:31

Tja, Dieter - wenn es denn ein Projekt wird, dann sicher ein ambitioniertes, weil ich ja wie beim Glaskasten versuchen möchte, sämtliche Teile der Lok aus einfachsten Materialien darzustellen. LC-Teile oder sonstwie vorgefertigte Einzelteile kommen für mich nur bei Nieten und Schrauben (Muttern) in Frage. Beim Glaskasten habe ich ja festgestellt, dass die reine Handarbeit gerade wegen ihrer leichten und unvermeidlichen Unregelmäßigkeiten einen besonderen Charme entwickelt. LC-Teile könnten da wegen ihrer Perfektion schon fast kontraproduktiv sein...
Natürlich ist die Baureihe 64 schon zahllose Male als Modell entstanden - auch hier im Forum. Ob meine Version etwas "Neues" oder Besonderes darstellen würde, weiß ich nicht. Es ist mir auch nicht wichtig. Für mich würde der Bau so oder so eine Herausforderung! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Straßenbahner am Sa 18 Apr 2015, 22:56

Hallo Michael,
Du kannst auch mal unter dem Link nachsehen. Im Lexikon ist einiges an Information zu sehen. Wenn du die Lok anklickst ist sie etwas größer.

Code:
http://dlok.dgeg.de/101.htm

Die Fahrzeuge ab der Betriebsnummer 64 368 waren 10 cm länger als die vorherigen. Nach einem damals modischen Damen-Haarschnitt bekam diese Maschine den Spitznamen „Bubikopf“.

Code:
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/83/Schnittzeichnung-BR64.png

Code:
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/50/2006-06-05-DRB-Lok_64419_02.jpg

und noch ein paar Fotos

Code:
http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:DRG_Class_64?uselang=de

Gruß Helmut
Straßenbahner
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am So 19 Apr 2015, 09:32

Danke, Helmut, für die Links! Es sind interessante Sachen dabei! Das Problem für uns Modellbauer ist ja, dass es von den Vorbildern in der Literatur jede Menge Gesamtansichten gibt, wunderbare Fotos, die alle nur einen Nachteil haben: Sie helfen im Detail nicht weiter... Innenansichten sind ganz selten! Eigentlich verwunderlich... Ich habe jetzt Zeichnungen des Rahmens bestellt und hoffe, danach dies Kernstück der Lok korrekt nachbilden zu können. Beim Glaskasten habe ich gesehen, dass Ungenauigkeiten und Vereinfachungen in diesem Bereich später unweigerlich Probleme nach sich ziehen. Ich freue mich über eure Hilfsbereitschaft! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von bahnindianer am So 19 Apr 2015, 10:02

Hallo,

Auszeit bedeutet ja nicht "nicht mehr mitlesen" oder "nicht mehr weiterhelfen"

Hier ein Link über die Baureihe 64

Code:
http://www.br64.de/index.html

Gruß Georg
bahnindianer
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am So 19 Apr 2015, 10:58

Ganz herzlichen Dank, Georg, für diesen informativen Link und deine Bereitschaft, trotz "Auszeit" hilfreich zu sein!

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 01910

In Nördlingen wird ja gerade die dortige 64 aufgearbeitet. Ein "verbotener" Blick in die Werkstatt... Ich bin mir gar nicht sicher, ob es die 64 ist, und ich hatte kein Stativ dabei, deshalb, und wegen des beengten Platzes "gelang" mir nur dies eine Foto. Da gibt's noch viel zu tun! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Spur 1 am So 19 Apr 2015, 17:29

Hallo Michael,

das Dreigestirn aus 24, 64 und 86 spukt seit Jahren durch mein Gehirn. Doof ist eben nur, das man sich das Leben mit Arbeit kaputtmachen muss.

Schon aus dem oben genannten Grunde kann ich Dir nur zuraten, die 64 zu bauen. Auf einen großen Bericht dazu würde ich mich - wie alle hier - fürchterlich freuen!!

Beste Grüße

von Andy
Spur 1
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am So 19 Apr 2015, 18:46

Danke, Andy, für dein Interesse und deine moralische Unterstützung! Meine Beziehung zum Bubikopf reicht zurück in meine Anfänge als Modellbahner. Die Trix-BR 64 war meine erste "richtige" Modell-Lokomotive. Leider habe ich sie später verkauft, als ich klamm war... eine Jugendsünde halt! Hast du schon die neueste Ausgabe vom Eisenbahn-Journal, Sonderheft BR 24, 1/2015 ? Lohnt sich unbedingt! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Spur 1 am So 19 Apr 2015, 23:38

Hi Michael,

letzte Woche im neuen Laden vonn Ludwig in der Friedrichstraße erstanden. Viel Lesestoff und schöne Bilder.

Beste Grüße

von Andy
Spur 1
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von bahnindianer am Mo 20 Apr 2015, 13:12

Hallo Michael,

hier kann Dir eventuell mit prima zeichnungen zur BR 64 geholfen werden

Code:
http://www.asoa.de/zander.htm

Bis etwa zur Seitenmitte scrollen, dort werden Zeichnungen (Scanns von Originalzeichnungen) der Baureihe 64 angeboten. Der Preis ist auch annehmbar.

Gruß Georg
bahnindianer
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Mo 20 Apr 2015, 14:28

Hallo Andy - nun warten wir bloß noch auf die Hefte über die BR 64 und 86, nicht wahr? Aber wie lange... ?
Vielen, vielen Dank, Georg! Das Forum hilft mir gewaltig! Der Link zu den Bauzeichnungen ist wirklich sehr vielversprechend! Sei nicht enttäuscht, wenn ich dir mitteilen muss, dass Uwe mit diesem Link per PN noch schneller war als du! Trotzdem: Was ihr so aus dem Internet herausholt: Alle Achtung! Ich finde so etwas nie! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Erzgebirger am Mo 20 Apr 2015, 21:20

Hallo Edelbastler Michael,  
also von mir bekommst Du sofort "Grünes Licht". Bei der Meisterleistung Glaskasten bin ich auf die 64-er gespannt wie ein Geigenbogen.
Übrigens, Vorbild in Norddeutschland. Schau Dich mal bei den Mecklenburgischen Eisenbahnfreunden in Schwerin um, dort müsste die 64 007 stehen . . .
Viel Erfolg, Karl-Heinz
Erzgebirger
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 20 Apr 2015, 21:34

Hallo Michael,

da kann ich nur beipflichten, baue die Lok. Sicher, daß ist einfach geschrieben, aber wenn die 64er so wird wie das Glaskasterl
und davon bin ich überzeugt, dann besitzt Du ein zweites Schmuckstück.
Wenn Du die 64er baust, gehört eigentlich die 24er dazu.....  Nix wie weg

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Mo 20 Apr 2015, 21:48

Super, Karl-Heinz, du hast recht! Dann ist das Vorbild doch erreichbar.... Ganz neue Perspektive! Danke für den Hinweis!
An euch beide, Karl-Heinz und Dietmar, herzlichen Dank für die moralische Unterstützung! Bei so viel Zuspruch sollte ich wohl wirklich durchstarten! Die 24 bleibt aber für dich reserviert, Dietmar! Als HO-Lok hast du sie doch sowieso rumstehen, oder? Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Jürgen(S) am Di 21 Apr 2015, 00:08

Tja Michael
natürlich muss ich mir da in der ersten Reihe einen Stuhl reservieren -auch wenn es sich über 3 Jahre hinzieht.
Selber habe ich ja die beiden schon in 0 - werde die also nicht bauen- aber gerne zusehen was du da zaubern wirst .
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von papilo am Di 21 Apr 2015, 00:34

Ich nehme natürlich auch sofort in der ersten Reihe platz.
Nach deinem Glaskasten kann ja auch dieses Modell nur super werden.
papilo
papilo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von maxl am Do 23 Apr 2015, 11:00

Danke für die Vorschusslorbeeren, Jürgen und Michael!
Ich kann es nicht leugnen: Das Projekt Bubikopf wird immer konkreter. Gestern sind die ersten Bauzeichnungen eingetroffen. Ich hatte sie bestellt, noch ehe ich den Link von Uwe und Georg zu den CD-ROM-Zeichnungen kannte.

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 002_210

Die Zeichnungen sind von bestechender Qualität und lassen keine Wünsche offen. Ich habe sie bei Herrn Thorsten Niggemann (Hamm) erworben - zu einem moderaten Preis... Herr Niggemann ist Dampfmodellbahner - also nochmal eine ganz andere "Preisklasse", was Genauigkeit, Präzision und Maßstab angeht. Ich werde aber bei meinen Arbeitsverfahren und Materialien bleiben. Ich will wieder eine nicht rollfähige "Lokskulptur" mit möglichst einfachen Mitteln und Materialien bauen, ohne Rückgriff auf Bausätze, Modellbögen oder fertige Zurüstteile - aber so detailgetreu, wie es mir nur eben möglich ist. Schaun wir mal! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Spur 1 am Fr 15 Mai 2015, 13:56

Hallo Michael,

nächste Woche Dienstag kommt ein Eisenbahnjournal zum Bubikopf in den Handel. Zumindest ist es laut VGBahn so geplant. Nur kurz zur Info. Hatte eben den Newsletter im Netz-Briefkasten.

Beste Grüße

von Andy
Spur 1
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Bubikopf" - die BR 64 Empty Re: Projekt "Bubikopf" - die BR 64

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 43 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten