Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Szigligeti Kerti Vasutak am So 12 Jul 2009, 22:01

wink1
ACHTUNG LOWCOSTPROJEKT

Der fein detaillierte Laser Bausatz von Harald Brosch hat in mir als alten Kartonbastler den Wunsch geweckt, diese wunderbar von Oliver Zoffi konstruierte Feldbahnlokomotive in Karton nachzubauen.
Sozusagen als "Lowcost Projekt" wollte ich in die Ponyzucht einsteigen. Wie im richtigen Leben braucht man dazu als Ausganspunkt ein wirklich edles "Zuchtpaar". Feldbahnlokomotiven scheinen dazu aber offensichtlich keinen Partner zu brauchen, so genügte es meine Zuchtstute (den Sperrholz Laserbausatz) einzuscannen und die so erhaltene Zeichnung der Bauteile auf feinem 200 g Karton auszudrucken.
Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Rahmen10
Den Fahrzeugrahmen habe ich aus Graukarton (in zwei Lagen aus ehemaligen Wandkalenderrückwänden) hergestellt, damit wird er so stabil, dass man die Teile mit der Laubsäge aussägen kann. Papier ist eben doch aus Holz gemacht. Für die Motorvorbauteile genügt normaler Plakatkarton, den Motordeckel habe ich nur aus dem 200 g Druckkarton gebogen.
Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Motorv10
Die Pufferbohlen sind aus einem Fichtenholz 15x15mm gesägt und schön rund geschliffen.
Geklebt habe ich alles mit Sekundenkleber, den ich dann auch als Überzug zum Verfestigen der Kartonoberfläche benutzt habe.
Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Schein10
Der wird dann so hart, dass man ihn mit feinem Schleifpapier bearbeiten kann. Danach folgt eine Schicht Sprühgrundierung aus der Spraydose in weiss.Die Endlackierung habe ich mit dem Pinsel mit Autolack aufgetragen. Die feinen Linien sind von einer englischen Firma, hauchdünn aufgeklebt sind fast nicht vom Lack zu unterscheiden.
Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Pony_g10
Als Antrieb dient ein gebrauchtes Fahrgestell der Fleischmann Lokomotive "ANNA".
Die gibt es immer wieder preiswert bei EBAY. Nachdem man die Treibstange und Zylinder der ehemaligen Dampflok abgebaut hat, passt alles wunderbar unter den Lokrahmen. Die Kuppelstangen muß man dranlassen, damit wird die vordere Achse angetrieben.Das ist zwar nicht Vorbildgerecht,denn beim Pony ging das mit Ketten, aber unter der Fahrwerksverkleidung ist das alles nicht mehr zu sehen. Lowcost Projekte verlagen eben Kompromisse.
Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Pony_b10
Die ganze Bastelei hat mir viel Spaß gemacht,und der Nachbau wird jedem Nachwuchsponyzüchter der nicht zwei linke Daumen hat sicher gelingen.
Und hier der Ponyritt über die Dschungelbahn:
Code:
http://www.youtube.com/watch?v=KJunfl8lFB4&eurl=http%3A%2F%2Fwww%2Eyoutube%2Ecom%2Fuser%2FKrasseKapelle&feature=player_profilepage
Viel Spaß Winker 3
Christian


Zuletzt von JesusBelzheim am Do 24 Nov 2011, 17:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link codiert)
Szigligeti Kerti Vasutak
Szigligeti Kerti Vasutak
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von kaewwantha am So 12 Jul 2009, 22:11

Hallo Christian,
da hast Du ein tolles Lokmodell gebaut. Sieht einfach nur Klasse aus. Zehn Zehn Zehn
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von John-H. am So 12 Jul 2009, 22:35

Hallo Christian, das ist ja echt der Wahnsinn was du hier zeigst!! affraid

Gefällt mir sehr gut deine Lok! Beifall Beifall Bravo Zehn
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Frank Kelle am Mo 13 Jul 2009, 09:48

Das ist PRIMA! Aber - fährt die "Anna" nicht viel zu ruppig? Zumindest die alte Anna mit ihrem N-Motor fuhr doch manchmal sehr widerwillig? Ich habe selber hier eine liegen und Ihr aus "Verzweifelung" einen Schlepptender angehangen, um zumindest eine bessere Stromaufnahme zu haben...

Für die "Unwissenden": die Feldbahnmaschinen aus dem Hause Jenbach wurden Pony genannt, wie der Titel es auch sagt. Daher: Ponyzucht.

Wenn Du jetzt noch eine Jung EL "zauberst"... Die habe ich mal mit einem Freund von einer alten Wirtschaft aus dem Denkmalsschlaf abgeholt und wieder betriebsfähig gemacht...
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Ruppige Anna

Beitrag von Szigligeti Kerti Vasutak am Mo 13 Jul 2009, 12:23

Frank Kelle schrieb:Das ist PRIMA! Aber - fährt die "Anna" nicht viel zu ruppig? ...
Winker 2 meine kleinen Feldbahnloks fahren entweder mit Akku on bord und IR Fernsteuerung, da gibt es das Problem nicht, oder mit Schienenstrom, aber nicht vom Trafo, sondern schön glatter Gleichstrom auch aus Akkus mit einer 2 Stufen Schaltung: Rangiergang 4,8 Volt und Streckengang 7,2 Volt ..... und etwas ruppig fahren Feldbahnmaschinen ja im Origial auch immer.
Viele Grüße
Christian 8)
Szigligeti Kerti Vasutak
Szigligeti Kerti Vasutak
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Szigligeti Kerti Vasutak am Mo 13 Jul 2009, 12:25

Frank Kelle schrieb:
Wenn Du jetzt noch eine Jung EL "zauberst"... Die habe ich mal mit einem Freund von einer alten Wirtschaft aus dem Denkmalsschlaf abgeholt und wieder betriebsfähig gemacht...

Very Happy hast du von dieser Rettungsaktion noch Fotos?

Gruß
Christian 8)
Szigligeti Kerti Vasutak
Szigligeti Kerti Vasutak
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Gast am Mo 13 Jul 2009, 20:11

Christian,eine sehr schoene Schmalspurlok,die du gebaut hast.
Im Video kahm der Lorenzug richtig zur Geltung,durch die Echtpflanzen. Very Happy

Schoenen Dank auch an deinen Sohn,der das Video gedreht hat. Willkommen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Gast am Di 14 Jul 2009, 06:39

Da möchte man(n) doch am liebsten selber das ''Pony'' reiten. Einfach herrlich anzusehen.

Joe
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Falkenauge am Do 24 Nov 2011, 09:38

Szigligeti Kerti Vasutak schrieb:Geklebt habe ich alles mit Sekundenkleber, den ich dann auch als Überzug zum Verfestigen der Kartonoberfläche benutzt habe.

Hallo Christian,

ich verwende bei Karton-Basteleien einfachen Weißleim wie Ponal zur Verfestigung der Oberflächen. Ist deutlich preiswerter.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von M. Böckl am Sa 22 Feb 2014, 21:29

Frank Kelle schrieb:Für die "Unwissenden": die Feldbahnmaschinen aus dem Hause Jenbach wurden Pony genannt, wie der Titel es auch sagt. Daher: Ponyzucht.

Liebe Modellbahner,

wichtig erscheint mir, dass die Entwicklungsgeschichte der Jenbacher Werke nicht verfälscht wird und die
Unwissenden
das Richtige erfahren, daher ein kleiner Zusatz zum Thema "JENBACH PONY":

Es wurden NICHT ALLE Feldbahnmaschinen der Jenbacher Werke (JW) einfach "Pony" genannt, sondern nur die kleinste Ausführung mit 8PS (bzw. ab 1957 auch mit 10PS-JW10A-Motor).
Die hier im Modell gezeigte Baureihe entspricht annähernd den Diesellokomotiven JW15 (15PS) bzw. JW20 (20PS) - optisch auch am Original kaum zu unterscheiden - auf KEINEN FALL JENBACH PONY !

Die genaue Bezeichnung dieser Feldbahnloks ist: "DIESEL-LOK JENBACH 20", auf keinen Fall "JENBACH PONY" !

Hier die wichtigsten Unterschiede:
Jenbach Pony  -  Jenbach JW20
Länge: 1720mm  -  2340mm
Höhe: 1190mm  -  1235mm
Radstand: 600mm  -  800mm
Puffer: 10mm Stahlblech  -  Ballastpuffer
Bremshebel: längs  -  quer  (zur Fahrtrichtung)
Seitenbleche: geschlossen  -  Kühlgitter eingefasst
Rahmen: U-Profil  -  verschweisste Stahlbleche

Für den Modellbau nicht so relevant:
Gewicht: 1,2t  -  3,8t
Motor: 8PS  -  20PS
Getriebe: 1-Gang  -  2-Gang

Dass auf den gezeigten Modellen die rechten Seitenbleche nicht entsprechen, ist ja länger schon bekannt.
Weiters gibt es Exemplare mit durchgehender Sitzbank - wie kommt da der Lokführer zum Bremshebel?

LG und viel Erfolg!

Manfred
avatar
M. Böckl
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von bahnindianer am Sa 22 Feb 2014, 22:13

Hallo Christian,

ich habe ja auch noch zwei deiner Jenbacher Loks in Gn15. sind absolut super gemacht und laufen ganz hervorragend.

Gruß Georg
bahnindianer
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 22 Feb 2014, 23:15

Hallo Georg,

Christian war das letzte Mal im November 2011 eingeloggt. Schreibe ihm evtl. noch parallel eine PN ?
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Ponyzucht Jehnbach Pony JW20 Empty Re: Ponyzucht Jehnbach Pony JW20

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten