Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wormser Dom 1:300

Nach unten

Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am So 22 Feb 2015, 12:30

Hallo zusammen,

im Moment habe ich viel Spaß an Architekturmodellen, daher habe ich letztens wieder ein Modell angefangen: Den Dom zu Worms. Das Modell kommt von Schreiber und ist im Maßstab 1:300 gehalten.

Hier ein paar Bilder vom Original: Die Ostseite und



die Westseite.



Leider ist die Bebauung in der Innenstadt von Worms sehr nah an den Dom herangerückt, man bekommt kaum ein vernünftiges Bild mit dem ganzen Gebäude hin.
Im Baubericht werde ich ab und zu ein Bild des Originals mit einflechten.

Der Dom St. Peter ist der kleinste der drei romanischen Kaiserdome und wurde in der Zeit um 1130 -1181 unter Bischoff Burchard gebaut. Sein Standbild steht heute vor dem Dom.
Auch in der Nibelungensage spielt der Wormser Dom eine Rolle:  Brünhild und Kriemhild streiten sich darum, wer von ihnen als Ranghöhere den Wormser Dom zuerst betreten darf.

Hier nun zwei Bilder vom Bau:





Es beginnt mit dem Langschiff und dem Querschiff. Alle Wände habe ich mit Graupappe verstärkt, damit ich eine feste Basis für die noch kommenden Anbauten erhalte. Auch die Abschlussplatten sind mit Karton verstärkt.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didl am So 22 Feb 2015, 13:24

Hallo Namensvetter,

Architekturmodelle sind immer interessant und gut zu bauen.
Kirchen wie Deine besonders 2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Mi 25 Feb 2015, 15:16

Hallo Dieter, ich war im vergangenen Sommer in Worms und habe auch ein paar Fotos vom Dom gemacht. Besonders beeindruckt hat mich ein Modell der mittelalterlichen Situation. Ich stell hier mal ein Bild davon ein, in der Hoffnung, dass es Freude macht!



Schreiber-Bögen für den Architektur-Modellbau sind immer eine Augenweide! Viel Erfolg! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am Do 26 Feb 2015, 20:59

Hallo Dieter, vielen Dank.
Hallo Michael, auch Dir vielen Dank. Das Modell habe ich auch gesehen, allerdings war ich im Winter in Worms, da war das Licht nicht so gut für Fotos.

Mit dem Wormser Dom ging es ein Stück weiter:

Die Basis der Türme an der Ostseite sind aufgebaut. Schreiber bietet hier zwei Alternativen: Je Turm in einem Stück oder auf Höhe des Dachs geteilt. Ich habe mich für die geteilte Variante entschieden, da ich so besser an die inneren Klebelaschen komme.
In die Nischen zwischen Turm und Seitenschiff kommt jeweils ein Anbau, hier im Modell:



Und hier im Original:



Gebaut wurde der erste Wormser Dom unter dem damaligen Bischof Burchard von Worms. Er hatte schon fast die Ausmaße des heutigen Gebäudes und wurde 1018 geweiht. Teile davon stürzten allerdings in der Folgezeit wieder ein und einer seiner Nachfolger auf dem Bischofsstuhl,  Bischof Burchard II, ließ dann die alte Kirche stückweise abreißen und ab 1130 durch den heute noch stehenden Dom ersetzen.
Bischof Burchard von Worms wurde im Westchor des Wormser Doms begraben, seine Reliquien aber ab etwa 1500 in einem Schrein hinter einem Altar ausgestellt. Bei einem Brand im Dom im Jahre  1689 wurden sie dann vernichtet. Als Erinnerung steht vor dem Dom ein Standbild Bischof Burchards.



Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von Cpt. Tom am Do 26 Feb 2015, 21:26

Da sind aber ein paar Unstimmigkeiten in dem Bogen. Auf dem original Foto sieht man ein Rundbogenfenster mittig vom Anbau und auf dem Bogen ist das Fenster mehr rechts Richtung Turm. Dann sind auf dem Bogen noch zwei Fenster oberhalb vom Dach, beim Original nicht ?????
Das was du bisher gebaut hast sieht aber klasse aus.
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Do 26 Feb 2015, 22:02

Hallo Tom - da muss ich mich doch kurz einschalten: Die Fotos vom Modell und Original sind aus zwei verschiedenen Perspektiven aufgenommen. Daher rühren scheinbare Verschiebungen. Die zwei Fenster oberhalb des (Kapellen?)Vorbaus sind sehr wohl vorhanden und auch auf dem Originalbild auszumachen, wenn auch nur ansatzweise. Ich finde, dass der Schreiber-Bogen die Vorbildsituation bemerkenswert genau wiedergibt. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von Cpt. Tom am Do 26 Feb 2015, 22:13

Autsch. ........ stimmt. Ich habe das Bild etwas vergrößert und ich sollte mal meine Brille putzen Very HappyVery Happy sorry ich nehme alles zurück Embarassed
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Fr 27 Feb 2015, 10:50

Kann doch passieren, Tom! Da gibt es wirklich Schlimmeres! Kannst den Sack wieder vom Kopf runternehmen! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am So 01 März 2015, 09:28

Hallo Tom und Michael,

wenn ich Fotos vom Dom mit dem Modellbogen vergleiche, scheint die Umsetzung doch recht gut gelungen zu sein. Es gibt ein paar kleine Abweichungen, aber der Bogen erscheint mir recht stimmig.

Derzeit gibt es noch nicht viel Spektakuläres von der Baustelle: Ich baue den Chorturm über dem Westchor und die Verstärkungen für die seitlichen Langschiffe. Alle Teile werden innen mit Pappe verstärkt.



Als ich in der Vorweihnachtszeit 2013 in Worms war, stand im Westchor eine schöne Krippe, diese will ich euch nicht vorenthalten:



Hier ein Blick aus dem Langhaus zum Ostchor mit dem Hochaltar von Balthasar Neumann:



Der Ostchor symbolisierte als Ort des Bischofs die geistliche Macht, der Westchor des Sitz der weltlichen Macht, des Kaisers. Wenn der Kaiser in Worms war, konnte er von der damals anschließenden Kaiserpfalz direkt in den Dom gelangen.

Hier ein paar Details der Bildhauer- und Schnitzarbeiten im Vorfeld des eigentlichen Altars, links sehen wir in das nördliche Querhaus, über uns ist der Vierungsturm:



Im Nordhaus sehen wir an der Wand eine Wandmalerei, die den hl. Christophorus darstellt.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am So 01 März 2015, 10:12

Wunderbare Innenaufnahmen, Dieter! Verwendest du dabei ein Stativ oder Blitz oder hast du eine besonders gute Kamera? Innenaufnahmen sind bei mir immer eine Katastrophe. Wegen zu langer Belichtungszeit grundsätzlich verwackelt...
Zum Modell: Die inneren Kartonverstärkungen zahlen sich unbedingt aus! Da gibt es keine unschön nach innen verbogenen Wände und man spürt die Stabilität des Modells geradezu (sogar, wenn man's nicht in die Hand nimmt - aber das ist wohl nur Einbildung...) Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am Di 03 März 2015, 19:51

Hallo Michael (maxl),
danke, aber ich darf dich enttäuschen: Es war hier sogar eine ganz billige Kamera aus dem 'Ich bin doch nicht blöd'. Ich bin auch meist zu faul ein Stativ mitzuschleppen, aber in Innenräumen setze ich die Kamera auf einen festen Untergrund, wo immer es geht (die Kirchenbänke sind herrlich stabil). Dazu mache ich mehrere Bilder vom gleichen Motiv mit leicht veränderter Kamerahaltung und Standort. Und ich gestehe, auch ich schmeiße Dreiviertel der Fotos weg, weil sie unscharf oder verwackelt sind Traurig 1

Du hast Recht: Die konsequente Verstärkung mit Pappe macht sich gerade bei Architekturmodellen bezahlt. Da biegt sich keine Wand mehr weg, wenn man noch einen Erker dranklebt. Der Aufwand lohnt sich. Bei meiner Ronneburg hatte ich zuerst ohne Verstärkungen angefangen und habe dann später nachgerüstet, wo ich noch drankam. Seitdem verbaue ich viel mehr Pappe als früher und bin zufrieden mit den Ergebnissen.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didl am Di 03 März 2015, 20:34

Hallo Dieter,
wird ja sehr schön.
Danke fürs zeigen der Krippenbilder.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am Mi 04 März 2015, 21:31

Hallo Dieter, danke.

Hallo zusammen,
weiter ging es mit den Seitenschiffen.



Auch diese sind mit Pappe verstärkt, weil noch weitere Anbauten angefügt werden, wie hier auf der Nordseite.



Der Wormser Dom spielt auch eine Rolle im Nibelungenlied. Die Stadt Worms hat in einem Teil der alten Stadtmauer ein teilweise futuristisch anmutendes Nibelungenmuseum untergebracht, das mit viel Medieneinsatz die alte Geschichte von Gernot, Gunther und Giselher und ihrer Schwester Kriemhild erzählt.



Der Streit zwischen Kriemhild und Brunhild ging darum, wer von ihnen den höheren Rang habe und damit den Wormser Dom zuerst betreten dürfe. Kriemhild beleidigt und kränkt dabei Brunhild, was zu einem Familienstreit und letztendlich zum Krieg führt.

Man sollte für das Museum viel Zeit mitbringen, es gibt einiges zu Sehen und noch mehr zu Hören. Zudem gibt es jährlich Nibelungenfestspiele, die Internetseiten der Stadt Worms geben da ausführlich Auskunft.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am So 08 März 2015, 20:19

Hallo zusammen,

aufgrund des schönen Wetters gibt es nur kleine Fortschritte am Wormser Dom.
Die Türme des Ostchors haben ihre endgültige Höhe erreicht, die Dächer fehlen noch:



Auch der Westchor ist mit seinem Chorturm errichtet, die seitlich flankierenden Türme sind erst zur Hälfte fertig:



Die Giebel und Dachunterstützungen sind angebracht und mit Pappe verstärkt, jetzt darf alles gut trocknen für die nächsten Schritte.

Auf den Fenstersimsen des Ostchors tummelt sich eine Menge seltsames Getier:





Ich habe noch keine Erklärung für diese Szenen gefunden, sieht aber ziemlich nach Horrortrip a la Hölle aus.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Mo 09 März 2015, 10:44

Hallo Dieter - schöne Baufortschritte "trotz guten Wetters"! Zum Figurenschmuck: Ich habe in meiner mitgebrachten Literatur gestöbert. Da heißt es u.a.: "Die Wormser Bauschule entwickelte einen "Wormser Stil" mit typischen Formen und Bauelementen. Dazu gehörte(n) ... die phantasievolle figürliche Bauplastik." (Dr. R. Häussler: Worms - eine Spurensuche; 2003). Und in einem anderen Text: "...drei Fenster(n), auf deren Sohlbänken Löwen und Bären den Dämonen trutzen..." (Fritz Reuter: Kleiner Stadtführer; 1997). Nähere Hinweise konnte ich nicht finden. Vielen Dank für die schönen Fotos! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am So 15 März 2015, 14:04

Hallo Michael, danke für die Erkärung. Es macht Spaß im Rahmen eines Bauberichts auch immer etwas Neues zum Bauobjekt zu erfahren.

Hallo zusammen,

'Hier stehe ich. Gott helfe mir. Ich kann nicht anders'



soll Martin Luther angeblich gesagt haben, als er im Rahmen des Wormser Reichstags 1521 zu den Vorwürfen der Häresie angehört wurde. Die Aufforderung Karls V. seine Schriften zu widerrufen, lehnte er ab. Die Konsequenz seiner Weigerung war das Wormser Edikt, in welchem über Luther die Reichsacht verhängt wurde. Er war damit vogelfrei und durfte von jedermann sogar getötet werden.
Auf dem Heimweg vom Reichstag wurde Luther dann am 4. 5. 1521 im geheimen Auftrag seines Landesherrn, des Kurfürsten Friedrich von Sachsen, entführt und auf der Eisenacher Wartburg in Schutzhaft genommen. Friedrich von Sachsen und Luther haben sich laut Forschung wohl nie persönlich gesehen, Friedrich benutzte Luther allerdings als Pfand in der Hinterhand, um der politischen Macht der katholischen Kirche im Reich ein Gegengewicht entgegen setzen zu können.



In Worms findet sich nicht weit von Dom ein Denkmal mit Luther im Mittelpunkt und seinen Unterstützern und Gegnern um ihn herum.

Der Dombau geht indes weiter, die beiden westlichen Türme sind aufgestockt und der Westchor hat sein Dach bekommen:



Auch der Ostchor ist überdacht und in das Langhaus kann es nun auch nicht mehr reinregnen:





Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am So 15 März 2015, 20:32

Schön wird er , der Dom! Und deine geschichtlichen Exkurse sind sehr lehrreich. Hat man zwar irgendwann schon mal in der Schule gehört, aber eben doch sehr abstrakt... Die Nähe zum Ort des Geschehens schafft ganz andere Bezüge! Danke für Wort und Bild! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am So 22 März 2015, 16:45

Hallo Michael, vielen Dank.

Hallo zusammen,

in kleinen Schritten geht es weiter mit den Dächern und den kleinsten Teilen des Bogens, den Dachgauben. Und davon hat es etliche...



Ich bereite jeden Tag ein paar davon vor und montiere sie dann später.

In Worms (auf dem Obermarkt, glaube ich) steht auch ein interessantes Denkmal zur Stadtgeschichte. Auf den zwei Bronzescheiben sind die Geschichte und das Leben in der Stadt in reliefartigen Szenen dargestellt.





Auch wenn ich nicht jede Szene direkt zuordnen konnte, finde ich das eine gelungene Idee.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didl am Mo 23 März 2015, 12:09

Hallo Dieter,

ein schönes Modell wird das 2 Daumen
Und dazu Erklärungen und gute Vorbild- Bilder - SUPER
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Mo 23 März 2015, 14:13

Hallo, Dieter - die Fotos zeigen das Wormser Schicksalsrad. Das wusste ich natürlich auch nicht, aber ich hatte mir doch so einen schlauen Stadtführer zugelegt. Ich selbst habe das Rad nicht gesehen bei meinem Besuch. Es ist drehbar gelagert und dreht sich gegen den Uhrzeigersinn. Auf der einen Seite (dein erstes Foto) sind geschichtliche Daten festgehalten: Ganz oben - unschwer zu erkennen: Luther vor dem Kaiser (Wormser Reichstag, 1521), dann im Gegenuhrzeigersinn weiter: 1698 Zerstörung Worms im Pfälzischen Erbfolgekrieg; 1794 Franz. Revolution in Worms; 19. Jhdt. Industrialisierung; 1933-45 Nationalsozialismus; Zerstörung im 2. Weltkrieg und Wiederaufbau in der Gegenwart. Dann zurück zum frühesten Datum: 1. Jahrhundert Eroberung durch die Römer; 1018 Dom-Weihe unter Bischof Burchardt; um 1200 Nibelungenlied; 1034 jüdische Gemeinde in Worms; 1235 Hochzeit des Stauferkaisers Friedrich II. mit Isabella von England.
Die andere Seite (zweites Bild) ist "den Menschen gewidmet (...), dem Kreislauf des Lebens mit seinen Festen und Traditionen, wie Weinlese, Backfischfest, Fischerstechen und Narhalla. Wir erkennen hier die "Wormser Stare" ebenso wie die Liebfrauenmilch und den heiligen Martin, der in Worms im 4. Jahrhundert bekehrt wurde, was alljährlich durch einen Lampionumzug gefeiert wird." (Worms - eine Spurensuche; Dr. Ralph Häussler; VMK 2003)
Wie gesagt, ich bin nicht so schlau, aber ich hab's gerne abgeschrieben! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von didibuch am Fr 03 Apr 2015, 11:54

Hallo Michael (maxl),
vielen Dank für die Infos zum Wormser Schicksalsrad, die Bedeutung der einzelnen Segmente war mir auch nicht bekannt.

Hallo zusammen,
passend zu Ostern ist der Wormser Dom nun fertiggeworden. Die gotische Seitenkapelle an der Südseite kam im 13. Jahrhundert hinzu.





Sie ist dem heiligen Nikolaus geweiht, über dem Portal der Kapelle sieht man ihn als Patron der Seeleute.



Hier ein Blick in das Innere der Kapelle:



Der Südeingang ist besonders ausgeschmückt:



Nun im Modell:



Damit ist der Wormser Dom vollendet. Der Bogen ist passgenau und schön, er läßt sich hervorragend bauen.
Dieser Baubericht hat mir besonders Spass gemacht, weil ich das Vorbild selbst schon besucht hatte und viele Details im Bogen wiedergefunden habe.
Galeriebilder vom fertigen Modell stelle ich gleich noch ein.

Ich bedanke mich bei den Zuschauern und besonders bei Michael (maxl) für seine Unterstützung.

Viele Grüße und ein frohes Osterfest.
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von kaewwantha am Fr 03 Apr 2015, 12:38

Hallo Dieter,
ich habe Deinen Baubericht in fertige Bauberichte verschoben.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von kaewwantha am Fr 03 Apr 2015, 12:39

Hallo Dieter,
der Dom sieht Klasse aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von maxl am Fr 03 Apr 2015, 13:59

Ein gelungenes, sehr schönes und sehenswertes Modell, Dieter! Sauber gearbeitet! Hast du Platz, es aufzustellen? Mir hat es auch sehr viel Freude bereitet, deine schönen Fotos des Originals zu sehen. Modellbau ist für mich tatsächlich nur dann wirklich interessant, wenn man die Hintergründe kennt oder kennenlernt. Das zeigt dein Baubericht vorbildlich! Schön, dass ich ein paar Informationen beisteuern durfte - wenn sie auch nur abgeschrieben waren! Alles Gute zum Osterfest! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wormser Dom 1:300

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten