Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Seite 11 von 14 Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter

Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am Sa 14 Nov 2015, 19:26

Schwer zu sagen, Martin ... scratch

Die Wellen heben sich dem Anschein nach optisch nicht vom UW-Schiff ab ... Massstab

Code:
http://pentagoetsa.com/WebArt/OoB/JL/Ships/Germ/BC_VDT_VonDerTann_Pho5.jpg

Ich denke, mit dem UW-Rot liegst Du erst mal auf der sicheren Seite;
wenn, dann haben wohl auch die Wellen diesen Rostschutz- bzw. Antifouling-Anstrich gehabt.
Vielleicht an den Enden ein paar sehr dezente (!) "Rotationsspuren" in dunkel und Stahl andeuten,
um den beweglichen Teil der Welle am Modell sichtbar/kenntlich zu machen ... wenn Du das möchtest? ... Grinsen

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Sa 14 Nov 2015, 19:34

Hallo Jörg,

vielen Dank ... ich tendiere zwar auch in diese Richtung wollte und will aber da besser noch
mal in die Runde fragen... ?

LG Martin
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am Sa 14 Nov 2015, 19:55

Mehr wie meinen oder vermuten kann man da wohl nicht ... Grinsen

Gibt es denn Vergleichsmaterial (Bild oder Text) zu anderen Schiffen
der Kaiserlichen Marine dieser Zeit, was man dazu heranziehen könnte Question

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Alberich am So 15 Nov 2015, 09:24

Hallo Martin!
Ich würde die selbe Farbe wie die Schrauben nehmen. das die Wellen mit der UWS Farbe versehen waren  glaube ich eher nicht.
Standen die Wellen so weit aus der Wellenhose raus ohne Abstützung ? Diese Abstützung könnten dann die UWS Farbe haben.
Meint mit Gruß, Nick
avatar
Alberich
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : durchwachsen meist aber gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am So 15 Nov 2015, 10:28

Hallo zusammen.

@Nick:
Die Schrauben waren aus Bronze, die Wellen selbst ragten aus den Wellenhosen
heraus und hatten natürlich noch Gegenlager(in UWS Farbe die auch schon bei mir in Arbeit sind). Wink

Die Frage kam für mich auf als ich mir so manch gebaute Papiermodelle angeschaut habe.
Dort wurden zum Teil für mein Empfinden "Abenteuerliche" Farben für die Wellen verwendet.
Das die Welle massiv aus Bronze gewesen sein könnte halte ich für sehr Unwahrscheinlich
(zu teuer und nicht die benötigten Materialeigenschaften).

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Alberich am So 15 Nov 2015, 12:50

Hallo Martin!
Na dann ist es ja eh klar wie gefärbelt wird. Schrauben bronzefarben, Gegenlager UWS färbig und die Wellen von der Wellenhose bis zum Gegenlager eben mittelgrau, metallfärbig eben.
Meine ich mal so nebenbei scratch scratch scratch
Mit Gruß!!
avatar
Alberich
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : durchwachsen meist aber gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am So 15 Nov 2015, 12:58

Hallo zusammen,

die von Nick bereits erwähnten Gegenlager mussten konstruiert und gebaut werden.







Bei der Konstruktion war für mich wichtig diese Baugruppen mit der jeweiligen Welle steckbar (Demontierbarkeit)
zu haben da dies später die Baubarkeit/Lackierbarkeit verbessert. Die Streben sind also im Moment nur mit dem
Zylinder in dem die Welle gesteckt wird verklebt aber noch nicht mit dem Rumpf.
Nachdem diese dann auch noch verklebt sind ist es immer noch möglich die Welle mit der Schraube bei einem
evl. Schraubenschaden aus dem Rumpf zu ziehen.
Die Gegenlagerarme werden zum Stabilisieren mit Bondic überzogen und erhalten dadurch auch gleich ein
Vorbild näheres Erscheinungsbild...

Noch einen schönen Sonntag
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am So 15 Nov 2015, 13:29

Hallo Nick,

in manchen Papierbögen wurden die Wellen Schrauben-farbig, Golden, Gelb, Pechschwarz und UWS-farbig dargestellt...
Deswegen auch mein nachfragen in diesem Thema... Wink

Weil es soll ja Vorbildgerecht werden.... Very Happy
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Alberich am So 15 Nov 2015, 15:44

Hallo Martin!
Da stellt man eine Frage in den Raum und prompt bekommt man viele Antworten und Meinungen. Zum Schluss steht man wieder da und weis nicht wohin, wegen der Vielzahl an Meinungen. Google Dich mal so durchs NET wie es andere machen. Farbbilder von den Schrauben sind fast nicht auf zu treiben.
Aber wie gesagt ich würde es so machen, wie ich es beschrieben habe.
Mit Gruß,
Nick
avatar
Alberich
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : durchwachsen meist aber gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am So 15 Nov 2015, 16:13

Hallo Nick,

du hast da vollkommen Recht, es ist und bleibt wie immer schwierig. Goggle hab ich natürlich schon vorher bemüht.
Und mit den Antworten ist das sicherlich schon immer so eine Sache da man ja zum Schluss immer selbst
entscheiden muss, aber hilfreich sind die Beiträge hier schon für mich... Also vielen Dank dafür.Freundschaft

LG
Martin
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Mi 18 Nov 2015, 19:45

Hallo zusammen,

bei der Farbe der Wellen habe ich mich nach einigen hin und her auf die Farbe des UWS festgelegt.
Die Originalaufnahmen zeigen da keine Farbabweichung im Grauton und somit war das Ausschlaggebend für mich.
(vielen Dank nochmals für eure Tips... Very Happy )







Die Haltearme sind noch immer nicht verklebt und haben deswegen noch minimal Luft zum Rumpf.

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am Mi 18 Nov 2015, 20:00

Vollständig eingefärbt wirkt die Schraubenanlage nun so, wie das sein sollte ...

Aber schriebst Du nicht, die Schrauben wären aus Bronze gewesen?
Vielleicht solltest Du da mit einem deutlicheren Bronzeton noch mal drüber gehen  Question  

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Mi 18 Nov 2015, 22:24

Hallo Jörg,

das ist Bronze (hell), aber der leichte Goldstich kommt auf den Bilder leider nicht so gut rüber.
Aber mal sehen ob und was ich da noch mache... scratch

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von fraclaphi am Di 08 Dez 2015, 23:29

Hallo Martin,

die Schraubenanlage sieht genial aus.

LG
Frank
avatar
fraclaphi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Mi 09 Dez 2015, 23:54

Hallo Frank,

vielen Dank ... Very Happy

zur Zeit bin ich mit Geduldsarbeiten und Konstruktion beschäftigt... deswegen stockt es hier ein bisschen ... scratch

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Spantengerüst aufgefrischt...

Beitrag von MaFa am Do 06 Okt 2016, 15:33

Hallo zusammen,

nach sehr langen Stillstand geht es nun hier wieder mal etwas voran.

Das Spantengerüst des UWS zeigte im laufe der Zeit noch einige Schwachpunkte auf. Die Nahtstellen des Rumpfes arbeiteten und erzeugten nach einiger Zeit sehr unschöne Mikrorisse.



Diese hatte ich erst mal verspachtelt und gespritzt was aber auch nicht wirklich gut war. Mir kam dann die Idee die Spantenzwischenräume mit Watte auszufüllen und diese dann mit
Sekundenkleber zu härten.... Das wird richtig warm/heiß und dampft... Da kommt es zu einer Reaktion die ich so nicht erwartet habe... (Hexenküche Wink ) So was sollte man besser im Freien machen
und ich weiß auch nicht ob da noch mehr passieren kann (Selbstentzündung????) Hart ist es aber extrem geworden....

Auf Grund dieser Langzeiterfahrung mit dem Rumpf habe ich mich entschlossen das Spantengerüßt des UWS (Unterwasserschiffes) zu verbessern...
Das was dabei herausgekommen ist seht ihr hier auf diesen Bildern.






Hier sind dann schon die ersten beiden Horizontalplatten eingeschoben


Grüße
Martin
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Do 06 Okt 2016, 16:05

Die nächsten Bilder zeigen das nunmehr fertige UWS Spantengerüßt.






Hier die Ansicht der Wasserlinienplatte von oben gesehen wo sich wiederum die Spannten des ÜWS einsetzen.



Und so schaut das nun aus...






Grüße
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Alberich am Do 06 Okt 2016, 17:46

Hallo Martin!
Schön wieder von Dir im Forum zu hören.
Also ich denke, da ist kein Verzug des Rumpfes mehr möglich. Und gefährliche Experimente ersparst Du Dir auch.
Mit Gruß, Nick
avatar
Alberich
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : durchwachsen meist aber gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von fraclaphi am Do 06 Okt 2016, 21:51

Hallo Martin,

schön das es mit deiner vdT weitergeht. das Spantengerüst sieht sehr gut aus.

LG Frank
avatar
fraclaphi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Kurti am Do 06 Okt 2016, 22:15

Hallo Martin,

ich finde es gut das Du weiter machst das Spantengerüst sieht sehr gut und stabil aus ich hoffe das es deine Erwartung erfüllt.
avatar
Kurti
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meitens gut,wenn mich keiner ärgert

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Do 06 Okt 2016, 22:27

Hallo zusammen,

das Modul1 soll ja bis Ende des Monats fertig sein so das es bestellbar wird, also musste ich mich ins Zeug legen.
Bei der Konstruktion habe ich versucht alle mir bekannten Fehlerquellen auf diesen Weg auszuschließen.
Das Spantengerüst besteht aus über 275 Einzelteilen, ist dadurch aber unglaublich Stabil!

Es war nie die Frage ob ich weiter mache nur das Wann war durch persönliche widrige Umstände das Problem. Winker Hello

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Straßenbahner am Do 06 Okt 2016, 22:59

Hallo Martin,
das Spantengerüst sieht stabil aus, vor allem die Verarbeitung ist eine super Arbeit.
Da dürfte sich die Außenhaut nicht mehr verziehen.
Zu dem Sekundenkleber (Sicomet) kann ich nur folgendes sagen.
Wenn man etwas Sägemehl auf den aufgetragenen Kleber dazu gibt, entsteht eine Hitze die Rauchzeichen entstehen lassen.
Es brennt zwar nicht, aber die Klebestelle ist sofort fest. Das Holzmehl ist so etwas wie ein Katalysator der den Klebevorgang stark beschleunigt.
Wird bei Deinem Kleber das mit der Watte das selbe sein.

Gruß Helmut Winker 2
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Do 06 Okt 2016, 23:08

Hallo Helmut,
danke für das Lob.

das Zeug wurde dabei halt auch richtig heiß und das war wohl auch nicht gut für die Außenhaut, aber ich habe da im
Netz schon so was wie von Selbstentzündung gelesen kann aber vollkommener Blödsinn gewesen sein.
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am Do 06 Okt 2016, 23:36

Hi Martin ... schön, wieder von Dir lesen zu können ... Freundschaft

Dein überarbeitetes Spantengerüst wirkt überaus solide und stabil,
damit dürften Spanten und Außenhaut nun deutlich weniger "Bewegungsspielraum" haben,
als noch bei der vorherigen Version ...  Cool
Für den direkten Vergleich habe ich mir erlaubt, eines Deiner Bilder vom "alten" Spantengerüst hierher zu holen ...  Massstab



Ich drück' Dir die Daumen, daß der konstruktive Mehraufwand die gewünschte Wirkung erzielt!

Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am Fr 07 Okt 2016, 11:07

Hallo Jörg,

in jedweder Hinsicht erst mal vielen Dank. Winker Hello

Grade dieser vorher und nachher Vergleich macht es doch sehr schön anschaulich was ich da gemacht habe.
Ich hoffe auch das ich diese Verzugsprobleme damit in den Griff bekommen habe. Schließlich sollen die Modelle
ja dauerhaft und wertbeständig werden. Wink

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 14 Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten