Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Nach unten

Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 19:59

Hallo zusammen und Willkommen zu meinem Projekt der VDT (von der Tann)

Ich weiß jetzt werden so einige von euch denken was soll denn das die gib es schon von
einem anderen Mitbewerber. Richtig, aber ersten gefällt mir das Schiff und das Thema und zweitens
wird das ja dann eine komplette eigene LC Neukonstruktion.

Es soll ein Vollrumpf/Wasserlinienmodell werden und für so was fängt man ja bekanntlich
am besten bei Null an. Dafür habe ich mir selbst verschiedenste Pläne und eine menge
Photos des Schiffes besorgt.

Unter diesem Link geht es zur Wiki der VDT und dort könnt ihr bei Interesse so einiges Historisches
über des Kaisers Flagschiff nachlesen dort finden sich gute bis sehr gute Bilder des Schiffes.

Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Von_der_Tann


Also ging es wie bei jedem Schiff mit der Kiellegung los.
Dafür wurde der original Spantenriss (Bernhard&Graefe Verlag) der Tann hergenommen
und mit der Konstruktion begonnen. Das daraus resultierende Spantengerüßt der VDT seht
ihr auf diesen Bildern. Dies besteht aus insgesamt 28 Querspanten die auf der Wasserlinie
durch eine Grundplatte geteilt sind. (Wie man das halt so macht... Wink)
Die einzelnen Grundplattensegmente werden über Verbinder die gleichzeitig eine zentrier Funktion
haben miteinander verbunden. Dadurch ist es möglich das Modell entweder als Vollrumpf
oder Wasserlienenmodell zu bauen.












_________________
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von kaewwantha am 21.01.15 20:03

Hallo Martin,
da geselle ich mich doch dazu und schaue Dir über die Schulter.
Das Spantengerüst sieht schon mal gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von outcast94 am 21.01.15 20:05

Hallo Martin,


warum soll man denken das dies schon von anderen Erbauern gibt?
Ausser man kommt von Peter........

Ich möchte gerne mehr sehen und werde dich bei deinem Bb begleiten und staunen..... denn hab ja schon einiges gesehen was man mit Karton machen kann.............
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Cpt. Tom am 21.01.15 20:06

Hey coool, da bleibe ich doch mal dran.......sitze ja auch in der ersten Reihe und habe den vollen Blick. Deine Spanten sehen doch schon mal sehr gut aus und ich bin gespannt wie es weiter geht Very HappyVery Happy
Bis jetzt wirklich sehr sauber gebaut, sehr schön...!!!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 20:08

Hallo zusammen,

nachdem ich also nun das Spantengerüßt erstellt habe ging es an die Abwicklung der Aussenhaut.
Diese habe ich nicht mit einem 3D Programm sondern noch in ganz normaler Prototypen-handarbeit erstellt.
Ich bitte die nicht gerade „schönen“ Bilder dieser Arbeit zu entschuldigen, aber so sieht das nun mal bei der
„Erstbeplankung“ bei mir aus. Die Heck/Bugpartien habe ich mit Balsaholz gefüllt und in Form geschliffen,
dies bringt mir mehr Stabilität für die Abwicklung der Außenhaut. Die einzelnen Spannten werden längs mit
Papierstreifchen beklebt die ich bei Bedarf noch einschneide so das ich eine gute Klebefläche für die Außenhaut
bekomme. Nachdem die „Estbeplankung“ drauf ist wurde diese noch mit der Hand geschmirgelt um Unebenheiten
der Spanten auszugleichen. Danach wurde die zweite Außenhaut aufgebracht. Dort sieht man noch ab und zu
durch die kleinsten Spalten das Weis durchblitzen weil ich auf eine rote Lackierung der Erstbeplankung verzichtet habe.












Die Wellenaustritte habe ich in die Schiffshaut integriert da dies mir einfach besser gefällt als wenn ich diese auf den Rumpf aufklebe.






avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 20:11

Hallo zusammen,

Danke für euer Interesse ... den einen oder anderen kenne ich ja schon .....  Winker Hello

@oucast94
es gib da schon einen Bastelbogen eines andern Verlages...

Geht gleich weiter....


Zuletzt von MaFa am 21.01.15 20:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Cpt. Tom am 21.01.15 20:12

Hmmmm, das Du den weißen Untergrund nicht rot gefärbt hast finde ich nicht so schlimm, schlimmer finde ich die schwarzen Kanten. Da wäre es doch besser gewesen diese Kanten rot einzufärben.......Hmmmmmmm....!!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von outcast94 am 21.01.15 20:14

Abrollender Smilie Abrollender Smilie Abrollender Smilie Abrollender Smilie


sorry sei ma nicht bös,

hab mir nur nochmal die Bb´s angesehen und die dazugehörige Diskussion..............
Du weisst schon...... der, der nicht genannt werden darf.................


nein, spass mal kurz zur seite...... für mich als nicht kartonbauer sehr schön, denn ich glaube zu denken das Kartonbau sicher mehr erfordert als alles andere um eine 1a Qualität bzw Originalität zu zeigen.....
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 20:17

Hallo,
mittlerweile ist der Rumpf nun komplett geschlossen...









und das Batteriedeck ist auch schon vorbereitet.



Und auch die ersten Planken haben schon ihren Platz gefunden.



avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 20:23

Hallo zusammen,

@Cap. Tom
Die schwarzen Kannten sind durch den Laser beding. (Nur Geduld das wird dann alles noch ...) Wink

@Outcast94
Ja nu, der eine so, der andere anders, aber jeder wie er selbst möchte..... Very Happy Wink


avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am 21.01.15 20:25

Prima ... die Kaiserliche Marine - da schau' ich doch auch sehr gerne zu;
zumal schon der Spanten- und Rumpfbau einiges an noch kommenden Finessen erahnen läßt! Cool
Wünsche Viel Erfolg für Deine "Neubau-VDT", Martin! Freundschaft

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Frank Kelle am 21.01.15 21:21

Bin gespannt - hatte Deinen Namen bisher noch mit Eisenbahnen in Verbindung gebracht!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von kaewwantha am 21.01.15 21:55

Hallo Martin,
der Unterwasserrumpf sieht in meinen Augen Klasse aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 23:04

Hallo zusammen,

@Jörg: Gut erkannt... Wink

@Frank: Ich bemühe mich... Wink (Na ja ich versuch mich halt mal ein bisschen am Thema Schiff.)

@Helmut: Danke, ist meine erster...


Weiter ging es dann mit dem ersten Schornstein.

Auch hier lasse ich mal wieder nur die Bilder Sprechen da diese schön die Baureinfolge verdeutlichen....

















Manchmal sagen solche Bilder mehr als 1000 Worte.  Winker 2
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 21.01.15 23:15

Für die Dampfpfeife habe ich ein Stück Kabel mit Isolation verwendet...
Den Kupferdraht habe ich vorher noch brüniert um eine bessere Haftung der Grundierung zu erreichen.







Steigeisen sind zumeist in diesem Maßstab ein Problem das ich aber auf diese Art gelöst habe.
Durch die seitlichen Träger ist eine wesentlich bessere Führung gegeben und der Abstand der Steigeisen stimmt dann auch ohne das es eine Kamelbuckelkaravane wird...  Wink



Für die Pferdefüße habe ich mich zu dieser Lösung entschlossen weil es wesentlich "Vorbildgerechter" ist und ich denke die Wirkung ist durchaus Überzeugend.







Zu den großen seitlichen Rohren am Schornstein gibt es noch zu bemerken das diese aus 1mm Draht sind den ich aber zusätzlich mit dünnem Papier kaschiert habe.

Hier wird nun der letzte (obere) Draht der Fußpferde in die Ösen eingezogen.





Und so ist dann der Gesamteindruck des Schornsteines nach einer weiteren dünnen Grundierungsschicht....













avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Glufamichel am 22.01.15 0:16

Winker 2 Feine Sachen... Beifall Bin dabei Freundschaft
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 9:34

Hallo zusammen,

@Uwe:  Winker Hello

Die Heckkasematten sind nun auch vorbereitet und und die erste Anprobe der Heckbordwände
konnte beginnen.



Für die Bullaugen und derne Traufebleche habe ich mir auch was einfallen lassen ....
(Die Bordwand wurde mit einem Falzbein auf einem Mikrofasertuch vorgeformt was sehr gut ging.)





Die Traufebleche werden von der Rückseite durchgesteckt und mit Sekundenkleber verklebt.
Der zieht bis auf die Außenseite ein und härtet dann das Traufeblech durch.
Zum Schluss wird der Materialüberstand auf der Innenseite dann noch abgeschnitten.





Und so sieht das dann zur Probe angeheftet aus.....







Irgendwie ist der Bauchbindenlook des Rumpfes ja garnicht so "Sexy" ..... scratch
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 13:52

Hallo,

die Decks werden dann in dieser Qualität ausgeführt werden.
Was hier zu sehen ist mein erstes LC-Deck in 1:250 das ich in diesem Verfahren erstellt habe....



Das Deck wurde erst leicht mit schwarzen Pulverfarben bepinselt so das diese sich in den Fugen einsetzt und dann mit der Airbrush in dem hellen Sandton
überspritzt.... danach habe ich noch mal mit etwas Klarlack drüber genebelt und das war es dann.





Das Schiff bekommt damit also eine echte Decksstruktur und nichts plattes gedrucktes mit viel zu breiten und zu wenigen Planken.
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 16:16

Hi,

nun ein paar Bilder des zweiten Schornsteins...

Erst mal eine Übersicht über die bis jetzt verwendeten Bauteile.



Ich weiß das Bild ist nicht gerade toll aber zumindest Informativ.... Wink





Für die Außenhaut wurde dann ein Einschnitt vorgenommen so das die Haut schön hinter der abgerundeten Wulst verschwindet.



Gleich mal testen ob die Zwischenbodenplatte passt.



Ich habe hier nur nicht aufgepasst.... denn die Platte muss ja um 180° gedreht werden....
War aber schnell korrigiert und dann stimmt das auch.



Für den Probebau habe ich an der Unterseite die Verzapfung entfernt so das ich hier besser arbeiten konnte...



Diese Verstärkungswulst würde mir als Abwicklung ganz und gar nicht gefallen da diese dann meisten nicht richtig passen man sieht zu viel von
den Schnittkanten... Ist aber rein meine persönliche Meinung dazu... Winker 2
Also habe ich jetzt diese Lösung die ich dafür in diesem Maßstab als wesentlich besser erachte. Und mit der Feile sollte man ja als Modellbauer umgehen
können. Alternativ kann man da auch eine Minimot nehmen und mit den blauen Silikonschleifscheiben arbeiten das geht auch sehr gut ....



















Hier habe ich dann eines der Kühlrippenbleche(oder wie die auch immer heißen mögen) als Passprobe mal gewölbt und aufgelegt ...





avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Jörg am 22.01.15 16:40

Wahnsinn! ... das ist Modellentwicklung der Spitzenklasse! Bravo

Was da allein schon in diesem Schornstein an Details steckt
und das Deck und diese sauber geformte, fast nahtlose ÜW-Rumpfhülle ... shocked shocked shocked

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 20:03

Hallo zusammen,


@Jörg: Dankeschön ....  Freundschaft  (Hatte schon fast befürchtet das ich euch erschrekt habe.....)  scratch  


so habe ich den Schornstein weiter bearbeitet ...
Der eigentliche Schornstein hatte noch Fehler die ich beseitigt habe.
(bei einem LC-Modell muss ja alles auf Anhieb passen...)





Dieser wurde auf Stoß von innen und Außen mit Sekundenkleber verklebt....
Auf die Steckverbinder ist dabei dann zu achten...

Und die innere Schornsteinstrucktur musste ja auch noch grundiert werden.





Der Schornstein wird mit Hilfe dieser Steckverbinder Positioniert und schon mal etwas in "Form"
gebracht. Die nach unten herausragenden Steckverbinder werden dann mit Sekundenkleber verklebt.



nun kommt die Außenhaut dran...

















avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von outcast94 am 22.01.15 20:14

Hallo Martin,

schaut sehr beeindruckend und auch filigran aus................

gefällt mir ausserordentlich gut.................... Cool
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von kaewwantha am 22.01.15 20:59

Hallo Martin,
das sieht sehr gut aus.
Aber ist das grau nicht etwas zu dunkel.?
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 22:54

Hallo .....
danke für euer Interesse und Zuspruch. Very Happy

@Outcast94:  Alles Gute ... Kuchen  

@kaewwantha: Das ist doch nur die Grundierung ... Farbe kommt dann noch. Wink
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von MaFa am 22.01.15 23:14

Hallo,

auch hier mussten natürlich wieder die Ösen für die Fußpferde drann...











In die Ösen wurde natürlich wieder der bewährte Draht eingezogen...



Hier der Blick auf die kleine 2,7*2,3mm messende Plattform.





Der Draht musste durch die Streben der Plattform gefädelt werden was aber ganz gut ging....



Das Gitter ist hier nicht perfekt durchbrochen fällt aber nur bei einer wirklich extremen Punktuellen Makroaufnahme auf.
Das kann sich aber durch das Grundieren und den Farbauftrag noch minimal Relativieren...

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Des Kaisers Flaggschiff "Von der Tann", M 1:250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten