Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Punkel am Fr 20 Feb 2015, 15:08

Hi Jörg,

Danke für die Erklärung.
Die Holznachbildung sieht auch jetzt schon toll aus, obwohl Du damit noch gar nicht fertig bist.

P.

Punkel
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am Sa 21 Feb 2015, 19:05

Heute wurde nun die Lasur auf den Rumpf gespritzt ... und muß trocknen!

Vorab kann ich Euch aber schon mal das Ergebnis am fertigen Propeller zeigen ... Very Happy

- Holzstruktur mit Ölfarben auf den zweifarbig angelegten Laminierungsschichten angelegt
und mit selbstgemischter, glänzend dunkelbrauner Lacklasur überspritzt ...



An der Unterseite der Oberen Tragfläche wurde damit begonnen, dieTarnstoff-Decals aufzubringen ...



Der Braun gespritzte Untergrund tut seine Wirkung und mildert die grellen Farben der Decals schon merklich ab,
wie man im Vergleich mit dem darunter liegenden Decalbogen erkennen kann.

Bis auf die separaten Querruderflächen sind die riesigen Decals für die Obere Tragfläche einteilig ausgeführt ...
Um das Aufbringen zu erleichtern, wurde das Motiv auf einer der diagonalen Nahtlinien geteilt. Very Happy

Weiter dann morgen? ... wenn der überlasierte Rumpf trocken ist ... Cool


Gruß - Jörg -  Wink


Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von eydumpfbacke am Sa 21 Feb 2015, 20:00

Hallo Jörg,

tolle Arbeit, die du da zeigst.Bravo Wie geil Zehn

Chapeau Gentleman
avatar
eydumpfbacke
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Lützower am Sa 21 Feb 2015, 23:22

Kann mich Reinhart nur anschließen. Tolle Arbeit! 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Goa'uld ?!

Beitrag von Jörg am So 22 Feb 2015, 20:00

Danke, Reinhard und Hans-Werner ... Freundschaft

Es wird Zeit, nun auch endlich einmal das im Modell nachgebildete Vorbild vorzustellen ... Very Happy

Ein altes Foto vom Mai oder Juni 1918 zeigt Lt. Kessler von der Kampfeinsitzerstaffel (Kest) 4b
vor seinem Siemens-Schuckert D.III, D.1611/18.
Kest 4b war eine im Heimatschutz eingesetzte Staffel und war im Mai 1918 auf dem Flugplatz Freiburg stationiert.
Der Pilot trägt hier einen Sitzfallschirm, den Rumpf der Maschine mit der taktischen Nummer 6 ziert ein Schlangenmotiv.


Bildquelle: flyingmachines.ru (Bild gemeinfrei)

Solche und ähnliche Schlangenmotive finden sich mehrfach auf WWI-Jagdflugzeugen,
mich erinnert dieses Motiv immer irgendwie an einen Goa'uld, diese Symbiontenwesen aus Stargate ... shocked  shocked   shocked

Wie auch immer ... der heutige Bastelsonntag war recht ergiebig ...  Very Happy

Nach dem Herausschleifen einiger Staubkörperchen aus der Lacklasur und dem anschließenden
Aufpolieren der Oberflächen konnten dann auch schon Decals aufgebracht werden ...

Gesamtansichten Rumpf mit angestecktem Propeller ...





Detailansicht- die Holzstruktur ist auch unter der Lasur noch schwach, aber deutlich erkennbar ...  Massstab



Unterseitenansicht mit den Tarnstoffdecals ...



Mit im Bild, mein unentbehrlicher Helfer beim Aufbringen dieser großflächigen Decals ... Revell Decal Soft Very Happy
Auch an der Unterseite sieht man noch sehr schön die unter der Lasur liegende Holzstruktur ...



Wenn sich die vom Softener strapazierten Decals erholt haben, können auch die restlichen Flächen "tapeziert" werden ...


- bis dahin ... Gruß - Jörg - Cool



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von maxl am Mo 23 Feb 2015, 10:53

Jörg - ich bewundere, was du da zauberst... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am Mo 23 Feb 2015, 23:51

Oh ... Danke, Michael ...
- aber dieses Kompliment kann ich umgehend an Dich zurück geben! Cool

Diese Woche "klemmt's" leider wieder ein bisschen ... wegen Spätschicht - da wird nicht viel ...



Der Decalbogen beinhaltete übrigens diese drei Markierungsvarianten für das Modell ...



Die bunten Vögel der Asse Ernst Udet und Hermann Vallendor im prestigeträchtigeren Fronteinsatz bei den Jasta's
machen vielleicht optisch mehr her ...  mir hatte es aber gleich die bescheidener dekorierte Maschine des Piloten Kessler
(nicht einmal mehr der Vorname ist bekannt) im "nachrangigen" Heimatschutzeinsatz bei Kest 4b angetan ...  Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von MaFa am Di 24 Feb 2015, 15:31

Hallo Jörg,

wirklich sehr schön gelungen!

Die Tarnnassschieber habe ich in solch einer Art(Dimension) bislang noch nicht gesehen
und konnte mir das als sehr schwierig vorstellen. Die Holzlasur ist als solches auf Plastik
ebenfalls neuland für mich und ich bin froh mal wieder über den Tellerrand geschaut zu haben.

Haste alles bis jetzt Prima hinbekommen! Massstab
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von didl am Di 24 Feb 2015, 18:54

Die bunten Flieger gefallen mir sehr gut.

Eine tolle Holznachbildung 2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am Mi 25 Feb 2015, 00:06

Danke Euch ... Freundschaft

Vor allem die großen Lozenge-Decals waren viel leichter zu handhaben, als angenommen! Very Happy
Ich hatte aufgrund älterer Berichte ja schon befürchtet, daß die Decals empfindlich und brüchig sind! Suspect
Diese Befürchtung hat sich zum Glück nicht bestätigt - die Qualität der Decals ist top
und der Weichmacher tut sein Übriges dazu ...

Aber um hier einem eventuellen Irrtum (?) vorzubeugen, Martin ...

Das ist keine Holzlasur als solche auf Plastik ...

Die Holzstruktur wurde ja mit Ölfarben auf  Enamel-Farbe (Emailfarbe) angelegt.

Darüber kam eine lasierende (= durchscheinende) Schicht aus glänzendem Enamel-Klarlack,
der mit etwas dunkelbrauner Enamel-Farbe vermischt war.
Der geringere Braunanteil färbt zwar den Klarlack ein, erzielt aber keine deckende Wirkung beim Auftragen,
sondern wirkt transparent/lasierend - eben als Lasur, die den Untergrund noch durchscheinen läßt.

Also bitte möglichst keine handelsübliche Holzlasur auf Plastikmodellen ausprobieren ...  Wink

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Gast am Mi 25 Feb 2015, 01:20

Hallo Jörg ! Deine Arbeiten sind für mich der HAMMER !Ganz große Klasse,wie Du alles umsetzt.
Holzpropeller bewunder ich immer wieder im TONDERN-ZEPPELINMUSEUM,wo mein Sohn und ich etliche Schiffsmodelle,die das Museum geschenkt bekamen,reparierten.Riesige Zeppelin-Props zeigen wunderbare Holzmaserungen und Formen.
Auf dem Friedhof in Bad Hersfeld sind auf Gräbern alter Flieger etliche Holzpropeller .Mein Großvater der Bildhauer liegt dort,ein Freund hat ihm eine"Plaureuse"ans Grab gestellt.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am Mi 25 Feb 2015, 09:48

Danke, Edmund - machst mich ja ganz verlegen ...

Ja, ich mag die Optik dieser alten Holzpropeller auch sehr, konnte solche auch schon "live"
an Oltimerflugzeugen zu einigen Flugschauen bewundern ... Cool
und mein Automechanikermeister hat in seinem Büro ein originales WWI-Propellerfragment hängen,
in dessen Nabe eine Uhr eingelassen ist ... sind immer wieder beeindruckend und schön anzusehen,
diese vielschichtigen hölzernen Meisterwerke!  Very Happy
Diese Charakteristik versuche ich eben auch am Modell herauszuarbeiten ...   Massstab

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Strafarbeit ...

Beitrag von Jörg am Do 05 März 2015, 19:11

Okay ... die restlichen Tarnstoffdecals waren unterdessen auftapeziert worden;
jetzt steht Strafarbeit an!   Roofl   ...... für WAS eigentlich???

Die Rippensicherungsbänder müssen aufgebracht werden ...



die Bänder werden mit 1mm Tarnstoffdecalstreifchen dargestellt, die selbst zugeschnitten werden müssen.

Mit viel Geduld hab' ich heute gerade mal die Unterseite der oberen Tragfläche geschafft;
das reicht! - jetzt muß ich erst mal was anderes machen ...

Weiter demnächst ... Gruß - Jörg - Wink


Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von didl am Do 05 März 2015, 20:13

Sieht sehr schön aus.
So eine Jagdmaschinen macht was her.
Zu was waren denn die "Sicherungbänder"? Wurden die mit den Spanten vernäht?
Ich habe es leider nur zu 1:72er Modellen gebracht Very Happy
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am Do 05 März 2015, 20:32

Ja, Dieter so ähnlich ... die Stoffbespannung wurde auf den Rippen vernäht,
zum Schutz dieser Nähte wurden solche Bänder aufgebracht und das Ganze dann
mit Cellon-Lack versiegelt.

Hier sieht man die Bänder recht gut, weil ja bedruckter Tarnstoff verwendet wurde;
bei Tragflächen mit einem Farbanstrich wären die Bänder optisch weniger auffällig.

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von gipsy the barbet am Fr 06 März 2015, 07:44

Entlassung steht bevor,....... Strafarbeit hervorragend gelöst Jörg Very Happy Cool
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von MaFa am Di 28 Jul 2015, 10:24

Hallo Jörg,

zwar ist mein Antwort etwas verspätet, aber sie kommt .... Wink

Das mit der "Lasur" war mir schon klar das es sich dabei natürlich nicht um echte Lasur handelt.
Umso mehr gefällt mir das es dir dabei gelingt dem Plastik auf diese Weise ein absolut glaubhaftes
Holzfinish anzulegen. Seher Schön! Cool

Bin gerne weiterhin hier dabei ...
LG
Martin
avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten