Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Erkenntnisse ...

Beitrag von Jörg am Mi 21 Jan 2015, 18:46

Danke für Euer Interesse - und nicht, daß Ihr denkt, hier geht nix mehr weiter ... Razz

Zwar keine großen Fortschritte, aber immerhin etwas ...  

Es war, wie schon gewohnt, viel anzupassen und zu verschleifen;
die Oberflächen vieler Bauteile sind zudem nicht glatt, sondern irgendwie ... grisselig  Rolling eyes
Jedenfalls ist die Nase samt Motor nun fest mit dem Rumpf verklebt ...



Irgendwie wollen aber der Rumpfquerschnitt und die daran anzufügenden Bauteile
(Motorverkleidung, obere und untere Verkleidung) partout nicht so recht schlüssig zusammenpassen.
Das Unterfüttern der oberen Verkleidung hilft zwar, kann das Problem aber nicht vollständig lösen ... Suspect



Mal sehen wie sich diese "Problemzone" dann weiter entwickelt ...

Dann hatte mir keine Ruhe gelassen, daß in etlichen älteren Bauberichten des Roden-SSW D.III
im Web von 'beim Aufbringen zerbröselnden Decals' die Rede war ... shocked
- angesichts der riesigen, zu verarbeitenden Decalflächen eine nicht unerhebliche Sorge ...



Ebenso meine ich, irgendwo gelesen zu haben, daß die Decals nicht ganz decken,
also den jeweiligen Untergrund etwas durchscheinen lassen. Da mir die Farben der Lozengetarnung
sowieso etwas zu "grell" erscheinen, dürfte also ein dunkler Grundfarbauftrag vor dem Aufbringen
der Decalelemente nicht verkehrt sein ... scratch

Ich hab' das nun einfach mal an den Tarnstoffbezügen der Räder ausprobiert:
Grundanstrich mit glänzendem Dunkelbraun und dann die Decals drauf ...  

Ergebnis ... Die Decals lassen sich mit warmen Wasser anstandslos aufbringen und passen sich mit Hilfe
von Decal Soft sehr schön den Gravuren an. Auch der dunkelbraune Grundanstrich entfaltet seine Wirkung;
die Tarnfarben erscheinen nun schon deutlich abgedämpfter, als noch auf dem hellen Trägerpapier ...



Die Hauptsorge scheint also unbegründet zu sein, Roden hat anscheinend das Problem der
zerbröselnden Decals zwischenzeitlich beheben können. Very Happy

Damit sind ein paar wichtige Erkenntnisse gewonnen worden
und die Eckpunkte für das weitere Vorgehen können abgesteckt werden ... Cool


Weiter dann wieder ... demnächst! ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Mi 15 Jul 2015, 23:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Glufamichel am Do 22 Jan 2015, 00:32

Hallo Jörg,
so sieht diese doch eigentlich recht poppig wirkende "Tarnung", nun doch nicht mehr so wild aus. Als ich die Lozenge Tarnung das erste mal sah, hatte ich mich schon ein wenig über dieses Tarnmuster gewundert...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Problemzone ...

Beitrag von Jörg am So 01 Feb 2015, 18:29

An der "Problemzone" Bugbereich wurden großflächige Ätzteile verarbeitet ...



Die beiden Panels direkt hinter den großen Ätzteilen mußten komplett mit Klarsicht-Plastiksheet
aufgefüttert werden, um hier "fließendere" Linien nach vorn und hinten zu erhalten.
Klarsichtplastik deshalb, um die darunter liegenden Löcher und Markierungen
zum Aufbohren wieder genau lokalisieren zu können.

Seitlich am Rumpf befinden sich Revisionspanels, die ebenfalls mit Ätzteilen überklebt werden.
Die kleine Lufthutze mußte etwas versetzt werden, damit sie mit dem Ätzteil zusammen paßt.



Naja ... ganz schönes Flickwerk, das Ganze ...  Suspect
Hier und da noch ein bisschen ausbessern, dann kann endlich Farbe d'rauf ... Cool

Bis demnächst ... Gruß - Jörg -  Wink


Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Cpt. Tom am So 01 Feb 2015, 18:46

Ich finde das Du die Problemzonen doch ganz gut gelöst hast und ich bin auf die Farbgebung gespannt Very Happy
Die Räder sehen ja schon einmal sehr interessant aus....!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von maxl am So 01 Feb 2015, 19:03

Gerade wie du das "Flickwerk" bewältigst, ist bewundernswert, Jörg! Sieht alles sehr authentisch aus! Glückwunsch! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von MaFa am Mi 04 Feb 2015, 23:36

Hallo Jörg,

meine Plastikmodellbauzeit ist schon sehr sehr lange her.....
Habe damals nur aus den Kasten gebaut und erst im Mobabereich angefangen Häser minimal zu supern (Patina, Washing, etc.).

Das was du hier zeigst ist schon mal wieder ein Zungenschnalzer .... Cool
An Ätzteile in diesem Bereich musste ich mich erst gewöhnen, aber die kommen Prima! Massstab
Deine Farbgestaltung im Cokpit ist schon "e lecker Mädsche..." Cool Cool Cool
Werde dir also ab und an auch hier etwas Gesellschaft leisten....
Und auf die Nassschieberorgie bin ich jetzt schon gespannt..... scratch

avatar
MaFa
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut... ;)

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Lützower am Do 05 Feb 2015, 07:08

Hallo Jörg,

bewunderungswürdig! Wenn ich die Münze neben dem Modell seh, kann ich zumindest erahnen, was das für eine Leistung du hier bringst. RESPEKT! Das ist wirklich Modellbau vom Feinsten.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Missing Part ...

Beitrag von Jörg am Do 05 Feb 2015, 23:30

Danke für Euer Interesse und Euren Zuspruch ...  Freundschaft

- und ich hab' momentan leider gar nix weiter am Siemens Schuckert vorzuweisen,
als den ersten, partiellen Farbüberzug für alle Verkleidungsteile, die am Vorbild aus Metall bestanden ...



Nicht perfekt, aber das Flickwerk aus Plastik- und PE-Teilen
wirkt "mit Faabe druff" nun zumindest schon etwas homogener ...  Suspect

Der restliche Rumpf der Maschine war komplett mit Sperrholz verkleidet;
den nächsten Farbauftrag bildet dann die Grundfarbe für den "Naturholz-Look".

Vor dem Lackieren ist mir aufgefallen, daß ich offenbar ein winziges Teilchen verloren hab' ...  shocked
- ein winziges, gebogen trichterförmiges "Etwas", das hinter die beiden Tankstutzen gehört ... offenbar die Benzin-Uhr!
Die Bauanleitung liefert dafür keinen Einbauhinweis, auch auf der Teileübersicht der Gießrahmen
kann man das Teilchen bestenfalls erahnen ...
auf den Zeichnungen zu den Montageschritten ist das Teil einfach plötzlich "da";
mein's ist jedoch "weg" - offenbar mit einem 'vermeintlich leeren' Gießrahmen entsorgt.  Rolling eyes

Da werd' ich dann notgedrungen ein Ersatzteilchen machen müssen ...  Very Happy
wo ich doch diesen kleinen, feinen Instrumenten-Decalbogen von airscale hab',
der selbstverständlich auch passende Zifferblätter für Benzin-Uhren bereithält ...  Cool

Bis dahin dann wieder ... Gruß - Jörg -  Wink


Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

MON CHÉRI ...

Beitrag von Jörg am So 15 Feb 2015, 14:29

Kleines Update ...  Very Happy

Das Seitenruder ist glänzend elfenbeinfarben, die Tragflächen mit Braun als Grundlage
für die Tarnstoffdecals gespritzt worden. Hab' mich hier für ein etwas helleres Braun
als in den vorhergehenden Versuchen an den Rädern entschieden ...



Der Rumpf hat den Grundfarbanstrich für die Holznachbildung erhalten.
Das wurde mit dem Pinsel gemacht, denn die leichten Oberflächen-Unregelmäßigkeiten
der Pinselstriche sind hier durchaus erwünscht ...




Weiter dann wieder ... demnächst ... Gruß - Jörg - Cool



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von maxl am So 15 Feb 2015, 17:07

Hallo Jörg - dein Umgang mit Farbe: absolut professionell und immer wieder eine Augenweide! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Cpt. Tom am So 15 Feb 2015, 17:18

maxl schrieb:Hallo Jörg - dein Umgang mit Farbe: absolut professionell und immer wieder eine Augenweide! Gruß Michael (maxl)

Dem kann ich nur zustimmen Jörg, einfach nur Klasse.
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Jörg am So 15 Feb 2015, 17:34

Danke Euch ... aber bitte keine Vorschuß-Lorbeeren,
denn der schwierige Teil, die Holzstrukturen, kommen ja erst noch ...

Guß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von maxl am So 15 Feb 2015, 18:05

O.k., Jörg, die Vorschusslorbeeren werden auf der Stelle zurückgenommen, wenn es denn der Qualität des Endergebnisses dient... Ich habe da allerdings eher geringe Bedenken! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von didl am Mo 16 Feb 2015, 17:40

Wir lehnen uns gemütlich zurück und lernen einfach ein bischen von Dir Very Happy

Ein super Modell Jörg Zehn
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Zwischenstand ...

Beitrag von Jörg am Mi 18 Feb 2015, 19:38

Danke für Euer Interesse ... und Euer Vertrauen in meine Fähigkeiten ... Freundschaft
Aber - so sicher wie IHR, daß das am Ende alles so wie angestrebt gelingt,
bin ich mir selbst manchmal ganz und gar nicht ... Razz

Naja ... schau'n wir erst mal den derzeitigen Stand an ... Very Happy

Auf den "Sperrholz-Rumpf" ist mit Ölfarben eine Holzstruktur aufgetragen worden ...



Die Strukturen sind bewußt etwas "kräftiger" angelegt und es wurde versucht,
die einzelnen Rumpfpanele alle etwas unterschiedlich zu gestalten.



Auch die Unterseite ist fast vollständig mit "Sperrholz" verkleidet ...



Die Ölfarbe darf jetzt erst einmal schön trocknen, danach soll ein lasierender Überzug
mit glänzendem Dunkelbraun aufgetragen werden.
Dazu wird einfach glänzender Klarlack nach Gefühl mit etwas Dunkelbraun vermischt.

Die Strukturen sollen dann, wie am Vorbild, höchstens noch schwach
am dunkel lasierten Rumpf zu erkennen sein ... DAS ist jedenfalls der Plan!  Very Happy


Bis demnächst dann wieder ... Gruß - Jörg -  Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Mi 18 Feb 2015, 20:16 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Korrektur ;-)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Cpt. Tom am Mi 18 Feb 2015, 19:58

Jörg schrieb:Danke Euch ... aber bitte keine Vorschuß-Lorbeeren,
denn der schwierige Teil, die Holzstrukturen, kommen ja erst noch ...

Guß - Jörg - Wink

Ha ha ha....wusst ich´s doch....alles wird gut und die Vorschuß-Lorbeeren waren schon richtig platziert Very HappyVery Happy
Einfach klasse, mehr fällt mir dazu nicht ein.....!!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von gunnar2 am Mi 18 Feb 2015, 22:05

Hallo Jörg,

die Holzstruktur ist Dir sehr gut gelungen Einen Daumen
Das steht mir demnächst auch noch bevor. OhhGraus
avatar
gunnar2
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Lützower am Mi 18 Feb 2015, 22:26

Hallo Jörg,

kann mich meinen Vorrednernschreibern nur anschließen. Die Sperrholzoptik ist dir hervorragend gelungen und man sollte dabei nicht vergessen, wie "groß" dieser Flieger ist. 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von OldieAndi am Mi 18 Feb 2015, 23:08

Wow!! Staunender Smilie

Hallo Jörg,

ein tolles Ergebnis! Ich staune und bewundere Deine Fähigkeiten.

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von gipsy the barbet am Do 19 Feb 2015, 08:41

Deine Holzstruktur ist echt gelungen Jörg Bravo
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von maxl am Do 19 Feb 2015, 10:25

Da kann ich mich nur anschließen, Jörg: MEISTERHAFT!!! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Uwe K. am Do 19 Feb 2015, 11:24

Schaut aber mal so was von toll aus - einfach klasse....
avatar
Uwe K.
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von hans01 am Do 19 Feb 2015, 11:49

Hallo Jörg
na das ist ja mal ne Hausnummer. Sieht sehr überzeugend aus. Ich würde die schon so lassen wie sie jetzt ist. Mal ganz davon abgesehen das ich das so eh nicht hinbekommen würde.
Respekt, Respekt.
Bin dann ja mal auf den weiteren Verlauf gespannt.

VG.
Hans

hans01
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer mit Volldampf Voraus.

Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Punkel am Do 19 Feb 2015, 16:28

Hi Jörg,

Die holzstruktur ist Dir richtig gut gelungen.

Hast Du die mit einem Flächen Borstenpinsel mit Ölfarbe aufgetragen?

P.

Punkel
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Laminierungsschichten an Holzpropellern ...

Beitrag von Jörg am Do 19 Feb 2015, 21:47

Danke Euch ... aber der Rumpf ist ja noch gar nicht fertig ... die dunklere Lasur kommt auch noch d'rauf!  Wink

Hallo Phillip (Punkel) ...
die Ölfarben sind mit einem normalen, etwas dickeren, alten Pinsel streifig aufgetragen worden.
In mehreren Durchgängen wurde die Struktur dann immer weiter ausgearbeitet und "verfeinert".
Dabei kamen Umbra gebr. und ein warmer Gelbton, mit Revell-Verdünnung vermalfähig eingestellt, zum Einsatz.

Der Pinsel, den ich zum "Strukturmalen" verwendet habe, liegt hier mit im Bild ...  Very Happy



Am Propeller wurden die Laminierungs-Schichten vorgemalt;
das ist nicht so exakt geraten wie gewünscht und wird noch etwas nachgebessert.
Auch hier wird dann mit Ölfarbe noch "Struktur" angelegt und das Ganze dann ebenfalls wieder dunkler überlasiert.

Soll dann ungefähr so aussehen wie die Propeller an der Revell SPAD XIII und der Academy Sopwith Camel ...

   

Aber das kommt alles erst noch! ... weiter dann wieder demnächst ...


Gruß - Jörg - Wink


Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Siemens Schuckert D.III / M 1:32

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten