Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Seite 3 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 15  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Di 19 Aug 2014, 17:26

Gar nicht übel ... das müßte man mal im Zusammenhang mit dem Schiff sehen,
um die Färbung und ihre Wirkung im Gesamtbild besser einschätzen zu können ...
Ich denke, Du bist da auf dem richtigen Weg, Steffan ...  Cool 

Gruß - Jörg -  Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Figurbetont am Di 19 Aug 2014, 17:55

Hi Steffan, 

meiner Ansicht nach ist das genau die richtige Färbung.
So lange Bahnen haben die garantiert damals einzeln
färben  müssen, allein schon wegen der größe.
Da waren hundertprozentig Farbunterschiede in den Bahnen.  

also sehr überzeugend, das was du hinbekommen hast.

weiter so, ich guck zu...

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 19 Aug 2014, 18:15

Hi, denke die Farbe ist schwer zu erkennen, ich habe mal mit einem einfachen Program versucht die Farbe anzupassen... schwierig. Der Stoff ist etwas roter...



Ich werde vielleicht morgen mal im Freien etwas versuchen... ach ich sehe gerade das Segel ist falsch herum zu sehen ist die Rückseite... der dunkle Streifen soll auf keinen Fall dunkler werden. Denke das ist der dunkelste Ton.
LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 19 Aug 2014, 18:29

Hi Steffan,

gefällt mir gut. Besonders, dass die Bahnen nicht einheitlich sind sondern leicht gefleckt oder gescheckt, wirkt realistischer. Ich denke, du wirst noch ein wenig ausprobieren.
Wenn es ein gebrauchtes Segel sein soll, würde ich noch ein paar dunklere Stockflecken "einbauen". Meist "färbt" auch der Mast ab, wenn das Segel nass ist, da sieht man dann deutliche Spuren. Ähnlich an den Stellen, die beim Reffen das Unterliek bilden.
Die unterschiedlichen Bahnen im ähnlichen Farbton sehen toll aus.
Bin gespannt, wie`s weiter geht.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 19 Aug 2014, 19:15

Danke, Kurt,

ich denke ich werde erstmal noch versuchen die Bahnen etwas mehr anzugleichen, besonders die eine Dunkle ist mir ein Dorn im Auge, na das ist übertrieben, vielleicht ein Haar in der Suppe, dann kommt das Liektau. Ich überlege ob die Doppelung bei den Reffs reicht oder ob da nicht auch ein tau sein muss schließlich sitzen da ja auch Schlaufen etc. dran. Mal sehen wie und ob das geht... Dann wollte ich zum Schluss (wenn ich dann noch Nähen mag, ein Diagonales Netz auf die Vorderseite anbringen... Es gibt ja kaum verbindliche Quellen wie die Segel ausgesehen haben. Es gibt einen Stein (der wird in dem Film gezeigt, den Du empfohlen hast, "Die geheimnisse der Wikinger" glaube ich. Da sind diagonale Muster zu sehen. Ich dachte immer das könnten Seile sein, die das Tuch stabilisieren. In dem Film wird aber spekuliert das es Diagonale Stoffbahnen gewesen sein könnten. Hab auch von Experimenten gelesen, wo mann die einzelnen Stoffbahnen einfach verwoben hat, also wie ein Korbgeflecht. Das verwegene Segel soll gut funktioniert haben, da es sich das Gewebe, bei viel Wind, gedehnt hat und sich somit kleine Löcher geöffnet haben, die die Kraft aus dem Segel nahmen... Wie auch immer, so ein Segel wollte ich nicht bauen, aber das Netz vielleicht...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von karl josef am Di 19 Aug 2014, 19:42

also steffan,finde das der anfang schon mal klasse aussieht  Cool 
und die segel wurden doch aus verschiedenen teilen zusammen(geflickt) gesetzt,also warum solten die farben nicht auch unterschiede haben(durch unterschiedliche lebensdauer,beanspruchung)ich finde insgesammt etwas dunkler,dann past es zum rumpf  Winker 2  
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Di 19 Aug 2014, 19:57

Ich find' auch, daß das farblich schon recht gut mit dem Schiff harmoniert ... und darauf kommt's ja an!  Very Happy 

Ich weiß nicht ... vielleicht über alles noch einen ganz leichten Grauschleier legen  Question 
... aber wirklich nur einen Hauch ... das könnte eventuell die einzelnen Bahnen
soweit egalisieren, daß der Gebrauch als Ganzes (eben als Segel) herauskommt ...  scratch 

Ich wüßte jetzt auf Anhieb allerdings nicht, wie man das bewerkstelligen könnte;
vielleicht in einem Bad in sehr stark verdünntem "Grau" ...  Question 

Aber eigentlich find' ich's auch jetzt schon gut!  Cool 

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 19 Aug 2014, 20:05

... es wird sicher noch dunkler, aber ich bin da etwas vorsichtig. So rein optisch ist der Rumpf an sich schon eine schöne Sache, schöne Linien und eine ausgewogene Form. Durch das Segel sieht man nur noch die Hälfte... eigentlich ändert es nichts ob das Segel hell oder dunkel ist... aber so schwärzlich wie der Rumpf soll es nicht werden, sonst sieht das Modell ein Kneipen-Modell aus...
Es gab hier in Hamburg eine Destille, die stolz darauf war seit 120 Jahren nicht (richtig) renoviert worden zu sein. Alles in dunkelbraun verraucht, etwas schief und total Kult... Oben auf einem Brett stand ein schwarzes Schiffsmodell (war bestimmt mal anders) ... Black-Peal artig... mit Spinnweben. Also so dunkel will ich mein Modell nicht machen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Di 19 Aug 2014, 20:14

Nein, nein, Steffan ... ich meinte nicht dunkler, sondern eher ein ganz leichter, heller Grau-Schleier;
so wie von Salzwasser und Sonne gebleicht, leicht vergraut ...  Very Happy 

Gruß - Jörg -  Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Seewolf am Di 19 Aug 2014, 20:18

Hallo Steffan
hoffe mal das hilft dir etwas weiter, etwas weiter unten auf der seite sind Fotos, die ersten drei sehen recht interessant aus
Code:
http://www.vikingeskibsmuseet.dk/de/bootswerft/


Zuletzt von Seewolf am Di 19 Aug 2014, 20:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 19 Aug 2014, 20:18

... Hallo Jörg,

es wird ein Experiment werden... Den Grauschleier hab ich auch im Auge... entweder waschen und ausspülen oder ein vorsichtiger Einsatz von etwas Pariserblau-Pigment. Das sollte die Farbe brechen und die Farbe wird neutraler, grauer. Aber zu viel und das Segel ist blau... und das geht auch nicht so leicht raus.... das Blau ist viel mächtiger als die Erdfarben die ich bis jetzt eingesetzt habe... Zum Glück habe ich noch genug Stoff um ein zweites Segel zu nähen.... aber ich muss sagen, das ist absolut nicht meine erste Option. Ich hoffe auf Erfolg! ... wie heißt es wenn man beim Tennis eine Angabe gleich in einen Punkt verwandelt... As?, also das hätt ich jetzt gerne...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von maxl am Di 19 Aug 2014, 20:35

Hallo Steffan - ich bin wirklich begeistert von der Farbgebung deines Modells (von der modellbauerischen Ausführung sowieso). Das Segel setzt dem allen die Krone auf. Das "Patinieren" von Oberflächen ist eine Kunst für sich. Übung macht sicher den Meister (wieder einmal!), Probieren geht bestimmt über Studieren, aber es gehört auch ein gutes Farbempfinden dazu. Ich habe mich an so etwas noch nie herangetraut! Deshalb kann ich nicht wie Jörg (der das mit der Farbgebung ja auch so beneidenswert gut drauf hat!) irgendwelche Tipps beisteuern. Aber ich kann mich über das Ergebnis freuen! Sieht so aus, als ob es auf deiner Baustelle bald nichts mehr zu tun gibt!? Hast du schon ein neues Projekt im Auge? Nochmals meine Anerkennung zu deinem außergewöhnlichen Modell! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Di 19 Aug 2014, 20:44

Wie auch immer Steffan ... Ich drück' Dir jedenfalls die Daumen, daß dabei nichts schief geht;
es steckt ja schon so viel Mühe allein im Segel ... Waschen/Spülen klingt noch am ... sichersten  Question 

Gruß - Jörg -  Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Figurbetont am Di 19 Aug 2014, 20:51

waschen ? oder wässern...ich weiß nicht so recht, 
Steffan  hat die Segel mit Pigmenten gemalt....
die würden sich beim wässern auflösen....an einem Probestück
erstmal probieren.
Ich würde mal wieder meine Pastellkreide Farbe weiß nehmen und das ganze 
einstauben und mit Fächerpinsel verreiben...

also ganz persönlich..ich würd farblich garnix mehr dran machen, 
da die Pigmente die auf dem Segel drauf sind in einiger Zeit sowieso 
etwas blasser werden durch das Tageslicht.
Höchstens noch paar Details wie Stockflecken und Verschmutzungen, 
Abfärben des holzes wo der Mast dranschlägt.
  
schwierig, aber spannend, Steffan.

liebe grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Di 19 Aug 2014, 21:07

Da spricht ein Praktiker mit Erfahrung ...

Stimmt ... Pigmente ... Weiß oder 'fast weißes' Grau könnten den Effekt bringen, das Pariserblau auf keinen Fall!

Wahrscheinlich ist "So lassen" und auf die natürliche Alterung/Bleichung vertrauen wirklich das Beste.  Very Happy 

Apropos ... Du wolltest zwar keine Bindemittel benutzen,
aber müsste die Pigmentfärbung nicht doch eigentlich noch irgendwie fixiert werden Question

Gruß - Jörg -  Wink 

avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Figurbetont am Di 19 Aug 2014, 21:18

die Pigmente kann man wunderbar mit Pastellfixativ
fixieren...
gibts als spray...und fixiert die Pigmente endgültig grifffest, aber nicht abriebfest.
aber vorsicht, das Fixativ macht die Farben etwas dunkler.
   
bei reinen Pastellfarben zb. von Schmincke ist keinerlei bindemittel
drin, da muß man fixativ benutzen.
Aber die MIG Pigmente z.B. enthalten relativ viel Bindemittel
da kann man drauf verzichten. 

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 19 Aug 2014, 22:41

Hallo Steffan,

erst mal zur Frage, ob bei den Reffs noch ein weiteres Tau eingearbeitet war, also praktisch dann ein weiteres Unterliektau. Was ich bisher gesehen habe, würde dem widersprechen, dort sieht man nur die Reffbändsel. Ist eigentlich auch logisch, ich denke, dass das Segel dadurch unhandlicher geworden wäre. Die Mittelschot konnte trotzdem eingebunden werden, da hierfür eingearbeitete Schlaufen vorhanden waren.
Das kann man auf dem Foto vom Segel der Helge Ask gut sehen


Ich hoffe, das hilft dir bei deinen weiteren Überlegungen ein wenig.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Mi 20 Aug 2014, 09:17

.... vielen Dank für eure Beiträge und Hilfen und Tipps. Heute morgen sah das Segel schon besser aus... besseres Licht, halt. Ich habe das Segel vorsichtig gespült und ein zwei Streifen nachgemalt. Durch das Spülen ist wirkt das Segel etwas ausgeblichener. Die Pigmente sind ja pulverförmig und hängen nur zwischen den Fasern und werden leicht von der Oberfläche gewaschen. Zurückbleiben die hellen Originalfasern. Das wirkt dann wie gebleicht.

@ Seewolf ... Danke für den Link sieht interessant aus, wurde das Museum gerne mal besuchen...

@ Michael (Maxi) ...Klar träume ich vom nächsten Boot, aber ich bin noch lange nicht fertig, das Boot nimmt allerdings mit dem Segel schon seine endgültige Form an. Aber da fehlen noch eine ganze Menge Dinge die man so zum Segeln braucht. Eimer, Pützen, Wasser/Bierfässer, weitere Truhen... wo schliefen die Wikinger? Zelte, Schlafsäcke, Ersatzklamotten....

@ Jörg... Wie schon geschrieben ich habe das Segel heute gespült. Das Pigment wird nur mit dem Fett/Wachs fixiert. Das Segel soll möglichst flexibel bleiben. Das ist eigentlich unnütz, es ist ja nur ein Modell aber ich hab mir das in den Kopf gesetzt. Im Moment lässt sich das Segel noch leicht auf ein realistisches Packmaß zusammenfalten.
Zum Einsatz von Blauer Farbe, sie wirkt komplementär zu Orange, und würde das Segel ergrauen. Problem dabei ist das die Farbe des Segels eben nicht genau orange gefärbt ist, und nicht genau getroffen würde das Segel halt eine Andere Mischfarbe bekommen, z.B. Grün, wenn zu viel Gelb im Segel war. Ich trau mich nicht das zu versuchen...
Früher hat man übrigens etwas Königsblau-Pulver in die weisse Wäsche gemischt. Dadurch wirkt man der natürlichen Färbung der Fasern entgegen und die Wäsche wirkte weisser. Das gleiche Prinzip wird auch bei Papier angewendet, weisses Papier ist meist blau eingefärbt. Man sieht es wenn man einen Bogen faltet und zwischen die Seiten guckt. Ein bläulicher Schein...

@ Kurt... danke denke ich werde die Leinen auf den Reffs weglassen. Sieht so auch schneller aus... Very Happy

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Cpt. Tom am Mi 20 Aug 2014, 09:44

Hallo Steffan,

ich habe keine Ahnung was das einfärben von Segeln angeht und kann daher überhaupt keine Tips geben aber ich kann sagen das mir Deine Überlegungen und die Ergebnisse eigentlich sehr gut gefallen. Ich würde jetzt an der Färbung auch nichts mehr ändern, nur noch ein paar Alterungsflecken und der Abrieb in der Mastregion. Klasse Steffan, gefällt mir....!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Mi 20 Aug 2014, 14:22

Hallo Tom,

Das Färben ist eigentlich nicht so schwer, denke man könnte auch einen normalen Tuschkasten benutzen. Richtig Fixiert wird die Farbe so natürlich nicht, abger ich geh davon aus das das Modell nicht in die Waschmaschine kommt. Wenn doch auf jeden Fall getrennt waschen...

Die Abrieb und sonstige Flecke mach ich erst etwas später drauf, dazu wollte ich das Segel montiert haben. Die Färberei werde ich jetzt erstmal so lassen... Ich hatte die nur jetzt schon gemacht weil die Liektaue nicht mitgefärbt werden sollten...


Wieder nicht 100% farbverbindlich, aber unten liegt ein Streifen wo ich mit Blau verdunkelt habe, sicher zu stark und die Abdunkelung wurde mit Violett besser werden... Jetzt wird es leicht grünlich.

Ein Trick die zum finden der richtigen Komplementär-Farbe: Einfach auf die Fläche (Segel) starren, so 1 Minute lang, dann auf eine weisse Fläche (Wand). Man sieht einige Sekunden ein Nachbild in Komplementär-Farbe. Einfach nachmischen und in die zur Original-Farbe geben. Wenn man alles richtig gemacht hat sollte die Farbe jetzt grau/schwarz sein.  Very Happy 

LG Steffan.
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Mi 20 Aug 2014, 18:25

Au Mann ... ist das kompliziert ... drunken 
ich würd's an Deiner Stelle so lassen - wirkt gut so, ist nicht mehr ganz so ... grell (?)  Very Happy 

Gruß - Jörg -  Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Mi 20 Aug 2014, 18:56

... das denke ich auch, das auswaschen hat es gebracht. War eben im Stoff-Laden um passendes Garn für die Weiterverarbeitung zu kaufen. Um den Ton abzustimmen musste ich das Segel mitnehmen. Es hat den Test bestanden, die Fachleute hatten nichts zu beanstanden, jedenfalls nicht an den Nähten. Ich hab mich auch nach Möglichkeiten erkundigt es einfacher zu machen, man muss es mit der Hand nähen, wenn es so aussehen soll.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Mi 20 Aug 2014, 19:01

Klasse, Steffan ... hast also alles richtig gemacht ...  2 Daumen 

... ist doch schön, sowas auch mal aus unabhängigem berufenen Munde zu hören!  Very Happy 

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Figurbetont am Mi 20 Aug 2014, 20:36

sieht richtig gut aus, Steffan....
wird klasse das Segel....ausprobieren und experimentieren lohnt sich 
wirklich.

übrigens, das mit den Komplementärfarben geht wunderbar mit dem 
PC und einem Graphikprogram...
das wird dir da mit den entsprechenden Mischungen aufgezeigt.  


liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von karl josef am Mi 20 Aug 2014, 21:56

steffan  Gentleman  und nicht anders.
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten