Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Seite 12 von 15 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 28 Okt 2014, 14:17

Hallo Steffan,
bin zurück aus dem Urlaub und habe deine Arbeiten gerade bestaunt. Deine Fässertriologie sieht klasse aus. Besonders gut gefällt mir die gebaute Auflage, die ein Stapeln logisch erscheinen läßt. Ich hatte das damals bei meiner Knarr mit "Strohballen" gemacht, deine Idee erscheint mir aber plausibler. Die Farbgebung der Fässer überzeugt, die Seile würde ich aber noch farblich verändern.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Cpt. Tom am Di 28 Okt 2014, 15:44

Steffan, ich bin absolut begeistert. Deine Fässer sehen auf dem Schiff fantastisch aus, die Farbgebung, die Halterungen........einfach alles. Klasse
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Plastikschiff am Di 28 Okt 2014, 16:09

Hallo Steffan,
da schließe ich mich dem Kurt zu 100 % an, richtig gut was du das wieder vorgestellt hast.
Aber hast du noch ausrechend Platz an Bord? Rein gefühlsmässig dürfte es langsam eng werden.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von JesusBelzheim am Di 28 Okt 2014, 16:38

Deine Fässer sehen super aus Steffan,
Wieder mal eine klasse Detailarbeit von Dir Beifall
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 28 Okt 2014, 20:36

Danke Euch... die drei Fässchen haben echt Spass gemacht, nachdem der Dauben-Schneider erstmal fertig war...

Hallo Kurt, schön das Du wieder Da bist, hoffe Du hast Dich im Urlaub erholt... auf jeden fall werde ich das Seil noch tauschen das sieht etwas gebleicht aus und eignet sich ehr für die Takelage. Bin mir sicher das die Fässer auch ohne Auflagen transportiert werden können, so wie Du es gemacht hast. Die Wikinger hatten ja unter den Balaststeinen Weidenzweige um die Bordwand zu schützen, da ist es naheliegend das sie damit auch die Waren geschützt haben. Und warum nicht mit Stroh (Nachteil könnte sein das es schnell gammelt wenn es nass wird... Traurig 1 : )

Hi Reinhard, das Schiff ist noch nicht voll! Leider finde ich im Netz sehr unterschiedliche Angaben über die Nutzlast des Nachbaus. Das Museum in Roskilde schreibt 4,6t. Die 3 Fässer sollen ja Getreide enthalten, wahrscheinlich Einkorn oder Emmer. Jedes Fass müsste 105 kg wiegen (sicher bin ich mir noch nicht weil ich das Schüttgewicht von dem Getreide nicht genau weis), die Drei wiegen also ca. 315 kg. Behalte ich 1t Ballast an Bord und rechne mit einem Gewicht von 625kg für die Mannschaft (75kg Mensch+50kg Gepäck pro Person) + vielleicht noch 300kg Wasser, Lebensmittel und Ausrüstung (zusammen ca. 1,9t) macht eine Fracht von 2,7t, also 25 Fässer. Vom Platz würde das wohl auch gerade noch gehen (Hinterm Mast passen 6 Fässer neben einander + 2. Lage 5 Fässer und dann noch 4 quer., macht 15 Stk. Vor den Mast nur 10 Stk, weil der da noch etwas platz für die Schot und zum Schöpfen bleiben muss.
Wie gesagt könnte passen, der Laderaum währe dann bis zur Bordwand voll. Werde aber keine 25 Fässer bauen, das währe etwas zu langweilig, obwohl eine Ladung Getreide sicher glaubwürdig währe für den Schiffs-Type. (Mann nimmt an das die Größe von Schiff zu einem Bauernhof oder Landgut gehört und zur Belieferung der nächsten Orte gedient haben könnte)


Laderaum ist rot, die Fässer grün eingefärbt...



... eine Ladung von 2t Getreide... was war das wohl damals wohl wert? Und wie viel Getreide brauchte Heithabu?

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von karl josef am Di 28 Okt 2014, 21:11

steffan einfach geil Wie geil aber hast du auch das gewicht von den männern bedacht scratch oh,oh Nix wie weg nicht nachrechnen,war nur spass lol!
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 28 Okt 2014, 22:14

Danke Reiner,

klar habe ich das Gewicht berücksichtigt mit 75kg perPers. Ich liebe solche Rechenbeispiele. Mathematik hat so eine schöne klare Logik. Da ich ja im Moment ohne Anleitung baue, rechne ich mir halt manchmal etwas aus, oder ich versuche es. Weis manchmal nicht ob ich richtig Rechne, aber es macht mir Spaß. Rechnerisch trägt das Boot 2t Getreide (Netto, ohne die Fässer etc.) Wenn es denn Einkorn ist (eine alte Sorte Getreide) ist das der Ertrag von x Hektar Land usw. Das Internet macht es den möglich sich die Ertragszahlen zu holen.... in der Hoffnung das sie stimmen... 19-35 dt/ha... dt/ha was ist das, Dezitonne = ein Zehntel Tonne, also 1,9 t pro Hektar ... sagen wir 2t... das macht dann die Jahresernte von einem Hektar Land an Bord. Da wird einem der Wert einer Ladung dann schon viel klarer.... 1 Hektar sind 10.000 m2, ein Tagwerk ist zwischen 2500 und 3600m2. So wie ich das verstanden habe ist ein Tagwerk das was eine Person allein beackern kann. Das heißt für mich jetzt mal so das mindestens 3 Bauern ihre Ernte verkaufen müssen um 2t Getreide zusammen zu kriegen....

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Do 30 Okt 2014, 18:32

... die Manschaft braut vielleicht auch ein wenig Wasser... auch wenn Met bestimmt auch dabei war. Also ein Behälter senkrecht stehend mit Deckel, damit nix reinfällt.

Wieder die Helling für Eimer...

oben gedopplet für die Auflage des Deckels


nach dem Abnehmen...


Der Boden aus einer Platte, die Fugen sind diesmal nur eingeritzt


Das erste mal gebeizt ... Dabei hat sich das Fass kräftig verzogen und hat glatt 2mm Durchmesser zugelegt... Neuer Boden... Wütend
Aber dann wasserdicht... Die Wasseroberfläche ist eine Folie von unten an die Doppelung geklebt. Leider mit Sekundenkleber. Dadurch leichte Eintrübungen am Rand... komisch aggressives Gas kommt aus den Kleber...


Die Scharniere für die Klappe im Deckel... auf einem 1mm Bohrer


Der Deckel...


... mit Klappe


Komplett mit Papierringen, einem Ring aus dem Fundus der Kleinteile als Griff. Nicht so geklappt hat der Stift für das Scharnier. Der sollte eigentlich aus Holz sein, aber 2 Versuche Zahnstocher auf 1mmØ zu schleifen waren nix. Da habe ich eine Messingstange genommen... Muss noch brüniert werden...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von maxl am Do 30 Okt 2014, 21:07

Steffan, Steffan, das ist ja schon unheimlich, was du da alles zauberst! Das Trinkfass ist ein ganz besonders gelungenes Objekt! Alle schaut dermaßen echt aus... nicht zuletzt wegen deines großen Talents in der Farbbehandlung! Glückwunsch! Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Do 30 Okt 2014, 22:08

Klasse, Steffan ... klar ...das haut dem Fass den Boden raus! shocked  Bravo

Tja, Michael ... unser Steffan kommt mit diesen Miniaturen so gut zurecht, weil ... Wink



Dieses Bild stammt aus der > frühen Bauphase seines Schiffes < ...  Pfeffer  

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von maxl am Fr 31 Okt 2014, 10:08

Ich habe verstanden, Jörg! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Fr 31 Okt 2014, 18:24

Hallo Steffan,

Klasse das Wasserfaß!!! Speziell der obere Teil mit dem Deckel und dem Scharnier ist super gut gelungen und toll anzusehen.
Was für eine Folie hast du für das Wasser genommen, sieht auf dem Foto völlig echt aus?

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von gipsy the barbet am Fr 31 Okt 2014, 18:30

Spitzenklasse dein Fass Steffan Bravo
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 31 Okt 2014, 19:27

Hi, und Danke für die Kommentare, Jörg ich baue nicht 1:1 , aber 1:20 ist auch schon ein recht grober Maßstab, der viele Möglichkeiten wahr werden lässt. Das Wasserfass ist ja eigentlich nur ein großer Eimer mit Deckel. Oben habe ich die Leisten gedoppelt un eine Auflage für den Deckel und eine kante für die Wasseroberfläche zu bekommen. (Kurt das ist eine Folie die für Booklets gedacht ist... also eine dickere, vielleicht 0,5mm dick. Leider hat der Sekunden-Kleber sie etwas getrübt, jetzt sieht das Wasser nicht so frisch aus, wie ich gedacht habe.. Sieht aber wirklich verdammt echt aus, man zögert das Fass umzudrehen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Jörg am Fr 31 Okt 2014, 20:23

Weiß ich doch, Steffan ... Freundschaft
aber ich fand das Bild schon damals sowas von genial ... und witzig! Very Happy

Die meisten Sek.Kleber (Cyanacrylat) haben die unangenehme Eigenschaft, "auszublühen";
mit 2-K-Harz passiert sowas nicht ... die Wasseroberfläche in Deinem Fass ist prinzipiell
mit den Verglasungen der > Anzeigeinstrumente < in meinem Fokker DR.I vergleichbar ...  Wink
Ich schwöre d'rauf ... soll's glasklar sein, nehm' ich 2-K-Harz! Cool

Gruß - Jörg - Wink



Arrow Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Glufamichel am Sa 01 Nov 2014, 08:13

Ahaaa, Steffan schrumpft sich zum Bau... shocked
Du scheinst in einem früheren Leben doch Schiffszimmermann gewesen zu sein. Auf jeden Fall kannst Du dich wunderbar und plausibel "hineindenken"
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Sa 01 Nov 2014, 09:41

Hallo Jörg,
das Bild von mir im Boot hat mir auch Spaß gemacht... da passte einfach alles, das Licht und Perspektive haute auf anhieb hin. In Wirklichkeit saß ich auf einer Wasserkiste auf dem Küchenfußboden. Der Rest ist Photoshop und das sollte ich ja können...
Deine Anzeige-Instumente sind einmalig. Als ich Deinen BB der DR.I gefunden habe sind mir die Augen übergegangen. Leider hatte die Wikinger keine Instrumente, nicht mal der Sonnenkompass ist wirklich belegt, nur eine Annahme. Schade. Trotzdem vielen Dank für den Tipp mit dem 2K-Harz, werde mir mal eine kleine Menge zulegen.

Ja Uwe,
Schrumpfen ist einfacher, als das Boot jedes Mal auf 1:1 zu vergrößern. Beim letzten Mal vergrößern hat der Bug glatt die Schrankwand zerdrückt... seid dem verkleinere ich mich lieber... Very Happy

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am So 02 Nov 2014, 15:44

Heute nur Gemüse:

Fimo bemalt



und geerntet*



Kohl, Wurzeln, Porre, Knoblauch und Zwiebeln... Die Ernährungslage soll von der Auswahl der Gemüsearten sehr gut gewesen sein, nur wie das Wort schon sagt, Gemüse kommt von Gemuse. Leider wurde alles gnadenlos zerkocht, damals. Zwiebeln sollten das Lieblings-Gemüse der Wikinger gewesen sein. Haben auch den Vorteil das sie lange halten, wenn sie trocken gelagert werden.

LG Steffan

* Das Jahr war besonders gut zu den Karotten, die sind wohl etwas fett.
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Do 06 Nov 2014, 10:06

Hi,

inspiriert vom Foto von Kurt...

... soll es jetzt auch einen Korb geben. Weil ich bis jetzt keine andere Idee habe versuche ich es mal mit Kupferdraht, den ich in verschiedenen Stärken bekommen kann. Der Draht reißt oder bricht nicht, bleibt nur das Problem mit der Farbe und dem Glanz. Zum Flechten von Körben habe ich mir einen Film auf YT angeguckt. Bin gespannt ob man auch Wände hinbekommt...



LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Cpt. Tom am Do 06 Nov 2014, 11:22

Wahnsinn....purer Wahnsinn, wo soll denn das noch bei Dir enden Very HappyVery Happy Klasse Idee und ich bin gespannt wie es fertig aussieht.....!!!
Vielleicht hilft es wenn Du fertig bist den Korb mit einem Mattlack zu besprühen, dann dürfte der Glanz doch weg sein, oder??????
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Ronny82 am Do 06 Nov 2014, 11:33

Staunender Smilie Wahnsinn... Ich bin auf das Endergebnis gespannt...
avatar
Ronny82
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Do 06 Nov 2014, 11:50

.... Ja Wahnsinn... habe noch die "Zweige" für die Wände an den Boden bekommen, aber jetzt brauche ich noch etwas Hirn um da den Draht reinzuflechten. Leider bekommt der Draht dabei leicht Schlaufen/Knicke... Eigentlich soll man jetzt den Korb auf ein Brett nageln und dann die Reiser einfädeln. Geht nur so nicht mit dem Modell... grübel... Suspect



LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von gipsy the barbet am Do 06 Nov 2014, 12:42

.... hast du schon probiert den Draht einmal mit der Lötflamme aufzuhitzen? scratch

Sieht bisher auf jeden Fall super aus Cool
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Do 06 Nov 2014, 12:50

danke .... ähhh, ne. Hab ich noch nicht. Warum... zum Mattieren oder meinst Du das es sich dann besser flechten lässt. Ich werde sicher nicht glühenden Draht verflechten... da hätte ich dann einfach angst shocked

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von gipsy the barbet am Do 06 Nov 2014, 12:54

Nein ,nicht glühend flechten Ablachender ..... aber es lässt sich nach dem abkalten viel besser bearbeiten Very Happy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 15 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten