Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Seite 5 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am So 31 Aug 2014, 16:56

... etwas weiter...

ich habe die Hörner noch einmal gemacht. Die ersten hatte ich gleich aus dem Liek geknotete Schlaufen, das ging zwar schnell, hatte mir aber im Nachhinein nicht gefallen. Es fehlte das Keding und die Ösen kann man auch nicht wechseln (ohne das Liek zu tauschen, und dazu hatten die Schiffer bestimmt keine Lust). Ich hab die Alten abgeschnitten und neue aufgesetzt. Dabei auch gleich die Stoff verstärkt durch aufgesetzte Enden.



Die Schlaufen sind mit einem dunklen Seidenfaden umwickelt, dadurch lassen sich Seile leichter durchziehen.

Die kleinen Ösen auf dem Oberliek sollen natürlich alle gleich sein ... Embarassed .... geht scheinbar nur so ungefähr. Aber einige habe ich ja noch zu machen. Die letzen gefallen mir am besten. Zwei habe ich auch aus Versehen unten angebracht. Auahahn Vielleicht brauch ich die ja noch.



Leider kann ich die Ösen nicht spleißen, auf einem Foto von Kurt ist zu sehen das sie gespleißt sind. Aber das hab ich nicht hinbekommen. Jetzt werden sie genäht.
Immer 5 Stiche und dann einmal quer, das jeweils drei Mal auf jeder Seite. Sieht echt aus, aber ich glaube in Wirklichkeit würden die Schlaufen schnell ausreißen


LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von maxl am So 31 Aug 2014, 21:31

Oberliek, Schothörner... ich versteh nur Bahnhof, Steffan! Aber deshalb bin ich ja auch Lokbauer! Trotzdem: Was ich sehe, ist toll! Weißt du, dass in Berlin aktuell eine sehr gelobte Wikingerausstellung zu sehen ist? Martin-Gropius-Bau. Im Spiegel dieser Woche findet sich ein ganzer Artikel darüber... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am So 31 Aug 2014, 23:13

Danke, für den Tipp, Michael, ich habe schon davon gehört, ich hoffe ich schaffe es dahin. Ich habe den Spiegel noch gar nicht gelesen, ... der liegt hier nur rum.

Oberliek, und Schothörner... sorry, es ist so das natürlich beim Segeln lauter Begriffe auftauchen, die man sonst nie braucht. Einfach um die Sprache an Bord abzukürzen. Vielleicht sollte man sie in einem BB nicht benutzen. Anderseits kann man sie auch erklären:

Lieken = Kanten der Segel Ober- Unter- und Seiten-Liek ist dann Selbsterklärend. Ist das Segel in Fahrtrichtung besetzet gibt's ein Vor- und Achter- (Hinten) Liek.

Das Liektau ist das Seil was hier außen um das Segel läuft und die Kante stabilisiert und schützt.

Schoten sind die Leinen an den die unteren oder hinteren Ecken des Segels gehalten werden und der Winkel zum Wind verändert werden kann. Bei einem Rahsegel gibt es unten zwei davon. Wenn also jemand sagt: Hol die Segel dicht, ist gemeint die Schoten zu ziehen, wenn gebrüllt wird: Auffieren, auffieren ist gemeint die Schoten loser zu machen. Keinesfalls losbinden und fliegen lassen, sondern kontrolliert nachlassen. Damit nimmt man dem Wind schnell die Kraft, wenn das Schiff zu schief fährt. (das heißt natürlich zu sehr krängt oder zu viel Lage macht...) Deswegen wird das auch häufig gebrüllt. Beim Auto würde man das wohl mit "Gas wegnehmen" vergleichen können.

Die Schothörner sind somit die unteren Ecken der Segel mit den Schlaufen zum Festmachen der Schoten. Die Oberen Ecken müssten eigentlich anders heißen, aber das finde ich gerade nicht so schnell.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am So 31 Aug 2014, 23:58

... kleiner Nachtrag:

Hier habe ich eine Seite gefunden wo viele Segler-Begriffe erklärt werden.

Code:
http://www.segeln-lernen.de/segellexikon.html

Hilft vielleicht auch die eine oder andere Bauanleitung besser zu verstehen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Cpt. Tom am Mo 01 Sep 2014, 00:00

Super erklärt Steffan.......daran erkennt man den alten Segler Cool bin aber auch gerade am grübeln wie die oberen Ecken genannt werden. Fällt mir aber bestimmt noch ein Very HappyVery HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von maxl am Mo 01 Sep 2014, 07:58

Vielen Dank für deine Erklärungen, Steffan. Merken werde ich mir's wohl leider eher nicht. Geht in meinen alten Kopf nicht mehr so leicht rein... Guten Start in die Woche! Weiter viel Erfolg! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Sep 2014, 09:28

.... danke...

ich hab es nicht lassen können. Nach jeder Öse, gibt es eine kleine Falte. Logisch, eigentlich. Heute morgen habe ich dann mit einem normalen Dampfbügeleisen die Falten rausbekommen, etwas Dampf und ein wenig ziehen. Dann gehen die Falten raus. Allerdings sollte man ein Geschirrhandtuch auf den Stoff legen (hab ich jedenfalls gemacht, ohne hab ich nicht versucht)
Es ist jetzt sicher noch nicht das Letzte mal das ich das Segel bügeln muss, aber ich war sehr nervös ob es geht, zum Schluss fand ich die Falten zu viel.
Jetzt weiss ich das es geht und kann weitermachen...

Vorher:


Nacher:


(nur die obere Hälfte ist verbügelt... ich bin halt faul Very Happy

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Erik der Wikinger am Di 02 Sep 2014, 11:40

Das Bügeleisen findet's nett,
sein Leben auf dem Bügelbrett
Dort fährt es hin und fährt es her.
Das Segel bügeln? Bitte sehr!
Nur manchmal - ist es denn zu fassen? -
da will es richtig Dampf ablassen.

(frei nach Annonym)
avatar
Erik der Wikinger
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Meist gut :)

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Sep 2014, 11:53

2 Daumen

sehr schön... LG
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 02 Sep 2014, 13:12

gefällt mir immer besser, Steffan. An den Außenseiten merkt man noch leicht, dass du wahrscheinlich von innen nach außen gebügelt hast, dort sind die Nähte im oberen Teil leicht kurvig.
Hast du schon eine Vorstellung, in welcher Stellung das Segel am Ende im Modell dargestellt wird? Muss es so glatt sein?

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Sep 2014, 17:02



... darüber muss ich noch nachdenken, eigentlich wollte ich das obere Reff einbinden, weil ich denke das währe das erste was eingebunden wurde, weil es das schwierigste ist. (weit oben und die Rah muss ganz runter) Jetzt denke ich ich werde unten einbinden.
Also ein Reff, damit das Segel nicht alles verdeckt. Dann natürlich ohne "Wind" Das Segel soll eigentlich nur zum Trocknen hängen, das Schiff liegt ja im Hafen. Vielleicht mach ich das auch anders... Ich hatte ja nicht vor etwas zu verkleben, das Segel wird also beweglich bleiben, wobei man nicht so viel daran rumspielen sollte weil die Seile dann fusseln. Traurig 1 :

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Sep 2014, 17:06

... ach ja ich hab nur oben und rechts gebügelt... ich muss ja noch nähen. Und ganz glatt wird es bestimmt nicht, es ist ja Baumwolle, die neigt zum knittern. Es sieht auch besser aus wenn es nicht soo glatt ist.

avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von NavyRalf am Di 02 Sep 2014, 17:46

Hi Stefan,

ich finde das sieht sehr authentisch aus.
Wenn bei einem "Hafenlieger" die Segel für die nächste Fahrt angeschlagen wurden, waren die eigentlich nie ganz glatt.
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 02 Sep 2014, 17:57

Hallo Steffan, ich kann nur noch deine letzten acht Seiten sehen und die sind numeriert mit 1 - 8. Siehst du deine Beiträge noch in voller Länge?

LG

ein besorgter Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Sep 2014, 18:02

Hallo Kurt,

ES hat meinen BB geteilt. Die anderen Seiten musste ich auch suchen, zum Glück sind sie noch da:

Hier:

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t16347p990-wikingerschiff-skuldelev-3

Wie das passiert ist weiss ich noch nicht.


LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Falco 2014 am Di 02 Sep 2014, 18:04

... danke, alles klar.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Sep 2014, 09:38

... Hi,

gestern sind die Schlaufen an den Lieken fertig geworden...es gibt zwei arten, etwas Fester an den Reffs und kleinere für die Bulin (das ist eine Leine die das Seitenliek später nach vorne ziehen) und die Mittelschot das gleiche nur in der Mitte nach unten)...


es gibt 29 von diesen Henkeln...

heute morgen habe ich die erste Befestigung für die Leinen des Quer-Reffs angefertigt... der soll nachher mit der Verstärkung auf die Rückseite des Segels gesetzt werden. Zum Glück kann ich hinter der Verstärkung die jetzt etwas wirre Fadenführung verstecken...so das auf der Vorderseite nur ein Quadrat aus Naht zu sehen sein wird.


Die Befestigung besteht aus einer genähten Schlaufe und einem Stück Tau das quer darüber verhindert das die Schlaufe ausreißt.

Als Vorlage habe ich das Foto von Seite 5 ( https://www.der-lustige-modellbauer.com/t21832p60-wikingerschiff-skuldelev-3-teil-ii )meines BB von Kurt genommen. Vielen Dank an Kurt noch mal dafür.


... hoffe ich habe das so richtig erkannt, sonst habe ich keine andere Vorgabe gefunden

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Glufamichel am Fr 05 Sep 2014, 09:58

Nähst Du unter dem Mikroskop, Steffan? shocked
Saustark was Du da zeigst. Auch die Alterung des Segels gefällt mir, weil schön ungleichmässig Bravo
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 05 Sep 2014, 10:37

hallo Steffan,
da bin ich wieder. Ich staune Bauklötze und denk ich werde bekloppt. Biste sicher das kein Mädel an dir verloren gegangen ist?
Was du da zeigst ist ne saubere 1 in Handarbeiten, echt sau schön und Zehn Zehn Zehn Beifall Bravo
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Sep 2014, 11:08

Danke Uwe... ganz schön fummelig muss ich sagen. Die Wikinger hatten eine Menge Gezottel an nur dem einen Segel...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Sep 2014, 11:19

Hallo Reinhard,

danke für die Blumen... ich hatte tatsächlich 1-2 Stunden Handarbeits-Unterricht in der Grundschule, weil der Lehrer krank war und die Vertretung eben die Handarbeits-Lehrerin war. Ich musste Knöpfe annähen. Das war's. Das Segel ist also meine erste richtige Näherei. Wenn man z.B. meine Schlaufen genau ansieht erkennt man es auch. Die ersten sehen recht unbeholfen aus. Also nix Mädel.  Razz Aber das lass ich jetzt so. Nur zwei Schlaufen die ich unten anstatt oben angebracht habe mach ich wieder ab... da war dann doch etwas viel Met im Spiel....

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Sep 2014, 11:57

Gerade gefunden...

Code:
http://www.vikingeskibsmuseet.dk/fileadmin/vikingeskibsmuseet/_frontend_files_/documents/Seehengst-von-Glendalough-in-Berlin_eflyer.pdf

Die Wikinger jetzt in Berlin unterwegs, zum Auftakt der Ausstellung im Martin Gropius Bau...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 05 Sep 2014, 14:02

Heho Steffan,
schon mal drüber nach gedacht so ein Modell auf´s Wasser zu bringen, mit RC?
Reizt die Herausforderung dich nicht?
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Sep 2014, 14:39

Na ja schon,

aaaber ich denke dann müsste man ganz anders bauen. Die Boote waren ja oben offen und das macht dann einige Probleme die gelöst werden müssten. Das Boot muss Auftriebs-Körper bekommen. Die würden vielleicht vorne und hinten unters Deck passen. Die Decks liegen unter der Wasseroberfläche, also braucht es eine Pumpe die das Wasser wieder rausschafft. Die Technik könnte man vielleicht wasserdicht im Laderaum lassen. Ganz spannend währe es dann zu sehen ob der Innenballast reicht, wenn nicht müsste man einen Kiel unter den Rumpf setzen. Leider lässt sich der Wind ja nicht maßstabsgerecht verkleinern. Man segelt also fast immer im Sturm. Spannend währe es schon....


LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 05 Sep 2014, 15:01

vieleicht kann man testweise die Form einfach mal aus Bals oder ..................... bauen.
RC Anlage ist kein problem, es gibt wasserdicht eingeschweißte empfänger für kleines Geld.
Das Segel zu verstellen ist auch einfach, segelwinde und schon gehts los.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten