Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Old London Bridge - Micro New Models

Nach unten

Old London Bridge - Micro New Models

Beitrag von rheintrutz am Fr 29 Aug 2014, 08:20

Als ich im Februar 2012 im Docklands Museum in London war, beeindruckte mich das
riesige Modell von der alten London Bridge. Wieder zu hause googelte ich etwas
über die mit Häusern bebaute Brücke.

Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/London_Bridge

Schnell stieß ich auch auf einen Bastelbogen von Micro Models.
Die sind uralt und orginale liegen bei 250 Euro. Uff!
Zum Glück wurden diese Bögen unter dem Namen "Micro new Models"
neu aufgelegt und ich konnte mir einen Bogen aus England bestellen
der inklusive Versand bei 10 Euro lag.

Irgendwann kam er dann auch an. Nunja, er macht seinem Namen alle Ehre.
Das ist echt alles sehr klein:

Das Mäppchen enthält 12 "Bögelchen" alle kleiner als eine Postkarte.

Nach einem Sicherheitsscan, falls ich ein Teil verfracke, ging es los.
Oh Mann. Da hatte ich mir was angetan. Der Bogen ist handgezeichnet,
weshalb die Passgenauigkeit sehr bescheiden ist. Ich würde wohl
ganz viel mit Pinsel und Farbe aufhübschen müssen.

Zuerst hatte ich die beiden Grundplatten auf ein Stück Buchrücken geklebt.
Es folgten die Brückenpfeiler. Die verfügen über keinerlei Klebelaschen.
Nachdem ich die ersten zwei zusammengefrimmelt hatte, habe ich bei den weiteren
meine eigenen Klebelaschen hinzugefügt. Ab da gings besser.





AHHHRGH! Das Ding war zum Wahninnig werden.
An dem Ding passte nix!
Ich war kurz davor alles in die Tonne zu treten.
Nur dieser Thread hier, hat das verhindert.
Die Blöße wollte ich mir nicht geben.


Ich hattee nun die Brücke aufgesetzt. Sah auf den
ersten Blick ganz gut aus, aber die Bögen standen
in der Mitte des Bogens überhaupt nicht mittig auf
den Pfeilern.



Am Ufer passte das ganz gut:


Aber in der Mitte klaffte sogar ein Loch!


Ich war gespannt ob das alles so hinkommt. Ich hatte mal probeweise
eine Stütze angesetzt. Zum Glück verdeckte sie den Spalt.
Die Frage war, ob das nun mit den Längen der Häuser passte.
Wenn nicht, müsste ich das was "basteln".

Nun fing ich an die Brücke zu bebauen.
Aber auch bei den Stützen stimmte was nicht. Es waren zu wenig dabei.
Außerdem waren keine halben Stützen für Haus Nummer 19A, dass außen
angehängt wurde, dabei.
Zum Glück hatte ich den Bogen vorher gescant, so konnte ich mir noch
"halbe Stützen" fiemeln. Von wegen British Empire und so...



Es ging langsam voran. Unter dem Absingen schmählicher Schmutzlieder
füllte sich die Brücke.



Sogar Haus 13 war lang genug um den Spalt abzudecken.
Offensichtlich hatte diese Lücke seine Richtigkeit.





Ein weiteres "Micromodel" würde ich mir aber gut überlegen...

London Bridge is falling down,
  Falling down, Falling down.
  London Bridge is falling down,
  My fair lady.

Die Brücke war irgendwann auch fertig:











Am Traitor's Gate (Verrätertor) wurden die Köpfe von Verätern aufgestellt - zur
Abschreckung. Meine Schädel sind aus einem Tropfen Ponal.




Fazit:
Irgendwie bin ich froh das das Ding fertig ist. Manchmal hatte ich das Gefühl
mit dem Aufbau der einzelnen Häuser überhaupt nicht voran zu kommen.
Das Motiv ist zwar sehr geil - aber der Bogen selbst ist eine Katastrophe.
Eventuell bin ich von den Computergenerierten akkuraten Bögen ja zu verwöhnt,
was die Passgenauigkeit betrifft. Ich bin bei einer Konstruktion auch immer wieder
überrascht wie gut das alles passt.
Erstmal hab ich keinen mehr Bock auf Handgezeichnet...
avatar
rheintrutz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer Gut

Nach oben Nach unten

Re: Old London Bridge - Micro New Models

Beitrag von Cpt. Tom am Fr 29 Aug 2014, 08:28

Wow, das sieht doch klasse aus, meinen aller größten Respekt Zehn
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Old London Bridge - Micro New Models

Beitrag von Frank Kelle am Fr 29 Aug 2014, 08:48

Ich kenn ja nun auch die Micro Models - und daher auch von mir:
Absoluter Respekt!! Man sieht ein-zwei Ecken wo es Probleme gab - aber die hast Du gut "umschifft".
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Old London Bridge - Micro New Models

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten