Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Roco's 80 017

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Sa 24 Mai 2014, 15:40

Hier mal ein paar Bilder meiner 80 017, die stammt noch aus einem 10-20 Jahre alten Starterset. Gutes Stück, hat leider aber auch schon einige Macken:

- Die Kabine sitzt schief auf
- Die rechte Kolbenstange fehlt
- Die Linke musste auch schon geklebt werden
- Linker Puffer vorn ist nach innen gebogen und leider auch fest mit dem gußeisernen Rahmen verbunden
- Eine Leiter hinten hat auch schon nen Treffer ab
- Lackierung muss noch mal neu gemacht werden

Aber ich zeig lieber erstmal ein paar Bilder:








avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rc-radi am Sa 24 Mai 2014, 16:44

Hallo Tom !

Ich bin zwar kein "Pufferküsser", also Eisenbahnenthusiast - aber mach doch folgendes : "altern" bis der Arzt kommt !   Wink 

.........so als Überbleibsel einer Insolventen Eisenbahngesellschaft......

So ähnlich dieser Zeitgenossen hier:
Code:
http://loks.startbilder.de/1024/diese-dampflok-baureihe-5035-soviel-74963.jpg
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Sa 24 Mai 2014, 21:15

Fahren kann sie ja noch, sogar sehr langsam und butterweich, völlig ohne Faulhaber-Motoren, das bekommt die besser hi als manch modernes Gerät  Very Happy 

Ich dachte viel mehr an sowas in Richtung Industrielok bzw. Lok, die gerade abgewirtschaftet wird. So, wie zuletzt in den 70ern eingesetzt.
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 24 Mai 2014, 21:33

Hallo Tom,

du brauchst nur ein ordentliches Gestänge  sunny 
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Sa 24 Mai 2014, 21:55

Babbedeckel-Tommy schrieb:Hallo Tom,

du brauchst nur ein ordentliches Gestänge  sunny 

Habs mi mal angeschaut, wie's im Original aussieht, keine Ahnung, ob ich das mache will. Aber gut, das Gestänge ist wirklich nicht so der Hit. Mal schauen, was sich da so alles machen lässt.
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Frank Kelle am Sa 24 Mai 2014, 22:40

Hmmm.. wenn Dich die Einfach-Steuerung nicht stört, reparier die Fehlstücke mit Stripes und lackier die Lok a'la Industriebahn in grün/schwarz um (https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10823-dampfbetrieb-in-alsdorf-1986-1987 als Beispiel).
Leg noch etwas "Echtkohlen" auf den Plastikeinsatz und die Kleine sieht wieder schon aus!
Die Steuerung als Heusinger zu komplettieren, würde einen Geldeinsatz erfordern, der vermtl. im Bereich einer neuen Lok liegt.
Vielleicht findest Du auf der Ebay oder bei nem Trödelmark mal eine "abgeschossene" Lok, wo der AUFBAU Schrott ist..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Sigmund am Sa 24 Mai 2014, 23:16

Also die Lackierung würde mich am allerwenigsten stören.
Und den Puffer mit etwas heißmachen und dan vorsichtig biegen?  scratch 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rc-radi am So 25 Mai 2014, 09:50

....ich nochmal:

Also betr. dieses Puffers: ich war vor langer Zeit mal hier am Rangierbahnhof --- du glaubst nicht, wie viele kleinere Loks (Diesel & Co.) solche und ähnliche "Schrammen + Verletzungen" haben.....da ist so ein verbogener Puffer das kleinere Übel.....   sunny

OK - die waren jetzt nicht mehr im offiziellen Rangierbetrieb  - aber rumgetuckert sind die trotzdem.....
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am So 25 Mai 2014, 13:37

Guten Mittag Winker Hello

@Frank Ne komplette Neulackierung wird ich mir ganz sicher nicht antun. Da muss ich mir ja neue Farben kaufen, und die von Revell (die wohl einzigen überhaupt in meiner Umgebung) sind erfahrungsgemäß das Gegenteil von dem, was draufsteht. Deren Rostfarben sehen mehr nach billigem Kakao aus. Aber neue Kohle steht sowieso schon auf meiner Liste. Ebay kennt übrigens bis 40 Euro nur solche Loks, deren Gestänge zwar in Anordnung mit dem Original übereinstimmt, nicht aber der Dicke. Die sind zu massiv, ich glaube, mein Gestänge ist da der beste Kompromiss.

@Sigmund Naja, Grauguß, da muss man ganz schön heißmachen... Und was zum Heißmachen hab ich auch nicht. Darüber hinaus will ich nicht der erste sein, der Erfahrung mit der Brennbarkeit von Originallack und Revelllack macht evil or very mad

@Herbert Der Puffer stört mich aber Very Happy Dass die Rangierloks damals einiges abbekommen haben, weiß ich, aber gleich so nen schiefen Puffer?

Hier noch mal ein Bild vom Puffer aus der Vogelperspektive:


Und eins von der schiefen Kabine:


Und Fotos ohne Haube noch zum Schluss:


avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rc-radi am So 25 Mai 2014, 14:51

Eisberg schrieb:

------------ Naja, Grauguß, da muss man ganz schön heißmachen... Und was zum Heißmachen hab ich auch nicht. Darüber hinaus will ich nicht der erste sein, der Erfahrung mit der Brennbarkeit von Originallack und Revelllack macht evil or very mad

Hi Tom !

Ob der Rahmen aus Grauguss besteht möchte ich bezweifeln ---- dann schon eher Zink-Druckguss.....

Probier doch mal mit einem Lötkolben aus dem du das Kupferlötstiftchen entfernst, dafür aber einen dicken Kupferdraht (Erdleitung etc.) reinsteckst, das du vorher zu einer Spirale gebogen hast --- somit sollte sich der Puffer heiß machen lassen......und dann sollte sich der Rahmen evtl. etwas biegen lassen......ohne dass er bricht.

Wobei ich eher vermute dass sich der Rahmen selber verbogen hat - und nicht der Puffer.....guckst du :

avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am So 25 Mai 2014, 15:40

Nochmal nachgeschaut, der Rahmen ists nicht, es ist tatsächlich der Puffer
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rc-radi am So 25 Mai 2014, 16:13

Dann isses Schiet......... -  Daumen runter 

Wirst wohl oder übel damit "leben" müssen......
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am So 25 Mai 2014, 17:11

Wenn ich jetzt so drüber nachdenke... Als ich 9 oder so war, könnte es sein, dass ich genau diese Lok mal runtergeschmissen hab... Bei meinem Opa... Davon könnte natürlich auch die fehlende Kolbenstange, die Leiter und die schiefe Kabine kommen...  Embarassed Nix wie weg 

Ja, da war was...
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rc-radi am So 25 Mai 2014, 17:24

.....das ist ja dann noch gar nicht sooo lang her............  

....Tollpatsch..... Abrollender Smilie
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Straßenbahner am So 25 Mai 2014, 18:27

So wie das aussieht ist da mehr am dampfen. Es fehlt ja auf beiden Seiten die Schiebersteuerung, denn die Kolbengestänge sind ja vorhanden. Da schätze ich mal daß nach dem Sturz die Schiebersteuerung geklemmt hat und damit die Lok wieder fährt hat man sie entfernt, also müsste (wenn man sie nicht weggeschmissen hat) noch irgendwo in einer Schachtel liegen. Der Sturz hat wahrscheinlich den ganzen Rahmen der aus Weißmetall besteht verzogen. Sieht man allerdings nicht wenn der Rahmen mit den angebauten Teilen dasteht. Daher auch das schiefe Gehäuse. Wenn Du die Lok reparieren  willst, dann kannst Du sie ja komplett zerlegen. Dann mit dem Winkel und  dem Messschieber den Rahmen überprüfen was alles so verzogen ist. Ach das Kolben- Schiebergehäuse ist etwas schief wie man auf dem einen Bild erkennen kann. Da der Rahmen aus Weißmetallguß ist kann man ihn wieder richten wenn er nicht zu stark verbogen ist. Wenn er aus Grauguss wäre dann wäre er zerbrochen, denn der lässt sich nicht biegen, der bricht und dann ist finite basta Ende.

Gruß Helmut


Zuletzt von Straßenbahner am So 25 Mai 2014, 19:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am So 25 Mai 2014, 18:57

Nö, Schiebergehäuse ist nicht schief, nur, wenn man den Deckel abmacht. Hab aber nochmal geguckt, ist doch Zinkdruckguss, der Rahmen, aber die Puffer sind einzeln und nicht fest im Rahmen. Hoffnung Very Happy 

Thema Steuerung: Da sind tatsächlich 2 Löcher, wo sich der Laie denkt, dass da was reingehört. Bzw. nicht nur der Laie! Hier fehlt wirklich was. Laut Ersatzteilliste fehlt da aber nichts, alles, was auf der Liste steht, ist am Modell vorhanden. Möglicherweise hat man sich bei einigen Teilen einer etwas hochwertigere Lok bedient? Etwa dieser hier:
Code:
http://www.roco.cc/de/product/39747-0-0-0-0-0-0-002001/products.html

Hab mal auf der Ersatzteilliste geguckt, die komplette Steuerung jeweils 15,30 Euro je Seite shocked 

Verdammt sei der Kapitalismus!
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Straßenbahner am So 25 Mai 2014, 19:23

Hallo Tom,
habe nochmals unter der Original Roco Ausführung 80017 nachgesehen und da muss ich feststellen dass ich mich geirrt habe! Tatsächlich wurde das Modell ohne der Schiebersteuerung gebaut, also eine einfache Ausführung, ja so etwas gab es auch. Dann würde ich es auch so belassen. Außer Du bekommst auf einer Spielwarenbörse zu billigen Ersatzteilen oder sogar umsonst. Ich denke auch dass die Lok noch aus Weißmetall ist. Damals wurden noch Loks durch die Zinnpest zerstört. Also wird auch der Rahmen aus Weißmetall sein. Habe das in meinem Vorherigen Bericht noch abgeändert. Also es ist zu überlegen ob Du wirklich daran etwas verbessern möchtest, das allerdings wenn Du neue Teile verwendest teuer wird. Ob sich das dann rentiert ich meine Nein!!!

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von GregMic am Mo 26 Mai 2014, 15:25

Also, wenn ich meinen Senf auch dazu geben darf: Die Zinkpest ist bei renommierten Modellbahnherstellern wie Roco wieder ein ganz aktuelles Thema, seit die Hersteller ihre Modelle in China produzieren lassen. Da gibt es genügend Beiträge im Modellbahnforum des DSO oder in Stummis Modellbahnforum. Mit etwas Glück und Fingerspitzengefühl läßt sich der linke Teil der Pufferbohle samt Puffer mit einer passenden Zange zurückbiegen. Aber Vorsicht, sobald sich die ersten Haarrisse zeigen, heißt es aufhören, egal wie krumm die Pufferbohle danach noch sein sollte. Was die Kolbenstangenschutzrohre angeht ist das Gleiche zu sagen. Wenn die beim Zurückbiegen brechen, kannst du zur Not einen 0,8- oder 1mm-Bohrer nehmen und vorsichtig ein Loch von max 2- bis 3mm Tiefe anbringen; aber mit der Hand, nicht mit der Bohrmaschine, weil sonst der Kunststoff wegschmilzt. Ein Stück Draht z.B. Kupferdraht von einem Elektrokabel mit einer Länge von gefühlt 10- bis 12mm an beiden Enden schön stumpf feilen und in die vorgesehene Bohrung einkleben, seidenmatt schwarz lackieren - fertig. Also bei mir habe ich so schon so manches alte Schätzchen wieder halbwegs hinbekommen.

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Mo 26 Mai 2014, 16:39

Wie gut, dass hier Roco-Markenqualität greift. Made in Austria Very Happy 

Hatte mich mal jetzt übrigens mal an die schiefe Kabine gemacht, hab etwas Material auf der Innenseite weggetragen, hat aber nichts gebracht. Die Halterung des nicht vorhandenen Rauchgenerators (sparen an allen Ecken und Kanten Traurig 1 : ) wars auch nicht, die Platine mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls nicht. Es bleibt eine kritische Stelle am Rahmen bzw. die Befestigung der Rauchgeneratorhalterung (Die Worte dehnen sich...) und einige Innenteile des Kolbengehäuses. Un ich verzweifle langsam an dieser kleinen Lok. Das absolut einzige, was ich geschafft hab, war, die Bremsklötze schwaz anzumalen, wenn mans weiß, sieht die gleich viel besser aus Very Happy 

Hier die Lok übrigens weitesgehend auseinandergenommen:




Die Achsen mit Gestänge. Das Z-förmige Metallteil davor und dahinter besitzt u.a. 2 Löcher in den kleinen Auswüchsen zu viel, die gekonnt durch die goldenen Teile überdeckt werden:


Und der Motor:
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Überholung von Roco's BR 80 017 in H0

Beitrag von Eisberg am Mo 26 Mai 2014, 19:33

So, hab mich nun doch für eine kleine Überholung entschieden.

Das Ziel ist immer noch, eine alte Rangier- oder Industrielok kurz vor ihrer Ausmusterung darzustellen.

Ich hab nun gleich 2 Probleme gelöst:

1. Die grüne Platine, die unschön durch die Fenster schaut, wurde überdeckt, die hat mich echt gestört!
Entschuldigung übrigens für die miserable Qualität, Makro ist einfach böse!

Vorher:


Nachher:


War relativ einfach, die Abdeckung ist aus 100% Recycling-Papier. Die Umwelt geht schließlich vor Very Happy 

Und 2.
Die Kabine ist nicht mehr schief! Der Fehler lag in einem Stück Blech, offenbar die Stromzufuhr des (immer noch nicht vorhandenen) Rauchgenerators. Das wurde nun fachmännisch aus dem Weg gebogen, und die Kabine sitzt wieder.

Vorher:


Nachher:

(Makro ist ja wirklich grausam! Der Spalt ist mittlerweile wieder weg Cool )
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Frank Kelle am Mo 26 Mai 2014, 20:32

Die Kleine hat eine kleine Schwungmasse am Motor?? Wusste ich gar nicht, daß DIE schon eine hatte - und ob DAS was bringt bei dem Antrieb...

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Di 27 Mai 2014, 06:22

War halt noch ein bisschen Platz unterm Gehäuse Very Happy 
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von Eisberg am Di 27 Mai 2014, 17:29

Noch was, was mich gestört hatte:



Die Trittbretter sind nun auch rot Winker 3 
Ich denke mal, so sieht sie etwas freundlicher aus sunny 
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von GregMic am Di 27 Mai 2014, 17:33

Na also, so ganz langsam wird's doch! Weiter so

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Roco's 80 017

Beitrag von rollo am Mi 28 Mai 2014, 22:00

Hallo,

mache die vorderen Trittbretter auch noch rot, dann haut es hin.

Der Puffer scheint ja wieder gerade zu sein, oder täusche ich mich.

Gruß
Roland

Übrigens: Roco und Schwungmassen sind schon lange ein Paar. Die V200 in N kenne ich nur mit Schwungmasse, weshalb sie auch besser fährt als ihre (viel teureren) Konkurenten von Minitrix, Fleischmann und Arnold.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten