Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Thunfischtrawler marina II

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Mo 07 Apr 2014, 19:38

Hallo zusammen,
da ich den Baukasten bereits vorgestellt und aus Vollständigkeit geprüft hatte geht's direkt in den Baubericht.
Heute habe ich die Spanten innen ausgeschnitten und dadurch Platz für Motor, Akku und RC Ausstattung geschaffen. Motor
und Welle habe ich so angelegt das alles in einer Linie liegt. Für das Seitenruder werde ich ein mini Servo verwenden.
Dadurch konnte ich  Motor und Welle und 3 Blattschraube aus meinem Fundus verwerten. Die Bohrung durch den Kielspant
für das Ruder habe ich gemacht bevor die Spanten eingeleimt wurden.


Thunfischtrawler marina II 00137

Thunfischtrawler marina II 00238

Thunfischtrawler marina II 00335

Fortsetzung folgt.........................
Gruß
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von dietmartillmann am Mo 07 Apr 2014, 19:57

Fortsetzung folgt.........................

Ich warte....................................
dietmartillmann
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von John-H. am Mo 07 Apr 2014, 20:03

Ja Reinhard, was soll man sagen,
bis auf den Motor, den ich etwas kleine finde sieht das gut aus!

Jetzt solltest du dir aber ne Heling besorgen,
um die Banane wieder ins Lot zu bekommen!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Di 08 Apr 2014, 10:03

hallo zusammen,
sieht tatsächlich aus als wäre der Rumpf verzogen. Hatte ich auch gedacht, dann aber festgestellt das ich die Stege der Spanten nicht mittig über dem Kiel eingesetzt hatte.
Die spanten sind 10 mm dick, kann sich da überhaupt was verziehen John. Bei Spant 2 und 3 ist tatsächlich der Abstand rechts und links unterschiedlich, danke. Aber sicherheitshalber werde ich mich um eine Helling kümmern. Der Motor ist einer der beiden welche in der Enterprise übrig waren. Ich dachte über den Regler kann ich ihn auch langsam laufen lassen.......................
Gruß Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Kelles Kleener am Di 08 Apr 2014, 17:28

Du willst den Motor noch langsamer laufen lassen? Der wird so schon Probleme bekommen, das deutlich schwerere Schiff als Holz mit einer dicken Welle, richtig dicker Wellenkupplung und relativ kleiner Schraube vorwärts zu bewegen, glaube ich.

Ich hoffe die Spanten sind noch nicht allzu fest verklebt- verziehen kann sich Holz, egal wie dick es ist, und die Spanten sind definitiv schief!
Was ich bei nem Fischkutter persönlich nicht so wichtig finde, aber das ist meine Meinung- die erfahrenen Modellbauer werden da sicher Veto einlegen.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Di 08 Apr 2014, 17:53

Hallo Tobias und John,
das einfachste vorweg. Die Spanten sind inzwischen schön im 90 Grad Winkel zum Kielspant. Der Motor ist ein Schnellläufer, das weiß ich noch. Hatte mir glaub ich Helmut gesagt. Naja, wie dem auch sei, ich habe heute einen Test gemacht wie der Motor läuft. Und es lief außer meiner Nase nixxxxxxxxxxxxxx. Irgendwie muss mal Sekundenkleber ..........Also alles wieder rausgebrochen und eine neue Welle mit Stevenrohr gefertigt u. mit Vaseline ausgespritzt. Dieselbe dann wieder ausgerichtet und eingebaut. Bei dieser ganzen Aktion musste ich auch den Kielspant durchtrennen. Somit konnte ich bei dieser Aktion den Kiel neu ausrichten und die unwinkelig stehenden Spanten mit ausrichten. Was soll ich sagen, wieder einmal ein "Reinhardtypischertagimmodellbau". Auf jeden Fall schnurrt die Welle jetzt. Die Schraube lässt sich leicht auswechseln.
Gruß
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von outcast94 am Di 08 Apr 2014, 17:55

Hallo Reinhard,

ähm ja die Spanten sehen etwas Schief aus, auch wenn Sie 10mm dick sind hast das nix zu bedeuten. Und wie im Vorfeld genannt würde ich eine Heling bauen damit sich beim beplanken nix verzieht und auch immer gleichmässig beplankt.
Wie stark sind den deine Leisten???
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Di 08 Apr 2014, 19:01

Hy Mike,
ihr habt je recht gehabt. Aber jetzt sind sie gerade. Ich denke du hast es mitbekommen. Bevor ich mit beplanken anfange muss erst der Platz für RC, Akku u.s.w. eingeplant werden. Ich glaube nicht das ich da später noch was ändern kann. Die mitgelieferten Rumpfplanken sind 1,5 x 5 mm Esche. Die Decksplanken sin Vogelsitzbaum Holz. Ich habe mir hier beim Furnierhändler aber alle möglichen wirklich edlen Furniere besorgt die ich auch für die ST. Ines benötigen werde. Mal schaun was ich für die Marina nehmen werde.
Gruß Reinhad
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von rc-radi am Di 08 Apr 2014, 19:22

Also bei 10 mm Spanten, da kommt ein ganz schönes Gewicht auf die Waage.....!!!!!!!

10 mm Pappelsperrholz hat pro m² ein Gewicht von ~ 4,8 kg !!
Und Pappelsperrholz ist schon eines der leichten Sperrhölzer.....

Ich persönlich hätte für die Spanten ein 3 mm, max. 4 mm Pappelsperrholz genommen.........oder evtl. sogar nur 5 mm Balsa !
Jedes Gramm, das hier für das "Gerippe" draufgeht, fehlt nachher bei der Zuladung für RC, Akku & Co. !

Aber schau mer mal wie der Pott im Wasser liegt, wenn er beplankt ist.....Thunfischtrawler marina II Smilie_denk_14
rc-radi
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Pirxorbit am Di 08 Apr 2014, 21:05

Hallo Reinhard,
bin echt gespannt auf Deinen Thunfischer... und guck Dir gerne zu. Ich selbst habe ja nur etwas Erfahrung mit einem Holzmodell und einem zweiten Boot das noch sehr am Anfang ist... Aber sieh es als Tipp: besorge Deinem Boot eine solide Unterlage. Auch wenn es Dir gelingt das Boot auch so gerade zu bauen ist es viel einfacher das Schiff zu vermessen wenn es fest steht. Habe für mein Boot gleich zwei gebaut eine Für Arbeiten über kopf und eine zum Abstellen für Arbeiten am Deck. Das Modell steht sicher und das arbeiten macht mehr Spaß.

Thunfischtrawler marina II Hellin10

LG Steffan
Pirxorbit
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Mi 09 Apr 2014, 09:28

Hallo Herbert und Steffan,
danke für eure Anmerkungen. Alle Spanten wurden innen bis auf 5mm ausgeschnitten, so bleibt noch etwas Fleisch für die Planken Nägel. Das gesparte Gewicht ist mehr als 50% des Ursprunges. Ganz sicher Kommt das Gerippe vor dem Beplanken auf eine Helling. Wäre schade für das Modell wenn es schief würde.
tschüssi
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Mi 09 Apr 2014, 19:29

Hallo ihr Lieben,
das Steuerruder mit Gestänge und Servo ist eingebaut, sehr kurzes Gestänge mit 80 Grad
Bewegungsfreiheit zu beiden Seiten. Der Motor und die neue Welle flüstern wie ein Mäuschen. Die Spanten sind weitestgehend ausgerichtet, der Rest kommt mit der Helling.
Doch bevor die Seiten beplankt werden muss das Deck mit der entsprechenden Platte beplankt werden. Jetzt ist der Zeitpunkt das die einzelnen Spanten ausgerichtet und fixiert werden. Das werde ich morgen machen. Dann werde ich das Deck mit den gestern beschafften Teakholz Planken beschichten. Die  eingesetzte Bodenplatte unter Deck ist abnehmbar um an die darunter liegenden Akkupacks zu kommen.
Das besondere an diesem Baukasten ist das kein Teil eine Nummer hat, einen Bauplan 1:1 gibt's auch nicht. Es gibt auch keine Skizze an der man evtl. erkennen könnte welches Teil wie aussieht. Nur eine Baubeschreibung. Ich komme damit zurecht, aber für Anfänger absolut unbrauchbar. Das gab es bei Graupner nicht.

Eine Ansicht die jede Unkorrektheit  ans Licht bringt.
Thunfischtrawler marina II Img_0056

Und hier sieht man sehr schön wie krumm die Banane wirklich werden soll.
Thunfischtrawler marina II Img_0058

Thunfischtrawler marina II Img_0059

tschüssi bis morgen, dann kommt das Teakholz auf das Deck, bin gespannt wie es aussehen wird Hüpfeding
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Frank Kelle am Mi 09 Apr 2014, 19:41

Die Anleitung ist bei Artesania IMMER ein Trauerspiel, leider! Selbst WENN die etwas beschreiben, so stimmen vielfach die Masse nicht. Ich musste beim Beplanken des Deckhauses JEDE Leiste neu ausmessen.

Hast Du keinen 1/1-Plan dabei gehabt? Normal gibt es ein Bild, wo das fertige Schiff abgebildet ist? Bei meinen Schlepper z.B. ist SOWAS dabei:

Thunfischtrawler marina II 31510
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Do 10 Apr 2014, 10:04

Hallo Frank,
bei meinem Modell war eine Skizze wie deine, allerdings in A4. Die Teilenummern
sind absolut unlesbar und werden in der Vergrößerung noch schwammiger.
Das schlimmste aber ist das die Teile im Baukasten keine Nummern haben. Wie soll
ich dann die in der Beschreibung stehenden Nummern zuordnen. Wie bisher denk ich,
suchen und irgendein Teil wird wohl passen. Ich habe eine übergroße Zeichnung dabei, allerdings diese dann ohne Teilenummern und ein kleines Bilderbuch. So wie du und viele andere vor mir werde ich ein schönes Modell aus diesem Chaos Baukasten bauen.
Liebe Grüße
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Do 10 Apr 2014, 18:16

Hallo zusammen,
heut war ein Tag an dem ich besser................................ihr wisst was ich meine?
Kein Beinbruch, so sagt man.  Aber wie nennt man einen doppelten Kielspanten Bruch?
Wie kann so was passieren? Als ich das Oberdeck wie vorgesehen auf Spannung zwischen Bug und Heckspant pressen wollte ist der Kielspannt gebrochen.

Thunfischtrawler marina II 00423

Wie ein Beinbruch habe auch ich den Kielspant geschient und fertig, und danach das ganze noch einmal. Ich habe wohl doch zuviel aus den Spanten entfernt, aber ich brauche den Platz. Beim nächsten mal wenn ich das Modell in 1:25 baue werde ich den Kielspant von vorn herein aus ALU bauen.

Um noch ein kleines Erfolgserlebnis zu haben hab ich den Innenboden mit Teakholz beplankt. Wird nur noch geölt und poliert, fertig.

Thunfischtrawler marina II 00524

Inzwischen hab ich festgestellt das der Oberboden niemals zwischen die Spanten gepasst hätte. Er ist einfach 10 mm zu lang. Vorn und hinten 5 mm eingekürzt und der Boden passt super ohne das der Kiel besonders belastet wird.
Und morgen geht es weiter......................
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von John-H. am Do 10 Apr 2014, 18:26

Auf einer Heling wäre das nicht passiert!!!!  Pfeffer 
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Do 10 Apr 2014, 18:43

hast ja recht John,
hätte vorher überlegen sollen.
In dem Sinne "Heute war der Tag mein Lehrer Wink "
Gruß Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Pirxorbit am Do 10 Apr 2014, 19:09

... Hallo Reinhard,

es tut mir leid das der Kiel gebrochen ist, aber lass den Kopf nicht hängen. Ich wundere mich etwas über die Reihenfolge in Deiner Anleitung, wenn das Deck stark gebogen ist wird natürlich eine Gegenkraft ausgeübt der den Kiel nach unten biegt. Bei Deinem Bau muss von dem "Gerippe" natürlich auch noch einiges Material entfernt werden. Ich denke du solltest das Boot so lange wie möglich einspannen, das es sicher steht. (Helling, etc.) Der Rumpf ist erst in der Summe seiner Teile stabil. Vielleicht kannst Du das Deck auch etwas vorbiegen. Feucht machen, im Backofen erwärmen oder mit dem Bügeleisen arbeiten... Ich habe das allerdings nur mit Leisten, also Vollholz gemacht... Vielleicht hat da ein anderer noch einen besseren Tipp. Mein Rumpf ist nur aus 0,5mm Furnier, deshalb musste ich die Leisten vorformen. Nach dem Verkleben war und ist der Rumpf sehr leicht und trotzdem stabil.

Siehe Link:
Bild:
https://servimg.com/view/18220898/85
Bericht:
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t16347p120-wikingerschiff-skuldelev-3

Glaube die Metall-Schienen kannst Du später wieder entfernen, wenn der Rumpf beplankt ist. Dann hält es trotzdem... Very Happy

Ich wünsche gutes Gelingen

LG Steffan
Pirxorbit
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Do 10 Apr 2014, 19:40

Hallo Steffan,
ich werde die Aluschiene nicht wieder entfernen können weil sie auch noch mit SEK. Kleber verklebt ist. War auch nicht geplant denn das Stücken ALU wiegt ja fast nix. der Rumpf wird mit 3mm Planken beplankt. Nach spachteln und schleifen kommt eine 25 g. Glasfasermatte und eine dünne Epoxischicht drauf. Den Rest muss der Lack halten  Wink .
Vor dem beplanken werde ich den Rumpf sicher in einer Helling gegen Verziehen sichern.
Danke und Gruß
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Kelles Kleener am Do 10 Apr 2014, 21:16

Das mit der Helling kommt eigentlich ganz am Anfang dran, bevor man irgendeine Spante einsetzt. Damit ist es dann im Idealfall von vorneherein grade.
Aber besser spät als nie, schätze ich.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Juergen am Do 10 Apr 2014, 21:57

Manchmal ist es auch zu spät!  Very Happy 
Juergen
Juergen
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Straßenbahner am Fr 11 Apr 2014, 01:07

Hallo Reinhard,
so hat es kommen müssen! Auf ein loses Spantengerüst ein gebogenes Deck pressen wollen das geht nicht!  Staunender Smilie  Wie schon die Vorredner mehrmals darauf hingewiesen haben, gehört so ein Spantengerüst auf eine Helling. Dort zeichnet man sich auch die Abstände der Spanten auf um sie gerade auszurichten und im Winkel die Spanten mit der Kielplatte zu befestigen. Aber Du baust das ja alles locker vom Hocker  Suspect  und da darf man sich nicht wundern wenn es knallt.  Klopfkopf  Nun hast Du die Kielplatte mit Blechsteifen geflickt  affraid  und das ist jetzt erst recht krumm! das sieht man auf dem Bild, das wird nichts mehr!  No Mach erst mal eine Pause und schau Dir das ganze in Ruhe an!
Wenn Du Dich noch daran erinnerst habe ich Dir in der Vorstellung 2 Möglichkeiten vorgeschlagen. Ich denke da an Vorschlag a)
Straßenbaher schrieb:a) Du verlängerst den Rumpf auf 690mm und lässt die Breite von 135mm dann kannst du die Spanten verwenden. in der Mitte würde ich dann noch einen Spant hinzufügen. Die Kielplatte musst Du ja sowieso neu anfertigen Ist allerdings Zeichenarbeit erforderlich um den Rumpf zu Überprüfen.
Nun hast Du die Möglichkeit wenn Du eine neue Kielplatte anfertigst (und das musst Du sonst wird das nichts genaues mit dem Rumpf) sie auf die Länge von 690 anzufertigen, dann hast Du auch etwas mehr Platz für Deine Einbauten und die Verdrängung wäre auch besser für die Zuladung!
Du willst dann noch Glasfasergewebe mit Gießharz auf den Rumpf aufbringen was ja auch wieder mehr Gewicht bedeutet.
Das jetzige Deck kannst Du dann bei dem Ausschnitt für den Zugang in den Rumpf (Aufbauten) teilen und dann links und rechts mit schmale Streifen ergänzen. Das Schiff wird also nur im breitesten Bereich etwas länger und dort würde ich noch einen Spannt zusätzlich einbauen.
Auch habe ich Dir in der Vorstellung geschrieben (Bild) dass Du die Spanten die Oben offen sind mit Längsleisten zu verbinden um eine stabile Öffnung zu bekommen. Das ist auch für die Auflage für das Deck besser da dann alles eine stabile Decksausführung wird.
Das Deck kannst Du erst dann auf das Spantengerüst aufbringen wenn Du den Rumpf beplankt hast. Denk daran Du hast ja durch die Umrüstung vom Standmodell zum Fahrmodell die Fläche von der Kielplatte verkleinert und die Schiffswelle eingebaut! Also das ganze ist dadurch ein instabiler Aufbau der erst durch seine Beplankung stabil wird.
Daher musst Du auch unbedingt einen Helling für das Spantengerüst verwenden damit sich der Aufbau vom Rumpf nicht verziehen kann.
Reinhard wie gesagt es ist nur ein wohlgemeinter Vorschlag von mir, den Du aber nicht anwenden must, es ist ja Dein Schiff.
Aber ich denke mit der Bauart die Du jetzt betreibst wirst Du nicht glücklich. Ich wünsche Dir für Deine weiteren Baufortschritte gutes Gelingen.

Gruß Helmut
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 11 Apr 2014, 16:32

Hallo zusammen,
ich habe es geschafft. Erst muss ich mich wieder einmal bei euch bedanken das ihr mich aus meinem Bastelwahn erweckt habt. Das ganze wäre eine "Murkswurst" geworden aber kein schönes Modell. Alles ist wieder in seine Einzelteile zerlegt. Einzelne Teile sind hin und müssen neu gefertigt werden, aber es hält sich in Grenzen. Da ich das Schiff ja noch einmal in 1:25 nachbauen will hatte ich bereits alle Teile 1:1 auf Papier übertragen. Den Kielspant werde ich dreischichtig herstellen. Drei Schichten 3mm dreischichtiges Sperrholz gesperrt verleimen.
Lieber Helmut ich weiß das du nur gut mit mir meinst, wie die anderen auch. Aber ich werde das Modell nicht "einfach" um einen Spant in der Mitte verlängern. Das hätte dann einen Rattenschwanz zu folge das ab dem ersten Deck nix mehr passen wird. Wenn ich an einer Stelle etwas im Maß verändere hat es immer eine Kettenreaktion zur Folge, ich denke nur an meinen Kranbau. Und wenn andere das Modell auf´s Wasser gebracht haben, warum nicht ein Reinhard aus unserem Forum. Ich fertige jetzt erst einmal den Kielspant und dann kommt die Helling dran, dann die Spanten. Wie du schon sagtest kommen noch Kiefernleisten an die oben offenen Spanten und....................
Später mehr...........


Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 11 Apr 2014, 20:44

So schauen die Schablonen für den Kielspant und die Spanten auf Pappe aus. Gut das ich sie vorher aufgemalt hatte. Das Sperrholz ist verleimt und muss die Nacht  unter Zwingen verbringen  Embarassed . Die Helling ist vorbereitet, so kann ich morgen den Kielspant ausschneiden. an den "gefährlichen " Stellen werde ich noch Messingblech laminieren.
Thunfischtrawler marina II 00138

Thunfischtrawler marina II 00425
Gruß Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Plastikschiff am Sa 12 Apr 2014, 20:26

Guten Abend miteinander Winker 2 ,
seit heute morgen habe ich ununterbrochen daran gearbeitet mein verwurscheltes Rumpfspanten Gerippe neu zu bauen. Gut das ich mein Sperrholz selber verleimt habe.
Der Kielspant ist schnurgerade, allerdings hat es schon Zeit gekostet den Kiel neu zu fertigen. Eine Anschlagschiene und ständige Kontrolle mit 2 Winkelmessern garantieren mir heute Abend das alles prima sitzt und passt. Sollte es auf den Fotos anders rüber kommen so liegt es sicher am Foto  Wink .
Danke das ihr so lange auf mich eingewirkt habt neu anzufangen, jetzt geht's mir besser.

Thunfischtrawler marina II 01610
Das Lineal ist nicht krumm, die Perspektive ist schuld  Roofl 

Thunfischtrawler marina II 01710
Und alle Spanten stehen 90 Grad in alle Richtungen

Thunfischtrawler marina II 01810

Thunfischtrawler marina II 01910
Den letzten Spant N.12 lasse ich weg, stattdessen werde ich einen Balsa Formklotz einleimen.

Thunfischtrawler marina II 02010

Die Platte am Ende steht auf 90 Grad, so konnte ich das letzte Stück des Kiel´s sauber ausrichten.
Euch allen einen schönen Samstag Abend,
lieber Gruß
Reinhard
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Thunfischtrawler marina II Empty Re: Thunfischtrawler marina II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten