Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

H0 Schienenbau mal anders

Nach unten

H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von Eisberg am Mo 24 März 2014, 17:19

Ich habe grad entdeckt, dass Lego einen doch sehr sinnvollen Maßstab und die richtigen Teile für ein Schienensystem bietet, auf der Waggons der Spurweite H0 rollen können! Dazu braucht man glatte Legostangen und eine Legoplatte, auf der man die Schienen verlegt. Der Abstand beträgt 4 Block.

Hinterher sieht das dann so aus:











Das ganze hat natürlich den Nachteil, dass kein Strom funktioniert und die Loks daher zwangsläufig stehenbleiben. Aber die Waggons rollen genau so leise und leicht wie auf den richtigen Modellschienen, und wer weiß, vielleicht braucht jemand ja einen Schattenbahnhof, deren Gleisverlauf er ändern kann. Leichte Steigungen sind mit Lego auch möglich!
avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 24 März 2014, 17:50

Hallo Tom,

die Schienenstücke noch bauchig nach unten und du hast die ersten Gleise der Bahngeschichte  Cool 
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von Eisberg am Mo 24 März 2014, 18:12

So was hier? Very Happy 

avatar
Eisberg
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Ganz in Ordnung

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von John-H. am Mo 24 März 2014, 18:17

Mach die einzelnen Stränge nass, Kabel dran, Strom druff und schon geht die Lok ab wie Schmidts Katze! sunny
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 24 März 2014, 18:25

Nee, SO hier sunny




Ganz zu Aafang (auch die Nürnberg-Fürther Eisenbahn hatte sie zu Beginn noch) waren diese Stücke aus Guss-Eisen,
und hatten eine bauchige Form nach unten, damit sie sich nicht durchbiegen. Wink


Deine Konstruktion könntest du ganz einfach so umbauen dass es eine moderne Lokhalle wird,
da sind die Gleise auch auf solchen Stelzen, dass die von unten inspizieren können.
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von bluetrain am Mo 24 März 2014, 19:12

 2 Daumen ... sehr schön auch als "Bau- und Richtplatte" für H0-Plastikloks (Revell).
Sehr nützliche Entdeckung.
avatar
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : wie's wetter

Nach oben Nach unten

Re: H0 Schienenbau mal anders

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten