Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Uwe's Sovereign of the Seas

+5
gipsy the barbet
Darwins Beagle
Kelles Kleener
Cpt. Tom
Uwe_PE
9 posters

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Do 06 März 2014, 22:34

Hallo miteinander!

Ich habe mich nun auch entschieden meine Baufortschritte hier im Forum zu dokumentieren!

Die "Sovereign of the Seas" ist mein erstes Modell dieser Art. Da ich schon längere Zeit mit dem Gedanken gespielt habe "irgendein" aufwändiges Modell zu bauen, sah ich eines Abends den TV-Spot für den "Goldenen Dreidecker". Es kam mir vor wie ein "Wink des Schicksals" und seitdem bin ich dabei. Es ist nicht nur der Modellbau an sich welcher mich fasziniert sondern auch die Segelschiffe im allgemeinen! Und so habe ich mich in der letzten Zeit sehr stark mit Segelschiffen, Modellbau und Foren auseinandergesetzt. Da mich die Technik der Segelschiffe extrem begeistert habe ich mich entschlossen bei diesem Modell auch das Innenleben zu gestalten. So kann ich für mich am Besten dazulernen (Spills, Ankerbeeting, Kolderstock, Pumpen...) Dieses gestaltet sich aufgrund der fehlenden Informationen zwar schwierig, macht die Sache jedoch nur noch interessanter!

Und nun zu meinem Bötchen!

Abweichend zum DeAgostini Bauplan möchte ich folgende Details (bis dato) verändern.
  - Innengestaltung der Decks
  - Versetzter Bugsprit
  - Stückpfortenpositionen wie bei Van de Felde's Zeichnung und/oder Payne's Kupferstich
     (mit Anpassung der Deckshöhen)
  - LED Beleuchtung


Wie man auf den Bildern sieht musste ich ich meine Decksbeplankung wieder entfernen da mir diese nicht gefallen hat (zu dunkel und zu unsauber verlegt)
Im Moment verlege ich gerade die Planken oberhalb der Wasserlinie da ich die neu positionierten Stückpforten planen möchte. Das UWS kann da noch warten.
Sobald die Stückpforten ausgespart sind, werde ich mich den Decksverläufen widmen, das Batteriedeck neu Beplanken und das Zubehör montieren.
Alle Spanten oberhalb des Batteriedecks werden nach dem Ende der Beplankungsarbeiten entfernt.

So, und nun zu den Bildern!

Gruß Uwe!

Kurze Bauhistorie
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b11

Andeutung des Orlop Decks
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b12

Langboot (aktueller Stand)
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b13

LED-Beleuchtung
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b14

Kanonen mit Holzräder
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b15

Versetzter Bugsprit, Ankerleinendurchführung,
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b16

Gerätschaften auf dem Batteriedeck
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b17

Abschliff der Decksbeplankung; Entfernung des letzten Spanten
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b18

Aktueller Stand
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b19
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Cpt. Tom Fr 07 März 2014, 08:21

Hallo Uwe,

wie ich Dir schon geschrieben habe sieht das Klasse aus und Deine Ideen die Du umsetzen möchtest werde ich mit Spannung verfolgen.
Was ich jetzt nur nicht verstehe ist die Tatsache das Du die Spanten oberhalb des ersten Batteriedecks entfernen möchtest, warum????????
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Kelles Kleener Fr 07 März 2014, 09:44

Kleiner Tipp am Rande- das Modell im Titel des Threads aufzuführen hilft, den Baubericht im Portal zu finden  Wink 
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Fr 07 März 2014, 10:23

Vielen Dank Tom!

Die Spanten stören mich bei der Vertauung der Kanonen. Viele Spanten liegen unmittelbar neben den Stückpforten. Ich werde dafür etwas kleinere (realistischere) vorsehen. Diese werden dann auch meine Decks tragen. Mit dieser Methode kann ich auch die Decks im Heckbereich steiler anteigen lassen sodass sie mit den Laufgängen der Galerie zusammentreffen.

Ich werde heute Abend eine Skizze hierzu ins Forum stellen.

PS. Wie kann ich den Titel des Threads ändern?

Gruß Uwe!
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Darwins Beagle Fr 07 März 2014, 10:30

Hallo Uwe,

herzlich Willkommen!! Das klingt bisher schon nach viel Recherchearbeit im Vorfeld und nach einem hohen und "historisch korrekten" Anspruch an dein Modell. Chapeau dafür Gentleman Ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung deiner Modifikationen und auf den Innenausbau. Wirst du auch Figuren verwenden?
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von gipsy the barbet Fr 07 März 2014, 10:41

Hallo Uwe

hast PN Very Happy 
gipsy the barbet
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Fr 07 März 2014, 11:39

Hallo Christian!

Vielen Dank!
In der Tat. Ich habe mich zig Stunden mit der Sots beschäftigt. Und es gibt immer noch viele offene Fragen.

z.B.
- Gab es damals Kettenpumpen am Großmast ähnlich wie bei der Victory. Oder wurden nur Ulmenpumpen verwendet.
- Ich habe noch in Hendrik Busmann's Buch erst kürzlich gelesen, dass es zu dieser Zeit üblich war nur bei reich verzierten Grossschiffen (das ist ja die SOTS) Fallreepspforten gab. Und bis ist ins späte 17. Jahrhundert auch nur eine. Und zwar auf der Backbordseite. Ich bin jetzt unschlüssig ob ich die Pforte von der Steuerbordseite bei meinem Schiffchen weglassen soll .... ich tendiere dazu.
- Würde mich auch interessieren wie die Vertauung der Ankerleinen an einer Beeting mit 4 Ankern aussieht. Wäre hilfreich wenn jemand ein Bild hiervon hätte.

Gruß Uwe!
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von JesusBelzheim Fr 07 März 2014, 14:12

Das sieht bisher richtig gut aus Uwe  Bravo 
Da werde Ich auch gerne beim Bauen zuschauen  Very Happy 
Gibt es die nächsten Bilder vielleicht auch etwas größer?
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Fr 07 März 2014, 14:56

Vielen Dank Peter!

Ich werde die nächsten Bilder nicht mehr "gevierteilt" hier reinstellen. Ich wollte nur kurz mit wenig "Tamm Tamm" den Werdegang präsentieren. Die nächsten / aktuellen Fotos werden im Großformat sein.

Gruß Uwe!
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von JesusBelzheim Fr 07 März 2014, 16:55

Das kann Ich verstehen Uwe Very Happy 
Und schön das die nächsten Bilder größer werden  2 Daumen 
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Fr 07 März 2014, 19:35

Hallo!

Da ich ja die unteren Decks ausbauen möchte und mir hierbei die Spanten im Weg stehen, habe ich mich entschlossen diese nach der Fertigstellung der Beplankung zu entfernen.
Bevor ich dieses tue, werde ich noch eine Lage Balsa innen montieren. So ist das Ganze schön stabil und die Schiffswand etwas Dicker (ca. 5mm).
Dies hat den Vorteil dass ich die Decks ohne die Original-Spanten realitätsgetreuer nachbilden kann.

In der nachfolgenden Skizze seht ihr die Problematik anhand der Kanonenposition bzgl. der Original-Spanten Links, und meine geplante Version rechts.
Die neuen Spanten sind lediglich gegen die Bordwand geklebt. Also nicht vergleichbar mit der Originalversion!

Gruß Uwe!

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b20
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Babbedeckel-Tommy Fr 07 März 2014, 19:53

Hallo Uwe,

würde es nicht reichen, die Spanten einfach mit dem Dremel zu kürzen? Wegen der Stabilität des Rumpfes beim Anheben.

Das ist jetzt die Frage eines Unbescholtenen Wink
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Fr 07 März 2014, 20:01

Hallo Tommy!

An für sich schon! Jedoch will ich die Decks im Heckbereich steiler ansteigen lassen. Da kann ich die Original Decksauflagen sowieso nicht verwenden.

Ich habe das Gefühl, dass der Rumpf auch so stabil genug sein wird. Ich habe die Planken auch untereinander gut verleimt. Und wenn die Decks erstmal drin sind, dann sowieso.

Ich glaube es würde schwierig sein die Spanten mit dem Dremel anzupassen.
Vielen Dank für die Anmerkung.

Gruß Uwe
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE So 25 Mai 2014, 16:00

Hallo miteinander!

Nach langer Abwesenheit möchte ich meinen aktuellen Stand hier veröffentlichen.

Seit dem letzten Eintrag habe ich die 1. Plankenreihe beendet und die Stückpfortenpositionen eingezeichnet.
Zuerst nur auf Krepp-Papier. Diese Variante hat sich als Hilfreich herausgestellt. Ich musste mehrmals das "Design" überarbeiten.

Im Folgenden seht ihr meine Kompromisslösung welche den DeAgostini Bausatz mit den Abbildungen von Payne / Van de Velde vereint.

Damit die Linienführung harmonisch wirkt, musste ich den Bug- und Heckbereich deutlich aufstocken. Ich hoffe dies bringt mir keine "unlösbaren" Probleme.
Da ich die Spanten bei mir entfernen werde, kann ich meine neue Decksführung wie in dem Bild unten realisieren.

Bevor ich jedoch den Schritt wage die Stückpforten auszuschneiden, werde ich den Entwurf zig-Mal querchecken!
Damit die Galerie im Heck den Schwung der Barkhölzer aufnimmt, werde ich diese ein wenig kippen. Die Bilder zeigen noch die DeAgostini Position.

Und nun zu den Bildern!

Bild 1 zeigt die Stückpfortenpositionen inklusive Barkhölzer etc.
Bild 2 zeigt die sich aus den Stückpfortenpositionen ergebenden Decksverläufe
Bild 3 und 4 zeigen die Aufstockungen am Bug und Heckbereich.

Gruß Uwe!

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b23

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b24

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b25

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b26
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Cpt. Tom So 25 Mai 2014, 17:46

Na dann bin ich gespannt Uwe und bis jetzt sieht das sehr sauber aus....cooool
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE So 27 Jul 2014, 12:21

Hallo zusammen!

Seit meinem letzten Beitrag habe ich die endgültige Stückpfortenpostitionen festgelegt und diese ausgesägt.
Damit habe ich einen langen Rattenschwanz in Gang gesetzt. Die Deckshöhenpositionen, Heck-Galerie.....ja die gesamte Seitenansicht weicht inzwischen mehr oder weniger stark vom DeAgostini Modell ab. Somit kann ich viele Komponenten vom Bausatz nicht mehr verwenden. Aber ... der Weg ist das Ziel.  Very Happy 

Des Weiteren habe ich ein Testmodell angefertigt um meine verschieden Umsetzungs-Vorstellungen vorher hier auszuprobieren.

Bei dem Modell werde ich mich nach Payne richten und das Innen ähnlich dem Modell von Arthur Molle gestalten. D.h. ich werde innen so eine Art Sekelletbauweise realisieren. Muss nur schauen ob das zu einem bemalten Modell passt...
Die Farbkombination wir dem von Rotter-Modell entsprechen.

Und nun die Bilder.

Gruß Uwe!

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b10

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b11

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b12

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b13

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b14

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b15

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b16

Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b17
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von providereMS62 Di 29 Jul 2014, 10:48

Hallo Uwe,

da bleib ich doch mal gerade hängen und werde deinen Baubericht aufmerksam verfolgen!
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Cpt. Tom Di 19 Aug 2014, 08:44

Wow Uwe, klasse einfach nur klasse und Deine separat gebaute Battlestation sieht spitze aus........nur Dein Ausgang zur Gallionsplattform finde ich ein bisschen zu hoch.
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Di 19 Aug 2014, 14:08

Hallo Tom!

Vielen Dank!

Die Battlestation wird nach Erfüllung des Auftrages abgewrackt. Evtl. werde ich eine neue größere (jedoch gleicher Maßstab wie die SOTS) bei Gelegenheit bauen. Wenn die Fraben etc gesetzt sind.

Im Vergleich zum De-Agostini Bausatz ist der Ausgang klar zu hoch. jedoch, wenn man sich Rotter und Co ansieht kann man erkennen das es hier auch der Fall ist. Ich muss sie so hoch ansetzten da zwischen Gallionsplatform und Ausgang eine ganze Deckshöhe liegt. Nachdem die Gallionsverkleidung montiert ist, wir dies nicht mehr so dramatisch aussehen.
Vielleicht sehe ich dort auch eine Rolltreppe vor! Diese wird dann mittels Capstans angetrieben ;-)

Gruß Uwe!
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Di 22 Dez 2015, 11:46

Hallo zusammen!

Nach nun knapp 1,5 Jahren Abwesenheit hier im Forum möchte ich mich wieder melden!
Natürlich habe ich an diesem wunderbaren Modell in der Zwischenzeit weitergebaut und möchte die Fortschritte präsentieren!
Wie bereits erwähnt habe ich mich vom DeAgostini Bausatz entfernt und baue das Schiff in "Eigenregie" weiter.
Ich richte mich fast vollständig nach dem Kupferstich von Payne, und versuche diesen so gut es geht auf die DeAgostini Basis zu übertragen. Was nicht unbedingt immer einfach ist.
Das ich auch das Innenleben Ausbauen möchte mach die ganze Sache nicht einfacher.
Im Folgenden möchte ich nun meine Bauabschnitte kurz erläutern:

Seit dem Eintrag vom 26.Juli 2014 habe ich:

Eine eigene Galerie welche zu der neuen Linienführung passt angefertigt
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b10

Den Schiffsrumpf im Heckbereich nach genauer Betrachtung des Gemäldes mit "Peter Pett " und dem Modell von Wolfgang Rotter geändert. So scheint es mir stimmiger.
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b11
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b12

Das Modell beplankt
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b13
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b14
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b15
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b16
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b17

Angefangen die einzelnen Decks herzustellen. Diese sind im Moment noch komplett abnehmbar.
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b18
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b19
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b20
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b21
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b22

Das das Schiff (realistisch) beleuchtet sein wird, habe ich mich natürlich auch parallel um den Elektroteil gekümmert. Die verbauten SMD's werden dimmbar sein und dadurch nur dezent leuchten. Es handelt sich ja schließlich nicht um die Titnanic!
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b23

Das Bild zeigt links die maximale Dimmung und rechts die ungedimmte Leuchtkraft der 4 SMD's
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b24

...mein aktueller Baustand. Die Elektronikbaugruppe im Galerieteil ist abnehmbar
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b25
Uwe's Sovereign of the Seas Uwes_b26

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Gruß Uwe!
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Gast Di 22 Dez 2015, 11:52

Tolles Modell , dein Beplankung sieht richtig gut aus.

Gruß Mario
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von John-H. Di 22 Dez 2015, 12:51

Hallo Uwe, da zeigst du eine wirklich klasse Arbeit,
auch das mit Beleuchtung sieht hervorragend aus! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von providereMS62 Di 22 Dez 2015, 13:44

Hallo Uwe!

Schön, dass du wieder online bist. Ebenfalls schön ist das was du uns hier zeigst. Natürlich ist das kein leichtes Unterfangen, aber das wirst du schaffen - ich bleibe auf jeden Fall gespannt.

Dir ebenfalls schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Uwe_PE Di 22 Dez 2015, 14:56

Vielen Dank euch,

das Modell macht unglaublich viel Spaß zu bauen....aber auch sein Hirn zu zermarten. So langsam lese ich mich in die Materie "Segelschiff" ein. Und ich bin von der Ingenieurskunst der damaligen Zeit begeistert. Mir macht das Innenleben mehr Kopfzerbrechen als das Äußere. Hier habe ich ja Payne's Zeichnung. Aber im Inneren des Schiffes sieht es ganz dunkel auf meiner Karte aus. Durch den Innenausbau bin ich gezwungen parallel an mehreren Bauabschnitten zu arbeiten.

Momentan stellt sich bei mir unter Anderem die Frage wo z.B. der Ofen stand und wie dieser wohl aussah, Gemauert oder Metall, mit Schornstein oder ohne..... Ich habe ihn "vorerst" in der Back vorgesehen, gemauert und ohne Schornstein. Darüber ist eine Gräting zur Belüftung vorgesehen. Es gibt leider nicht viel im Netz welches speziell das Thema "Öfen im 17ten Jahrhundert auf englischen Segelschiffen "behandelt... Wink

Gruß Uwe
Uwe_PE
Uwe_PE
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Cpt. Tom Fr 22 Apr 2016, 11:53

Hallo Uwe....finde nun auch mal wieder die Zeit um in Deinem Baubericht zu schmökern Very HappyVery Happy bin sehr gespannt wie weit du bis jetzt bist, das was Du bis jetzt zeigst sieht richtig richtig gut aus....Respekt....!!
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Uwe's Sovereign of the Seas Empty Re: Uwe's Sovereign of the Seas

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten