Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Franz's Baubericht HMS Victory

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von dietmartillmann am Mo 27 Jan 2014, 18:53

Doch ja, bisher toll geworden. Hatte ich mal auf meiner Wunschliste, dann mal fertig gesehen, mich mächtig erschrocken und wieder gestrichen.

Muß sagen, Du hast echt Mut!!!

Weiter so.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 27 Jan 2014, 19:52

Das sieht sehr sauber aus Franz  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 27 Jan 2014, 22:10

Dem kann ich mich nur anschließen. Saubere Arbeit!
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von karl josef am Mo 27 Jan 2014, 22:15

franz,sieht doch schon schön sauber aus  Cool 
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von providereMS62 am Fr 31 Jan 2014, 11:57

Hallo Franz,
 
was du bis hierher zeigst, sieht verdammt gut aus; da kann man nicht meckern! Richtig ärgerlich ist jedoch die Sache mit der Helling - so 'ne miese Qualität für so viel Geld...tztztztz... Empört Der Leimbinder ist ebenfalls eine richtig gute Idee!
 
Sag mal, was für ein Holz und was für eine Stärke hast du hierfür genommen?
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Di 04 Feb 2014, 10:33

hallo, Michael, ich habe für denn Leimbinder noch Eschen - Holzleisten mit 5mm x 20mm gehabt bei denn 5mm waren es ein bisschen mehr so ca. 5,2mm , davon habe ich 4 Stk. einzeln übereinander hinein geleimt einzeln darum damit sie sich schön an die Wölbung des Schiffes anpassen hatte dann mit dem leim genau die höhe erreicht, Gruß franz

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Di 04 Feb 2014, 11:10

so bin wieder ein bisschen weiter gekommen hier dazu die Bilder,




ihr seht hier auch wider meine spreiz und zwing Technik da ich so gut wie keine Nägel verwende ,

















ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von John-H. am Di 04 Feb 2014, 11:13

Sieht sauber verarbeitet aus! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Di 04 Feb 2014, 11:20

John-H. schrieb:Sieht sauber verarbeitet aus! Bravo
danke hab mein bestes versucht , Gruß franz.

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von providereMS62 am Di 04 Feb 2014, 15:01

Hall Franz,
 
vielen Dank für deine ausführliche Antwort.  Freundschaft 
 
Werde ich, wenn ich soweit bin und hoffentlich bald die Ausgabe 12 nachgeliefert wird, ebenfalls so umsetzen! Deine Methode, wie du die Planken anbringst, finde ich ebenfalls klasse! Ist zwar 'ne elende Pfrimelarbeit, aber mit der Zeit entwickelt man da bestimmt eine eigene Technik.
 
Sag mal, hast du die Stückpforten hineingezaubert oder selbst ausgeschnitten?  Wink  Die sehen ja fantastisch aus! Gibt's da einen Trick!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 04 Feb 2014, 15:29

Sehr schön Franz, die Stückpforten hast du sauber hin bekommen  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Thom am Di 04 Feb 2014, 15:41

Das sieht weiterhin sehr sauber aus - schöne gleichmäßige Stückpforten vor allem!
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Di 04 Feb 2014, 17:20

zu Erstellung meiner Stückpforten mochte ich folgendes berichten;

hallo, danke für euren lob, braucht man nach der Schinderei eh´ also zu denn Stückpforten sei meinerseits gesagt das erste was man braucht ist Geduld,  davon wenn's geht viel !!!
nein scherz beiseite also ich habe sie sie mir mit einem Wasserlinien Zeichner in der waagrechten erstmals angezeichnet geht ruck-zuck, dann bohrte ich an denn ecken je ein 1,5mm loch und sägte es mit einem Laubsägen Blatt um ca. 2-3mm kleiner aus dann schnitt ich mit einem sehr scharfen mini Stanley Messer bis auf einen halben mm nach und der Rest ging mit der feile, 3 Stk. flach Dreikant vierkant und jedes mit der Schublehre nachgemessen hab eine Toleranz von  1-2 zehntel mm, das habe ich aber bei ein paar toleriert dachte mir das gibt ihm meinen Charakter, am Anfang nach dem ersten schreckte es mich sind ja doch einige, aber nach dem 9 oder 10 hatte ich es heraus und machte so 16 Stk. in der stunde, also ICH glaube das sich die Arbeit auszahlt  man hat im nachhinein dann weniger Scherereien, bei  denn Drempeln, ich hoffe meine Erklärung  ist halbwegs verständlich, Gruß franz.

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von karl josef am Di 04 Feb 2014, 21:22

franz,schöner fortschritt Cool  aber passe mit den stückpfortendrempel auf das (auf dem letzten bild sieht man das mitteldeck)glaube ich  Pfeffer 
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Di 04 Feb 2014, 21:59

karl josef schrieb:franz,schöner fortschritt Cool  aber passe mit den stückpfortendrempel auf das (auf dem letzten bild sieht man das mitteldeck)glaube ich  Pfeffer 
ja das sieht man da ich die Zusatz leiste die man da noch schwarz streichen muss und drauf leimen muss ist noch nicht drinnen-drauf, Gruß franz.

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von gipsy the barbet am Mi 05 Feb 2014, 07:31

Sieht bisher sehr sauber gebaut aus Franz  Cool 
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Do 06 Feb 2014, 22:26

John-H. schrieb:Sieht sauber verarbeitet aus! Bravo
danke John und alle anderen, das beruhigt wenn das andere so sehen ! denn selber sieht man ja nicht alles, Gruß franz.

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am So 16 Feb 2014, 20:06

und ich bin immer noch beim beplanken











habe mir Rundholz Stangen eingebaut damit ich meine zwingen einhängen kann klappt super







so muss mich wider sputen das was weiter geht

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Cpt. Tom am So 16 Feb 2014, 20:10

Coole Idee mit den Rundstangen und den Klötzern in den Stückpforten. kommt bei mir leider zu spät Very Happy Das sieht spitze aus bis jetzt..!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Bob_Baumeister am So 16 Feb 2014, 20:52

Wie hast Du denn die Rundhölzer da rein bekommen? Hast Du von hinten mit einem 1m langen Bohrer durchgebohrt? Dann würdest Du jetzt bestimmt empfehlen, die Rundhölzer früher anzubringen? Die andere Idee, diesen Zwischenraum gut zu nutzen wäre ja, Balsaholz vor der Beplankung einzuschieben; aber ich denke, das geht immer noch.
Einen Vierkant durch gegenüberliegende Stückpforten einzuziehen ist auch eine prima Idee! Dann sollte man wahrscheinlich die Stückpforten immer paarweise aussägen?

beste Bastlergrüße Bob
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am So 16 Feb 2014, 21:03

Bob_Baumeister schrieb:Wie hast Du denn die Rundhölzer da rein bekommen? Hast Du von hinten mit einem 1m langen Bohrer durchgebohrt? Dann würdest Du jetzt bestimmt empfehlen, die Rundhölzer früher anzubringen? Die andere Idee, diesen Zwischenraum gut zu nutzen wäre ja, Balsaholz vor der Beplankung einzuschieben; aber ich denke, das geht immer noch.
Einen Vierkant durch gegenüberliegende Stückpforten einzuziehen ist auch eine prima Idee! Dann sollte man wahrscheinlich die Stückpforten immer paarweise aussägen?

beste Bastlergrüße Bob
ja genau mit einem Bohrer von hinten ca., 80 cm lang, zum Balsa holz; ich mag das Balsaholz zum füllen überhaupt nicht da es später durch Luftfeuchtigkeit aufquellen kann sagte mir mal ein alter Hase vom Model bau Sektor, und außerdem halte ich vom auf füllen sowieso nichts, absolut Garnichts , Grüße an alle

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von providereMS62 am So 16 Feb 2014, 21:10

Hallo Franz,

das sieht wirklich sehr sauber aus, als hättest du das gelernt! Ich bin ebenfalls gespannt, wie du das Rundholz eingebracht hast oder hast du die Löcher schon vorher gebohrt? Die Idee oder den Sinn des Vierkantholzes habe ich noch nicht ganz verstanden!?
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am So 16 Feb 2014, 21:16

providereMS62 schrieb:Hallo Franz,

das sieht wirklich sehr sauber aus, als hättest du das gelernt! Ich bin ebenfalls gespannt, wie du das Rundholz eingebracht hast oder hast du die Löcher schon vorher gebohrt? Die Idee oder den Sinn des Vierkantholzes habe ich noch nicht ganz verstanden!?
hallo, Michael die vierkant Hölzer in denn Stückpforten sind lediglich für meine zwingen damit ich die Planken besser nieder bzw. zusammen pressen kann, gruß Franz, Winker 2

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von providereMS62 am Mo 17 Feb 2014, 09:58

Hallo Franz,

jetzt musste ich erst mal drei bis sechzehn mal um die Ecke denken, wie du das mit den Vierkanthölzern meinst. Naja, es ist ja auch noch mitten in der Nacht!?

Wieso hast du die Löcher für das Rundholz nicht gleich zu Anfang in die Spanten gebohrt? Im verbautem Zustand ist doch die Gefahr größer, dass die Bohrung nicht gerade wird (ist zwar nicht entscheident für den weiteren Bau) und du die Klemmen erst recht nicht nicht mehr richtig ansetzen kannst.

Dass du vom Auffüllen der Spantenzwischenräume nichts hältst ist eine Sache, aber dass das verbaute Balsaholz wegen Luftfeuchtigkeit aufquellen soll, halte ich für ausgemachten Blödsinn! Warum? Weil man ein Modell nicht in der freien Natur bei hoher Luftfeuchtigkeit oder im Dampfbad baut oder später lagert; dies macht man immer im Trockenen und später erhält das fertige Modell eh eine Vitrine als Schutz!

Bei meiner Titanic habe ich die Zwischenräume im letzten Sommer mit Balsaholz aufgefüllt. Ich kann dir sagen...war das schwül...aufgequollen ist jedoch nichts!!!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Franz's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ragnasohn am Mo 17 Feb 2014, 15:05

providereMS62 schrieb:Hallo Franz,

jetzt musste ich erst mal drei bis sechzehn mal um die Ecke denken, wie du das mit den Vierkanthölzern meinst. Naja, es ist ja auch noch mitten in der Nacht!?

Wieso hast du die Löcher für das Rundholz nicht gleich zu Anfang in die Spanten gebohrt? Im verbautem Zustand ist doch die Gefahr größer, dass die Bohrung nicht gerade wird (ist zwar nicht entscheident für den weiteren Bau) und du die Klemmen erst recht nicht nicht mehr richtig ansetzen kannst.

Dass du vom Auffüllen der Spantenzwischenräume nichts hältst ist eine Sache, aber dass das verbaute Balsaholz wegen Luftfeuchtigkeit aufquellen soll, halte ich für ausgemachten Blödsinn! Warum? Weil man ein Modell nicht in der freien Natur bei hoher Luftfeuchtigkeit oder im Dampfbad baut oder später lagert; dies macht man immer im Trockenen und später erhält das fertige Modell eh eine Vitrine als Schutz!

Bei meiner Titanic habe ich die Zwischenräume im letzten Sommer mit Balsaholz aufgefüllt. Ich kann dir sagen...war das schwül...aufgequollen ist jedoch nichts!!!
hallo Michael, zu punkt eins;
meine Kanthölzer siehst du auch auf meinen Bildern haben nur denn zweck das ich meine zwingen befestigen kann ,
zu punkt 2;
das mit dem Balsaholz , ich habe heute meinen Kumpel angerufen und ihn nochmals genauer gefragt (dauerte eine3/4 stunde und ob ich jetzt schlauer bin oder nicht das sei dahin gestellt )das ich es nicht mit Balsaholz füllen soll, ging von ihm aus, denn die Idee  hatte ich schon vor 20 Jahren bei einen  anderen Projekt das ich dann auch so machte mit dem füllen, ging aber in die Hose, aber jetzt wider zu unserer Sache, vorerst sei gesagt er mein Kumpel ist Hochschullehrer an der Hochschule für holz und Bautechnik, nebenbei Restaurator und Modellbauer (er ist 61 Jahre jung)  er meinte Balsa holz habe die Struktur ähnlich eines Schwammes für uns Leien der sich je nach Luftfeuchte ausdehnt oder zusammen zieht und das überall eine Vitrine außer sie ist Vakuumdicht verschlechtere diesen Effekt noch um einiges mehr, als normal in der Wohnung-Haus aufgestellt da die Glaswand sich dehnt und das soll dann wie eine Vakuumpumpe-spritze sein die mal Luftfeuchtigkeit reinzieht mal raus drückt, das alles natürlich nicht  in dem Masse das man es sieht oder bemerkt dauert Jahre bis Jahrzehnte aber dann ist es vorbei, er meinte auch man kann mit (habe ich) einem Luftfeuchtigkeitsmesser das beobachten, er meinte auch das dort wo mehrere verschiedene Holzarten miteinander verbunden werden es sowieso kritisch wird und das Balsaholz diesen schwamm Effekt ab meisten hat und dadurch die leim Verbindungen löst natürlich erst in Jahre er meinte en schiff so gebaut mit Handelsüblichen material leim ist dem Tod nach ca. 25-30 Jahren geweiht  kann sich aber je nach Temperatur und Luftfeuchte verlängern oder verkürzen immer ausgehend von einer Wohnung oder Haus , jetzt weis ich auch warum er mir in meinen leim was hinein mischte, aber frage mich nicht was ist sein Geheimnis soll nur das quöllen verhindern und trotzdem mein express leim bleiben ich hoffe dir geholfen zu haben ich habe es nur zum teil nachvollziehen können aber ich bin ja auch kein Werkstoff - Techniker Gruß franz      Winker 2

ragnasohn
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten