Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am So 19 Jan 2014, 12:57

Hay Leute,

nach langem hin und her, welches Modell ich den jetzt bauen soll hab ich mich
für die HMS Rodney von Fly/Gomix im Maßstab 1:200 entschieden. Käuflich ist der Bausatz nicht mehr erhältlich, außer (recht selten) auf Auktionsplattformen, Foren und Antiquariaten.
Hier möcht ich mich mal herzlich bei Andi bedanken, der mich bei der Suche unterstützt hat.



Gegönnt hab ich mir den Lasercut Spanntensatz (hatte keine Luste Megapappe zu schnippeln) und die Rohre von Slawomir.



Der Bausatz selbst ist noch von Hand gezeichnet, was einige Probleme aufwerfen wird. Laser geschnittene Teile und Hand gezeichnete Bauteile, hier ergibt sich schon ein Widerspruch.

Wieso grad die Rodney? Weil sie aus meiner Sicht anderst aussieht als andere Schlachtschiff, mit dem riesen Vorbau, öhm, ne Vorschiff, das fast bis zum A... reicht, ne sorry Heck meinte ich natürlich, sieht sie schon außergewöhnlich aus.

Geschichte:
Der Stapellauf war 17.12.1925, im 2.Weltkrieg eskortierte sie meistens Konvois und war an der Versenkung der Bismarck beteiligt.

Es gab einen kurzen Kontakt mit der Scharnhorst und Gneisenau, wobei die beiden deutschen Schiffe ihre größte Verteidigungswaffe zum Einsatz brachten, hierzu mal der original Funkverkehr Kapitän Scharnhorst an Kapitän Gneisenau.

Kapitän Scharnhorst: "He Alter gugsch mal da drüben ein englisches Schlachtschiff."
Kapitän Gneisenau: "Ja warte, ich hab grad mein Typenbuch aufgeschlagen, mal sehn was des is! OMG das is die Rodney, die hat 406mm Wummen auf dem Vorbau, was sollen wir blos tun?" Kapitän Scharnhorst: "He komm mal runter Junge, wir wenden die chinesische Weisheit an! Weglaufen is die beste Art der Verteidigung. Schick deinem Maschinisten ne Email, er soll in den 3. Gang runterschalten, Gas geben bis in den roten Bereich und ab gehts." Kapitän Gneisenau: "Ja okay dann los!!!!"

Mit 45000 PS und 23kn war sie jetzt nicht unbedingt ein Rennboot, eher eine Plattform für Megawummen.

Alles Weitere gibts hier:
Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Rodney_%2829%29

Oh man, hoffentlich hab ich des richtig mit den Bildern gemacht!!

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am So 19 Jan 2014, 14:05

Hallo Thomas,
da setze ich mich doch gleich mal in die erste Reihe. Das wir ein interresanter Baubericht.
Ist zwar nicht mein Material aber mein Maßstab.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von outcast94 am So 19 Jan 2014, 14:34

Da sitze ich doch neben Helmut, bevor es eng wird und in der ersten Reihe sieht man mehr..........

 Cool 
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Mo 20 Jan 2014, 20:49

Huhu ihr 2, danke fürs zuschauen!

Angefangen hab ich schon mal, mit den Aufbauten.

Insgesamt besteht der Unterbau aus 3 Teilen, hier das Erste.
die Wände passen gut um das Laserteile, bestehen aber aus 2 Teilen und der kürzere Bereich
war etwas höher als der Längere.



hier seht ihr auch das Innenleben, selbst gemacht, damit bei den nachfolgenden Aufbauten nichts zusammen gedrückt wird.
Es kommt darauf an bündig mit den Wänden abzuschließen da auf allen 3 Teilen das Deck aufgeklebt wird.

Hier mal Deckel drauf, noch nicht verklebt als Passprobe.





Danke

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am Mo 20 Jan 2014, 21:02

Hallo Thomas,
das sieht gut aus.
Bitte vergess aber das Kanten färben an den Schnittstellen nicht. Das würde das ganze Modell später wenn es fertig ist runter ziehen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Fr 24 Jan 2014, 21:48

Huhu,

hier mal 2 Bilder von der Baustelle! Ne Werft heißt das glaub ich!

Hallo Helmut, dass mit dem Kantenfärben weis ich schon, möcht aber erst paar Sachen zusammen haben!

Alles mal ganz zwanglos zusammengestellt, Arnie guckt auch noch einigermaßen zufrieden drein.
Das erste Deck, bestehend aus 3 Segmenten, lose und die 2 Decksteile aufgelegt.





Aber dann, was is los? Naja das Deck is zu kurz, mindestens 1 -1,5mm, dass gibt unweigerlich irgendwie noch nen
chirurgischen Eingriff, geht garnet sowas.



Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am Fr 24 Jan 2014, 22:13

Hallo Thomas,
das ist natürlich nicht gut wenn das Deck zu klein ist.
Ich denke Du wirst da schon eine Lösung finden.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am So 02 Feb 2014, 16:44

Hallo Leute,

ich hab ein bisschen weiter gebastelt!!

Als erstes, der Bausatz ist, öhm, naja, ich sag mal nix für Anfänger wie mich  sunny !
Also ich war kurz davor das Schiffen in die Tonne zu treten (ne abwracken heißt des glaub), nicht nur das das Deck zu kurz war, bis jetzt ist ziemlich viel verzogen, sowas wie nen rechten Winkel
hab ich noch nicht wirklich gefunden.
Hier mal ein Bild damit man sieht was ich meine, das Geodreieck liegt genau auf der Achse und das Teil ist super genau mit dem Skalpell
ausgeschnitten.



Eigentlich bin ich die ganze Zeit am ranheben, wegschneiden, ranheben, wegschneiden, ranheben, wegschneiden, ups zuviel, son Mist.

So siehts bis jetzt aus, besser bekomm ichs nicht hin, sorry.
Wenn ich dann das UWS denk wird mir jetzt schon schlecht!



Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am So 02 Feb 2014, 20:50

Hallo Thomas,
man kann es trotz der Fehler von dem Bogen anschauen. Du hast bis jetzt das Optimum raus geholt.
Nur nicht aufgeben.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Mo 03 Feb 2014, 12:44

Ja danke Helmut,

nee aufgeben is noch lange nicht, heut Abend versuch ich noch ein paar Kleinteil zu basteln,
mal sehn wie es weiter läuft. Dauert halt länger wie wenn alles gleich auf Anhieb passen würde.

Ich bin ja schon froh, dass ich nicht wie du an Holzklötzen rumschrubben muss.
in deinem Baubericht vom Träger les ich nämlich auch immer fleißig mit.

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am Mo 03 Feb 2014, 19:05

Hallo Thomas,
deswegen nehme ich ja Balsaholz damit das schleifen etwas leichter geht.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Sa 08 Feb 2014, 17:11

Hallo Leute,
kleines update zum Schiffchen!!

Also man sieht nicht viel, aber ich hab echt viel gemacht!

Die Brücke (der riesen Turm in der Mitte) ist sowas von verschachtelt innen, jetzt sieht man fast nix mehr davon!
Sie oberste Plattform hat mich auch Nerven gekostet, bis dahin gings nämlich wieder einigermaßen mit der Passgenauigkeit!

Hier mal 2 Bildchen





Bei diesem Bausatz muss man sich nicht blos den Bauplan anschauen (der is eh schlecht), sondern auch die Teile "lesen" und sich die nachfolgenden
Bauteile genau anschauen sonst wird das nichts, fast wie beim Schach spielen.

Hier hab ich schon mal mit dem Bordflieger angefangen, ne Walrus.



Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 08 Feb 2014, 17:20

Das sieht bisher richtig gut aus Thomas  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am Sa 08 Feb 2014, 19:22

Hallo Thomas,
das hast Du doch sauber hinbekommen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von maxl am Di 18 Feb 2014, 08:11

Hallo Thomas, nun muss ich doch mal deiner Seite einen Gegenbesuch abstatten! Ja - mit Schiffen hat es bei mir angefangen. Wilhelmshavener Modellbaubögen natürlich und weit über 50 Jahre her! Trotzdem kann ich deine Faszination und deinen Ärger nachvollziehen. Passgenauigkeit ist immer wieder das Top-Thema. Aber was wäre unser Hobby ohne Herausforderungen! Und dass du sie hervorragend meisterst, ist ja nun gut zu sehen. Glückwunsch! Nur die Fenster gefallen mir nicht wirklich. Da sieht man, dass der Bausatz handgezeichnet ist und der Zeichner nicht recht wusste, was zu tun war... Fenster sehen von außen und bei Tageslicht betrachtet aber immer fast schwarz aus mit Lichtreflexionen darin. Das wäre auch nachträglich noch zu realisieren und gut ausführbar mit speziellen Filzstiften für den Künstlerbedarf (z.B. copic/warm grey ca. Stufe 7 oder noch dunkler). Das ist natürlich nur ein Vorschlag! Ich habe aber gute Erfahrungen damit... Weiterhin gutes Gelingen wünscht dir Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Di 18 Feb 2014, 18:25

Hallo Peter und Helmut, danke für das Lob, da macht Basteln doch richtig Spaß!!! Very Happy 

Huhu Michael, danke für den Besuch!! Willste nen Kaffe, Tee oder nen Bier?
Jaaaa, ich wusste schon auf was ich mich da einlasse, manche sagen der Bausatz ist unbaubar, es gibt aber 3-4 die sehen super
aus, es gibt auch andere fertige Rodney`s (öhm okay) und des gibt jede Menge, ich sag mal Fragment Bauten!

Und genau das is der 2. Reiz für mich an diesem Modell, DIE GANZEN SCHWIERIGKEITEN!! Ich möcht einfach mal seh wie weit ich komme.

Ja das mit den Fenstern ist mir schon bewusst, ich dachte erst an Ausschneiden, hätte vielleicht auch geklappt, aber kannst du dir vorstellen wie das
ausgesehen hätte? Die Stege sind kleiner 1mm, eher 0,5 mm. Anmalen is die 2. Option ( ich benutzt übrigens shades of grey zum Kantenfärben und Gouache) nur möchte ich warten wie alles wirkt, denn
es fehlen noch einige Sachen um die Fenster rum, Balkone, Fenstersimse, Blumentöpfe, öhm, usw.

Hab am WE auch weitergebastelt aber jetzt nix Sehenswertes.

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von maxl am Di 18 Feb 2014, 21:03

Hallo Thomas - bis 16 Uhr Kaffee, danach Bier oder Rotwein. Die Kunst des Lebens besteht (was nicht viele wissen) allein darin, den richtigen Zeitpunkt zu kennen, an dem man von Koffein auf Alkohol wechselt. Haha. Was die Schwierigkeiten angeht: Du wirst sehr weit kommen! Schwierigkeiten bewältigt zu haben, macht doch erst den richtigen Reiz unseres Hobbys aus. Wenn's nicht schwierig wäre, dann könnte es ja jeder! Fenster ausschneiden kannste in der Tat vergessen. Vielleicht aber gäbe es noch die Möglichkeit, dunkle Scheiben (evt. schwarze Folie) aufzukleben? Das ließe sich vorher präzise zuschneiden und sicher sauber genug platzieren. Denn das Anmalen ist natürlich auch ein Risiko, wenn die Hand mal nicht so will wie der Geist, der ja meistens willig ist (jedenfalls wird das behauptet). Ich stoße mit dir an auf ein gutes Gelingen! Bin gespannt auf dokumentierte Baufortschritte! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Fr 02 Mai 2014, 12:34

Hallo Leute, hier gibts mal auch wieder ein neues Update!
Sorry, hatte keine Zeit zum Basteln, Motorrad musste fit gemacht werden, TÜV und so!
Außerdem muss man ja auch damit fahren, echt übel  Very Happy !!

Hier mal das Spantengerüst von oben und unten, bereits auf Form geschliffen.
Achtung, Achtung ich glaube nicht das der Lasercutsatz neu gezeichnet worden ist sondern nur vom original
Bogen übernommen wurde, d.h. ordentlich schleifen damit es passt.



Hier von unten:



Hier von der Seite mit nur lose aufgelegtem Decke und Brücke:



Hier mit Ü-Ei (das aussen rum hab ich übrigens selbst verspachtelt, ist auch Arbeit, der Rest für die Kinder  Very Happy )als Größenvergleich:



Tschüss

Thomas

Haaalt, hab was vergessen!! Lasercut-Decksteile mit der Nummerierung immer nach oben und dann die Decksteile aufkleben, verkehrt herum passt das das nicht, keine Symmetrie!!

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von kaewwantha am Fr 02 Mai 2014, 13:49

Hallo Thomas,
das sieht bis her sehr gut aus, was Du hier geschaffen hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von Kelles Kleener am Fr 02 Mai 2014, 16:18

Ich finds etwas komisch was die Engländer sich dabei gedacht haben müssen, neun große Geschütze nach vorn zu packen und nur mittlere Artillerie nach hinten.
Ein Freund von mir meinte wohl, dass das Schiff wohl als Speerspitze dienen sollte wärend andere Schiffe ihr den Rücken deckten...?
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am Fr 02 Mai 2014, 17:55

Hallo Kelles Kleener, so untypisch is dat Schiffchen garnet!
Französische Schlachschiffe aus dem WWII sind im Prinzip genauso konzipiert, ich kann ja mal die Richelieu (is zwar auch noch am Ausrüstungskai) daneben stellen wenn du möchtest.

Das Konzept resultiert wohl aus der Skagerrakschlacht, vor der Schlacht hies es wohl Geschwindigkeit ist alles, die deutsche Flotte konnte auch durch ihre schnelleren Schiffe zu beginn der Schlacht
einige britische Schiffe versenken.

Nach Eintreffen der schweren britischen Einheiten sah es dann wohl anderst aus, mit moderner Feuerleittechnik nutzte auch die Geschwindigkeit nix mehr, die deutsche Flotte musste abdrehen.
Außerdem versuchten die Engländer die Taktik "Crossing the T" anzuwenden. Steht hier bei wikipedia, so nach dem Motto, komplette Flottenartillerie auf ein Schiff
Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/Crossing_the_T

Hieraus resultierten wohl diese Schiffe, geplant waren sie wesentlich größer, mit einem Kaliber von 457 mm und einer höheren Tonnage, am Ende endstanden die Schiffe in ihrer gedrungenen Form auch
aus der Washingtoner Flottenkonferenz, die eine Tonnage über 35000 ts und ein Kaliber über 406 mm untersagten.

Neuere Konzepte wie z.B. die Richelieu waren sogar der Bismarck überlegen, durch die im Rumpf integrierte Panzerung und ihre aquadynamische (gibts dat Wort überhaupt, egal) Rumpfform war sie z.B. genauso schnell oder schneller als Scharnhorst und Gneisenau.

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von maxl am Fr 02 Mai 2014, 18:00

Glückwunsch zu dem Baufortschritt, Thomas! Macht ganz schön was her! Und im Ü-Ei steckt das Radar? Erzähl nix von wegen "Größenvergleich"! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von -Thomas- am So 04 Mai 2014, 12:56

Danke Helmut ich streng mich an (oder versuchs wenigstens).
Maxl, oh mei oh mei in dem Ei is kein Radardingens drinne, net mal der Schnowden passt da rein!! Vielleicht is ja nen Feudel drin.  lol! 

Öhm Bausatz Rodney, nächster Fauxpas!! Was hab ich mir da angetan, die Beplankung.

Sie ist jeweils 2-teilig, mit einem dazu gehörigen Mittelsteg den ich aber weglasse.

Hier mal ausgeschnitten:



Jetzt sollte man ja meinen die Dinger sind symmetrisch!!

Also aufeinander gelegt:



OmG, steht über (auf jeder Seite), bei jedem Paar!!!! Ich glaub die von GPM haben da ne Banane gezeichnet oder das Schiffchen hat ein konstruktiv eingebautes Lenkradschloss, ka?
Naja, Open End würd ich mal sagen.

Es ist möglich das Schiff als Wasserlinienmodell zu bauen, da das Spantengerüst 2-teilig ist, kommt bei mir aber nicht in Frage, da für mich so Underberg Elche nicht in Frage kommen (hab nix dagegen, ich persönlich machs halt net).

Tschüss

Thomas

-Thomas-
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von Gast am So 04 Mai 2014, 15:26

Jaja, das sind die Tücken der handgezeichneten Bögen....
War bei der Fly-California genauso.
Ich würde an Deiner Stelle weitermachen, wird schon gutgehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von maxl am So 04 Mai 2014, 21:31

Klar machst du weiter! Die richtigen Lösungen finden sich - jedenfalls meistens... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtschiff HMS Rodney von Fly/Gomix in 1:200

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten