Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Jörg am Mi 30 Jul 2014, 12:19

Jepp, Ossi - das IST Erbsensuppe mit Schweinefleisch!  Essen 2 

Schade, daß diese wunderbar gestaltete Szene später im kaum einsehbaren "Randgeschehen" landet;
der Wächter mit seinem Zubehör wäre ein eigenständige Präsentation wert!  Cool 

Ich will Dir ja keinen Floh in's Ohr setzen, aber ... wie wär's, wenn Du Dich für das Panzerreiter-Diorama
nach einer anderen, einzelnen Wächterfigur umschaust, und den kulinarischen Artilleristen in eine eigene,
kleine Vignette setzt ...  scratch 

Aber mach' mal ruhig, Meister Ossi ... das Zuschauen hier ist wie immer eine Freude ...  Freundschaft 

Gruß - Jörg -  Wink

Oh ... Mittagessenszeit! ...  Very Happy   Nix wie weg
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von heureka69 am Mi 30 Jul 2014, 13:18

Hi Ossi,

Sieht gut aus, Deine Arbeit.

Das Schwein kommt mir bekannt vor.
Ich glaube mal einem gewissen Prof. S. CH. Nitzel
aus Wien gelesen zu haben, der sich mit einem uralten Wikingerspiel Namens
"Schweinerei" und dessen Regeln beschäftigt hat.

Kann es sein, das es sich bei Deinem Ferkel um eines der MB-Schweine handelt?
Dann würde es in dieser Lage (als Haxe) 5 Punkte bringen. Einen Daumen Einen Daumen Einen Daumen Einen Daumen Einen Daumen 

Markus
avatar
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 30 Jul 2014, 13:36

nicht lachen, aber die esserei im mittelalter hat mich einen Tag
im Internet gekostet....aber da hab ich soviel gelernt...
das war ein echtes Vergnügen...ich hatte keine Ahnung wie gut
die damals gegessen und gelebt haben......jedenfalls die Bürger und der Adel.
Aber wie zu fast jeder Zeit blieben über die hälfte der Menschen damals
auf der Strecke und hatten nur ein elendes Leben....mit Pampe
aus Wurzeln und Getreide....mit fast nie Fleisch.

Das Dio gefällt mir mittlerweile selbst ganz prima....nachher gehts
ans Lackieren des Kastens....
morgen wird der Ritter eingebaut.....
mal schauen, am Wochenende ist alles in trockenen Tüchern und Bilder
gibts natürlich auch.

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy

grins, Markus,
das Schweinchen auf dem Arm der Magd hab ich meiner frau
abgeluchst...die hat es mal vor Jahren als glücksschwein
zu Sylvester geschenkt bekommen....stand so dumm im Regal rum.

Prof. S. Ch. Nitzel ist mir gut bekannt....
bei dem hab ich studiert und danach den akademischen titel
Dr. mampf Figurbetont verliehen bekommen.

und danke für eure Komplmente,
sollte auch nur ein Späßchen zwischendurch sein,
die Erbsensuppe....
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Falkenauge am Mi 30 Jul 2014, 13:47


Lecker, Ossi!

Schon beim Schwein auf dem Arm hatte ich in Gedanken eine knusprig braune Haut gesehen. Deftige Erbsensuppe passt zwar gerade nicht zu den Temperaturen, aber sie macht doch Appetit. Verabschiede mich gleich mal in Richtung Küche!

Viele Grüße, HW
 Winker 2 
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Pirxorbit am Mi 30 Jul 2014, 14:15

... Essen im Mittelalter ist ein spannendes Thema... brauchte für mein Wikinger-Schiff da auch einige Infos... Jedenfalls soll die Ernährungslage damals besser als heute (gilt für Schweden) gewesen sein, und das auch nur was die Auswahl und Menge der Lebensmittel... Leider haben die Leute damals alles Gemüse zu Mus zerkocht und somit fast wertlos serviert. Unser Wort Gemüse soll vom Gemusten kommen. Also alles Brei... Zähne waren damals bestimmt auch ein Problem...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 30 Jul 2014, 17:15

sehr spannend, lieber Steffan.
Dieses blühende Mittelalter hängt mit dem
mittelalterlichen Klimaoptimum zusammen, zwischen dem
6. bis zum 14. Jahrhundert. Bei der Besiedlung von Grönland
durch die Wikinger um 1000 war der Höhepunkt. im langjährigen
Mittel ca. 3,5 - 4 Grad wärmer. Da gab es Rebstöcke bis nach
Südnorwegen.
Damals gab es keine Ernährungsprobleme.
Erst ab ende des 14. Jahrhundert kam die sogenannte kleine Eiszeit,
die diese Endzeit des Mittelalters geprägt hat.
Deshalb auch die vielen Mißernten und der kulturelle Verfall und Zustände,
sowie wir uns heute das finstere Mittelalter vorstellen.
...interessantes thema...

weitermachen...bin am lackieren.....

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy 

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 31 Jul 2014, 11:45

Hi und guten morgen ihr Lieben,

wie sagte schon der große Dichter Oswaldo de Chaotis:

"so oft er den Plan schon durchgekaut,
 hat er am Schluß nur Sche.... gebaut".
     
Heute morgen wollte ich meine Diokasten lackieren....
Spraydose mit Farbe stand bereit, Glasscheibe sorgfältig
abgeklebt und die Wäsche von der Terrasse abgehängt
wegen Farbnebels auf der aufgehängten Wäsche.
Frauen sind ja unberechenbar bei diesen Dingen und sehen
Flecke die ein durchtrainierter Bastler als nicht vorhanden
bezeichnen würde und deshalb neigen Ehefrauen zu Wutausbrüchen
und Gewaltexzessen....das muß man nicht haben.

Diese Nacht hatte ich nochmals Gelegenheit nachzugrübeln
ob jetzt alles bereit ist, da kam mir der Gedanke, daß der
Jörg recht hat mit seinem Einwand, die Szene mit dem
Burgwächter auf der Zinne wäre zu schade um die im Halbdunkel
verschwinden zu lassen.
Die komplette Ausstattung sieht so niedlich aus und war auch noch
dazu mühevoll.....ne, so geht das nicht.
Aber umwerfen wollte ich nicht nochmal alles.

Also Lösung gesucht und gefunden.......mein Neffe, seines Zeichens
begnadeter Schreiner und Nothelfer wird mir meine praktisch fertige
Diokiste mit seinem genialen Profiwerkzeug aufsägen und eine Nut
für die Glasscheibe ausfräsen.
Als stolzer Laubsägenbesitzer bin ich da leider völlig überfordert.
Er weiß noch nix davon....aber wozu gibts Telefon ?

Endgültig kann man am Schluss von oben in die Bastei reingucken und einen Löffel
Erbsensuppe mit Schweinebauch mitessen....und Licht fällt ins dunkel.....

so sieht die Idee aus...ich hoffe nicht, daß der oben erwähnte Dichter  
schon wieder recht behält.




es grüßt
chaotisch grinsend
der Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Gast am Do 31 Jul 2014, 11:50

Das ist wirklich eine prima Idee, Ossi. Wenn später diese liebevoll gestalteten Details nicht mehr zu sehen wären, das wäre fast schon ein Frevel. Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Gravedigger77 am Do 31 Jul 2014, 11:59

Ich bin hin und weg von deiner Arbeit.
Ganz große Klasse
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Jörg am Do 31 Jul 2014, 13:30

Ossi ... das ist eine prima Idee ...  2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen 

Wäre ja wirklich zu schade gewesen ... und mit dieser Lösung
hast Du nun einen einzigartigen Aha-Effekt "im Kasten"!  Bravo 

Gruß - Jörg -  Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 31 Jul 2014, 15:16

und du bisset schuld...grins..

ich schilder später mal was für ein
Rattenschwanz an Kleinkram da noch kommt.
jetzt muß ich die Bastei da sie komplett einsehbar ist
nochmal innen ganz überarbeiten...aber kein Problem
"net hudele" hat mein alter Lehrmeister gesagt...
und das hab ich auch nicht vor.

also, danke für deinen hinweis..mal deine Knochen
verfluche.
Zum Trost...spätestens beim Einbau wären mir die
Gewissensbisse auch gekommen

es lacht
der Ossi  Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am So 03 Aug 2014, 14:55

Hi ihr lieben,

mein bester Schreinerneffe hat mir grad meinen Diokasten
gebracht.....das ist Kundendienst !!!! super.

so, da mußte ich natürlich schnell mal das Ganze plazieren,
ob das auch so ausssieht wie ichs mir vorgestellt hab....

jouh, lichtmäßig isses jetzt optimal,
dann können die Feinarbeiten gemacht werden und übermorgen
gesprayt, bzw. gepinselt....morgen bin ich auf Reisen mit
Frau.
jetzt brauch ich irgendwie einen neuen Hintergrund...
da bin ich am überlegen.....jetzt sind ja zwei Perspektiven
für das Hintergrundbild zu beachten....von oben würde man
ja eine graph, Fortsetzung des Bodens der Bastei
auf dem Hintergrundbild reinzeichen....der von
vorne, also von frontal gesehen,  nicht erkennbar sein darf.
Man, man, was man sich alles antut....sehr schwierig

Also mit den Fotos nicht zu streng sein...Es kommt noch einiges an
Kleinigkeiten dazu und eine farbliche Überarbeitung der Kleinteile......
kommt noch, dann dauerts halt noch zwei Tage länger.

Wie gesagt, stoßt euch nicht an den Bildern,,,
alles provisorisch aus der Lameng geknipst.

....alles wird gut !!    

so in etwa wirds in Kürze aussehen






schönen sonntag noch....
gleich zieht der winzerfestzug durchs Dorf...

da bin ich dabei, das ist prima....sing.

der Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Mo 04 Aug 2014, 07:14

Hallo Ossi,

einfach genial. Da ist dir wieder ein Meisterwerk gelungen  2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen Beifall
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 07 Aug 2014, 22:04

Hallo und guten Abend, liebe Zuseher,

so, jetzt steht er bombenfest an seinem Platz, mein Lanzenreiter.
Am Ende war es nochmal spannend geworden.
Wie ihr wißt ist das ganze ja nur Theaterkulisse...d.h. Styropur mit bissi
dünn Gips drüber.
Dieser Reiter und sein Pferd hatten wahrscheinlich zuviel gefressen, deshalb haben sie
gemeinsam ein ordentliches Gewicht....ähnlich wie ich.
Na ja....die zwei hufe, die die ganze Verbindung zu dem Weg darstellen
hatten also nicht genug auflagefläche und die Stifte gingen durch 5 mm Gips wie durch Pudding
und flatterten im Styropor wie ein Lämmerschwanz....
was tun ???  schweren Herzens hab ich zwei Löcher gestemmt in den Weg....richtig groß....grrrrrrrrr.
dann hab ich die ganzen Löcher mit Ponal Express gefüllt...etwas abbinden lassen, bis die
Ponaloberfläche schon etwas tragfähig war und den Gaul draufgestellt und mit seitlichen
Stützen versehn und trocknen lassen.
Anscheinend hat sich das Ponal in den Stryoporlöchern verhakt.....
kurz gesagt....geht nur noch Gewalt raus...wie gewünscht.....
Dafür hab ich jetzt zwei Stellen, die ich noch aufarbeiten muß....hauptsache es hält
und der Junge mit seinem Hottahüh kippt mir....als "Worst case" nicht plötzlich um.  

Natürlich ist diese Gewaltmaßnahme nicht spurlos an den hufen vorbeigegangen,
die muß ich nochmals bearbeiten....grummel....und die Hufeisen waren so
toll geworden....macht nix...morgen, morgen.    

so noch paar Bilder:

so sieht der gesamte Aufbau aus...



hier nur der Lanzenreiter mit überlanger Lanze...



nur der Reitersmann....



und hier sieht man jetzt deutlich, warum die Schweinemagd sich so panisch ins
Efeu drückt....verdammt eng und dramatisch siehts aus und klar ist
auch, warum sie das Schweinchen auf dem Arm hat.
für mich ist die Darstellung gelungen...
 


und mal von vorn...
Die Pferdeaugen...da bin ich echt stolz auf mich selbst....
sieht in Makro noch besser aus als in Natura.
und auch den matten dunklen glanz der Rüstung kann man hier sehr gut sehen...



so, noch eine Aufnahme von oben...



tja, jetzt hab ich zwei Tage Zeit, wahrend die Diokiste trocknet,
alle die kleinen und großen Macken, die man noch sieht zu
beseitigen.
nur als Beispiel....das Liebesband um die Lanze muß ich evtl. neu wickeln...
wirkt nicht so deutlich...

es geht also noch bisschen weiter,
aber ich hoffe, der kleine eindruck des ganzen kurz vor Schluß
hat euch gefallen.

liebe grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Gast am Do 07 Aug 2014, 22:27

Saubere Arbeit, da gibt es nichts zu meckern aber mir kommt das ganze
etwas überladen vor. Ich denke ohne dem obigen Typen und der Tante
mit dem Schwein sähe das ganze besser aus. Auch mit dem Maßstab hat es da irgend etwas,
oder sieht das nur auf den Bildern so aus ? Der könnte dem oben mit der Lanze ein ja Auge austechen (Mauerhöhe) Wink 
Aber Du hast ja ausgiebig recherche betrieben und das wird schon passen.
Aber sonst, nette Vignette.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Pirxorbit am Do 07 Aug 2014, 22:50

Hallo Ossi,

ich find es sehr gelungen was Du aus dem Reiter gemacht hast. Bin gespannt wie es in den Kästchen wirk. Ist schon viel los in dem kleinen Teil. Finde das Gesamtbild sehr gelungen... Mehr davon!!

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Do 07 Aug 2014, 23:26

Hallo Ossi,

die ganze Scene ist dir hervorragend gelungen. Ich dachte allerdings bisher, das die Ritter kräftige Pferde (Kaltblüter?) verwendeten. Dieses Pferd passt von der Körperform eher zu einem Schockemöhle. Aber vielleicht habe ich auch zu wenig Ahnung von Pferden.

Liebe Grüße aus dem Hohen Norden
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Fr 08 Aug 2014, 10:15

hi und guten morgen, ihr Lieben,

erstmal danke fürs gucken meines Reitersmannes und für
das grundsätzlich positive Echo.
Da ich ja noch nicht so lange Dioramen baue und eher
intuitiv an die Ausführung rangehe entstehen immer wieder
seltsame Wendungen und bauliche Kompromisse, die
am Ende dann natürlich besonders bei mir selbst zu
dem Schluß führen...irgendwas stimmt an dem Ganzen nicht.
Das war übrigens bei den vorherigen Dios das gleiche Gefühl bei mir.

Natürlich hat der Kollege Werner(Weba) recht, daß da
im Maßstab nicht alles stimmig ist.
Die Mauer an sich müßte höher sein...so drei Meter fehlen
halt an der Höhe der Bastei gegenüber dem Weg, dann wärs
natürlicher.
Wer den Baubericht und meine Überlegungen verfolgt hat
weiß, daß die ganze Szene mit den zwei Schwerpunkten
Rittersmann und Wächter nach und nach entstanden ist.
Diese lange Lanze, die historisch korrekt ist, ist an allem schuld.

Nur Ritter mit der Lanze auf einer Base sah echt gruselig aus.....
völlig unproportional. Wie ein Faustschlag aufs Auge.

Der Ritter allein mit einer hohen Mauer wirkte langweilig.....

Also kurzerhand eine Bastei drangeplant und obenrum wirkte das als Dio ziemlich
leer und öde.....

Also noch einen Hannes oben draufgestellt....das ergab dann
zwar ein Bild...aber da fehlten die Details.

In der Folge die Bastei ausgestattet mit Zubehör das logisch zueinander paßt...
dann war die Bastei zu gering in der Tiefe und wirkt wie eine
Rumpelkammer.
Auch die Schweinemagd mit ihrem geretteten Schweinchen auf dem Arm
ist ähnlich entstanden. Das Dio soll einen Schnappschuß darstellen
und eine Geschichte erzählen...möglichst selbsterklärend.
Deshalb auch diese eigentlich unnötige Figur des Kindes mit dem Schwerin
auf dem Arm.
Dieser Schnappschuß aus dem mittelalterlichen Burgleben bekommt natürlich
einen entsprechenden aussagekräftigen Titel, der dann auf dem Diorahmen
geschrieben steht.....da bin ich noch am feilen dran....  

Es ist am Ende ein auch für mich ein Zwischending geworden...
Kein reinrassiges Diorama und auch keine reine Figur...
halt irgendwas dazwischen.

Ich hoffe und denke allerdings nach längerem Ausprobieren, daß der
Diokasten und die spätere Präsentation, also an der Wand hängend,
das ganze gestalterisch deutlich aufwertet.
Ich bin selbst gespannt auf die optische Wirkung, wenn der ganze
Kladderadatsch, den ich angerichtet hab, mal an der wand hängt.      

hi Hans-Werner,

das mit dem zu eleganten Pferd hab ich, bzw. einige Pferdekenner unter uns,
besonders unsere Bianca (Sibirian Tiger) einige Seiten vorher ausgiebig diskutiert
und historisch beleuchtet.
Schwierig, schwierig...definitiv ist das Pferd einen Hauch zu groß...
aber der Modelleur hats gut gemeint und ein stolzes Roß geschaffen.
Die Pferde damals waren eher kleiner und die Ritter schleiften fast mit den Füßen
am Boden......
aber Kaltblüter gabs damals noch nicht..diese Rassen sind erst später entstanden.

so, das lag mir am Herzen und heute hab ich ja auch mal Zeit
zum schreiben.....die Trockenphase ist noch nicht zu ende.


liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Falkenauge am Fr 08 Aug 2014, 10:30


Beeindruckende Szene, Ossi! Freundschaft 

Natürlich ist die Darstellung etwas gedrängt, aber für die Präsentation an der Wand muss man solche Kompromisse machen.

Viele Grüße aus Hamburg, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Fr 08 Aug 2014, 12:45

Hi Ossi,

da sieht man mal, dass ich von Pferden keine Ahnung habe. Und die diesbezügliche Diskussion mit Bianca muss an mir vorbeigehuscht sein (Alzheimer light).

Schönes Wochenende
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Jörg am Fr 08 Aug 2014, 13:17

Jaaa ... das sind schon ein paar Unstimmigkeiten ... Wink 

- im tollen Galopp auf so schmalem Steg mit erhobener Lanze unter der Bastei durch,
zumal da noch das Mädchen steht, grenzt schon an selbstmörderische (!) Mutwilligkeit ...  sunny 

An der Ausführung der gesamten Szene gibt es nichts auszusetzen - die ist meisterlich!  Bravo 
Aber die Logik bzw. dramaturgische Gestaltung hat ... offensichtlich gewisse Schwäche  Wink 

Durch das "Glasdach" im Kasten hat das Dio jedenfalls insgesamt sehr gewonnen;
zum Einen kann man die wunderbare Basteiszene noch gut einsehen (eigentlich eine eigene Vignette!),
zum Anderen sind nun die gesamten Lichtverhältnisse sehr viel vorteilhafter als vorher.  Very Happy 

Weniger ist manchmal Mehr  Wink 

Aber Alles in Allem trotzdem sehr schön und absolut sehenswert gestaltet und bemalt.
Besonders die fantastische Bemalung wiegt im Fazit die schwächelnde Dramaturgie wieder auf!

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Fr 08 Aug 2014, 14:09

so seh ich das auch, lieber Jörg....
damit kann ich leben...und freu mich...
denn es war sehr viel schwerer als ich gedacht hatte.
jetzt mach ichs auch fertig und dann
auf zu neuen Untaten....sprich ein neues Dio wartet...

Fertigstellungstermin die Februar 2016...100 Jahre
nach Beginn der Schlacht um Verdun.

am Wochenende ab in die Kiste mit dem Reitersmann....

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mo 11 Aug 2014, 14:15

Guten Tach Kameraden (innen), liebe Zugucker,


Alles hat mal ein Ende, so auch dieser Baubericht.

Die Kiste mit meinem Reitersmann ist zwar noch nicht hundertptrozentig fertig,
es fehlt noch die Innenverkleidung, und einige Verfeinerungen
am eigentlichen Diorama.
Trotzdem möchte ich den Baubericht heute abschließen, weil dringende Sachen auf mich warten.
Der Rest wird in ein paar ruhigen Stunden erledigt.  


Ihr wart ein großartiges Publikum....habt viel applaudiert und wenig gepfiffen.
Deshalb möchte ich mich mal ganz herzlich bedanken für eure Teilnahme
an diesem Projekt.

So....vorerst hängt das Dio mal an der Wand in meinem Bastelreich.
Detailfotos hab ich ja genügend eingestellt, sodaß nur noch der Gesamteinduck an
der Wand fehlt. Deshalb noch paar Fotos wie es im Gesamten aussieht.

Einen griffigen Titel hab ich auch gefunden....nachdem das Dio in seiner
Gesamtheit doch eine auch für mich überraschende Wendung im Thema
gekriegt hat....so kanns gehen.....aber ich glaube mit dem
Titel des Ganzen:

   " Nochmal Schwein gehabt ! "
           Verkehrsrowdy  anno 1420

hab ich meinen Kopf geschickt aus der Schlinge gezogen und dem
ganzen einen gewissen Sinn verpaßt.
 
also, so sieht die komplette Kiste an der Wand aufgehängt aus....
leider durch die Größe und die Lichtverhältnisse nicht so gut erkennbar.



das Schild hab ich noch schnell selbst gezimmert...
irgendwann laß ichs mir mal gravieren auf Messing....mal schauen
wann ichs mir leisten kann.
 



jouh, und das bin ich mit meinem Werk....ganz aktuell,
etwas zerzaust auf dem Kopf....das kommt vom vielen Haareraufen...
 




also nochmals danke an Euch
und bis sehr bald, wenns weitergeht mit meinem
nächsten Projekt.....was in meinem Kopf schon fast fertig ist.
Richtig fertig ist es dann im Februar 2016..zum 100sten Jubiläum der
Schlacht um Verdun.....

freut euch drauf...es wird wieder lustig.


liebe Grüße
und tschüssi
sagt der Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Pirxorbit am Mo 11 Aug 2014, 14:30

Wow ,

Glückwunsch, schöner Titel, sieht wieder Toll aus. Einfach nett zusammengestellt und perfekt verbaut. Bin gespannt auf Deine Nacharbeiten, obwohl ich nicht weiss wo... na, ich denke Du willst nur verhindern, dass das Dio in "Fertig" verschoben wird Very Happy

Prima Ossi, und LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von lok1414 am Mo 11 Aug 2014, 15:14

Hi Ossi,
einfach toll dein "Verkehrsrowdy" von Anno 1420.
Natürlich hatte ich auf deine Bepflanzung ein Auge geworfen ... mann lern ja nie aus, und a bisserl kann man immer wieder abschaun. Dafür stellen wir unsere Werke ja auch hier aus.
Also - Hut ab ...
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten