Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Seite 2 von 15 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Di 07 Jan 2014, 21:47

komischerweise, lieber Mike,
bildet die Acrylfarbe selbst in der
schwachen Verdünnung einen film
auf dem Resin oder auf Plastik...
das Zeug ist dann wie eine Grundierung....
und hält ganz ausgezeichnet.
ich kann mir das auch so nicht erklären.
Aber wenn ich die Acrylfarbe als deckende Schicht
ohne Grundierung auftrage, kann ich die am nächsten Tag
ohne die kleinste Mühe wie Tesafilm abziehen.
sehr seltsam....


wenn man früher mal mit Nitrofarben gearbeitet hat
als Maler und Lackierer kann ich mir
gut vorstellen wie ihr armen Kerle am fluchen seid...mit diesen
Acrylfarben....
aber was will man machen...viele Berufe haben mit den
Umweltschutzdingen ihre Probleme und können
ihre bewährten Sachen nicht mehr anwenden.
Schau dir mal die drucker an. Bei denen ist der Ausschuss um
100 Prozent gestiegen durch viele Chemikalien die nicht mehr
benutzt werden dürfen.....gibt da viele Beispiele.

Wir werden uns dran gewöhnen...[müssen)

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Di 07 Jan 2014, 22:29

@ Ossi

Ich arbeite nur noch mit Acrylfarben und bei der Bettie halten die sehr gut, der Untergrund darf nicht zu glatt sein, sonst kann man mehrere Schichten Farbe auftragen wies mir jetzt passiert is und man kann auch beim Trockenbürsten alles wieder runterholen. Resin is net so ohne was das bemalen und verarbeiten angeht. Man sollte auch Resin vor der ersten Schicht Farbe zuerst mit Spüli und dann mit Nagellackentferner zum Entfetten, reinigen, damit die Farbe besser haftet.

Ich grundiere jedes Modell, seis Zinn, Resin, oder Vinyl, immer mit einer dünnen Schicht Weiß, die ich auch zum bemalen nehme.
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 08 Jan 2014, 21:43

Hi und guten Abend,

ich erzähl euch noch kurz vor Feierabend was
vom Pferd.....

so.....das Fell wäre bis auf einige Feinheiten
fertig...ob ich das Fell stumpf mache, oder so einen leicht
verschwitzten Eindruck entstehen lasse, wird sich am Ende zeigen....
und das wird noch etwas dauern...der Gesamteindruck wird da
entscheiden.
es ist wie geplant ein dunkelbrauner geworden, mit schwarzen
Beinen ab oberhalb der Beingelenke....
am Kopf wird er bisschen heller, damit nicht ein allzu
teuflischer Gaul entsteht....
die Fesseln werden noch hell abgesetzt....wie man es oft bei
ziemlich dunklen Pferden sieht.....
Die Mähne und der noch nicht angeklebte Schweif werden
natürlich schwarz , aber mit hellen Fäden drin...mal sehen
wie ich das mache...morgen abend bin ich schlauer.....

....ebenfalls morgen beginne ich mit den vielen Ledersachen.
Da bin ich noch mit mir am kämpfen und muß nochmal im Internet
recherchieren welche Farben die damaligen Gerber überhaupt
erzeugen konnten ohne die chemischen Farbzusätze die heute benutzt
werden.
Natur-Rindlederfarbe wär eigentlich am besten......

macht Spaß mal wieder was anderes zu bauen als Soldaten.
Schwierig wird noch das viele Metall....heute hab ich schon mal
experimentiert.....oha....das wird was....    

so, noch zwei Fotos, grad gemacht.
Also nur auf das Fell gucken...






dann einen gesunden Schlaf für euch
bis morgen......

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Sigmund am Mi 08 Jan 2014, 21:57

Sag mal. Ossi. So ein Panzerreiter in voller Rüstung hat doch Gewicht.
Dafür sieht mir das Pferd aber sehr zierlich aus. Eher etwas für Meldereiter.
Ritten die nicht etwas kräftiger gebaute Pferde? So was wie die Hannoveraner oder so?
Ist nur eine Frage - ....
Ansonsten gefällt mir das Ross schon ganz gut.
Die leichten Schattierungen kommen auf dem Bild nicht so gut rüber - in natura sieht es bestimmt noch besser aus.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 08 Jan 2014, 22:07

das kommt drauf an, Sigmund,
wenn der Kerl draufsitzt ist das schon ein Riesengaul.

Diese Pferde für den Kriegsdienst wurden damals auf Größe
gezüchtet, je größer desto besser.
Die Züchtungen, die wir heute für die Arbeit kennen sind alle
später entstanden....
...wenns wirklich nachher zu schlanke Fesseln hat, kommen halt noch
Haare dran , so bisserl Friesenmäßig....
die Schattierungen sind da, aber eher zu erahnen als zu sehen...
das Vieh ist einen Klacks zu dunkel...deshalb hab ich den Kopf
auch bisserl aufgehellt.....der sah aus wie der Teufel persönlich.....

so, aber jetzt ab ins Bett....

schlaft gut

es grüßt
der Ossi  Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Mi 08 Jan 2014, 22:22

@ Sigmund

Was meinst du woher die Kaltblutrassen wie Shire Horse, Pecheron, Schwarzwälder Kaltblut usw kommen. Diese und weitere Kaltblutrassen wurden damals für die Ritter gezüchtet um dessen Gewicht mit Rüstung zu tragen. Unsere Templer in der Truppe hatten alle Kaltblüter als Reittiere, das waren die Schlachtrösser und du willst es net erleben wenn mehrere Shire Horses, die größte Pferderasse der Welt, auf einen zugalloppieren.....da machste freiwillig Platz

Die Rassen die wir heute kennen, wie Hannoveraner, Westfale usw wurden damals für leichte Kutschen, Reit- und Militärpferde für nicht gepanzerte Einheiten zum Teil schon gezüchtet, als das Rittertum entgültig unterging, wurden die Kaltblüter als Arbeitspferde bei den Bauern eingesetzt oder in Brauereien um die schweren Fässerwagen zu ziehen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Sigmund am Mi 08 Jan 2014, 23:14

Danke, Ossi und Bianca für die Beantwortung meiner Frage.
Damit bin ich wieder einen Schritt näher zum Pferdezüchter gekommen. Very Happy 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Do 09 Jan 2014, 19:34

@ Sigmund

Ich hab Jahrelang mit Pferden zu tun gehabt und war auch mal ne Pferdenärrin
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 09 Jan 2014, 20:23

ne, das ist auch kein Problem...
ich nehme meine Informationen wo ich sie kriegen kann
und hab auch keine Probleme damit wenn ich mal falsch
liege..dafür sind wir hier....wenn jemand was weiß...immer raus damit.


es gibt da eine spezielle Pferdeseite, die in einer Mittelalterseite, eingebaut ist
anscheinend eine Übersetzung aus dem Englischen.....zwar bisschen schwer
zu verstehen weil kurioses Deutsch......aber höchst interessant.
so ganz falsch hab ich nicht gelegen...aber wie das Leben so ist
auch nicht so ganz richtig.....

wen es interessiert...hier der Link.

Code:
http://mittelalterheute.jimdo.com/

ich behalt den Artikel mal im Auge, sowas kann man immer brauchen.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Do 09 Jan 2014, 20:39

@ Ossi,

ich kenn die Seite und ich finde das die leicht zu verstehen ist, liegt vielleicht daran das ich in der Reenactorszene war und die Begriffe für die Pferde kenne.

Es gab bei uns die Unterschiede in der leichten und schweren Kriegsreiterei. Die leichte Kriegsreiterei hatten leichte Pferde qweil diese schneller und wendiger waren und unsere schwere Kriegsreiterei hatten die Kaltblüter für mitten ins Getümmel rein. Ich hatte ein Achal Tekkiner, eine der ältesten Pferderassen der Welt. Diese Rasse der Turkmenischen Reiter gilt als eine der frühesten Zuchten und man geht mittlwerweile davon aus das sorgar die Araberpferde von den Achal Tekkinern abstammen.
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 09 Jan 2014, 20:50

jouh, hab ich gelesen....sehr interessant...die waren eher für die
leichte Reiterei und die schweren Kriegspferde hatten Spanische Vorfahren.
Die Einkreuzungen kamen dann von Frankreich....und daraus entstanden dann
die richtigen Kriegspferde...Percheron, oder so ähnlich.
Das Zaumzeug, der Sattel, die Zügel....das alles sieht ja ganz anders aus heutzutage....

und diese dinge sind ziemlich falsch an dem Bausatz den ich hab.
da muß ich noch einiges nachlesen.....denn allzuviel will ich nicht
verkehrt machen bei meinem Panzerreiter....

interessante Aufgabe ist es sowieso....macht Spaß.

wir werden sehen.

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Der Rentner am Do 09 Jan 2014, 23:24

Man, man,
Deine Recherche endet ja schon in Schwerstarbeit...........  Cool 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Sigmund am Do 09 Jan 2014, 23:39

Olli, ich habe mir die Seite angesehen.
Der Friese sieht ja aus wie aus einem Superdiorama. So ein schönes Tier.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Werner001 am Fr 10 Jan 2014, 09:49

Habe mir gerade einen Wallach und ne Stute angeschafft und werde mal in die Zucht einsteigen. Das notwendige Wissen habe ich mir in diesem Threat angelesen. Unglaublich was ihr alles recherchiert. Macht richtig Spaß mitzulesen...

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Fr 10 Jan 2014, 10:20

Wallach, Stute?  sunny Ablachender Ablachender Ablachender
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Fr 10 Jan 2014, 10:39

die Frage hab ich mir auch gestellt...Wallach oder Stute....
Ritter bevorzugten Hengste, weil die mehr
Temperament hatten...es kam ihnen darauf an daß die Pferde mitkämpften...
mit beißen, auskeilen usw. damit wurden im Kampfgetümmel
die Fußtruppen auf Distanz gehalten....
es ist schon toll was man alles im Internet findet....
es kostet halt nur Zeit.....
aber Rentner haben ja Zeit, wenn ihre eigene Stute ihnen die
genehmigt.....
und ab einem gewissen Alter wird man ja auch einem Wallach
ähnlicher als einem Hengst.....

es lacht der Ossi  Very Happy 

mein Päad ist ein Hengst....der Modelleur hat sich besondere Mühe
gegeben, das genau zu zeigen.....ich werd mal ein bild davon machen.
Lustig wars, als ich nachschaut hab im Internet) wie so ein Pferdeteil
farblich ausschaut.
Da hat Frauchen aber die Stirn gekräuselt.....
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Werner001 am Fr 10 Jan 2014, 10:45

Ok, offenbar hatten die Informationen hier nicht ausgereicht um ein lukratives Geschäft zu starten. So sitze ich auf meinem kastrierten Gaul und reite durch die Botanik. Da gehen sie dahin, die Träume vom Pferdenachwuchs....
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Glufamichel am Fr 10 Jan 2014, 11:03

Man muss nicht Alles selber wissen. Nur wissen wo man schauen oder fragen kann  sunny 

Ein sehr informativer, aber auch kurzweilger BB hier  2 Daumen  Danke Jungs  Winker 3 
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von marcolux am Fr 10 Jan 2014, 12:10

Gut so Ossi...

Man kann sich nie genug informieren.
Ist seeeeehr wichtig.
Wenn man schon soviel Geld und Zeit investiert soll es schon so genau wie möglich sein.
Sonst steht man nachher als Depp da wenn man auf ner Ausstellung vor die Tatsachen gestellt wird und alles ist falsch.

Ich verbringe auch sehr viel Zeit für die Doku.

Aber es gibt leider Leute dennen ist es egal....na ja....jedem das seine..

Weiter so Ossi... Bravo Bravo Bravo 
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Fr 10 Jan 2014, 12:18

jouh Werner,
alles glück der Erde, liegt auf dem Rücken
der Pferde...
haste dir so ein richtiges Hotta Hüh gekauft und reitest da durch
die Meenzer Prairie.....toll....find ich prima.

ich selber habs nicht so mit lebendigen Pferden...seit ich mal
vor 30 Jahren Urlaub gemacht hab unter dem Motto
"mit Pferd und Wagen durch die Bretangne".
Das war zwar schön, aber nur für außenstehende....
wenn man mal selbst das Pferd versorgen muß, füttern,
striegeln....Wagen einspannen,  ausspannen , abends einen
Liegeplatz mit Wiese suchen.....und das eine Woche lang....
dann verlieren die Prospektaussagen erheblich an glanz......
seitdem bevorzuge ich Pferde, die unter der Motorhaube
schlummern....ohne daß ich gebissen, getreten, oder durch die
Walachei gezerrt werde.  Ich muß mal bilder rausuchen von dem Urlaub.....
damit ihr mal was zum lachen habt.....

danke Uwe, es bleibt kurzweilig...jedenfalls bemühe ich mich
so zu schreiben.

...das ist schade, Marco, aber du hast recht.....
ich investiere die Zeit zum suchen im Internet und stöbern in meiner
Bibliothek sehr gerne.....es macht einfach Spaß.

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Fr 10 Jan 2014, 23:06

Unsere Hengste waren waren echt super zu reiten. Stuten konnteste im Kriegsgetümmel vergessen weil ihre Nerven nicht stark genug waren noch hatten sie die Aggressivität um in eine Menschenmenge reinzustürmen. Außerdem waren die zickig und wenn du eine rossige Stute in der Truppe hattest, dann haste Theater mit den Hengsten gehabt wenn du die nicht beherrschen konntest. Alles schon erlebt.



Das war mein Kaljan, aufgenommen in Holland vor 25 Jahren. Letztes Jahr is er ohne Schmerzen eingeschlafen. Die Achal Tekkiner werden auch Goldpferde genannt, weil bei den Palominos, so heißt dieser Farbschlag, das Fell ein goldenen und silbernen Schimmer in der Sonne hatte. Das wär doch auch mal interessant, diesen Effekt bei ner Pferdefigur nachzustellen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Sa 11 Jan 2014, 13:59

jouh, schöner Kerl isser gewesen, dein Kaljan,

...so ein Palomino wär schon ne schöne aufgabe
zu bemalen. Ein moderner Cowboy wie man die aus
den Rodeoshows kennt auf seinem Palimino...
sieht klasse aus.....

wer weiß.....

liebe Grüße
aus dem Lazarett
vom Ossi  Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von SibirianTiger am Sa 11 Jan 2014, 18:02

Bei den Amis is der Palomino ne eigene Rasse, ansonsten is ein Palomino ein sehr heller Farbschlag vonnem Fuchs und nur die Achal Tekkiner haben diesen Schimmer im Fell, keine andere Rasse
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am So 12 Jan 2014, 12:33

hi, Mädels und Jungs,

noch einen kurzen Zwischenbericht....nicht, dass ihr denkt
ich hätte hier einen Faulheitsanfall.....

 so, heute kann ich endlich weitermachen mit der Pferdebemalung....
der Schnitt in meiner Hand zuppelt noch bisserl.....bis auf eine winzige Stelle
ist der leider tiefe Schnitt zu.

....aber es wird wieder gehen.
sehr langwierig ist die Bemalerei der Ledergurte vor allem am
Hinterteil....man, da tut man sich echt was an.
Alle Lederteile einschließlich Sattel sind mit kleinen Metallscheiben besetzt.
also, erstmal die Scheiben schwärzen.....dann versilbern, idealerweise
sollte man den kleinen mittleren Ring vom äußeren absetzen...in 1:16 kann man
das wunderbar sehen....klappt zwar nicht bei jeder Platte weil der Modelleur
auch an einigen Plättchen das nicht so richtig hinbekommen hat.
Anschließend sauber vom Leder abgrenzen...
Und das ungefähr 200 mal da wirste langsam "la jana" wie meine liebe
Schwiegermutter das so ausdrückt.
Und wenn man meint man wär durch muß man ja auch noch die
Lederfarbe bisschen variieren.....
je nach Lage wird ja das Leder vom Pferdeschweiß oder vom Abrieb
verschieden beansprucht.....

man hat also genügend zu tun....schließlich solls ja schön werden.

so, noch paar Bildchen um zu zeigen was da einem die Zeit raubt.

so sieht das noch relativ harmlos aus....





und hier muß man sich den Pinsel, auch wenns ein 10/0er ist
mal dazudenken.....jedesmal das Pferd auf den Kopf stellen
beim Bemalen der Knopfränder....  
die normalen Scheiben sind 1,2 mm und die kleinen am Sattelhorn und
am Kopfgeschirr grad mal einen halben Millimeter.....grrrrr.....



und hier die fürchterliche Verwundung die ich mir am Freitagabend
selbst zugefügt hab.....die blödeste Stelle überhaupt....
bei jeder Daumenbewegung platzt das wieder auf...deshalb hatte ich
mal zwei Tage Ruhe verordnet bekommen....
...zum Glück hab ich alles überlebt...besonders die Zwangspause.....



so, das wars wieder mal.....
schließlich ist Sonntag und Frauchen will was sonntagsmäßiges essen....

heute gibts "Königsberger Bekloppte", natürlich von mir selber
gebastelt.....Krommbeere, Erbsen mit Möhrchen,
Schokoladenpudding zum Nachtisch.....

...nächsten Monat muß ich zum turnusmäßigen Check beim
Diabetologen.....der wird mich bestimmt niederschlagen ...
2 Kilo zugenommen.....weia, weia.....

liebe Sonntagsgrüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schwerer Panzerreiter aus dem 15. Jhd. Resinfigur, Maßstab 1:16

Beitrag von Männeken am So 12 Jan 2014, 12:53

Hallo Ossi,
das Pferd sieht schon mal Klasse aus!

Uuuuuh, der Schnitt ist wirklich ´ne blöde Stelle, bist Du auch noch Linkshänder?
Gute Besserung!

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 15 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten