Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

USS Essex CV-9 1:350

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Mo 30 Dez 2013, 05:32

hallo liebe klebenden,

hier möchte ich Euch meine Essex vorstellen, die, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, vor ca 7 Jahre begonnen habe.
Der Bausatz ist von Trumpeter, sowie die zusätzlichen Flieger.
Das Ätzteile-set ist von GMM....
Zu meiner Entschuldigung, warum das Modell nie fertig wurde: ich hatte damals in beiden Händen das Capal-Tunnel-Syndrom.
Auf gut deutsch meine Nerven beider Hände waren im Eimer, weshalb ich auch lange ausgesetzt habe mit Modellbau, den das Feinmotorische arbeiten ging irgendwann gar nicht mehr...
erst nach OP,s wurde es besser, was sich, bedingt wg der beiden Pfoten, sich fast 9 Monate hinzog.......
naja, es ging alles gut und es gibt schlimmeres......
Im laufe der Zeit hat sich mein Bausatz im Wahrsten Sinne in alle Winde verstreut (5 Orte im und am Haus) natürlich nur im Umkreis von 40m.
Da ich auch die IJN-Shokaku baue, brauche ich auch mal was anderes, da mir zuviele Gedanken wg dem bau durch den Kopf gehen, und brauchte mal wieder Abwechslung, zumal ich "mehrere Baustellen" habe in der Modellbauwelt.....

so hier erstmal der jetzige Zustand, Schäme mich auch etwas, aber es ist nun mal so........


das ist der Rumpf, wenn man es im Massstab Wörtlich nimmt wäre der Staub 2m dick.............. Crying or Very sad


"einige" Kleinteile, die zum grösstenteil von GMM stammen, und waren sicher in einer box verstaut gewesen.....


Der seitliche Aufzug, gebaut mit GMM teilen




Die Insel der Essex, die seitdem Bau in einer Vitrine sicher verstaut war...........


andere seite der Insel....


mit Figurenätzteile in 1:350


das ungeschützte Flugdeck war ebenfalls mit Staub bedeckt, aber schonmal davon befreit


auch mal was unschönes von Hersteller, Auswurfstellen in den Laufplattformen seitlich am Deck


sieht übel aus, ein "Catwalk" am Bug unterhalb des Decks, hoffe bekomme das wieder hin


ohne worte..........................................


Das Hangardeck, was, dadurch das der Rumpf auf dem Kopf stand, sehr gut geschützt gewesen............


auch die Reling am Bug hat gelitten, und der Lauf der zeit hat sein übriges getan.....


tlw verbaute teile von GMM....

soo lasst euch nicht schocken, mache das beste draus....
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gast am Mo 30 Dez 2013, 06:26

Na Mike,

da kann man aber was raus machen, oder fertig machen....  Cool 

Lass die Jungs mal richtig schwitzen und den Träger mal Klar Schiff machen  Very Happy 

Werde hier weiter beobachten was so abgeht  Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von kaewwantha am Mo 30 Dez 2013, 07:03

Hallo Mike,
da geselle ich mich mal dazu und schaue Dir bei der Säuberung sowie der Fertigstellung zu.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Mo 30 Dez 2013, 07:15

hallo Helmut,

hmmm willst dich echt dazu gesellen wenn ich den rumpf säubere???
also habe das flugdeck erst mit ne mittelharten pinsel bearbeitet und dann unter der "Dusche " abgespült.....
magst unter der dusche dabei sein?? lol! 
ne im ernst, hab das deck trocken geschrubbt und dann abgespült... ging ganz gut, den auch wenn es nur staub ist, ist es durch andere einflüsse nicht so einfach zu entfernen.....
mal kräftig pusten ist nicht.......
da wird einem nur schwindelig........ drunken 
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Mo 30 Dez 2013, 22:50

soooo,

nach meiner morgendliche "Katzenwäsche" ging es auch dem Rumpf meiner Essex nicht anders.....
habe mit nen mittelharten Tusche-Borstenpinsel den Rumpf abgebürstet und anschliessend unter der Dusche abgespült......


 Embarassed   und jetzt weiss ich wieder was da passiert ist, habe damals eine falsche Spraydose gehabt zum lacken des Unterwasserschiffs, heisst schleifen und neu lackieren.................



wer die bilder gestern gesehen hat, wird schon einen kleinen unterschied feststellen.....nur die Reling muss noch repariert werden, aber denke mal die "Schweisser" werden sich heut weigern, weil Silvester sei......tststs   affraid 


jaaaa da sind noch flussen, aber wollt euch nur mal jetzt einen blick von aussen ins innere zeigen.......
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von kaewwantha am Mo 30 Dez 2013, 23:21

Hallo Mike,
na das hat sich doch rentiert die reinigung.
Ist aber blöd, dass Du damals die falsche Farbdose erwischt hattest. Da Wünsche ich Dir nur viel Glück, dass beim schleifen nicht so viel kaputt geht.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Di 31 Dez 2013, 02:44

hallo Helmut,
ja das war sehr blöd... da habe ich nicht drauf geachtet....
naja man hat ja sonst nix zu tun....

möchte noch, vielleicht für dieses jahr, ein paar letzte  bilder einfügen............


der berühmte 1, ähhh 2 Cent vergleich........


zt.  mit GMM, wie zb. Geschützschilde, aber auch die Gussteile sehen sehr gut aus......



Einzelgeschütz (Flak), bekommt noch Zielvisier und Schulterstützen dran.....

sooo, wenn wir uns nicht mehr Sehen sollten, wünsche ich allen Mitgliedern hier im Forum und auch unseren Gästen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.........................
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Do 02 Jan 2014, 05:37

so, nun geht's hier weiter:

da ich in den Jahre immer wieder versucht habe, die im Deck befindliche Aufzugtechnik/art... detalliert zu finden, habe ich auch aufgegeben dies umzusetzen....da nie irgendwas verwertbares zu finden...
Die am Bug, also der erste Aufzug ist gut im Netz zu finden auch unterhalb der Plattform...aber der mittlere.... nix zu machen................
Wie bei unseren heutigen Fahrstühlen gibt es einen Schacht, a..Pufferzone, b Tlw wg der Technik, Hydraulik oä..Dies gilt auch für die Trägeraufzüge....da aber schon die Plattform im Hangardeck eingeprägt ist, wo endet den der im Modell befindliche Aufzug dann wenn er unten ankommt? darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht, eine an für sich Simpele Sache, wenn der Aufzug oben ist, würde heissen, Skalpell raus und schneiden, aber dafür ist es zu spät.... hätte ich früher dran denken müssen und somit muss ich jetzt mit den weiteren Ergebnissen leben....aber da bin ich nicht der einzige in der Modellwelt für Flugzeugträger!!!


hier müsste das Hangardeck ausgeschnitten werden, um eben ein Schacht zu bauen wenn die Aufzugsplattform in Betrieb ist......


ebenso der Aufzug hinter der Insel..

[/url
Den Unterwasserrumpf muss ich nochmal überarbeiten.... hatte damals aus Versehen eine falsche Sprühdose genommen.... zum "Glück" ist es nur das Unterwasserschiff..


zumal kann ich dann sowas dann noch ausbessern.......


Ausserdem gab des Passprobleme mit dem zusammengeklebten Flugdeck (3 teile), ab dem Hangardeck mussten die seitlichen Hangarwände einzeln aufgebaut werden, und wenn die nur , also echt nur nen halber Millimeter aus der Waage sind, wird es knirsch. Na etlichen Probepassungen und viel Nerven, bin ich zur radikalen übergegangen.
Habe das Deck in den ursprünglichen Zustand zerlegt, alleine mit den schon befindlichen Ätzteilen ist es schwer mit nur 2 Händen das komplette Deck mit dem Rumpf zu verbinden, ist eine seite fixiert und versucht die 2. Seite anzupassen rutscht die andere wieder raus....
ist schon doof wenn man nur 2 Arme und 2 Hände hat, manchmal bräuchte ein Modellbauer 4 Hände.........


Das mittlere Segment habe ich nach einigen Flucharien, endlich geschafft in den vorgesehen Führungen zu fixieren und zu kleben.......


habe alles ordentlich abgemessen und die Bug- bzw Heckteile passsen jetzt sehr gut.....Endlich

zumal habe ich im oberen Vorbericht ja die Auswurfstellen gezeigt, habe um das ganze Deck alle teile davon betroffenen Plattformen komplett entfernt, bis auf die Flakplattformen, den, ich weiss nicht mehr warum ich das Übersehen habe, liegen Ätzteile ebenfalls von GMM ja bei......komplett mit Reling...


und diese werden erst dann montiert wenn nur noch das Flugdeck behandelt wird.....die seitlichen Catwalks....
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gast am Do 02 Jan 2014, 05:54

Sauber Mike  Cool 

und immer weiter  Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von kaewwantha am Do 02 Jan 2014, 07:23

Hallo Mike,
die Restaurierung des Trägers macht gute Fortschritte.
Das mit dem Aufzug bei den alten Trägern ist eine gute Frage. Habe allerdings auch keine Antwort drauf. Bei den neuen Trägern ist es ja einfach zu sehen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gast am Do 02 Jan 2014, 07:55

Hi Mike ,

da kann ich vielleicht helfen....

es ist zwar von der Yorktown  aber....  Wink 

Code:
http://i56.servimg.com/u/f56/14/40/40/89/elevat10.jpg

Code:
http://www.hnsa.org

Der im Heck....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Fr 03 Jan 2014, 01:08

hallo Helmut,
macht ja nix, habe soviele std im Netz, auf der Suche nach Möglichkeiten verbracht, und verschiedensten Formulierungen in deutsch und englisch eingegeben und vieles gefunden aber nicht was ich brauche (Technik des mittleren Deckaufzugs der alten Träger)..

hallo Tom,
habe mir beide links angesehen, von den vorderen und hinteren Aufzügen habe ich relativ gute Fotos gefunden, auch von der Unterseite....
der 2. link konnte mir zwar auch nicht weiterhelfen, aber beim durchstöbern fand ich sehr interessante dinge, wie Zeichnungen als Seitenansicht und in Draufsichten, bzw die Anordnung ganzer Decksabteile, was sicher auch interessant wäre mal ein Träger im Querschnitt darzustellen... Question
Zu finden unter : Booklet of General Plans

Trotzdem vielen dank für eure Hilfe  Winker 2 
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gast am Fr 03 Jan 2014, 01:12

Mache ich doch gerne Mike  Winker 2 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Mo 06 Jan 2014, 08:21

soooo,

leider ist nicht viel geschehen, habe den Unterwasserrumpf geschliffen was sehr nervig war.
Wie schon beim Mittelsegment des Flugdecks ist es jetzt mit den Ätzteilen sehr unhandlich.
Zumal 2 kleine Stellen sich immer wieder gekräuselt habe, nach meine Auftrag mit Haftgrund.
Mein Fehler war: habe den kompletten Rumpf mit Haftgrund gespritzt, aus der Dose. Soweit ok..
Anschliessend habe ich den Wasserpassstreifen nur zum Oberen Rumpf abgeklebt und nach unten hin grosszügig Schwarz gestrichen (mit Humbrol) und zum Schluss, nach Trocknung, den Wasserpassstreifen abgeklebt und dann mit Rotbraun aus der Dose gesprayt. (wollte mir einfach das mehrfache abkleben sparen...... falsch gedacht!!!!!!!!)
Effekt::  Egal wie lange die Trocknungszeit ist, greift der Dosenspray die Oberfläche von Humbrol an (ebenso Revell usw.).....
Da heutzutage immer mehr "Zutaten" in den Lacken fehlt bzw entnommen wird, zwecks aromatenfrei und umweltfreundlich sind diese anfälliger zu Dosenspray, den diese brauchen eine sehr extreme Verdünnung, sonst würde nach kurzer zeit der Inhalt klumpen oder hart werden....
Selbst mit Acryldosenspray (Acryl--wasserbasis... Tamiya versucht) sind Bindestoffe drin die sogar Lacke angreifen.....
habe ich schon versucht.......
Naja den Unterwasserrumpf lasse ich jetzt so.... je mehr dran fummelt kanns nur schlimmer werden..


Das Heck...im vergleich zum oberen 1. Bild etwas besser UND der Wasserpass wird natürlich nachgezogen





zum ersten Bild des Unterwasserrumpfes, schon ein kleiner unterschied....zwar 2 Mängel drin aber für mich jetzt ok....
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gast am Mo 06 Jan 2014, 08:32

Du Mike,

von hieraus sieht das nicht so wild aus...

Was meinste was ich für Problem wegen der Farbe an der Hornet hatte...

Also, lass so  Cool 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von kaewwantha am Mo 06 Jan 2014, 10:59

Hallo Mike,
gegen über dem vorher sieht der Unterwasserrumpf jetzt spitze aus. Auch mit den kleinen Mängel drin, ich würde den so lassen und nichts mehr dran machen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von anj4de am Mi 19 Feb 2014, 11:14

Hallo Mike

Habe deinen Baubericht gerade durch Tante Google gefunden...

Hier mal zwei Bilder von Essex Class Aufzügen. Der vordere ist aus der Hornet CV12 nach dem SCB-125 Umbau, sollte aber ziemlich der WKII Version entsprechen. Der hintere ist aus der Lexington CV16 und das Bild stammt aus der Zeit des WKII. Viel Spass beim kopieren, mache ich auch gerade...ich habe eine Ticonderoga auf dem Tisch aber es wird wahrscheinlich ein anderer Träger, vieleicht Shangri La?

Vorne

Quelle Bild1:
Code:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:USS_Hornet_%28CVS-12%29_forward_elevator_pit_1992.jpg

Hinten

Gruss
Uwe


Zuletzt von JesusBelzheim am Do 20 Feb 2014, 04:03 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Quelle Bild1 eingefügt, Bild2 entfernt)

anj4de
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von John-H. am Mi 19 Feb 2014, 11:21

Hallo Uwe,
hast du auch die Quelle der Bilder Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von anj4de am Mi 19 Feb 2014, 11:37

...sind beides "National Archives" Bilder die ich beim "Model Ship Forum" gefunden habe...da gibt es einen "Essex Class" Thread mit weit über 100 Seiten und massig US Navy Bildern.

Gruss
Uwe

anj4de
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von JesusBelzheim am Do 20 Feb 2014, 04:03

avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von outcast94 am Do 20 Feb 2014, 05:21

Hallo Uwe,

danke............ und immer dran denken wenn du Fremdfotos einstellst, auch die Quelle anzugeben......
ist leider so......... ansonsten sehr schön, aber ich werde meine Essex nicht mehr umbauen.... ABER... hab da einen Gedanken bzw nen Plan, will mal einen Träger aus dem 2.WK im Querschnitt darstellen, und jede info zu Fotos die das Innenleben zeigen bin ich sehr Dankbar........ wenn keine Quelle vorhanden dann eben per PN........................Zuschicken.........................
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: USS Essex CV-9 1:350

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten