Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Sigmund am Mi 01 Jan 2014, 11:33

Der Adler soll aus Pappe sein? Glaub ich nicht.  Bravo 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von OldieAndi am Mi 01 Jan 2014, 11:48

Hallo Sigmund,

das glaube ich auch nicht. Der ist nämlich aus Karton.  Roofl 

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Sigmund am Mi 01 Jan 2014, 13:39

@ Andreas - wo liegt eigentlich der wesentliche Unterschied zwischen Pappe und Karton?
Man lernt ja nie aus.  scratch study 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von OldieAndi am Mi 01 Jan 2014, 17:20

Hallo Sigmund,

bei Wikipedia wird der Unterschied wie folgt definiert: "Von Pappe spricht man ab einem Flächengewicht von etwa 600 g/m² (ungefähr 1,5 mm Dicke), dünneres Material heißt Karton." Karton ist demgegenüber ein Art dickes Papier.
Im alltäglichen Sprachgebrauch wird der Begriff "Karton" eben auch für Verpackungen aus Pappe (z.B. Umzugskarton) verwendet und dadurch verwechselt.
Das Material, mit dem der Kartonmodellbauer baut, ist eben viel feiner als die gröbere Pappe. Pappe kann auch z.T. oder völlig aus Altpapier hergestellt sein. Überhaupt ist ein Papier ein sehr vielseitiger Werkstoff, dem durch entsprechende Verarbeitung die unterschiedlichsten Eigenschaften verliehen werden können.

Gruß
Andreas

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 01 Jan 2014, 17:33

Noch ein Zusatz zum Andreas:

Je nach Beschaffenheit des Materials: Pappe besteht aus gröberen Fasern,
der Zusammenhalt der Fasern ist im Gegensatz zu Karton etwas geringer, sie franzt mehr aus.

GrauPAPPE z.B. gibt es ab einer Dicke von 0,5 mm, die Dicke alleine entscheidet nicht nur.
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Sigmund am Mi 01 Jan 2014, 18:00

Danke Andreas und Tommy für die Aufklärenden Worte.
So habe ich mir den Weg zu Wiki gespart.  Einen Daumen 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von maxl am Mi 01 Jan 2014, 18:22

Pappe, Karton - Karton, Pappe: Also, ich will mal die hartnäckigen Zweifler beruhigen - die Kartonbauweise ist besonders gut im Bereich der Zurüstteile auszumachen. Die sind nämlich allesamt flach, auch wenn ich sie, wo es ging, mit farbigem Fotokarton gedoppelt habe. Auch die Schornsteinkrone und den Dampfdom (ist das einer?) würde ich heute anders bauen: Nämlich so, dass man die Umrisslinien der gewölbten Einzelteile NICHT sieht. Da habe ich zu brav "außenherum" ausgeschnitten. Ansonsten pflegte ich die Modelle nach getaner Arbeit mit mattem Klarlack zu überziehen. Neben dem Kantenfärben sorgt das für eine optische Dämpfung des Modells, so dass sich der (eigentlich doch sympathische) Kartoneffekt etwas verliert. Ein gutes Foto tut ein Übriges zum Gesamteffekt, und da muss ich mich bei meinem Sohn bedanken, der mich gerade besucht und über eine Profiausrüstung und Profikenntnisse verfügt. Also: Das Modell ist wirklich aus Karton und steht wirklich bei mir im Regal, seit über zwanzig Jahren. Den Schreiber-Kartonbausatz gab es wirklich zu kaufen (und gibt es meines Wissens immer noch). Und die Speichen herzustellen war eine Sch...arbeit, die ich nur durchgezogen habe, weil ich schon so weit war und nicht aufgeben wollte. Die zwei Wagen, die mit zu dem Modell gehören, habe ich nie gebaut. Gruß maxl
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Bastelfix am Di 03 Jun 2014, 00:12

Hallo maxl, jetzt hab ich mir mal deinen Adler angeschaut, klar steht der in der Vitrine, ganz vorne denk ich mal. Hat schon einen William Wilson verdient. Gruß bastelfix
avatar
Bastelfix
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von maxl am Di 03 Jun 2014, 09:48

Nö, Bastelfix, der Adler steht eher ein bisschen versteckt - diese Platzprobleme! Ja, ein William Wilson wäre super, aber nur fertig gekauft, das Bemalen oder gar Umbauen von Figuren ist nicht so mein Ding... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Jürgen(S) am Di 03 Jun 2014, 18:16

Hallo Michael
einfach klasse ....
und ich sehe gerade es geht mir wie dem Dieter ....
liegt bei mir auch noch rum (wie gekauft ) weil früher war i TT Freund -hatte es schon mal auf 1:120 "umgearbeitet" - liegt auch noch rum...
aber vielleicht kommt es ja noch mal in 1:45 für die MOB.
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Thomas Pleiner am Mi 10 Dez 2014, 00:24

maxl schrieb:....  Die zwei Wagen, die mit zu dem Modell gehören, habe ich nie gebaut.  Gruß maxl

Ja, schade! Wir hatten damals (1985) angedacht, auch noch den dritten, »offenen«,  Wagen auf den Bogen zu bringen
und auch noch die auf einigen Abbildungen zu findenden Fässer wahlweise anzubieten ... aber die Anzahl der Bogen war
seinerzeit vom Verlag limitiert .... und Modellteile SO »zusammenzuquetschen« wie Richard Vyskovsjky ... das kann ich
gar nicht ...

Grüße
Thomas Pleiner
avatar
Thomas Pleiner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von lok1414 am Mi 10 Dez 2014, 14:50

Hi Maxl,
20 Jahre - das nenne ich Standhaftigkeit.
Was soll ich sonst sagen zu dem Modell? Keine Worte, nur andächtige Stille ...
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von maxl am Mi 10 Dez 2014, 15:12

Danke, Wolfgang, für dein Lob, das natürlich sehr gut tut!
Und eine besondere Ehre für mich, dass du, Thomas, dich hier zu Wort meldest! Deinem Text entnehme ich, dass du der Autor dieses Modellbaubogen sein könntest... Verzeih, wenn mein Namensgedächtnis eine genaue Zuordnung nicht zulässt! Oder kannst du bitte noch einmal genauer beschreiben, welchen Anteil du an dem Entwurf bzw. der drucktechnischen Umsetzung dieses Modells hattest? Das interessiert mich natürlich gewaltig! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von opaholger am Mi 10 Dez 2014, 19:07

Hallo Michael,
bin eben gerade über deinen Adler gestolpert. Alle Achtung, eine Augenweide.
Ist der Adler auch in deinem aktuellen Glaskasten-Maßstab?
avatar
opaholger
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : nicht aus der Ruhe zubringen

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Thomas Pleiner am Mi 10 Dez 2014, 19:16

maxl schrieb:Deinem Text entnehme ich, dass du der Autor dieses Modellbaubogen sein könntest... Gruß Michael (maxl)

Hallo Michael,

vielen Dank - ich habe in den Jahren, in denen ich für den Verlag J.F.Schreiber in Esslingen tätig sein durfte,
unter anderem auch das Modell des »ADLER« konzipiert, konstruiert und gestaltet. Das auf dem Titelbild
des Modellbogens gezeigte Modell war das aus dem Andruck gebaute "Kontrollmodell". Dessen Verbleib
ist mir aber leider nicht bekannt.
Eine Zusammenarbeit zwischen mir und »Schreiber-Bogen« ergab sich nach Ende der 1990er Jahre
leider nicht mehr – schade! Wer sich für einen Querschnitt durch mein Modellbogenschaffen
interessiert, kann sich hier
Code:
http://www.papermodels.de/referenzen.htm
informieren ....

einen schönen Abend und beste Grüße
Thomas
avatar
Thomas Pleiner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von maxl am Mi 10 Dez 2014, 19:17

So ziemlich, Holger! Der Adler (oder die Adler? Ich weiß es nicht!) ist mit 1:20 angegeben, der Glaskasten kommt auf 1:21, so in etwa. Also durchaus die gleiche Größenordnung. Vielen Dank fürs Kompliment! Der Adlerbau entstammt ja noch einer Zeit, als ich die Bauvorlagen so sauber wie möglich, aber ungesupert umgesetzt habe. An das, was ich jetzt mit dem Glaskasten versuche, traue ich mich ja erst heran, seit ich Unterstützung durch dieses Forum habe. Es wäre schon interessant, was ich heutzutage aus der Adler-Bauvorlage machen würde... Aber das Projekt geht mir nicht wirklich durch den Kopf!
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von maxl am Mi 10 Dez 2014, 19:48

Hallo Thomas - ich bin sehr stolz und froh, dass sich der Autor des o.g. Modells auf dieser Seite "eingeklinkt" hat und möchte doch einmal meine große Hochachtung für die Konstruktion, Gestaltung und Farbgebung dieses Modellbaubogens aussprechen. Auch wenn der Zusammenbau schon über zwei Jahrzehnte zurückliegt, so erinnere ich mich doch noch an die Freude über die Präzision, mit der das Modell sich zusammensetzen ließ und die harmonische Wirkung, die das fertige Modell entfaltet. Ein Modell nachzubauen ist das Eine - es zu entwickeln, zu konstruieren und zu gestalten das Andere! Hut ab! Deinen Link habe ich mit großem Interesse "überflogen" und kann nur sagen: Beeindruckend! Schade, dass der Kartonmodellbau hierzulande bei jungen Menschen so wenig Beachtung findet... Den Leuchtturm habe ich übrigens vor Jahren mit einem (inzwischen sehr erwachsenen) Jungen in den Ferien gebaut und das AKW liegt bei mir noch "im Papierstau". Der Kartonmodellbau macht mir weiter große Freude, auch wenn ich mit meinem jetzigen Projekt des Glaskastens und der dort vorgeführten "Mischbauweise" von der "reinen Lehre" etwas abweiche... Ich hoffe, dass besonders die Kartonmodellbauer auf diesem Forum auf deine Arbeit aufmerksam werden - wenn ihnen dein Name nicht ohnehin längst ein Begriff ist! Ganz liebe Grüße von Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Thomas Pleiner am So 14 Dez 2014, 17:07

Guten Abend Michael,

vielen Dank für die freundlichen Worte. Dergleichen zu lesen tut wohl.
Allen ein friedvolles Weihnachtsfest ... und ein gutes neues Jahr.

Herzliche Grüße
Thomas
avatar
Thomas Pleiner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Jürgen(S) am So 14 Dez 2014, 18:09

Hallo Thomas
ein toller Lebendslauf ist ersichtlich aus den obigen Beiträgen -zum Tema Bastelbögen Zehn Zehn Zehn
Ich nehme doch an das auch in zukunft noch so einiges hinzukommt .Wie man hier im Forum sieht sind da bestimmt dankbare abnehmer .
Was bei den Modellbahnfreunden fehlt sind ja leider moderne Fahrzeuge -sowie der Flirt - wie hier in Schweden

oder auch in SH Itzehoe -Hamburg dieser (Foto Jürgen Zahren)

Nordbahn und Bayernvorbild
Nur mal als Vorschlag .
Selber hätte ich auch interesse an deinen 2010 gemachten "Gravita 10BB" in 1:45

Das wäre doch was für 2015 .
Was anderes Farbenfrohes wäre ja der Doppelstockwagenzug der Metronom

oder als DB Zug

Nun genog der Träume und in dem Sinne auch ein frohes weihnachtsfest aus dem hohen Norden.

mfG
Jürgen (S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Thomas Pleiner am So 14 Dez 2014, 18:27

Hallo Jürgen,

vielen Dank. Das Gravita-10BBModell von 2010 ist eine SEHR EINFACHE Nachbildung dieser Lok.
Das/die Fahrgestell(e) hat/haben überhaupt keine Detaillierung.
Der Bogen war ein "give-away" von Paribus Capital GmbH/Hamburg und ist auch nur dort
erhältlich. Die Verbreitung als download-modell ist mir nicht gestattet.

Der modellbautechnische »Reiz« moderner Schienenfahrzeuge liegt - meiner Meinung nach -
ganz deutlich in der möglichst vorbildgerechten Wiedergabe des "unten drunter" ... :-)

Um allerdings eínen Modellbogen zu produzieren, bedarf es eines festen Auftrages
mit entprechend fest vereinbartem Honorar ... von »non profit« Projekten kann ich
weder Rechnungen noch Steuern zahlen ... :-)

Herzliche Grüße
Thomas




© 2010 für alle Abbildungen - thomas pleiner - mtp-studio
avatar
Thomas Pleiner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Jürgen(S) am So 14 Dez 2014, 18:47

Danke Thomas für deine schnelle Antwort .
habe volles Verständnis dafür .
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Der "Adler" - Deutschlands erste Lokomotive / Kartonmodell der Firma Schreiber

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten