Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Teufelszeug Epoxyd

Nach unten

Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von ironghost747 am Sa 23 Nov 2013, 22:21

Als Bastler, Modellbauer oder Repariertier, viele verwenden es, nur wenige sind sich der Gefahren voll bewußt.

Dabei lauert die Gefahr hauptsächlich im Hautkontakt, denn auch der geht auf die Lunge.
Mit Zweikomponenten-Klebstoff geht man meist vorsichtig um.(UHU-Plus, Endfest 300 etc.)

Aber es gibt auch die allseits beliebten Zweikomponenten-Epoxydknetmassen.
Stück abschneiden, verkneten, verbauen.
Genau hier liegt das Problem !!!

Kneten ja, aber nicht mit bloßen Händen !
Schon ein einmaliger Hautkontakt kann zu einer allergischen Sensibilisierung führen.

Mein Tip: Eine Kombination aus Hautschutz (chemischer Handschuh) und Einweglatexhandschuhen.
Latexhandschuhe alleine sind zwar besser als nichts, schützen aber nicht hundertprozentig.

Also bitte: SAFETY FIRST

Das Zeug wird leider oft unterschätzt.
avatar
ironghost747
Mitglied
Mitglied

Laune : technisch einwandfrei

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Sigmund am So 24 Nov 2013, 00:32

Danke Claus - wusste ich auch nicht. scratch 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von John-H. am So 24 Nov 2013, 03:12

Au man, das Zeug habe ich auch,
ich habe es auch schon mal verwendet,
ohne Handschuhe, da habe ich wohl nochmal Glück gehabt
das mir nichts widerfahren ist!

Fürs nächste mal werde ich Handscuhe benutzen,
danke für den Hinweis! Freundschaft 
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Gast am So 24 Nov 2013, 08:37

Embarassed oh...

Danke für den Tip Freundschaft 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Jörg am So 24 Nov 2013, 12:57

Die entsprechenden Warnhinweise findet man auf jeder Packung! Wink 
Wer diese nicht beachtet oder ignoriert, macht halt u.U. "eigene Erfahrungen"! Rolling eyes 

Das betrifft nicht nur die hier ausdrücklich angesprochenen Produkte!

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von ironghost747 am So 24 Nov 2013, 20:43

Da hast Du schon recht, Jörg.

Allerdings würde kaum jemand unter ignorieren der Warnhinweise Epoxydkleber mit dem Finger auftragen, weil man die Pfoten nur schwer wieder sauberkriegt.

Bei Stoffen wie "Knetmetall" oder "Powerknete" kann man schon mal meinen, gründlich Händewaschen vor dem Griff zur Stulle reicht.
Ich kann mich noch an ein Werbevideo von Pattex im Baumarkt erinnern, in dem die Verarbeitung mit "nackten" Händen gezeigt wurde. Das hat man zum Glück geändert.

Im übrigen stimme ich Dir zu:
Erst lesen, dann werkeln!
avatar
ironghost747
Mitglied
Mitglied

Laune : technisch einwandfrei

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von doc_raven1000 am So 24 Nov 2013, 22:51

Danke für die Hinweise, Claus
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Lützower am Mo 25 Nov 2013, 15:05

Hallo Claus,

vielen Dank für den Hinweis. Ich benutze seit Jahren Milliput. Künftig werde ich immer Handschuhe bei der Arbeit mit diesem Material tragen.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von ironghost747 am So 08 Dez 2013, 17:21

Kleiner Nachtrag zum Thema Hautschutz.
Das sind die Produkte die ich verwende.
Links eine Creme die einen guten Schutz beim Umgang mit Harzen, Lacken, Klebern und dergleichen bietet.
Rechts der Handreiniger meines Vertrauens. Hilft sogar bei PU-schaum und Silikon-missgriffen.
avatar
ironghost747
Mitglied
Mitglied

Laune : technisch einwandfrei

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von wolfgang69 am Mi 15 Jan 2014, 18:56

Hey, ich habe immer ohne Schutz geknetet. Mir fiel schon auf , dass die Hände regelrecht von den Rückständen schwarz werden........ich dachte.....das ist halt Metall........

wolfgang69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von ScaleWorker am Sa 15 März 2014, 13:17

Ja die Gefahren die lauern.

Ich bin bei RESIN allergisch geworden. (seltsamerweise nicht jedem)
Scheint an Trennmittel oder sonstigen Zusätzen zu liegen.
Übelkeit, Hautschälen an Fingern.. (das ich übrigens auch mit Kontakt mit ZINN sofort habe)

Lange hält man sich für unverwundbar. Solange man jung, gesund ist.

Gott was hat man alles angestellt. Allein im Arbeitsbereich :/
EDX/WEX Spektralanalysen am laufenden Band. Angeblich (von außen gemessen) gut abgeschirmt.
Dummerweise hantiert man auch in Probenkammer (Elektronenmikroskop) und Proben.

Wissenschaftlicher Spaziergang in Tschernobyl Zone 3 und 2 gefällig. KLAR. Spannend.
Allerdings war Strahlenbelastung WELTWEIT in Zeiten der Atombombenversuche
nicht viel geringer. Wußte nur niemand.
Und Japan war nahezu ein PR-GAG für neue Verdienstmöglichkeiten in Europa.

Diagnosen heute ? Lambert Eaton Syndrom, Parkinson. HUSSA !
Dazu noch einige Kleinigkeiten. Allgesamt im neurologischen Bereich.

Interessant zu erfahren das auch einige Kollegen von damals WRACKS sind.
Ebenfalls Neurobereich. Manche schon in Frühpension.

Sollte ich erwähnen das wir auch mit starken Magnetfeldern experimentiert, gearbeitet haben ?

Da schmunzelt man "fast" über Handschuhpflicht bei Epoxidharz.
Mit diesem Zeug hab ich im RC-Modellbausektor ständig hantiert. IGITT.

LEUTE... passt auf EUCH auf !!
Und glaubt keiner Firma die sagt es sei sicher.
Und gesetzliche "erlaubte" Normwerte sind dehnbar wie Gummibänder. Je nach Bedarf.

Aber man will nicht jammern.
Selber schuld.
avatar
ScaleWorker
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Gast am Sa 15 März 2014, 14:27

Oha, allergische Reaktion bei Kontakt mit Resin ist für einen Modellbauer natürlich nicht so angenehm. ABer so gesehen nicht verwunderlich, ist ja auch ein Epoxydharz, das unterschiedlich zusammengesetzt sein kann (evtl. deshalb auch Reaktion nur manchmal).

Waren das Zinnfiguren, bei denen es auch eine allergische Reaktion gab? Eine Erklärung wäre, die sind trotz des Namens nicht aus reinem Zinn, da werden verschiedenste Gießmetalle verwendet, in denen sind auch noch andere Komponenten enthalten, z. B. Blei oder Wismut.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von ScaleWorker am Sa 15 März 2014, 14:43

Nur bei Lötarbeiten. Also Lötzinn. Nichts dabei gedacht.
Dann schon auffallender, rascher und stärker.

Dann wurde es selbst Supermani klar.
Kryptonit.. äh Lötzinn oder dessen Dämpfe lösen seine Haut.

Aber die Resinreaktion inkl. der Übelkeit.. die ist wesentlich schlimmer.
VERLINDEN, LEGENDs Figuren.. KEINE PROBLEME. Glück gehabt Wink
avatar
ScaleWorker
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter

Nach oben Nach unten

Re: Teufelszeug Epoxyd

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten