Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Seite 2 von 28 Zurück  1, 2, 3 ... 15 ... 28  Weiter

Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Dornierfan am Mi 13 Nov 2013, 20:26

Noch ein Tipp für Antriebswellen: Fahrradspeichen aus Edelstahl-gibts in diversen Stärken/Längen und kosten fast nichts. Und ein Gewinde ist auch schon drauf.
Dornierfan
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von John-H. am Mi 13 Nov 2013, 21:04

Plastikschiff schrieb:.. Im Regal sieht man es sofort weil die welle und die schraube in Plastik kleiner sind als die richtigen funktionsfähigen.
Naja Reinhard! Rolling eyes 
Das halte ich für ein Gerücht!!

Du mußt es nur richtig machen!

Du kannst etweder vier Wellen einbauen und nur zwei antreiben.
Du kannst aber auch zwei Wellenstummel in die Wellenhosen stecken und dann deine Messing Schrauben drauf machen,
da sieht keiner von außen, ob diese Wellen nun angetrieben sind oder nicht!

Aber du wirst das Kind schon schaukeln!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von METTIGEL66 am Mi 13 Nov 2013, 21:19

Hallo Reinhard,

wozu benötigst Du motorseitig ein M2 Gewinde an der Welle? scratch

Die Stevenrohre würde ich aus Messing herstellen. Da Du ja ohne Buchsen für die Wellen auskommen mußt, fällt Alu o.ä. als Material für die Stevenrohre weg.
METTIGEL66
METTIGEL66
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Dornierfan am Do 14 Nov 2013, 05:51

@John: genau so hatte ich mir das auch vorgestellt. Bin auf die erste Stsllprobe der Motoren gespannt. Wird recht eng werden.
Dornierfan
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Plastikschiff am Do 14 Nov 2013, 20:42

he John,
du hast schon recht aber soweit hatte ich nicht gedacht.

Eine super Idee mit den fahrradspeichen stef, teste ich morgen sofort.

Für die Schiffschrauben Olli.
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von doc_raven1000 am Do 14 Nov 2013, 20:48

Hallo Reinhard, zum Gewindeschneiden, 1,3 mal Gewindegröße, und wenn du Dumies nimmst am besten mit Freilauf.
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von kaewwantha am Do 14 Nov 2013, 21:19

doc_raven1000 schrieb:Hallo Reinhard, zum Gewindeschneiden, 1,3 mal Gewindegröße, und wenn du Dumies nimmst am besten mit Freilauf.
Hallo Dietmar,
hier muss ich Dir entschieden wieder sprechen. Wenn der Bolzen um das 1,3 fache größer ist wie das Gewinde passt das Schneideisen nicht mehr auf den Bolzen drauf.
Code:
http://www.elearnforum.net/index.php?m1=m1420&c1=c14271&c2=c14272&c3=c14273&c4=c14274
Schau Dir mal den Link an da wird es genau erklärt.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von doc_raven1000 am Do 14 Nov 2013, 21:27

Hallo Helmut,
zumindest war es bei uns in der Lehrzeit noch so, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren..
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Frank Kelle am Do 14 Nov 2013, 23:06

Ich muss Helmut zu 200% Recht geben - wie soll sonst das Schneideisen drauf? Du hast ja eine BOHRUNG in dem Ding in dem der Bolzen mit Übermaß reinmuss. Selbst bei nem M6-Bolzen brauchst Du für 6G Toleranz (normal ist ja 6H) einen Aussendurchmesser von 5,97mm MAXIMAL - der Flankendurchmesser ist 5,32mm, der Kern 4,74mm.
Ein Schneideisen SCHNEIDET ja vom Fleisch des Bolzens - im Gegensatz zum Former, der das Gewinde eindrückt.

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Benutz10
C= BS-Wiki.de

Ich hätte sonst schon verdammt viele Reklamationen ...
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Dornierfan am Fr 15 Nov 2013, 08:08

Ich hätte noch 4 Kunstoffschrauben von meiner 1:200 er Bismarck und der  1:200er Arizona über. PN falls Interesse.
Dornierfan
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 15 Nov 2013, 08:46

Warum macht ihr das so kompliziert? Es gibt doch Tabellen (Bücher)! sunny

Code:
http://www.pfeffer.ch/gewinde.htm#toleranzen
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Frank Kelle am Fr 15 Nov 2013, 09:06

DIE Tabelle ist gut Tommy, nehme ich auch ab und an - das OBEN hatte ich "aus aktuellem Anlass" gerade griffbereit..

Ich denke mal - jetzt schliessen wir das Thema "Gewinde" ab und lassen Reinhard weiter am Träger basteln!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Plastikschiff am Fr 15 Nov 2013, 09:47

Winker Hello miteinander,
ich versuche es erst mal mit den Speichen, viel Vaseline und Messingrohr. Evtl auch mit Bowdenzug.....
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von ClydeBarow am Fr 15 Nov 2013, 11:16

@Frank ich habs ganz einfach,hab ne Tabelle
auf der Rückseite von meinem Meßschieber Very Happy 
ClydeBarow
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Kapitän Odin am Fr 15 Nov 2013, 12:00

Normaler Bowdenzug? Und das bei ca.10000 U/min ja das kann was geben. Bin da mal auf die Umsetzung gespannt. Man lernt ja immer dazu.
Kapitän Odin
Kapitän Odin
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 15 Nov 2013, 14:01

Sorry Helmut und Frank,
Ihr habt natürlich Recht,
war wohl in Gedanken bei den Schnitzeln Traurig 1 :
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 15 Nov 2013, 14:03

Hallo Dietmar,

dafür sind wir doch im Forum um voneinander zu lernen! Und wir sind alle nur Menschen! Freundschaft


Zuletzt von Babbedeckel-Tommy am Fr 15 Nov 2013, 15:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von METTIGEL66 am Fr 15 Nov 2013, 14:59

Plastikschiff schrieb:
ich benötige m2 am Motor und für die Schraube auch.
Deswegen habe ich gefragt, Reinhard.
METTIGEL66
METTIGEL66
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Kapitän Odin am Fr 15 Nov 2013, 15:18

M2 am Motor versteh ich auch nicht.
Habe noch nie ein Gewinde an Motorantrieb gebraucht.
Ne Kupplung wird es schon richten, oder schrumpfschlauch wie schon
geschrieben. Aber wir lernen ja gerne.
Kapitän Odin
Kapitän Odin
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Gast am Fr 15 Nov 2013, 15:31

Plastikschiff schrieb:
ich benötige m2 am Motor und für die Schraube auch.




Aber wozu... der Prop wird mit einer Mutter gekontert.... scratch
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Kapitän Odin am Fr 15 Nov 2013, 17:08

Ja Tom das hab ich gelesen, nur

ich benötige M2 am Motor " Warum wo für ?"
Kapitän Odin
Kapitän Odin
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von METTIGEL66 am Fr 15 Nov 2013, 17:30

Ich schätze, er hat sich vertan. scratch 
METTIGEL66
METTIGEL66
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Vielleicht mal was zur Verdeutlichung für Reinhart...

Beitrag von Dornierfan am Fr 15 Nov 2013, 18:13

....wie ich/wir das meinen:

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 P1120917

Auf dem Bild siehst Du den Antrieb meiner Bismarck. Zwar nur 3 Schrauben, aber egal. Grundsätzlich ist es immer das selbe.
Die Motoren mit ihren Fundamenten haben keine direkte Verbindung zur Welle.
Sie sind in diesem Falle mit klemmbaren kardanischen Wellenkupplungen von Raboesch(gibts auch von Robbe, Graupner etc) verbunden.
Damit kann man auch kleinere Unstimmigkeiten in der Flucht Welle-Motor egalisieren.
Wer ganz exakt arbeitet, kann sogar starre Wellenkuppler verbauen.

Wellenkupplungen kann man auch mit einem Stück Gummischlauch machen, allerdings nur bei niedrigeren Drehzahlen.
Wellentunnel(oder auch Stevenrohr) spare ich mir, da muss einfach nur exakt gearbeitet werden, damit die Kiste später auch schön leise läuft.
Motor- und Welle haben an dieser Verbindungsstelle kein Gewinde. Das gibt es nur am "nassen" Ende, wo die Schraube und ihre Kontermutter aufgeschraubt wird.

Hoffe, ein wenig Licht in die Sache gebracht zu haben-und die anderen sollten sich wieder ein wenig lockern, denn
wie Reinhard schon schrieb geht´s ihm manchmal medikamentenbedingt nicht besonders- ich hatte einen Kollegen mit ähnlichen Problemen...nicht schön.

Ansonsten schönen Abend noch, morgen gehts an der Bakteria weiter.
Dornierfan
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Plastikschiff am Fr 15 Nov 2013, 19:05

Ein fröhliches Hallo in die Freitag Abend Runde,
klar habe ich mich vertan, ist schon richtig erkannt. Eine welle mir zwei Gewinden gibt es nicht und soll auch nicht geboren werden. Der Stef  sprach von Fahrradspeichen als wellen, ich habs ausprobiert. Ist echt krass wie gut das ging. Allein die Gewinde musste ich abschneiden und gegen metrische ersetzen. Hätte ich mich für Bowdenzüge entschieden dann hätte ich Gaszüge vom Motorrad verwendet. In Fett gepresst laufen die super.
So in etwa werden die Motoren angeordnet.

Hey Stef was hast du für die Durchführung der Wellen benutzt, ich dachte an messinröhchen, zögere aber noch. Kunststoff ist viel leiser, oder...........


Zuletzt von Frank Kelle am Fr 15 Nov 2013, 22:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag editiert wegen unklarem Copyright - Frank / Admin)
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Dornierfan am Fr 15 Nov 2013, 19:20

Stevenrohre aus Messing mit Kappen an beiden Enden (damit die Welle eine irdentliche Führung hat und das Fett drinbleibt)sind geräuschtechnisch überhaupt kein Problem. Zumal man wunderbar ein Schmierröhrchen anlöten kann. Siehst Du in meinem Arizona-Baubericht, wie das gemacht wird.
USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Welle110
Hier: selbstgebaute Stevenrohre
Achja, Stellringe solltest Du noch vervauen, damit die Welle nicht raus wandern kann, wenn sich mal was lockert.
Als Schmierung solltest Du ein ordentliches Fett verwenden, ich bin mir nicht sicher, ob Vaseline das so bringt.


Zuletzt von Dornierfan am Fr 15 Nov 2013, 19:58 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Dornierfan
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

USS Enterprise M 1:350,  1005 mm lang - Seite 2 Empty Re: USS Enterprise M 1:350, 1005 mm lang

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 28 Zurück  1, 2, 3 ... 15 ... 28  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten