Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Frank Kelle am Di 12 Nov 2013, 15:51

Danke Herbert! Auch auf "Wiedervorlage" gelegt.
Vor ich-weiss-nicht-wievielen Jahren hatte ich mal ne Kopfbandlupe, mochte das Teil aber wegen des "Riemens" nicht wirklich.. Das Ding drückte und schnürte ein.. Deswegen habe ich jetzt mal einfach auf solch ein Ding gesetzt.. aber das mag nicht der "Weisheit letzter Schluss" sein. Ich berichte weiter wenn vorhanden..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Figurbetont am Di 12 Nov 2013, 15:57

diese Brillenlupe ist ne feine Sache, wenn man keine Brille
trägt.
Als Brillenträger kannste die nicht tragen...bei jedem Eintauchen des Pinsels
muß man die Lupe ausziehen, oder hochnehmen, sonst findet so ein Blinder
wie ich ohne Brille das Farbtöpfchen nicht.
normale Teile kann ich auch noch mit meiner normalen Brille
anmalen....aber ganz kleine Dinge gehen nur mit Vergrößerung.
und zwar eine ordentliche Vergrößerung....was wiederum zur Folge hat daß die
Lupenbrille sehr stark sein muß, dann find ich durch den
kleinen Schärfebereich der Lupengläser dat Farbdüppe wieder nicht,
und den 10/0 Pinsel kann ich auch nicht nur mit der äußersten spitze eintauchen.
 
ne,ne.....alt werden ist nicht so schön....
also nehm ich meine Lithographenlupe...und die sieht so aus
 

 
normalerweise arbeite ich beim bauen und bemalen von normalgroßen Teilen
mit einer Leuchtlupe
ein feudales Teil...die frühere Behandlungsleuchte von
Frauchen...aber die (Lupe) war gebrochen und ich hab sie repariert
und sie reicht für meine Zwecke voll aus.
 

 
liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von DickerThomas am Di 12 Nov 2013, 15:59

Danke Herbert, war gerade bei Pearl einkaufen...
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Gast am Di 12 Nov 2013, 16:02

Figurbetont schrieb:diese Brillenlupe ist ne feine Sache, wenn man keine Brille
trägt.
Als Brillenträger kannste die nicht tragen...
Sorry Ossy, aber das stimmt überhaupt nicht !!!
Ich bin Brillenträger und es funktioniert hervorragend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Gast am Di 12 Nov 2013, 16:11

Der Vorteil einer Brillenlupe besteht meines erachtens darin das ich sie
in einem fixen Abstand zum Auge einstellen kann.
Ich brauch also nur 1x fokussieren, also Augen zum Objekt.
Bei der Tischlupe habe ich zwei unterschiedliche Abstände.
Einmal Auge zur Lupe (die jetzt starr moniert ist) und einmal Objekt zu Lupe
ich muß also beide Abstände immer wieder fokussieren da ja, weder der Kopf
noch die Hände die das Objekt halten, starr sind.
Wie gesagt, ich habe auch eine Tischlupe arbeite aber nur mehr mit Kopflupe.
Aber jeder wie er glaubt. Bin schon auf Frank's Erfahrung und Meinung gespannt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Figurbetont am Di 12 Nov 2013, 16:23

jouh Werner, ich laß mich gerne berichtigen,
meine Lupenbrille, die ich hatte war wie eine Brille gebaut und
wurde auch so aufgesetzt.
es gibt auch welche die man auch seine eigenen
Brillengläser montieren kann...da gibts tausend Varianten...
aber wird deine Brille dann nicht zu schwer ???
Wie weit ist denn der Schärfebereich bei deiner Lupenbrille
wenn du starke Vergrößerung brauchst.....bei einer Focussierung
zwischen Auge und Lupe können das auch nur einige Zentimeter
sein, wo du das Objekt scharf siehst ? Würd mich echt mal
interessieren....vielleicht schaff ich mir auch mal wieder was neues an.

Schwieriges individuelles thema ist das.
  
das muß auch jeder selbst ausprobieren was für ihn am
besten ist.
meine Lupe ist auch nur ein Kompromiss. Das ist trotz Hände frei
und großem Sichtfeld keine angenehme Kopfhaltung und für den
Nackenwirbel schädlich.
Ich hab zum Teil in meinem Berufsleben wochenlang von
morgens bis abends da durchgestiert wie blöd.....
da wußte man abends nicht mehr ob man Frosch oder
Eule war.
 
ich kann nur jedem raten sich zu erkundigen und ausprobieren
und immer an die Tragezeit denken wie man sich nach einer Stunde
fühlt wenn man das Teil vorm auge und vor allem auf der Nase hat. 
 
liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von rc-radi am Di 12 Nov 2013, 16:55

DickerThomas schrieb:Danke Herbert, war gerade bei Pearl einkaufen...

Aber Bitteschöööööön ! sunny  - Gern geschehn .....
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Uwe K. am Di 12 Nov 2013, 17:06

Servus Leute!
Habe mir mal eine spezielle Lesebrille mit Abstand ca. 25 cm fertigen lassen.
War bei Apollo als Zweitbrille kostenlos.
Das wichtigste für mich ist allerdings meine Kopfbandlupe.
Ich benutze die von "Selva", ohne diesen komischen Deckel über den Augen.
Ist zwar nicht ganz billig, aber ich bemale mit der schon seit Jahren auch kleinste Teile.
Ne feststehende Lupe geht für mich gar nicht, da wäre ich ja auf eine Körperstellung fixiert.
Kann die Selva-Lupe nur allerwärmstens empfehlen.
Gruß
Uwe

Uwe K.
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Gast am Di 12 Nov 2013, 17:32

Ich weis nicht wie es den Frank geht aber ich bin hin und her gerissen. Da ich ja auch eine suche.Hab noch gar keine.
Wie viel mal müste sie vergrößern oder vieviel Dioptrien sollte sie haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Straßenbahner am Di 12 Nov 2013, 23:59

Hallo zusammen,
als Brillenträger habe ich folgendes probiert und das funktioniert so. Meine Lesebrille hat 3,5 Dioptren und meine vorherige Brille 3 Dioptren. Nun setze ich meine Brille auf und davor meine alte Brille so daß ich durch 2 Brillen sehe. Der Gegenstand den ich nun bearbeite, muß nun näher herangenommen werden und somit ist ein Lupeneffekt gegeben. Bitte  mit den Brillen nicht in die Ferne oder auf den Tisch sehen!!!!! erzeugt Kopfschmerzen. Also wer Brillenbesitzer ist mal ausprobieren es kostet ja nichts und funktioniert sehr gut.
Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Glufamichel am Mi 13 Nov 2013, 01:01

Ehrlich gesagt, mit der Lupenbrille muss ich zu nahe ans Objekt. Und DAS gefällt mir nicht wirklich. Der Abstand ist mir zu gering. Mag ja für manches tauglich sein, aber ich werde noch eine Lupenleuchte ausprobieren. Ich denke, dass ich bei meinen Teilen da sowieso flach, damit entspannter arbeiten kann.
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von gipsy the barbet am Mi 13 Nov 2013, 07:19

Ich habe beide Systeme ( Kopfbrille und eine Standlupe ) ehrlich gesagt ich komme mit keinem System so richtig klar........ mehr als gewöhnungsbedürftig Roofl 
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von providereMS62 am Mi 13 Nov 2013, 11:05

Hallo Frank,
Hallo alle anderen,
 
ich arbeite aktuell mit einer recht kleinen Lupe, die beim Titanic-Bausatz dabei war und einer sehr guten Briefmarkenlupe, wenn ich mal etwas genauer anschauen muss. Ja ja, die Altersblindheit!?
 
Daneben habe ich noch eine Kopflupe, die insgesamt 4 austauschbare Vergrößerungsgläser und eine aufsteckbarer (Gruben-) Lampe als zusätzliche Ausrüstung hat. Die macht beim Arbeiten richtig Laune, bringt gute Vergrößerungergebnisse, man hat beide Hände frei und ist für kleines Geld zu erwerben.
 
Alternativ wäre hier noch die Brillenlupe zu erwähnen. Da geht es bei 5,- Euronen los und geht bis 200,-, 300,-, 700,- Euronen. Kommt halt immer darauf an, was man für Ansprüche hat und wie dick der Geldbeutel ist. Wink
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Frank Kelle am Mi 13 Nov 2013, 11:25

JETZT bin ich wirklich gespannt... Soviele Lösungen und Meinungen.
Ich suche mal - mit einem bischen Glück finde ich die olle Kopfbandlupe noch. Meine ersteigerte Brillenlupe ist in der Nacht als "Versendet" markiert worden (Zeitverschiebung halt) - dann habe ich einen netten Vergleich...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Der Rentner am Mi 13 Nov 2013, 11:33

Also ich habe auch beide Systeme, Kopfband und Standlupe.
Die Kopflupe ist wirklich gewöhnungsbedüftig.
Bei den ersten Teilen für den Stuka, denn sonst geht da gar nichts, halbe Stunde, da kamen schon die Kopfschmerzen.. evil or very mad 
Mit der Standlupe geht es so einigermaßen.......... Pfeffer 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Gast am Mi 13 Nov 2013, 12:25

2 Daumen Die hab ich auch 2 Daumen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Sigmund am Mi 13 Nov 2013, 12:30

Also ich tendiere jetzt so langsam zu einer schönen großen Standlupe.
Scheint für mich doch die bessere Wahl zu sein. scratch 
Das mit den zwei Brillen übereinander mache ich zeitweise auch schon.
Ist aber nicht so optimal.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Mike71 am Mi 13 Nov 2013, 20:07

Also wenn ich mir das alles hier so durchlese, müßt ihr mich ja fast als "ketzerisch" bezeichnen. Very Happy 
Ich hab zwar auch eine schwenkbare Lupenlampe, aber die fungiert nur als Basteltischleuchte.
Inzwischen bin ich so kurzsichtig, das ich ohne Brille eure Kommentare hier aus 1m auf meinem 19"-ler nicht mehr lesen kann. Außer ich kneif die Augen zusammen. Wink 
Hat aber einen anderen Vorteil: Wenn ich an meinen Fliegern (72 und 144) bastel, schieb ich die Brille einfach auf die Stirn. Und schon hab ich perfekte Sicht. Cool 


Gruß Mike
avatar
Mike71
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 13 Nov 2013, 20:09

Mike, ENDLICH habe ich noch einen Leidensgenossen!!! 2 Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von bluetrain am Mi 13 Nov 2013, 21:18

Bis vor etwas mehr als einem Jahr habe ich eigentlich über die Lupenproblematik nur gestaunt. Wozu das denn. Jetzt bin ich, zur Freude meines Optikers, mitten in der "Altersichtigkeit" - und fange auch an herumzulupen.
Ich bin Brillenträger, mit leichtem "Knick in der Optik" und etwas kurzsichtig (jetzt kombiniert mit Alterssichtigkeit... :kotz1:).
Erfahrungen:

  1. Standlupe (mit Licht !!!) ist eine feine Sache, wenn die Linse von guter Qualität ist. Man kann sich oder das Objekt relativ frei bewegen, hat Übersicht über den Arbeitsplatz, kann die normale Brille aufbehalten.
    Nachteil : relativ geringe "Schärfentiefe", fester Fokus, sie braucht viel Platz, steht immer im Weg - wenn man schnell etwas machen will, dann muß man erst aufräumen. Fazit: ich habe eine, benutze sie aber fast nie.


  2. Kopflupe mit auswechselbaren Gläsern (wie oben): bei meiner (von Pearl) mußte ich erstmal das Band und den Schirm entgraten, sie drückt am Kopf, und der seitliche Abstand der Gläser-Mitten ist etwas klein (für meine Augen): das schränkt etwas den Blickwinkel ein.
    Das ganze Ding ist relativ schwer (wobei man die Batterie und die Funzel auch einsparen könnte).
    Vorteil - ich kann meine (normale) Brille aufbehalten - so das mein "optischer Knick" korrigiert ist, mit den verschiedenen "Lupen" kann man sich die gewünschte Vergrößerung und Arbeitsabstand einstellen.



  3. Lupenbrille : Ich habe vor einiger Zeit mal dieses Modell geschenkt bekommen:

    (Max Detail von Eschenbach)
    War bestimmt nicht billig. Sieht nicht so aus, ist aber federleicht, die beiden vorderen Linsen können separat verstellt werden - so das verschiedene Augen (+/-3 Dioptrien) ausgeglichen werden können. Arbeitsabstand bis ca. 40cm, kann durch die Verstellung noch etwas angepasst werden.
    Vorteil: sehr leicht, sehr bequem, sehr gute Abbildungsqualität, Nachteil: kleiner Blickwinkel, meinen "Knick" in der Optik gleicht sie nur teilweise (unterschiedliche Dioptrien) aus, so das das 3D-Sehen für mich immer eine gewisse Anpassungszeit erfordert (und nach Absetzen der Brille wieder fürs normale Leben).




Fazit: Am Besten wäre es, wenn die eigenen Augen einfach ordentlich ihre Arbeit tun würden.
Ansonsten funktionieren diese Hilfsmittel alle ganz gut. Nur als Brillenträger (und da muß ich Werner vehement widersprechen) muß man aufpassen. Bei stark unterschiedlichen Augen, Achsen- Winkel- oder Zylinderfehlern, - kurz - wenn die normale Brille nicht nur zum "Scharfstellen" dient, wird man mit allen Lösungen, bei denen man die eigene Brille absetzen muß, Schwierigkeiten bekommen. Da ist dann die Kopfband-Lupe oder Standlupe wahrscheinlich besser.
Großer Nachteil bei den meisten dieser Hilfsmittel heutzutage : die Optik ist aus Kunststoff, und oft empfindlich gegen Lösungsmittel, Öl,
Schleifstaub, ...

Und: man kann mit zuu billigen, schlecht konstruierten oder gefertigten optischen Hilfsmitteln seinen Augen auch noch den Rest geben.
avatar
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : wie's wetter

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Gast am Mi 13 Nov 2013, 22:18

bluetrain schrieb: Nur als Brillenträger (und da muß ich Werner vehement widersprechen) muß man aufpassen. Bei stark unterschiedlichen Augen, Achsen- Winkel- oder Zylinderfehlern, - kurz - wenn die normale Brille nicht nur zum "Scharfstellen" dient, wird man mit allen Lösungen, bei denen man die eigene Brille absetzen muß, Schwierigkeiten bekommen.
Servus Jürgen,
da hast Du mich irgendwie falsch verstanden. Ich benutze die Kopfbandlupe
da ich sie zusammen mit meiner optischen Brille verwenden kann da
auch ich eine "kleinen Knick" in der Optik habe Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Figurenfreund am Mi 13 Nov 2013, 22:43

Ich benutze eine Standlupe marke Eigenbau, und eine Brillenlupe marke billig.

Die Brillenlupe hab ich neulich in China bestellt, lief über Ebay. Kostet 5-6 Euro.

Geduld muß man aber haben, die Lieferung hat 5 Wochen gedauert.

Eine kleine LED Beleuchtung hat sie auch, da verzichte ich aber drauf.




Noch etwas zur Brille-es liegen 3 Gläser zum Wechseln bei, die vergrößerung find ich gut.

Aber das Gestell ist nicht sehr bequem, das baue ich mir noch um.

Beleuchten tu ich hauptsächlich mit der rechten Lampe auf dem Bild, die Linke nehm ich ab und an mit dazu.


avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Lützower am Do 14 Nov 2013, 00:20

Hallo,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kopfbandlupen gemacht, wie sie von Edelsteinschleifern benutzt werden. Das Kopfband kann in der Weite verstellt werden und die Lupe ist sehr angenehm zu tragen. Nachdem das Kopfband meiner alten Zeiss-Lupe gebrochen war, habe ich mir bei Jeddeloh eine preiswerte Neue bestellt und bin auch damit sehr zufrieden.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Frank Kelle am Do 14 Nov 2013, 14:45

Hmmmm.. inzwischen ein wirklich interessanter Bericht / Austausch der sich entwickelt hat... ich denke mal, den werde ich besser "aufbewahren".

MEINE Lupen bisher:

Erster Kandidat
Kopfbandlupe - ca. 20 Jahre alt. War mal schwe.. teuer, kam aber irgendwie bisher nicht damit zurecht.
Unbekannte Dioptren-Zahl.


Das WITZIGE dabei: aufgrund EURER Meinungen und Erfahrungen hatte ich das Teil gestern mal gesäubert in warmen Wasser und - diesmal ging es, habe die Augen der Tempelritterbüste damit nach kurzem Üben fast sicher gesetzt.

Bisher immer wieder im Einsatz gewesen: LED-Leuchtlupe von Lidl
Lupendurchmesser ca. 80mm, ein SEHR kleiner Einsatz am oberen Rand mit einer stärkeren Vergrösserung.
Bisher gut - kam aber beim "Augenbemalen" unter anderen an seine Grenzen. Ich musste kpl. über die Lupe "hängen" und mein eigener Atem liess das Lupenglas beschlagen. Dann das "Einfädeln" unter der Lupe und den Fokus suchen jedesmal..


GUT zum Nachkontrollieren - Schlecht zum "Arbeiten"

Aus meiner Kartonbauzeit stamm noch DIESE Klemmlupe


Ähm.. man sieht anhand des Staubes, wie oft ich die nehme.. - GAR NICHT (mehr). Wie ich damals die Kartonbögen gebaut hatte, eine wirklich gute Hilfe bei Fitzeligen Teilen - beim Figurenmodellbau (durch das fehlende Licht) Fehl am Platze.. Wollte die immer schon mal wegtun, war ehrlich gesagt zu "faul" und hat ja auch Geld gekostet...

Sowohl bei DER als auf bei der LED-Lupe sind die Ständer/Arme der Lupe den eigenen Armen/Fingern im Weg.

Jetzt bis ich auf die Brillenlupe gespannt..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Welche LUPEN benutzt Ihr beim Modellbau?

Beitrag von Sigmund am Do 14 Nov 2013, 16:07

Im Moment bin ich hin und her gerissen was für mich das beste ist. Ich warte mal ab was Frank zu der Brillenlupe sagen wird wenn sie da ist. scratch 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten