Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von DickerThomas am Do 31 Okt 2013, 10:27

Hans-Werner,

da mach ich mir bei dir keine Sorgen..... Wink 

willst du am Soldaten eigentlich auch "rote Farbe" zeigen, am Kopf oder der Brust (beim Handschuh) ?
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurbetont am Do 31 Okt 2013, 10:40

...sieht prima aus, Hans-Werner,

und sehr anschaulich erklärt wie man vorgehen sollte....
tolle Anleitung...
zur Anwendung von Terpentinersatz kann ich noch was beitragen....
richtig ist, daß man für größere Flächen Ölfarbe echtes Malmittel
verwenden soll, sogar muß - d.h. für Ölgemälde..
da sind die Farbflächen halt so groß, daß der Schwund beim
langzeittrocknen...Ölfarbe trocknet ja je nach dicke
des Auftrages z.T. jahrelang aus - daß die Schrumpfungkräfte
größer sind, als die Ölfarbe verträgt.
Dann gibts Risse...deshalb auch die Verwendung von Leinwand
als Bildträger....die arbeitet mit.
bei den winzigen Farbflächen unserer Figuren ist die Zusammenhaltekraft
der Ölfarbe größer als die Zugkraft beim schrumpfen....deshalb wird bei Figuren
nix passieren...also ist Terpentinersatz unbedenklich und vor allem wesentlich
preiswerter....teuer genug die ganze Figurenmalerei....
und außerdem wird Terpentin ranzig, wenn man es zu lange verwahrt.

mach so weiter, Hans - Werner, ich bin sehr
angetan sowohl von deiner figur, als auch von deiner Darstellung...
wir können nur davon lernen.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy 

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von marcolux am Do 31 Okt 2013, 11:34

Guter Ansatz für die Bemalung des Gesichtes...Bravo 
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Do 31 Okt 2013, 11:38

Hallo Thomas,

etwas Blut kommt an den Handschuh und an den unteren Bereich des Hosenbeins beim Indianer (fremdes Blut).



Hallo Ossi,

vielen Dank für deine netten Worte und die ausführliche Erklärung bzgl. der Schrumpfung von Ölfarbe. Da mir das Talent zum Malen fehlt, habe ich mich nie mit Gemälden befasst. Nur gerne angeschaut.

avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Do 31 Okt 2013, 11:40

Danke Marco,

das macht mir Mut.

avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Fr 01 Nov 2013, 07:56

Das hast du sehr gut beschrieben Hans-Werner, sieht man auch ganz gut auf den Bildern.

Terpentinersatz habe ich mir gekauft und Heute ist Feiertag.

Werde den Tag damit verbringen deine Beschreibung in die Tat umzusetzen Very Happy
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Fr 01 Nov 2013, 09:57

Eine Frage habe ich gleich auf Lager.

Du schreibst das du zum Aufhellen direkt mit dem Pinsel in die Tube gehst.

Versaust du dir dabei nicht das Weiß in der Tube mit der Hautfarbe?

So ein bischen davon hat man da doch am Pinsel, machst du den jedesmal sauber bevor du wieder damit

in die Tube gehst?

Gruß Peter
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von eydumpfbacke am Fr 01 Nov 2013, 10:03

Figurbetont schrieb: und außerdem wird Terpentin ranzig, wenn man es zu lange verwahrt.
deswegen doch Terpentinersatz, oder? Winker 2
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Fr 01 Nov 2013, 10:08

Hallo Peter,

du must natürlich das auf Weiß auf eine Palette tun. Nicht mit dem Pinsel in die Tube!
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Fr 01 Nov 2013, 10:21

Guten Morgen Hans-Werner,

Das habe ich ja so vor.

Hab das beim Lesen aber so vestanden das du direkt aus der Tube malst Pfeffer 
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Fr 01 Nov 2013, 12:54

Hallo Peter,

da hab ich mich wohl nicht eindeutig ausgedrückt. Entschuldige bitte. Das kommt, wenn man sowas tagtäglich macht. Ich nehme als Palette Partyteller aus Plastik und drück dann einen Klecks der benötigten Farbe darauf. Wenn der Teller voll ist werfe ich ihn weg. Habe mir davon 200 Stück in der Bucht gekauft.

avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am So 03 Nov 2013, 04:09

Hallo zusammen,

nachdem ich mit Umbra gebrannt Haare, Bart und Augenbrauen bemalt habe, kriegt das so langsam
Gesicht. sunny  Allerdings entlarvt das Macro auch meine Schlamperei bei den Augenbrauen. Werde ich noch mal nachrbeiten.





Nach dem Trocknen werden Haare und Bart noch schattiert.

Bis dann...
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurbetont am So 03 Nov 2013, 11:31

sieht doch prima aus, Hans-Werner....

eine Frage hab ich noch...ist der nur verwundet
oder schon in den ewigen Jagdgründen ???
das ist ja wichtig für die Gesichtsfarbe...

aber du machst das schon, mein Lieber....


nette Sonntagsgrüße
nach Hamburg
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am So 03 Nov 2013, 11:53

Guten Morgen allerseits,

Haare und Bart sind trocken und somit konnte ich jetzt die Lichter aufsetzen. Ich habe dafür eine Mischung aus Titanweiß und Siena gebrannt und ein wenig Neapelgelb hell hergestellt. Ohne Verdünnung habe ich davon etwas auf einen schon oft gebrauchten Pinsel genommen und diesen so oft über ein Stück Wellpappe gezogen, bis keine Farbe mehr beim Abstreifen sichtbar blieb. Mit der flachen Seite des Pinsels bin ich dann über Haare und Bart gegangen. Auch wenn auf der Pappe keine Farbe mehr zu sehen war, hat es für Haar und Bart immer noch gereicht. Für solche Arbeiten braucht man keinen neuen Pinsel, da diese Methode ihn schnell ruinieren würde.

Das Hemd habe ich mit einer Mischung aus Preussischblau und Elfenbeinschwarz und einen Hauch von Titanweiß bemalt. Der Untergrund war ja schon mit Humbrol matt Schwarz versehen. Nass in Nass habe ich die Schatten mit Elfenbeinschwarz und die Lichter mit wenig Titanweiß gemalt.

Den Hut, soweit dieser aus dem Wasser schaut, habe ich mit Elfenbeinschwarz bemalt und 2 Tage trocknen lassen. Aufgehellt habe ich ihn mit Fleischfarbe Nr.1 nach derselben Methode, mit der ich Haare und Bart aufgehellt habe. Also Wellpappe, alter Pinsel und keine Verdünnung der Farbe.



avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am So 03 Nov 2013, 12:02

Hallo Ossi,

tot oder verwundet? Ich hab ihn angetickt aber er hat sich nicht mehr bewegt. sunny

Spass beseite. Wegen der Gesichtsfarbe habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht. Die Soldaten waren ja viel der Sonne ausgesetzt und hatten eine dementsprechend stark pigmentierte Haut. Ich weis nicht, ob man dann im Tode sofort alle Farbe verliert. Ansonsten ist er eben verwundet.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am So 03 Nov 2013, 15:32

Das sieht doch schon richtig gut aus.

Man kann deine Erklärungen auf den Fotos auch sehr gut erkennen, das paßt alles sehr gut zusammen 2 Daumen
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am So 03 Nov 2013, 15:41

Hallo Peter,

vielen Dank! Den Hut habe ich übrigens deshalb so bemalt, weil die von der Armee gelieferten schwarzen Hüte angeblich schon nach einigen Regengüssen labbrig wurden und zu einem schmutzigen Grau verwandelten.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am So 03 Nov 2013, 16:14

Lützower schrieb:Hallo Peter,

vielen Dank! Den Hut habe ich übrigens deshalb so bemalt, weil die von der Armee gelieferten schwarzen Hüte angeblich schon nach einigen Regengüssen labbrig wurden und zu einem schmutzigen Grau verwandelten.
Das sieht auch gut aus, das hast du gut gemacht.

Die Gesichtsfarbe ist auch ok, der kann ja grad mal ein paar Minuten Tot sein.

Die Nez Perce hatten auf ihrer Flucht ja meist nur kurze Scharmützel, ewig kann der da nicht liegen.

Du könntest ihm etwas Blut aus dem Mund laufen lassen, oder ein Einschußloch auf die Stirn Malen Pfeffer
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am So 03 Nov 2013, 16:51

Hallo Peter,

an der rechten Schulter ist der Stoff der Jacke beschädigt, als ob eine Kugel oder ein Kriegsbeil die Beschädigung verursacht hätte. Kann ich an der Stelle nicht fotografieren. Hier werde ich auf jeden Fall einen ordentlichen Blutfleck malen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am So 03 Nov 2013, 16:58

Ja, bischen Blut muß sein, an irgendwas muß er ja gestorben sein.

Das Wasser müßte auch etwas blutrot schimmern, das zu bemalen ist aber sicher nicht leicht scratch
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Mo 04 Nov 2013, 04:28

Ich werd´s zumindest mal versuchen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Sigmund am Mo 04 Nov 2013, 10:45

Ich finde der Soldat hält seine Hand um einen Pfeil den er versucht hat aus seiner Brust zu ziehen.
So wäre die Todesursache geklärt. Also ein Pfeil (oder Speer) muss her.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Mo 04 Nov 2013, 11:01

Hallo Sigmund,

der Pfeil liegt der Packung bei. Da er sehr filigran ist, werde ich ihn erst zum Schluss anbringen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Mo 04 Nov 2013, 19:47

Lützower schrieb:Hallo Sigmund,

der Pfeil liegt der Packung bei. Da er sehr filigran ist, werde ich ihn erst zum Schluss anbringen.
Na also, da haben wir ja die Todesursache sunny
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 05 Nov 2013, 09:33

Guten Morgen allerseits,

hab mal wieder etwas an meinem Indianer gepinselt. Auf die Mokassiens habe ich blaue Streifen aus einer Mischung von Preussischblau und Titanweiß gemalt. Das Halstuch hat eine Grundierung aus Humbrol matt Rot 60 bekommen. Für die Grundierung der Winkel habe ich Humbrol matt Gelb 24 verwendet





Nach ca. 8 Stunden habe ich die blauen Streifen der Mokassiens an den erhabenen Stellen etwas aufgehellt.
Dazu habe ich nochmals Preussischblau mit etwas mehr Weiß als vorher aufgetragen. Das Halstuch habe ich mit einer Mischung aus Zinnoberrot hell, Kadmiumrotton und etwas Siene gebrannt bemalt. Vorher habe ich etwas von dem Rot mit Chromoxydgrün stumpf abgedunkelt und damit die Schatten in die Vertiefungen gemalt. Nachdem ich dann den Rest des Halstuchs mit dem Rot bemalt hatte, habe ich mit reinem Kadmiumrotton noch ein paar Lichter aufgesetzt.
Das Dienstgradabzeichen (Winkel) wurde mit einer Mischung aus Neapelgelb hell und Neapelgelb dkl. bemalt. Vorher wurden die Zwischenräume mit Umbra gebrannt bemalt, dem ein Wenig der gelben Farbe beigemischt war. Das Gelb der Winkel wurde an den erhabenen Stellen mit etwas Titanweiß aufgehellt.





Bis dann...
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten