Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 15 Okt 2013, 17:48

Hallo Ossi,

vielen Dank für die netten Worte. Wenn ich wenigstens dir die Malerei mit Ölfarben schmackhaft machen kann hab ich doch etwas erreicht. Gerade die nass in nass-Malerei bietet die Möglichkeit dezente und absatzfreie Übergänge in einem Arbeitsgang zu schaffen. Wenn man sich daran gewöhnt hat macht es richtig Spass. Leider sind die Farben nicht richtig wiedergegeben. Bei den nächsten Bildern sind hoffentlich die Lichtverhältnisse besser und man sieht dann, dass die Tierhäute nicht rot sondern mehr rotbraun (wie Rehfell) sind.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 15 Okt 2013, 18:04

Hallo Peter,

freut mich, dass auch du Interesse an der Ölmalerei hast. Wie schon geschrieben, hat die Malerei mit Ölfarben trotz der langen Trocknungszeiten auch Vorteile, z.B. Schatten und Lichter in einem Arbeitsgang nass in nass in die Farbe mit einzumalen. Bei den 1/72ern ist Ölfarbe vielleicht nicht das Optimum, aber bei größeren Figuren, ab 54 mm, würde ich es immer vorziehen. Ich hab keine Erfahrung mit Acrylfarben und wüsste nicht, wie ich Lichter und Schatten ohne Übergänge auf die Figuren bringen sollte. Das ich mir die Zeit für den Bericht nehme ist auch etwas Eingennutz. Vielleicht sagt mir ja mal jemand, wie ich etwas besser machen kann.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 15 Okt 2013, 18:23

Hallo,

inzwischen habe ich schon mal ein paar Kleinteile zusammen geklebt.






Die Bogensehne und die Fäden zu den Hörnern habe ich aus Silberdraht gemacht.

Bis dann...
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Mi 16 Okt 2013, 19:41

So langsam nimmt der Bursche ja Gestalt an, sind ganz schön kleine Teile.

Warum machen die bei den Figuren so viele Kleinteile, hat das einen Grund?
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Mi 16 Okt 2013, 22:41

Hallo Peter,

die Haube mit den Hörnern hätte man sicher in einem Teil gießen können. Noch schlimmer mit den Kleinteilen treibt es aber die spanische Firma ANDREA. Da kann man froh sein, dass sie nicht jeden Hosenknopf separat gießen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Sa 26 Okt 2013, 11:04

Hallo zusammen,

nach etlichen Tagen Bemalabstinenz, 5 Tage Biwak in Leipzig und 3 Tage Reinigung von Waffen und Ausrüstung, konnte ich endlich wieder an meinem Nez Percé malen. Zuerst einmal habe ich die Nieten an den Hosenbeinen mit Eckart Silber bemalt. Anschließend wurden die Seitenstreifen am Schurz mit Humbrol matt gelb Nr. 24 unterlegt (die gelbe Ölfarbe hätte das Blau zu sehr durchscheinen lassen). Die Unterseiten der Umschläge der Mokassins wurden mit Umbra gebrannt bemalt. Am nächsten Tag habe ich die Seitenstreifen des Schurzes mit Neapelgelb hell und etwas Neapelgelb dkl. bemalt. Die dem Licht zugewandten Seiten wurden mit etwas Titanweiss aufgehellt.









Bis dann...
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Sigmund am Sa 26 Okt 2013, 13:46

Hallo Hans-Werner
nicht das du denkst ich schaue nicht mehr zu.
Nur mit Kommentaren halte ich mich zurück - außer wenn Fragen auftauchen.
Ich schaue und lerne. Winker Hello 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Sa 26 Okt 2013, 14:26

Hallo Sigmund,

schön, dass du noch zuschaust. Leider werden die Farben auf den Bildern immer noch nicht korrekt wiedergegeben. War heute früh auch wieder kein sehr günstiges Licht zum fotografieren. Jedenfall werde ich jetzt wohl mehr Zeit für´s Hobby haben, denn jetzt sind die Biwaks erst mal vorbei.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Sigmund am Sa 26 Okt 2013, 15:13

Hallo Hans-Werner,
fast jede freeware Fotobearbeitunfssoftware hat die Möglichkeit Farben anzupassen.
Sei es durch Weißabgleich oder Farbtemperatur.
Ich benutze Zoner Photostudio 10 für die schnelle Korrektur.
Aber es gibt jede Menge Anderes im kostenlosen Bereich.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 29 Okt 2013, 15:28

Hallo Sigmund,

danke für deinen Tipp. Habe bei dem folgenden Foto die Farbe dem Original angepasst.



Obwohl, das Gelb ist dafür heller als beim Original. Muss ich wohl noch weiter rumprobieren.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von DickerThomas am Di 29 Okt 2013, 15:38

Hallo Hans-Werner, Winker 2 

sieht toll aus... Einen Daumen 

P.S.hast du vieleicht auch ein paar Bilder für die "Öffentlichkeit", von dieser kleinen 200-Jahrfeier
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 29 Okt 2013, 15:55

Hallo zusammen,

nun wurden die Mokassiens bemalt. Zuerst habe ich die Umschläge mit einer Mischung aus Siena gebrannt, Umbra gebrannt und Neapelgelb dkl. bemalt. Dann nach unten mit Neapelgelb hell aufgehellt. Die Mokassiens selbst habe ich erst mit einer Mischung aus Titanweiß und Umbra natur bemalt. Nach 2 Tagen Trocknung nochmals mit Titanweiß und ganz wenig Umbra natur (gegen das Vergilben) mit dem Pinsel leicht über die erhabenen Stellen gewischt. Dann habe ich noch mit einer Mischung aus Kadmiumrotton und Siena gebrannt die rote Perlenverzierung auf die Mokassiens gemalt.



avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von marcolux am Di 29 Okt 2013, 16:31

Wird immer besser....
Bin schon auf das Schlussresulteat gespannt...
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 29 Okt 2013, 17:36

Hallo Marco,

danke dir, aber noch ist ja nicht viel zu sehen. Ich mach jetzt erstmal das Unterteil fertig, damit ich nicht die ganze Zeit das volle Gewicht der Figur in der Hand habe. Interessanter wird bestimmt der Oberkörper. Ich habe natürlich auch den Fortgang bei deinem Husaren von Segom verfolgt. Du schreibst da, dass man Dunkelblau nicht aufhellen, sondern immer abdunkeln soll. Ich helle immer auf. Aber das ist wohl einfach Geschmacksache. Jeder hat eben seine Technik.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 29 Okt 2013, 17:39

Hallo Thomas,

erst mal vielen Dank für das Lob. Das Andere gleich per PN.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von marcolux am Di 29 Okt 2013, 18:06

Eben....alles Geschmacksache....
Es gibt so viele verschiedene Maler und jeder hatt so seine eigene Technik..

Ich probiere sehr viele aus und nehme mir das Beste raus...
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Sigmund am Di 29 Okt 2013, 22:35

Hans-Werner, ich frage mich die ganze Zeit was der Indianer wohl an seiner Hose zu hängen hat. Felle? - warum ist dann die Oberfläche glatt und nur der Rand ausgefranst?
Biberschwänze? - die haben keine Fransen am Rand.
Leder? - eigentlich zu dick und warum so unsauber geschnittene Fransen?
Grübel, grübel - was es auch ist, das weiß wohl nur der, der die Figur hergestellt hat. scratch 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Di 29 Okt 2013, 23:46

Hallo Sigmund,

ich hab auch überlegt was das sein soll. Um eine Bezeichnung für meinen Bericht zu haben, habe ich sie einfach Lederhäute genannt. Im Großen Bildatlas der Indianer ist diese Kleidung auf Seite 117 abgebildet. Die Originalstücke befinden sich in der Smithsonien Institution.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Figurenfreund am Mi 30 Okt 2013, 10:42

Der sieht ja schon richtig gut aus, jetzt sieht man die Farben auch richtig gut!

Ich habe mir jetzt auch mal 2 Figuren aus Metalleinzelteilen bestellt.

Wenn ich die nicht zusammengebaut kriege, schicke ich sie dir sunny
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Mi 30 Okt 2013, 12:06

Kein Problem, wenn du sie aber selbst zusammenbaust: vorher entgraten und entfetten. Kleben mit UHU plus schnellplus (blaue Tuben). Fixieren ca. 5-7 Min. oder Sekundenkleber. Der 2K-Kleber muss natürlich nicht von UHU sein, sollte aber eine kurze Topfzeit haben! Sonst bekommst du beim Festhalten der Teile nen Krampf in der Hand. Sekundenkleber sollte man nur bei gut passnden, kleinen Teilen verwenden. Es gibt zwar auch spaltfüllenden Sekundenkleber, aber mit dem habe ich keine guten Erfahrungen gemacht und er ist s..teuer. Welches Fabrikat sind deine Figuren? Ich kenne die meisten Firmen und kann dir bei Bedarf sagen, welche einfach im Zusammenbau sind.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Do 31 Okt 2013, 05:27

Hallo zusammen,

ich habe in meinem Bericht anscheinend eine wichtige Anmerkung vergessen!!!

Während des Anmischens der Ölfarbe ist diese auf Streichfähigkeit zu verdünnen! Dazu nehme ich Terpentinersatz, auch wenn es Behauptungen gibt, dass die Farbe dann reisst und man solle auf jeden Fall ein (teures) Malmittel nehmen. (Wird zufällig vom Verfasser der Behauptung angeboten). Ich bemale seit fast 40 Jahren mit Terpentinersatz und bei mir haben sich auch bei meinen ersten Figuren keine Risse gezeigt.

Allerdings nehme ich beim Schattieren keinerlei Verdünnung. Hier bringe die Farbe direkt aus der Tube mit einem Pinsel auf die noch nasse Grundfarbe.

Bei Unklarheiten bitte Kontakt aufnehmen, damit es nicht zu weiteren Enttäuschungen kommt.  

avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von marcolux am Do 31 Okt 2013, 08:19

Richtisch Hans Werner.....Freundschaft 

Nehme auch schon seit über 40 Jahre Terpetinersatz( White Spirit)...
Und wie man auf den Bildernmeiner Figuren sieht......alles Ok....auch nach langen Jahren....
Keine Risse( Hab ich sowieso noch nie gehört dass dadurch Risse aufkommen sollen),
Keine Vergilbung,nix..
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Do 31 Okt 2013, 09:31

Hallo zusammen, Winker 2 

Jetzt geht es weiter mit der Bemalung. Damit das Weiße auf den Mokassiens weiter trocknen kann, habe ich jetzt mit dem Gesicht des armen US-Kavalleristen begonnen. War insofern neu für mich, weil das Licht diesmal auf die Seite des Gesichtes fällt. Als erstes habe ich Humbrol Fleischfarbe Nr. 61 aufgetragen



dann folgte eine Mischung aus Siena gebrannt, Titanweiß und wenig Licher Ocker natur



Diese mischung hatte ich recht dunkel gemacht um mit Titanweiß die Aufhellung machen zu können







Die Mundhöhle habe ich mit Siena gebrannt und Karmin bemalt, die Lippen mit der dunklen Grundfarbe und Karmin

Das ganze sieht z.Zt. noch nach Nichts aus, wird sich aber hoffentlich in 1 -2 Tagen ändern, wenn Haare, Bart und Augenbrauen folgen.

Bis dann...
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von DickerThomas am Do 31 Okt 2013, 09:55

Hallo Hans-Werner, Winker 2 

die "aufgehellte" Backe, kommt doch schon ganz gut rüber.... Einen Daumen 
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Nez Percé von EMI, 90 mm, Bemalung mit Ölfarben

Beitrag von Lützower am Do 31 Okt 2013, 10:13

Danke Thomas,

war etwas schwierig das Fototechnisch zu dokumentieren. War ja außer der Wange noch die Nase, Kinn und Stirn sowie der Hals. Sieht man auf dem Bild nicht so gut.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten