Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Mo 13 Mai 2013, 21:33

Hallo zusammen,

vergangenen Montag vor 76 Jahren, also am 6. Mai 1937, endete die Fahrt des Luftschiffes LZ-129 "Hindenburg" nach 63 erfolgreichen Fahrten in einer Katastrophe. Bei der Landung in Lakehurst (USA) ging das Luftschiff in Flammen auf.

Ich habe dies zum Anlass genommen, mit dem Bau der Hindenburg zu beginnen.
Der Bogen ist von Schreiber (Aue- Verlag) und kommt bei 1:200 auf rund 1,24 m Länge.




Begonnen hab ich mit der "Nase".
Das Bauteil besteht aus drei Teilen (jeweils ein "Drittelkreis"), die vorne in, ich glaube 12, Lamellen ("Orangenscheibchen") enden und zusammen geklebt werden.

Das war meine Arbeit gestern.

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von doc_raven1000 am Mo 13 Mai 2013, 21:37

Hallo Elger,
Klasse was du da baust, du hast nichts verlernt 2 Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von John-H. am Mo 13 Mai 2013, 21:38

Hallo Elger, das ist wieder gewohnt präzise Arbeit von Dir! Bravo

Sind Hilfsspanten in der Hülle Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Dirk Kohl am Mo 13 Mai 2013, 21:52

Na da bauste ja wieder was feines...
avatar
Dirk Kohl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : ich habe keine Launen...

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von OldieAndi am Mo 13 Mai 2013, 21:55

Hallo Elger,

der "LZ 129 Hindenburg" von Schreiber ist ein wunderschönes Modell, wie ich finde. Mir gefällt besonders gut, dass die Bögen mit den Hüllenteilen beidseitig bedruckt sind: Innen die Verstrebungen, außen Silberdruck. So schimmern die inneren Strukturen ganz leicht durch und ergeben einen schönen Effekt. Vielleicht könntest Du das mal im Bild zeigen?
Wirst Du auch die Inneneinrichtungen bauen?

Jedenfalls ist das ein Wiedereinstieg mit einem Paukenschlag. Viel Erfolg!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Mo 13 Mai 2013, 22:15

Um zu zeigen, was Andreas meint, hier ein Blick in die Nase.

Die Bauteile sind in der Tat beidseitig bedruckt. Außen die silberne Hülle, innen die Gerippestruktur.

Vorne in der Nase hab ich etwas geschummelt.

Da hier die Lamellen mit doch sehr schmalen Streifen verklebt werden sollen, hab ich mir selbst etwas breitere Klebestreifen gemacht. Aus Silberkarton.
Deswegen ist vorne in der Nase die Gerippestruktur bei mir etwas "versaut".
Aber das sieht man ja später eh nicht mehr.

Die etwas breiteren Klebestreifen erleichtern jedenfalls die Arbeit. Und da sie aus silbernem Bastelkarton sind, scheint an den Stößen der Lamellen nix weißes durch. Ich hab vor, alle weißen Klebelaschen der Hülle durch silberne zu ersetzen.



Die andere Frage:

Ja ich bau mit verglasten Fenstern und Inneneinrichtung.

In die Fühergondel wird man später schön rein sehen.
Vom Pasagierbereich wird man allerdings, denke ich, trotz verglaster Fenstern sicher nicht mehr so sehr viel sehen. Schade eigentlich. Aber ich bau's trotzdem. Mit Stühlchen, Klavier (Flügel) und all dem Zeug, das die Reise angenehmer machte.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von OldieAndi am Mo 13 Mai 2013, 22:42

Hi Elger,

im Passagierbereich wird es tatsächlich ziemlich finster. Nun wäre es im Zeitalter der LED's ja denkbar, eine schöne Innenbeleuchtung zu integrieren. Die Frage ist halt nur, ob man sich das antun will.

Eine andere Frage, die mich bei diesem Modell umtreibt, ist die Stabilität in der Länge. Querspanten in Form der Rumpfringe sind ja vorhanden, Längsspanten aber gar nicht. Hier trägt die Rumpfhülle die ganze Last. Im Laufe der Zeit könnte sich der Rumpf durch die Einwirkung von Luftfeuchtigkeit doch verziehen, fürchte ich.

Tja, Elger, mit diesem Baubericht hast Du was angefangen und mich an der Backe. Wink Dieses Modell zählt zu meinen absoluten Traummodellen, das ich zwar vor Jahren schon einmal begonnen und irgendwann mit den mittlerweile gewonnenen Erfahrungen neu bauen möchte.

Gruß
Andreas

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Mo 13 Mai 2013, 22:53

Du hast schon recht, Andreas.
Querspanten ja (10 Stück, verteilt auf 124 cm Länge), aber keine Längsspanten.

Ich denke trotzdem, das hält.
Wie man auf dem Foto der Nse sieht, ziehen sich längs die Hülle entlang ja unzählige "Knicke".

Jeder Knick bringt Stabilität.

Von daher glaub ich nicht, dass bei "Wohnzimmerklima" da großartig was "durch sackt" oder so. Ich vertrau der Konstruktion jetzt einfach mal. Auch wenn ein Modellbauer in einem anderen deutschen Modellbauforum sich ziemlich negativ über den Bau und die Konstruktion ausgelassen hat.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von kaewwantha am Mo 13 Mai 2013, 23:09

Hallo Elger,
die Spitze der Hindenburg sieht schon mal ganz gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Jörg am Mo 13 Mai 2013, 23:31

1,24 m Länge ... shocked shocked shocked

Das macht freilich einiges mehr her als die 1:720er Silbergurke von Revell! Twisted Evil

Wunderbare Sache! - Viel Freude weiterhin beim Bau, Elger Freundschaft


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Di 14 Mai 2013, 22:01

Also entweder ich hab was verlernt in meiner Pause, oder die Nase hats wirklich in sich. scratch

Jedenfalls hat mich das aufsetzen des Abschlusskegels auf die Nase (also die Spitze) etwas Nerven gekostet.
Sorry, besser gings nicht. Daumen runter

Ich kanns nicht sagen, ob die Teile wirklich nicht ganz zusammen passen (Spitze hinten zu eng oder Rumpfteil vorne zu groß), oder ob ichs einfach nicht mehr so drauf hab. Ich habs zusammen gefriemelt. Eine andere Vokabel fällt mir dazu bei aller Liebe nicht ein.

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 14 Mai 2013, 22:10

Oh das ist eine interessante Baustelle, da gucke ich dir gern zu, Elger! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von OldieAndi am Di 14 Mai 2013, 22:48

Hallo Elger,

ja, also wirklich! Man kann ja kaum hingucken... Roofl

Nein, natürlich kann man sich das anschauen. Die Nase ist einfach ein sehr heikles Bauteil. Der Mensch, und sei er ein noch so genauer Modellbauer, ist halt keine LC-Maschine. Alleine das Ausschneiden der Streifen, aus denen der Bug geformt wird, bringt winzige Ungenauigkeiten mit sich, ebenso das Zusammenfügen. Alles trifft sich dann am Nasenkegel. Ein bißchen Friemelei gehört eben dazu. Vielleicht kannst Du bei Gelegenheit ein Foto von vorne machen. Mal schauen, ob es wirklich so schlimm ist. Wink

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Di 14 Mai 2013, 23:04

Hier ein Bild von oben (also von vorne auf die Spitze).
Und dann noch eines von der Seite.

Nun gut, das sind jetzt 30 cm von 124 cm.
Wenn der restliche Meter gut wird, fällt die Spitze vielleicht auch nicht mehr so auf. Geht vielleicht im Gesamteindruck unter. Wer weiß?



avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Jörg am Di 14 Mai 2013, 23:11

So übel wie Du meinst, Elger,
wirkt der Kegel gar nicht!

Die innen aufgedruckte Gitterstruktur ist tatsächlich
sogar auf den Bildern noch zu "erahnen" shocked Very Happy

Gruß - Jörg - Wink


Zuletzt von Jörg am Di 14 Mai 2013, 23:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Di 14 Mai 2013, 23:17

danke Jörg. Aber perfekt ist er auch nicht. Wenn man ehrlich ist.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Jörg am Di 14 Mai 2013, 23:27

Nicht perfekt ist richtig ... aber auch nicht gar sooo schlecht ... Wink

Der Kegel ist übrigens auch an der 1:720er Revell-Hindenburg eine ähnliche, etwas ärgerliche 'Schwachstelle'.
Da wird er auch separat angesetzt (eigentlich unverständlich!);
damit entsteht eine unschöne umlaufende Klebenaht, die kaum zu kaschieren ist.

Dieses "Kegel-Problem" ist also nicht nur auf das Material Karton beschränkt Rolling eyes

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Christian61 am Mi 15 Mai 2013, 00:34

Hallo Modellbauers,

Nun ich habe den guten alten Graf Zeppelin von Schreiber zwei Mal gebaut. Leider sind beide Modelle bei Umzügen kaputt gegangen. Dennoch weiss ich wie schwiereig diese Modelle zu bauen sind. Beim Zeppelin ist die Aufschrift nicht passgenau und die Front ist nicht sanft gerundet sondern gezackt/abgestuft. Man hätte mehr Teile gebraucht um das Ganze sanfter hinzubekommen. Diese Fehler scheinen auch nach Jahrzehnten diese Modelle zu beeinträchtigen.
Man hätte das Problem lösen können indem man vom typischen Papier-Modell-Flugzeugbau abweicht und am Bug die "Globus-Lösung" genommen hätte: leicht gerundete keilförmige Teile, wie beim Original. Schreiber hat leider niemals die mathematisch bessere Lösung angewendet...... evil or very mad

Gruss,
Christian
avatar
Christian61
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : hier im Forum immer gut

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Mi 15 Mai 2013, 08:10

Hallo Christian,

den Bogen der Graf Zeppelin hab ich auch.

Aber wir bauen hier ja die Hindenburg. Very Happy

Die von Dir angesprochene "Globus- Lösung" (also die Orangenscheibchen) hat man bei der Hindenburg, wie eingangs beschrieben, umgesetzt.
- Bis auf die Spitze. Also die letzten 3 cm oder so.

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am So 19 Mai 2013, 13:02

Hallo zusammen,

die Spitze hab ich noch ein bissle nachbearbeitet.

Und der nächste Ring ist dran. In diesen Ring kommt die Inneneinrichtung des
des Passagierbereiches.

Mehr dazu später.

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Sturmpionier am So 19 Mai 2013, 14:58

Hi

ist die auch brennbar???? Pfeffer

-
avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Figurbetont am So 19 Mai 2013, 15:02

das wird ein schöner Brummer für die Decke, Elger....
sehr imposant......
und sauber gebaut. die Nähnte an den Bahnen
sehen aus wie echt.....toll.....

lieb Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Elger Esterle am Mo 20 Mai 2013, 09:09

Willst sie anzünden, Franz?

Ich hab grundsätzlich nix gegen ein schönes (Grill-) Feuerchen.
Aber nicht vergessen: Bei dem "Feuerchen" in Lakehurst starben, ich glaube, rund 30 Menschen. Und, offen gestanden, kann ich mir nen schöneren Tod vorstellen, als zu verbrennen.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Sturmpionier am Mo 20 Mai 2013, 09:26

Hi

Das mit dem Unglūck,ist schlimm,aber so ist sie Weltweit bekannt geworden

Das selbe ist auch mit dem Schiffchen und dem Eisberg

Anzūnden will ich dein Modell nicht,sondern mit Muse den Fortschritt des

Modells verfolgen





avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: LZ- 129 "Hindenburg" / Schreiber, 1:200

Beitrag von Frank Kelle am Mo 20 Mai 2013, 13:09

Der Zep. erinnert mich immer wieder - wenn ich Ihn sehe - an den Wicküler Zeppelin, den mein Onkel damals aus Karton baute... Das war auch ein Kartonmodell, habe Ihm vor ein paar Jahren den Bogen noch einmal geschenkt weil er den wieder bauen wollte...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten