Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Figurbetont am Fr 17 Mai 2013, 21:41

du bist ein Tüftler, lieber Steffan,
sich unendlich viel Gedanken machen und
hin und her rechnen....
sehr schön, macht Spaß dir zuzuschauen
und wenn da noch sowas tolles bei rumkommt.....prima....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Cpt. Tom am Fr 17 Mai 2013, 21:47

Hallo Steffan,

die Idee die Steine im Schraubstock zu zerkleinern ist genial und ich finde Deine verbauten Decksknie passend aber ich bin auch auf die neuen gespannt. Mal schauen was besser aussieht. Schönes WE.
Habe Deine Anleitung noch nicht umgesetzt, werde das aber am Sonntag versuchen....!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 17 Mai 2013, 21:56

Danke Ossi,

tu mein Bestes. Ist seit langem mein erstes Modell und da guckt man halt viel wie andere es machen. Außerdem gab es früher das Internet noch nicht. jetzt findet man viel leichter Infos über fast alles.

Lg Steffan

Hallo Tom,

bin auch etwas gespannt... Aber auf den Fotos sehen die so anders aus.
Jetzt sieht das Modell aber gerade etwas gerupft aus... morgen, mal sehen ob ich passendes Holz kriege.

Lg und viel Glück beim Takeln am Sonntag. Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am So 19 Mai 2013, 01:25

Die neuen Knie brauchen länger als gedacht... musste erstmal Holz holen. Leider gab es nur Kiefer, Lärche ist ja etwas weicher. Aber da hätte ich 2 Stunden fahren müssen... na ja, lieber 4 Stunden schleifen Embarassed
Hier ein Zwischenstand... ich muss ins Bett



oben 1:20, unten 1:1 die Roar Ege... Die Knie die ich vorher verbaut habe waren viel runder und nicht "genietet".

Die Nägel waren beim Bausatz ein wenig lang aber ich habe sowieso nur die Köpfe eingepflanzt. Ich hoffe ich werde mit der Zeit schneller (und noch etwas gerader)...

Lg Steffan und Gute Nacht.....
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mi 29 Mai 2013, 13:22

... so jetzt bin ich ein Stück weiter... habe meine Knieteile und den Lang-Spant überarbeitet. Eigentlich hatte ich nicht geplant Holzbolzen und Nieten darzustellen. Aber bei 1:20... Na ja, jedenfalls ab jetzt. Die Knieteile habe ich auch breiter und etwas eckiger als im Bausatz vorgesehen gebaut. Ich weis das die neuen Teile in der Form nicht 100%tig zu den bisherigen Teilen passen, aber das muss ich jetzt in kauf nehmen. Den ganzen Innenausbau rausnehmen währe etwas hefitg... außerdem verschwindet das meiste ja unter Deck oder unter dem Ballast Pfeffer ...



Die Knie habe ich aus einer 5mm Leiste geschnitten. Die "Rohlinge" habe ich dann zuerst an die Bordwand angepasst. Wobei zu beachten war das die Bänke ja nicht im 90° Winkel zur Bordwand stehen.



Zum Anpassen der Innen-Form eignet sich sehr gut ein ovales Feuerzeug als Schleifklotz. Da hat man einen variablen Radius. Die Knieteile haben jeweils eine kleine "Tallie" bekommen wie ich auf dem Foto entdeckt habe. Eigentlich hatten die Bootsbauer damals die Enden der Bänke leicht spitz zulaufen lassen, wohl um Gewicht zu sparen. Die Bänke sind schon eingebaut gewesen und schleifen wollte/konnte ich sie jetzt nicht mehr. Zumal ich sie schon dünner gemacht hatte. Nach dem Schleifen der Innen-Form habe ich dann die Spitze abgeschnitten...



... und spitz zulaufend mit Schleifpapier, das um einen dünnen Stab gewickelt war, geschliffen. Danach vorgebohrt, und die kleinen Nägel-Köpfe versengt. (Mit Sekundenkleber geklebt, vielen Dank für den Tipp mit der kleinen Schale aus Alufolie. Ich weiss nicht warum, aber der Kleber lässt sich erstaunlich lange verarbeiten.)


So sehen die Teilchen aus wenn sie eingebaut sind. Alle sind nicht ganz gleich die ersten sehen sind noch etwas dicker als die letzten, aber dafür handgemacht...

Den Längsträger habe ich noch durch eine zweite Leiste verstärkt, so das er nicht mehr keilförmig, sondern wie ein umgedrehtes L geformt ist. Das sieht dem Vorbild ähnlicher.

Zum Bohren habe ich mir einen kleinen Halter gebaut, weil mein 1mm Bohrer nicht in das Bohrfutter von meiner Maschine passt und sie sowieso zu "brutal" bohrt: Einfach ein Rundholz (6mm, länge wie ein Stift) in die Bohrmaschine spannen und den Bohrer mit einer Zange halten. Dann vorsichtig mittig in den Stab bohren und den Bohrer (richtig herum) mit Sekundenkleber in das Loch kleben. Fertig. Damit kann man gut ziemlich genaue Löcher in Holz bohren.



LG Steffan



avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Eliminator am Mi 29 Mai 2013, 13:26

Hallo Steffan

Man das wird ja ein richtiges kleines Kunstobjekt!
Richtig schöne Feil-Schleifarbeiten Cool
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mi 29 Mai 2013, 13:40

... Ja, danke Thomas,

nach fast 6 Monaten Bastelei fange ich an pingelig zu werden. Am Anfang dachte ich noch Hauptsache ich bekomme den Rumpf überhaupt hin und jetzt sehe ich eine gewisse Chance das es auch gut wird... Es fängt an Spaß zu machen, Teile selbst zu "verbessern" oder eigene Ideen umzusetzen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Eliminator am Mi 29 Mai 2013, 13:43

O ja mit Holz arbeiten ist schon etwas schönes und was man alles daraus machen kann Staunender Smilie

Ich bin ja noch in der Lernfase und da klappt das noch nicht so gut.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mi 29 Mai 2013, 13:48

... aber Deine VIC sieht doch schon gut aus. (Ist doch nicht Dein erstes Modell, oder?) Und so schnell wie Du baust lernst Du auch schnell.

LG
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Eliminator am Mi 29 Mai 2013, 13:50

Doch Steffan ist mein erstes Holzmodell.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 29 Mai 2013, 16:22

Sehr schoen gemacht Steffan Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 03 Jun 2013, 19:39

... nach den Knieteilen wollte ich eigentlich gleich die nächste Planke, aber am WE musste ich im Garten was machen. Natürlich habe ich dabei etwas gefunden: Ich habe hinten eine kleine Eibe stehen. Da die Wikinger ihre Bögen aus Eibe geschnitzt haben wollte ich dann auch gleich machen. Ein Ast Ø 1,5 cm in 1/4 Stückchen teilen, dann vorsichtig auf 1/8 schnitzen. Der äußere Jahresring sollte die Vorderseite des Bogens werden und darf keine Knäste haben, klar sonst bricht der Boden. In der Mitte kommt der Griff. Ich hab jetzt mal nicht so genau geguckt wie die Wikinger ihre Bögen gebaut haben, so habe ich eine Pfeilauflage die glaube ich nicht so ganz authentisch ist... na ja. es sollte erst ein Bogen zur Jagt werden. Ich dachte wenn man schon mal am Wasser unterwegs ist, kann es ja auch mal Ente geben. Dann wurde es doch ein Langbogen von erheblicher Länge. 2m für einen 1,66 großen Mann. Die Sehne ist aus Zwirn und der Griff normales Nähgarn. Das ganze ist dann mit dunkler Farbe und etwas Fett eingerieben. Ein Versuch einen Zahnstocher zu verschießen war erfolgreich: 4m, macht 80m in "echt" und das obwohl der Zahnstocher sich in der Luft gedreht hat...



Heute konnte ichs auch wieder nicht ganz lassen... 2m geht gar nicht. Passt nicht an Bord. Also habe ich den Bogen etwas gekürzt und neue Enden gefeilt. Leider sind meine "Reh-füße an den Spitzen entfallen. Aber jetzt hat der Bogen 1,75 m und ist damit noch benutzbar, wenn auch für die Jagt nicht so geeignet. Aber wer segelt schon gerne so ganz unbewaffnet. Iein Pfeil gab es auch noch dazu. Spitze ein Nagel, geschmiedet (kalt, natürlich) der Schafft Bambus (aus meinem Wok-Besen) und die Federn sind aus Papier (Werbung von der Bank) alles verklebt mit Sekundenkleber. Leider kann man den Pfeil nicht abschießen, weil hinten die Aufnahme für die Sehen fehlt. Ich brauch natürlich noch ein par Pfeile mehr, und wenn mir einfällt wie ich hinten die Kerbe reinkriege bastle ich die nächsten.



Der Bogen funktioniert recht gut dank der Eibe. Bis zum Mittelalter waren die Bäume überall verbreitet. Leider waren sie in der Natur nicht gern gesehen, weil sie giftig sind, außerdem wachsen sie nicht besonders schnell. (hab beim schnitzen lieber Handschuhe getragen) Na ja, heute stehen sie unter Naturschutz und sind eigentlich nur auf Friedhöfen verbreitet.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von karl josef am Mo 03 Jun 2013, 22:29

steffen Wie geil tolle idee
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von John-H. am Mo 03 Jun 2013, 22:35

Spitzen Idee und absolut tolle Arbeit! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Cpt. Tom am Mo 03 Jun 2013, 22:42

Steffan, das ist der Knaller. Super Idee und genial umgesetzt.......Klasse
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 03 Jun 2013, 22:51

... danke euch... ich weiss noch nicht wo hin damit auf meinem Boot. Der Bogen ist echt etwas sperrig, obwohl ich ihn schon etwas gekürzt habe. Immerhin kann sich mein Boot jetzt etwas verteidigen auch wenn es erst einen Pfeil gibt...

Und Danke auch an Peter.... und was machen denn Deine lieben Kupferplatten? Ich fange an mir Sorgen zu machen....
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von John-H. am Mo 03 Jun 2013, 22:53

Du könntest den Bogen ja an einen Nagel am Mast hängen! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 03 Jun 2013, 23:14

... das währe wohl eine Lösung...



ABER erstens rutscht am Mast die Rah runter und würde am Nagel hängen bleiben. Zweitens ist es nicht sooo Klasse, wenn der Bogen in der Sonne hängt und erst das Wasser.... weiah. ... Ja ich weiss ist nur ein Modell, aber das entspricht nun gar nicht meiner Vorstellung... OK... war nur ein Scherz, aber ich zerbreche mir hier wirklich den Kopf wo die Leute ihre Sachen verstaut haben... Ledertasche? Köcher? Holzkasten? ich werd verrückt shocked

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von John-H. am Mo 03 Jun 2013, 23:18

Naja ich könnte mir schon vorstellen das die so einen Bogen und ein paar Pfeile,
in einer Tierhaut eingewickelt und mit einem Band/Strick/Seil umwickelt und verzurrt hatten!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 03 Jun 2013, 23:30

... das währe nicht schlecht... ich versuch's mal mit einer kleinen Mausefalle.
1 Maus=1 Kuh (1:20)

... Ne lieber nicht. Besser ich bastle was aus Papier/Sekundenkleber oder sonst was. Hab hier auch noch so ein Fensterleder am Start. Mal sehen was geht...

... Feierabend für Heute... muss noch was wegschaffen, heute Nachtschicht.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am Mo 03 Jun 2013, 23:54

Mensch Steffan ...

Dein Projekt entwickelt eine Eigendynamik, daß man mittlerweile nur noch staunen kann! Very Happy

Wie wär's denn, wenn Du den Bogen und was sonst noch so dazugehört,
nur auf einer aufgeschlagenen Mäusehaut Wink in's Boot legst, so als ob
es gerade bereit gemacht wird - für was auch immer:
zum Gebrauch, zum Verstauen ...
dann mußt Du Dir keine Gedanken machen, wie und wo das Zeug tatsächlich untergebracht wurde.
Und man kann die schönen Miniaturen auch wirklich noch betrachten ... Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 10 Jun 2013, 22:02

Liebe Grüße zurück, Jörg... tu mein Bestes um den Bau des Bootes zu verzögern.

... war ne anstrengende Woche (Arbeit), hab immer noch keine weitere Planke,

aber am WE habe ich ein bisschen an meiner Ladung experimentiert... ich hatte ja schon zwei Fässer für Butter angefangen. Aus einem "Baumstamm" geschnitzt, nach einer Vorlage die ich im Netz unter "Moorbutter, Fass" gefunden habe. Die Technik einfach einen Baumstamm auszuhöhlen um ein Fass zu bekommen klingt zwar nach schwerer Arbeit, aber wenn man sich anguckt wie kompliziert ein Fass gebaut wird, kann man sich vorstellen das man es halt aus einem Stück wenigstens hinbekommt. Die Fässer können also ruhig etwas rustikal wirken.

Also als erstes ein Stamm, und den mit der Bohrmaschine aushöhlen. Das geht zwar schnell aber ich habe auch ein par Äste zerknackt...


Die Bilder sind schon ein par Wochen alt, aber man sieht die Anfänge.

Dann sollten die Fässchen Deckel haben. Ich habe einige versuche gebraucht: So ging es Astscheibe etwas dicker als der Deckel sein sollte, nehmen und in der Mitte ein Loch bohren für ein kleines Stück Dübelholz. Das sieht dann aus wie ein Rad mit Achse. Das Teil kann man auf die Bohrmaschine stecken und eine Kante schleifen die oben in das Fass passt. Leider habe ich kein Bild von den Scheiben gemacht.

Aber von den kleinen Griffen, der Zweite liegt unten Rechts.



Dann habe ich in die Böden der Fässer noch jeweils 3 Beine geschnitzt, damit man besser Seile drum wickeln kann, na ja und dann wollte ich eigentlich gesalzene Butter rein tun. Aber es gab Proteste (Igitt, das stinkt doch und so...) Also habe ich es mit Leim und eingefärbtem Papiertaschentuch versucht. Sah toll aus... ABER, nach 15Minuten sind die Fässchen beide geplatzt. Ja ja, Holz lebt... grrr blöd und dumm.



nach ein par Versuchen die Lücke wieder zuzudrücken (lachhaft) habe ich dann die Spalten sauber geschliffen und passendes Holz eingesetzt. Alles geglättet und neu gebeizt. Jetzt gehen die Deckel auch einfacher auf.



Die neue Füllung ist jetzt Bienenwachs (Möbelpolitur) aus meinem Fundus...




Und Fertig mit Verschnürung für den Transport. Die Leine habe ich mit Beize/Spiritus eingefärbt. Einfach in das Marmeladen-Glas hängen, Deckel drauf und schütteln. Nach dem Trocknen habe ich die Schnur leicht eingewachst.



LG und einen Schönen Feierabend...

Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von John-H. am Mo 10 Jun 2013, 22:09

2 Daumen Beifall Bravo Zehn
Mehr fällt mir dazu leider nicht ein! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mo 10 Jun 2013, 22:38

Also für die beiden Rissen fällt mir schon noch etwas ein:

shocked, No, und Traurig 1 :

so was Dummes hab ich schon lange nicht mehr gemacht,

ach ja und Pfanne ... obwohl ich das je selbst war.

... vielen Dank, John
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von John-H. am Mo 10 Jun 2013, 22:41

Das entgültige Resultat ist das was zählt,
und auf dem letzten Bild sieht das echt hammermäßig aus! sunny
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten