Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Seite 2 von 40 Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Apr 2013, 12:01

Hi Billy,
vielen Dank für die Blumen, freut mich besonders von Dir, weil wir ja Leidensgenossen sind. Die Reparaturplanken sind eine rein pragmatisch. Die hatten halt schon ein par Mal heftige Grundberührung. Und Høgi hat doch tatsächlich einen Narwal (http://de.wikipedia.org/wiki/Narwal) gefangen und fallengelassen. Das hat ein heftiges Leck in die 3.Planke gefetzt. (Eine andere Ausrede fällt mir nicht ein, ich bin mit meiner normalen Bohrmaschine abgerutscht als ich ein winziges Loch in ein Spant bohren wollte. (Die wurde danach verbannt) ...
Das Höllentempo ist keine Hexerei, ich habe ja Weihnachten angefangen, der Bericht hängt nur hinterher. War ja auch von mir nicht geplant, die Idee kam erst als ich bei der Suche nach Infos im Netz auf euer Forum gestoßen bin. Die Fotos hatte ich aber nur so für mich gemacht. Ich denke am Wochenende werde ich mit dem Bericht so weit sein dass er aktuell ist. Dann machen Eure Tipps auch mehr Sinn Wink Im Moment verhalte ich mich ja recht beratungs-resistent... Im Moment bin ich an den Bootsdecks am basteln...

Viele Grüße zurück...
Steffan

Hallo Jürgen,

vielen Dank für das Lob... bin auch gespannt ob alles so klappt wie ich möchte. Ich würde das Modell im Moment als etwas zickig bezeichnen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von gipsy the barbet am Fr 12 Apr 2013, 13:30

Ah, seit Dezember zugange....... sunny
das erklärt dann einiges Very Happy

na dann ist es für einige Tipps ja schon zu spät

...aber dass das Modell äusserst zickig ist kann ich nur bestätigen Roofl

LG
Billy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Apr 2013, 20:07

Ich möchte gerne die Bodenbretter lose auflegen. Sonst kann man nicht unter Deck sauber machen und vielleicht kann man da ja auch etwas reintun...
Der Nachbau Roar Ege hat wohl Einzelbretter. Macht ca. 40 Brettchen. Ich kann mir nicht vorstellen das man damit klar kommt und Plane einfach einige Bretter zu Deckeln zusammenzukleben. Vielleicht ist das ja auch richtig. Ich nehme an, die Originalbretter waren schon vor dem Versenken weggekommen.

Beim Anpassen der Leisten musste ich die Höhe der Bordwand links und rechts ein wenig angleichen. Erstens sollen die Deckel ja nicht kippeln und zweitens kommt auf ein bisschen schief, ganz schief und dann krumm. Also der Rumpf ist nicht ganz gerade, aber noch nicht so schlimm, das man es sofort sieht.

Außer der Helling, die auch nicht 100% gerade ist, habe ich nur die Plan um einige Abmessungen abzunehmen, aber vieles habe ich nur nach Augenmaß zusammengesetzt. Mir fällt noch mein Zirkel ein, mit dem man natürlich Maße vom Plan übernehmen kann, aber sonst?

Die langen Balken habe ich beim Leimen ein wenig an den Seiten nach unten gebogen, nicht so kräftig aber so ist das Deck ein wenig gewölbt. So ist auch klar das ich rechte und linke Deckel bauen muss.



Bild: Das Boot mit fertigen Decksträgern.
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von gipsy the barbet am Fr 12 Apr 2013, 20:34

Würde mal sagen "Achtung" Steffan

ich habe die Bodenbretter von innen nach aussen verlegt, denn umgekehrt wie du es jetzt versuchst, denk ich mal dass du dir unnötig Anpassungsprobleme verschaffst

LG
Billy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Apr 2013, 20:48

.... ähh, ja da hast Du mal wieder 100 % recht. Die Arbeit werde ich wohl jetzt machen müssen, die Dinger sind fest. Embarassed

LG Steffan

... beim Nächsten alles gut...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Apr 2013, 23:07

... nun beim Einpassen des Decks. Wie Billy schon geschrieben hat, hätte ich mir das Reinfummeln der Brettchen auch einfacher machen können. Außerdem habe ich nicht bedacht das die Bretter eigentlich alle gleich breit sein sollten. Na ja, Mist. Jetzt baue ich die Luken halt so: Backbord und Steuerbord gleich viele Bretter unten verbunden mit zwei kleinen Leisten, die etwas überstehen. In der Mitte kommt ein kleines Einzelbrett das ein Loch zum Anheben und gegenüber einen kleinen Haken aus Holz hat, so dass die Luken nicht andauernd abfliegen. Tatsächlich st es so das jedes Brett einzeln angepasst werden muss weil sich jedes mal der Winkel ein wenig ändert...



Hier ein Bild der ersten Luken....
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Apr 2013, 23:55

Leider habe ich kein Bild von dem Deck mit allen Luken. Ich war wohl etwas nervös weil der Rumpf jetzt wieder auf die Helling muss. Ich habe die Luken also erstmal wieder entfernt und einen kleinen Hacken für ein Gummiband (das soll das Schiff auf der Helling halten) an das Kielschwein angehängt.
Jetzt habe ich an der Helling die Spitzen in der Höhe der Decks-Balken waagerecht angesägt. Nach ein wenig einpassen mit einigen kleinen Holzkeilen sitzt das Schiff wieder in Position.
Die 6te Planke passte dann auch einiger Maßen... Ich denke der Rumpf hat eine gewisse Tendenz zu breit zu werden... Die eine Seite reißt ein Stück ein, na ja ich rege mich gar nicht mehr auf Traurig 1 : ... Da muss ich wohl wieder ein wenig Flicken und mir eine neue Geschichte ausdenken. Wahrscheinlich ein Missgeschick beim Anlegen, für eine weitere Grundberührung ist der Knacks zu weit oben...

Ach, noch ein Problem: Weil ich die Seitenbretter schon eingeklebt habe, halten meine Standart-Wäscheklammern nicht mehr. Die rutschen einfach weg, grrrr... Ich modifiziere 16 Stück... erst ein kleiner Winkel raussägen – hält nicht. Dann noch jeweils ein kleines Stück Fahrradschlauch auf eine Seite mit Sekundenkleber anpappen– hält!!






So das Boot ist wieder von der Helling runter. Ich mag das Teil irgendwie nicht... die Lucken sind wieder eingelegt. Jetzt muss ich die kleinen Knie anpassen und mir etwas ausdenken, weil das Boot in der Mitte 3 mm breiter ist als es sein soll. Nicht schlimm, vielleicht – aber...

avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am Fr 12 Apr 2013, 23:59

Naja ... die Anpasserei war wohl schon bei den alten Wikingern so!
Das waren ja schließlich handgemachte Boote ... oder war's mit der Axt ... Question

Mir gefällts! Very Happy ... Gruß - Jörg - Wink



.. schon wieder gleich 12:00 (weiah).... Ablachender
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 00:06

Ja ich weiss, schon wieder spät... Und basteln kann ich erst morgen wieder, aber ich hab mir in den Kopf gesetzt den Bericht sozusagen life zu schreiben... ich muss also ein wenig aufholen, aber für heute ist Schluss... Gute Nacht wünsche ich Dir...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 00:09

... Was bedeuten eigentlich die 5 goldenen Fangeisen unter meinem Bild?? müssten das nicht Äxte sein?.... Pfeffer
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von kaewwantha am Sa 13 Apr 2013, 10:06

Hallo Steffan,
das sind keine Fangeisen, sondern leergedrückte Klebertuben die sich nach einer bestimmtem Anzahl an Beiträgen wieder voll werden.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 10:29

Hallo Helmut,

ach so ... da währe ich nie drauf gekommen scratch ... Wenn ich arbeite werden meine Tuben normalerweise leer. Hier ist es also mal andersrum Very Happy

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 11:19

... so weiter: Die neue Planke soll wieder einen Längsspant bekommen. Also sehe ich eine Chance das Schiff wieder ein bisschen schmaler zu bekommen.
Diesmal schneide ich aus Depafit Winkel die eigentlich über den Rumpf passen sollen. Wie beschrieben ist der Rumpf in der Mitte ca. 3mm zu breit. Das klinkt nicht viel, es ist aber so dass, wenn man an einer Stelle die Planke nach innen drückt kommt sie daneben weiter raus.



Holz ist echt stur. Die Kräfte die dabei entstehen lassen die Planken spätestens dann zerbrechen, wenn man überall gleichzeitig drückt. Deswegen schneide ich die Planke vorsichtig mit dem Messer im Winkel von 90 ° ein. Mit feinem Schmirgelpapier habe ich dann den Spalt oben so erweitert das er sich schließt, wenn ich die Planke andrücke. Von dem Spalt hab ich kein Foto gemacht, der sah echt schlimm aus. shocked Aber es gibt Bilder vom Leimen der Stringer. Die Pappen drücken das Boot zusammen und die Klammern hinten die noch nicht eingeklebte Leiste, damit die hintere Planke nicht bricht.





LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 22:26

...
Nachdem die beiden Langspanten sitzen kommen die kleinen Knie dran. Entgegen dem Druck auf der Holzplatte verpasse ich den Teilen einen Kleinen Bart nach unten was den Raum zwischen Decksbalken und Bordwand füllt. Ich hatte die ersten ohne gemacht was aber nicht so gut aussah...



Nebenbei mache beginne ich mit der Behandlung der Bodenbretter. Ich möchte das das Deck "benutzt" aussieht. also ich stell mir das so vor: das Holz ist der Sonne und dem Meerwasser ausgesetzt, ein wenig ausgeblichen und grau geworden, vielleicht in den Ecken etwas dunkler, weil länger feucht. Das Schiff soll aber nicht vergammelt oder vernachlässigt aussehen, ich denke die Leute haben Ihr Boot schon im Griff gehabt...

Das Bild ist jetzt mal nicht soo genial weil die Farben etwas verfälscht sind. Pfeffer



Es sah vielmehr vor ein par Tagen so aus... Im Moment finde ich es ganz ok...Ich habe das Deck so gestichen:
1. dunkles Ocker und trocknen lassen
2. wieder mit Skriptol die Ecken und Spallten dunkel gemacht (mit dem Pinsel aufgetragen und noch bevor das Scriptol trocken ist mit einem Tempotaschentuch verrieben).
3. Weisse Acryl-Farbe, wieder mit einem Stofftuch aufgetragen und verrieben.

Im vorderen Bereich habe ich das vielleicht ein par mal gemacht. Im Moment bin habe ich tatsächlich ein kleines Problem... Bei Tageslicht sieht es gut aus aber steht das Boot unter Kunstlicht wirkt die weiße Farbe lackiert, und zu hell. Jetzt mach ich das Deck nachts mit Ocker etwas dunkeler und am nächsten Tag wieder mit verdünntem Weiß wieder hell... so werde ich nie fertig




Das ganze sieht von oben so aus...


Womit der Baubericht jetzt Life ist...

Liebe Grüße und ein Schönes Wochenende!

Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 13 Apr 2013, 22:57

... Bei meiner Suche nach "Holz auf alt machen" bin ich auf einen meiner Meinung nach genialen Modellbauer gestoßen. Seine Web Seite:

Code:
http://www.feldbahn-modellbau.ch/

einfach 1. Klasse. Habe da Stundenlang gestöbert.

LG Steffan

Bitte keine Direktlinks setzen.
Danke - Frank/Admin
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von karl josef am Sa 13 Apr 2013, 23:40

steffan,sieht klasse aus Cool und rückschläge ist glaube ich normal Pfeffer wenn man was mal versucht(anders macht) Pfanne
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am So 14 Apr 2013, 00:04

... ja da Mags Du recht haben. Es ich auf jeden Fall einfacher ein Billy-Regal von den Schweden aufzustellen. Da haben die echt Fortschritte gemacht. Jedenfalls in 1:1.

LG an Reiner Karl Josef und viel Victor mit Deiner Victory...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am So 14 Apr 2013, 11:33

Veräppelst Du uns hier auch nicht ... Question Wink

Einige der Makroaufnahmen sehen so aus, als ob Du in 1:1 baust ... shocked

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von didl am So 14 Apr 2013, 12:01

Hallo Steffan,
saubere Arbeit 2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von JesusBelzheim am So 14 Apr 2013, 12:15

Das sieht bisher sehr gut aus Steffan Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am So 14 Apr 2013, 15:28

Jörg schrieb:Veräppelst Du uns hier auch nicht ... Question Wink

Einige der Makroaufnahmen sehen so aus, als ob Du in 1:1 baust ... shocked

Gruß - Jörg - Wink


... Uuups, ich wurde erwischt ... shocked Dabei ist es nicht so wie Ihr denkt, ich bin nur so klein. Jedenfalls freue ich mich schon auf den Sommer, dann kann ich hier auf dem Baggersee ein par Runden drehen. Einen Segelschein habe ich schon.



LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am So 14 Apr 2013, 16:03

Hab' ich's doch geahnt ... Ablachender Ablachender Ablachender

Gruß - Jörg - Very Happy
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am So 14 Apr 2013, 23:26

Hallo Dieter, Hallo Peter,

vielen Dank, bin auch mittlerweile ganz zufrieden... arbeite zur Zeit an mit verschiedenen Farben um die unterschiedlichen Hölzer farblich anzugleichen. Aber jetzt ist erstmal Schluss, morgen muss ich Arbeiten und werde wohl in der Woche nicht so viel machen können.

LG Steffan und eine schöne Woche...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mi 17 Apr 2013, 08:56

... am WE habe ich den Rest des Deck vorgestrichen, nur dunkel erstmal, dann fand ich die vorbereiteten Bänke zu dick. Oder zu gleichmäßig. Laut Plan sollen sie oben etwas rund geschliffen werden. Ich habe sie jetzt auch von unten etwas flacher gemacht. Da die Stutzen schon dran waren hat es sich ergeben das dabei leichte Bögen entstanden sind. Jetzt sehen die Dinger nicht mehr so aus wie vom Sägewerk...



Danach hab ich alles zusammengestellt und für die Woche verstaut... ... dann den Mast noch ein bisschen bearbeitet.

Montag Abend habe ich dann ein kleines Messer aus dem Blech einer Getränkedose und einem Holzrest gebaut... na ja. Dienstag morgen habe ich dann eine bessere Idee: Griff ein Stück Knochen (Huhn, ausgekocht gebleicht, den hatte ich noch hier liegen), Klinge Stahl (Ein Bruchstück einer Apollo-Klinge – Eingespannt und mit dem Meißel zerbrochen) und ein Stück Messingdraht (von einen Deko-Teil was hier rumhängt) Der Stahl ließ sich sehr gut mit einer Mini-Trennscheibe bearbeiten und anpassen. Das ganze ist geklebt mit Sekundenkleber. Die Punkte (Nieten) werde ich wohl noch mal machen oder ganz weg. Ich glaube damals waren die Griffe nicht genietet.





Das Boots-Messer geht sogar, es ist scharf. Nur ein wenig zu lang (24 cm)... vielleicht doch ein Küchenmesser. Aber Kochen mussten die Leute ja auch.

LG Steffan

9:00 ich soll arbeiten :-)
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 17 Apr 2013, 15:58

Eine schoene arbeit Steffan
Vorallem dein Messer ist der Hammer Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 40 Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten