Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von lok1414 am Di 12 Feb 2013, 08:13

An einer anderen Stelle hatte ich die Hanauer Kleinbahn hier schon einmal erwähnt und das Bahnhofsmodul ist als Stellplatz und Hintergrundmotiv meiner Modelle einigen schon bekannt. Das Bahnhofsmodul "Langendiebach" und ein weiteres Modul "Rückinger Weiche" habe ich mal für den Geschichtsverein Erlensee gebaut. Es sollte an die eisenbahntechnische Geschichte des Ortes erinnern. Ob die beiden Module noch existieren - keine Ahnung...! Aber ich glaube beiden, dem Original und dem Modell, war kein langes Leben vergönnt. Das Original hatte nur von 1896 bis 1931 bestand. Wer mehr lesen will mag mal unter "Hanauer Kleinbahn" googeln. Das rollende Material war bescheiden - soviel sei hier vermerkt - und bestand aus 3 - 4 Lokomotiven vom Typ pr.T3, die Personenwagen waren die sogenannten "Donnerbüchsen" und der Güterverkehr wurde mit 2-achigen Wagen bewerkstelligt.

Das Hauptgüteraufkommen waren landwirtschaftliche Güter aus dem Umland in Richtung Hanau, und umgekehrt im wesentlichen Holz für einen Zigarrenkistenfarbrik im Langendiebach und Kohle für das örtliche lokalbetriebene Elektrizitätswerk.

Das Modul hatte eine Größe von 0,5 x 2 m, genug, um masstäblich die Gleisanlage von der Einfahrts- bis zur Ausfahrtsweiche aufzunehmen. Hier nun einige Ansichten von der Gleisseite.








.. die Straßenansicht:


... und so sieht das Bahnhofsgebäude heute aus. Das Bahnhofsgelände ist längst überbaut und kaum einer der Anwohner der heutigen "Rosenstraße" wird wissen woauf sein Wohnhaus steht:
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von JesusBelzheim am Di 12 Feb 2013, 16:08

Das sieht richtig klasse aus Wolfgang Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von lok1414 am Mi 13 Feb 2013, 08:28

Hier nun der 2. Teil und ein zweites Modul (0,5 x 1 meter), das einen weiteren markenten Punkt der Kleinbahn zeigt: die Rückinger Weiche So benannt nach der nahegelegenen Ortschaft Rückingen (heute ein Ortsteil der Stadt Erlensee).
Hier trennte sich die von Hanau kommende Strecke in den Streckenast nach Langenselbold und den nach Hüttengesäß. Die Weiche wurde in der Anfangszeit von einem Weichenwärter bedient, der sein Domiziel in einer kleinen Holzhütte (ein Stuhl, ein Schreibtisch, ein Spint und ein Kohleofen) direkt neben der Weiche hatte. In späterer Zeit wurde die Weiche dann vom Zugpersonal - meistens vom Zugführer - bedient.

Die nachfolgenden Bilder 1 und 2 zeigen einen typischen Personenzug aus Richtung Hanau kommend beim Queren der Landstraße auf der Fahrt in Richtung Hüttengesäß über Langendiebach. Die Station Langendiebach wird der Zug in wenigen Minuten errreicht haben.




An der "Rückinger Weiche" war nicht nur die Streckentrennung der Kleinbahn. Von hier zweigte auch von der Landstraße (heute B40) der Weg nach Langendiebach (nach oben) und Rückingen (nach unter über die Brücke) ab. Die "ruhige" Landstraße war bis in die Neuzeit Teil der Handelsstraße Frankfurt - Leipzig und damit Teil der mittelalterlichen Fernhandelsstraße "Via Regia" von Paris nach Novgorod. Eine funktionierende EU gab es schon vor über 500 Jahren (ohne "Angie", Holland, Berlusconi, EURO oder Zentralbank).


Bild 4 zeigt den über Langendiebach nach Hüttengesäß führenden Streckenast. Ab hier führt die Strecke für die nächsten 2 km durch ein meist feuchtes Gelände, das zwar heute bebaut, aber immer noch den Flurnamen Kreuzweiher trägt. Da die Gleise der Strecke, aus Kostengründen, nicht eingeschottert sondern nur in Sand gelegt waren, ereigneten sich auf diesem Streckenabschnitt auch die meisten Entgleisungen durch Gleisverwerfungen.


Auf Bild 5 kann man den Streckenläufer sehen, der aus Langenselbold über Rückingen kommend, die Gleise inspiziert. Er wird wohl alle Hände voll zu tun gehabt haben, mit dem nachziehen der Gleisschrauben, denn für den Bau der Strecke wurde gebrauchtes Material verwendet (Recycling ist also keine Erfindung unserer Tage) was immer wieder auch zu längeren Betriebstörungen und letztendlich auch zur Stillegung der Kleinbahn führte.


Auf dem folgenden 6. Bild befindet sich ein typischer Güterzug aus Richtung Langenselbold kommend auf seiner Fahrt nach Hanau unmittelbar vor der Streckentrennung. Hier macht die sonst gerade Gleisführung einen langgezogenen Bogen und umfährt dadurch die Ruinen eines Römischen Kastells.


Die Landstraße, die neben den Gleisen parallel verläuft, gibt es immer noch. Es ist die B40, die nach weiteren 5 km in die A66, in Richtung Fulda, übergeht. Die Ruinen des Römischen (Kohorten-) Kastells befinden sich heute unter einer Hochhaussiedlung, der frühen 1970er Jahre.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Glufamichel am Mi 13 Feb 2013, 09:06

Hallo Wolfgang,
diese Module sehen fantastisch aus.Auch der geschichtliche und räumliche hintergrund ist interessant.Dankeschön!Bei solchen Bildern immer ein Zuschauer der ersten Reihe.....
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 13 Feb 2013, 13:00

Hallo Wolfgang,

die Landschaft ist wirklich 1A! Zehn Beifall
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von lok1414 am Mi 13 Feb 2013, 14:48

Wie ich gerade sehe und mich erinnere: Die Güterwagen, die sind nicht käuflich zu erwerben gewesen. Sie entstanden aus Resin-"Gießresten" anderer Güterwagen, die ich mal gebaut hatte.

Lieber Admin/Moderator, hab´den Maßstab auch hier vergessen. Setze deshalb in die Überschrift noch "...in H0".
Danke

Kein Thema - erledigt.
Frank/Admin
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von OldieAndi am Mi 13 Feb 2013, 22:48

Hallo Wolfgang,

das ist Modellbahn zum Träumen. Kleine Bahn, aber große Klasse! Bravo

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Simplicissimus am Sa 29 Jun 2013, 10:29

Hallo Wolfgang,

vor ein paar Jahren hatte ich mich auch intensiver mit der Hanauer Kleinbahn beschäftigt.
Code:
www.graf-vlad.de/inhalt/industriekultur/eisenbahn/hanauer-kleinbahn.html
Dabei bin ich immer wieder auf Bilder deine Modelle gestoßen. Deshalb freut es mich wirklich, diesen Beitrag hier gefunden zu haben. Nachdem ich um 2010 quasi die gesamte Strecke der Hanauer Kleinbahn in mehreren Etappen abgelaufen und abgefahren bin, kam irgendwann der Gedanke, den Bahnhof Hüttengesäß in Spur 0 nachzubauen. Fotos und Pläne des Bahnhofs hatte ich bei einer Ausstellung des Ronneburger Geschichtsvereins sehen und fotografieren können. Daraus ist diese Illustration entstanden:



Die Spur-0-Anlage hätte das Empfangsgebäude als Halbrelief dargestellt. Ebenso hätte die oben eingezeichnete Ladestraße nur zur Hälfte auf die 4,20 x 0,85 m große Anlage gepasst. Der Grund warum ich den Bahnhof nicht gebaut habe: Die Fahrwege beim Rangieren waren mir zu lang. Aber unter anderem deine Module hatten mich inspiriert, dieses Projekt anzugehen.


Hier ein Bild des probeweisen Auslegens der Gleise (eine Weiche fehlte allerdings noch). Der Prellbock vorne ist provisorisch an dem Gleis an das der Schattenbahnhof anschließen sollte

Danke für die schönen Module, die du in diesem Thread vorgestellt hast.

Viele Grüße,
Thorsten


Zuletzt von JesusBelzheim am Sa 29 Jun 2013, 15:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlink kodiert)

Simplicissimus
Mitglied
Mitglied

Laune : reflektierend

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 29 Jun 2013, 15:14

Hallo Thorsten

Bitte keine Direktlinks einstellen
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Simplicissimus am Sa 29 Jun 2013, 15:19

JesusBelzheim schrieb:Hallo Thorsten

Bitte keine Direktlinks einstellen
Oh sorry, ich hatte das so verstanden, dass das nur für andere Foren gilt! study 

Viele Grüße,
Thorsten

Simplicissimus
Mitglied
Mitglied

Laune : reflektierend

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 29 Jun 2013, 15:35

Hallo Thorsten

Es sind nur Direktlinks in unserem Forum erlaubt Very Happy 

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4062-links-im-forum-bitte-kodieren#279576



avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Simplicissimus am Sa 29 Jun 2013, 15:41

Oh, die Seite hatte ich noch nicht gesehen. Ich werde mich in Zukunft dran halten.

Viele Grüße,
Thorsten

Simplicissimus
Mitglied
Mitglied

Laune : reflektierend

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 29 Jun 2013, 15:53

Kein problem Thorsten
Man kann nicht immer gleich alles wissen Wink 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Figurbetont am Sa 29 Jun 2013, 19:12

der Modellbau, der sich geschichtlich-
historisch und heimatkundlich beschäftigt
ist was ganz, ganz tolles.......

Wolfgang, ich bin echt hin und weg....
sehr schön.....
das Wissen um diese Dinge zu erhalten ist
ausgesprochen wichtig.....
und vor allem von der Ausführung her...allererste Sahne.

liebe Grüße
vom Ossi:) 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 29 Jun 2013, 23:32

Hallo Wolfgang
mal wieder ein schöner Beitrag von dir.
Natürlich Zehn 
@ an Thorsten ....
schön das man dich jetzt hier auch sieht
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Hanauer Kleinbahn (Hanau - Langenselbold bzw. Hüttengesäß) in H0

Beitrag von Simplicissimus am So 30 Jun 2013, 00:19

Hallo Jürgen (S),

ich hatte mir schon länger überlegt, hier mal reinzuschnuppern (hast ja auch unterschwellig mit deinen Beiträgen Werbung gemacht ;-) ). Als ich über google den Beitrag über die Hanauer Kleinbahn gefunden habe, war das eigentlich unumgänglich! ;-)

Viele Grüße,
Thorsten

Simplicissimus
Mitglied
Mitglied

Laune : reflektierend

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten