Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Mo 07 Jan 2013, 20:25

Und hier mal zusammengesteckt um einen ersten Vorgeschmack zu geben:

avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Figurbetont am Mo 07 Jan 2013, 20:42

hi werner,
du mußt mich da mißverstanden haben.....
ich hab vom Büro aus geschrieben....da hatte ich keine Zeit
weil der Chef da rumstromert und wir ja nicht außerdienstlich
ins Internet dürfen....
Also, das gefällt mir farblich und technisch ausgesprochen gut....
du bist ja lediglich auf Ölfarben mal umgestiegen...
mit Farben und Farbtönen und verblendungen bist du ja
ein ausgesprochener Experte, wie man schon oft gesehen hat.
Und auch die Ölfarben sind dir wie an die hände gewachsen.
Das war doch klar....
Ich hab ja früher mit Öl auch bilder gemalt und auch einige figuren
damit gestaltet......
Marco hat natürlich recht...Ölfarben leben...es ist halt eine
Glaubensfrage...zuallererst natürlich eine Zeitfrage.
Du kannst die Trocknungszeiten zwar verkürzen, aber das
verändert die Farbstrukturen....und kann auch zu Fehlschlägen führen.

na...jedenfalls sieht die büste toll aus, bin echt begeistert.
mach so weiter....und die Bronze sieht richtig geil aus.....

ich guck natürlich weiter zu...gespannt wie ein Flitzebogen.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Mo 07 Jan 2013, 21:07

Danke dir für die warmen und vor allem motivierenden Worte!!! Aber wie du weißt, freue ich mich auch über Kritik, denn ich glaube, dass ist das einzige, was uns wachsen lässt. Auch wenn uns das manchmal gehörig auf den Wecker geht, wenn der eine oder andere an den tollen Sachen, die wir alle so basteln, rumnörgelt. Dennoch ist dies ja jedesmal ein neuer Blickwinkel und eine interessante Perspektive, die einem neue Möglichkeiten zur Perfektionierung eröffnet. Oder, wie Einstein schon sagte: "Probleme kannst du niemals mit derselbsen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind!". Will heißen, hole dir Rat und dir wird geholfen!

Aber trotzdem vielen lieben Dank für die Blumen!!! Very Happy

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Rainer am Mo 07 Jan 2013, 23:58

Hallo Werner,
das ist wirklich grosses Kino was du hier zeigst.
Ich bin von deiner Geschwindigkeit fasziniert. Die Farbe müsste doch noch nass sein. Wie schützt du die bereits gemalten Bereiche beim weiteren bemalen?
Die lange Trocknungszeit ist einer der Hauptgründe, warum ich nicht so gern mit Ölfarben male.

Viele Grüße Rainer
avatar
Rainer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Di 08 Jan 2013, 19:44

Hallo Rainer,

vielen Dank! Bin allerdings mit Ölfarben noch nicht vertraut. Habe sie bislang nur für Pinwashings und Streaking Effekte bei Panzern genutzt. Nun wollte ich auch mal bei einer Büste die Ölfarben testen. Und siehe da, die Überblendungen funktionieren einfach und tadellos. Ich denke man kann die Trockenzeiten durch einfach sehr dünnes Auftragen (Grundschicht mit Airbrush) deutlich abkürzen. Und dann ist es auch nicht übel, wenn ich meine Verblendungen, die ich an einem Tag nicht schaffe auch noch am nächsten oder übernächsten machen kann.

Geschützt habe ich die bemalten Bereiche nicht, sondern einfach soweit möglich (und soweit ich dran gedacht habe) von innen nach außen gemalt und Fehler umgehend korrigiert. Ist aber in diesem Maßstab relativ einfach, finde ich.

Grüße,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von marcolux am Di 08 Jan 2013, 19:58

Hallo Werner...

Probier mal deine Figuren zuerst ganz in Humbrol zu malen.
Die ist saugfähiger.
die saugt das meiste öl auf.
Dadurch trocknet sie schneller und wird automatisch Matt.
Ich mach das schon seit40 Jahren.
Du siehst ja bei meinen Figuren wie sie aussehen wenn sie fertig sind.
Da ist nirgends Mattlack drauf.

Was du noch machen kannst um die Trockenzeit zu verkürzen ist die Figur in den Backofen stellen.
Eine halbe Stunde bei 80 Grad.
Funktioniert auch.
Hab ich beim Panzer der Antike mit meinem Elefanten gemacht.
Sofort trocken und Matt.
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Figurbetont am Di 08 Jan 2013, 20:53

wie sämig machste denn da deine Ölfarbe, Marco?
und welches Öl benutzt du?
...na klar, wenn du einen Untergrund hast
der gut saugt kann du ja hauchzart arbeiten,

hast du noch nie Risse gehabt?...einige Zeit
nach dem Backofen

vielleicht geh ich ja nochmal ran an die Ölmalerei
an figuren...bisher hatte ich dieses Trockungsproblem das mir meine
sowieso sehr knappe Bastelzeit erheblich gestutzt hat.
Ich hab dann eine andere Methode entwickelt, die ich gerne
mal demnächst präsentieren werde im Rahmen meines
"Das Idol" Bauberichtes. Du hast mich ermutigt mit deinem tollen
momentan laufenden Baubericht, sowas im kleinen auch
mal zu machen.....d.h. wenn Interesse besteht....

...sorry Werner....ich hab deinen Baubericht mißbraucht für
Fragen an den Marco...aber das ist wirklich mal ein toller Trööt
um auch solche Sachen unter uns zu besprechen...
wir sind ja vom gleichen Fach......
und du mach weiter mit deinem Spartaner....damit es was feines
zu sehen gibt, hier....gggg

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Di 08 Jan 2013, 22:38

Hallo ihr 2,

schön dass hier ein wenig Bewegung reinkommt. Finde ich Klasse, wenn man den Threat für den "Methodenaustausch" nutzt!!!

Also Marco, ich grundiere normalerweise immer mit Acrylfarben, da diese die Ölfarben förmlich wegschlürfen von der Oberfläche. Wenn ich einen Panzer grundiere, dann noch Acrylfarbe als Basisfarbe auftrage und nun mit Ölfarben Filter, Washings oder einfach nur Fadings setze, muss ich aufpassen, dass sie nicht schneller weg sind als aufgetragen (durch den Kapillareffekt der Acrlyfarbe) und mache deshalb ein mattes oder seidenes Finish vor dem Auftragen. Ergo saugt eine Oberfläche wie im vorliegenden Fall der Büste die Ölfarbe auch weg. Dazu lasse ich die Wurst Ölfarbe erst auf einem Karton liegen um das überschüssige Öl absaugen zu lassen. Dann erst kommt die Ölfarbe auf die Palette. Bei den Norma Farben ist dies dringen nötig, aber auch bei den Abteilung 501 und anderen günstigeren Ölfarben. So habe ich eine recht ölfreie Ausgangsfarbe.

Das mit dem Backen werde ich mal an einem Stück Resin ausprobieren, halte aber 80 Grad für sehr viel. In einem anderen Threat hast du geschrieben, man solle sie bei 50 Grad in den Ofen schieben, oder waren das andere Figuren (Zinn)?

Mit Humbrolfarben habe ich noch nicht grundiert, obwohl ich einen riesigen Fundus an Ölfarben aus der Dose, oder besser aus dem Fläschchen habe (Testors und Tamiya). Das werde ich bei einer der nächsten Büsten mal angehen. Derzeit liegen noch weitere Young Büsten im Regal und schreien nach Bemalung. Als nächstes wird wohl ein Panzerkommandant mit Panzerturm drankommen, da ich dabei auch wieder etwas verstärkt weatheringeffekte einsetzen kann.

Also Ossi, auf deine Methode bin ich gespannt. Ich würde mich sehr freuen mehr von deinen Malkünsten zu lesen, da ich ja ein Fan deiner Verwitterungen und vor allem deiner Bemalungen bin (das Essen auf der Pritsche, sowie diese selbst, sind der HAMMER!). Also haut weiter in die Tasten, befriedigt meine Neugier und lasst uns ruhig hier in diesem Threat austauschen (dann müssen wir auch nicht so oft hin und her klicken!).

Viele Grüße euch da draußen,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von marcolux am Mi 09 Jan 2013, 12:23

@ Ossi...

Nee...Noch nie Risse gehebt.
Benutze effektiv nur ne hauchdünne Farbschicht.
Ich nehme die Farbe immer direkt aus der Tube.
Mache sie nie auf ein Stück Pappe zum aussaugen.Das macht die Humbrolfarbe schon genug.

@ Werner..
Du hast schon Recht mit der Dauer zum Trocknen.
50 Grad für eine Stunde..
80 Grad für nur eine halbe Stunde.

Kommt drauf an wieviel Zeit du hast.


Mit Acryl als Grundfarbe hab ich bis jetzt sehe schlechte Erfahrungen gemacht.
Bevorzuge Humbrol. ( Auch die ganz grossen Figurenmaler nehmen Humbrol).
Aber jeder so wie er kann und will.
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Mi 16 Jan 2013, 21:19

Nach ein paar Tagen im "Ruhestand" habe ich nun weitergemacht und bin bei Helm und Schild in die Tiefe gegangen.

- Vandykbraun und Bronze (beide von Schmincke) angerührt und verschiedene Tonabstufungen erzeugt.
- Dann Auftrag von dunkel nach hell und hierbei nach jeden Farbauftrag die Farbe mit einem trockenen Pinsel wieder weitgehend abgenommen, damit der braune Basiston zur Geltung kommt.
- Dann zu den hellsten Bereichen vorgearbeitet und schließlich alles verlendet.
- Die ersten größeren Vertiefungen anschließend mit Vandykbraun ausgemalt und die Ränder je nach Lichteinfall aufgehellt.
- Die kleinen Kratzer und Vertiefungen kommen nach dem Durchtrocknen.

Lichter auf dem Mantel sind auch angelegt!











Grüße,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von marcolux am Mi 16 Jan 2013, 21:31

Hallo Werner....

Wird immer besser..

Den Helm noch etwas aufhellen und er ist perfekt.

Sehr gute Methode.
Werde die auch mal ausprobieren.
gefällt mir gut.
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Figurbetont am Mi 16 Jan 2013, 22:07

grrrrrrrrrrrrr, Werner,
das wird ein Kunstwerk.....spitzenarbeit...

so, ab ins Bett....
gute nacht

der lobende Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Mi 16 Jan 2013, 22:29

Danke Jungs,

aufhellen ist gut! Hatte mir schon gedacht, dass das etwas zu dunkel ist. Betrachte das morgen bei Tageslicht und werde dann eventuell etwas mehr Lichter einbauen.

Danke Marco

Gute Nacht!
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Fr 18 Jan 2013, 23:30

Und weiter geht es. Habe den Schild und den Helm nochmal etwas nachbearbeitet und die Schnitte und Riefen verstärkt. Dann den Puschel bemalt und diesen werde ich nach dem Trocknen und Versiegeln noch mit einem dunklen Washing versehen, damit in den Ritzen und Spalten auch sehr dunkle Töne sitzen.

Feinheiten wie die Brosche und den Ledergürtel habe ich mit Acryl bemalt, die Haare ebenfalls.

Seht selbst:









Grüße und gute Nacht...
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von doblist am Fr 18 Jan 2013, 23:37


Die Metalldarstellung ist absolut überzeugend !! Gefällt mir sehr gut ! Hätte nicht gedacht das man mit Öl so einen Metalleffekt hinbekommt . 2 Daumen
avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Sa 19 Jan 2013, 00:00

doblist schrieb: Hätte nicht gedacht das man mit Öl so einen Metalleffekt hinbekommt . 2 Daumen

Hallo Markus,

ich auch nicht!!!Öl war für mich eigentlich immer nur ein Medium für Washes oder Weatheringeffekte. Nach dieser Büste weiß ich, damit kann man zaubern!!! Ich glaube man muss aber vorsichtig sein, dass man nicht in den Einheitslook verfällt und alles irgendiwe wie eine Soße malt. Aber das Problem hat man bei Acryl ja auch. Also die beiden Farben mischen und es kannnix passieren, oder? Very Happy
Habe schon meine nächste Young Büste in der Pipeline und werde diese dann mal mit etwas mehr Acryl malen. Das Gesicht werde ich aber definitiv mit Öl malen, da das doch mehr Möglichkeiten bietet und den Stress rausnimmt. Ist ein ziemlich relaxtes malen, finde ich.

P.S.: Wenn du gute Tutorials suchst, habe ich eine gute Adresse:

Code:
www.miniwargaming.com

Beim Einschreiben bekommst du einen Link für eine komplette DVD nach Wahl (ich habe mir die Acrylbemalung Wet in Wet geholt) und dann hast du 7 Tage kostenfrei Zugriff auf alle Filme (über 1000 STück). Hier findest du wirklich tolle Filme zu den Themen Drybrushing (viele Varianten), Washes (z.B. Malen mit Washes) und vieles mehr. Habe heute schon 5 GB Filme geladen, werde aber einen Monat bezahlen, da ich finde, dass man die Leute unterstützen sollte (10 CAN $ für 1 Monat).
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Sturmpionier am Sa 19 Jan 2013, 00:03

junge junge das hat was, ,mit dem Helm"

das mit den Rifen ist ein toller Effekt,

da sind ein paar tödliche Treffer dabei

das Träger dieses Helms, Zehn Wie geil

-
avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von lutz am Sa 19 Jan 2013, 07:58

Hallo Werner,

mir bleibt die Luft weg--Donnerwetter sieht das gut aus !!! Einen Daumen Einen Daumen Einen Daumen


Gruß
Lutz
avatar
lutz
Superkleber
Superkleber

Laune : na super

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von marcolux am Sa 19 Jan 2013, 10:57

Weiter so Werner Bravo

Wird immer besser.
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 19 Jan 2013, 14:18

Das sieht richtig klasse aus Werner Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Sa 19 Jan 2013, 17:40

Franz, Lutz, Marco, Peter....vielen lieben Dank!!!

So, der Kamerad sitzt nun im Backofen bei 60 Grad und schmort vor sich hin. Ich hoffe Marco, dass er das aushält und mir nicht das Backblech versaut Wink

Dann fehlt nur noch das Washing, der Staub im Mantel und der Sockel...
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am Sa 19 Jan 2013, 20:37

Hy Ossi, danke dir vielmals! Backofen war in Ordnung und die Büste ist nicht geschmolzen, ganz gegen meinen Erwartungen. So, jetzt geht es in den Endspurt. Werde nochmal etwas Blutspritzer ausprobieren (aus Tamiya X-27 Rot und Vallejo Air colour Schwarz.

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am So 27 Jan 2013, 21:05

So, isch habe fertisch. Hoffe ich! Meine erste Büste in Öl (bis auf die Haare und die Ledergürtel. Nochmals vielen liebe Dank für eure Tipps und Anregungen. Wenn diese nicht hier eingeflossen sind, so werde ich sie bei meiner nächsten Büste auf jeden Fall berücksichtigen. Habe da schon was im Auge!!!















Viele Grüße,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Sturmpionier am So 27 Jan 2013, 21:26

Hallo Werner



hervorragend die Büste

das Gesicht ist Spitze

du hast um den Mund sehr schön Schattiert

warum nicht weiter , um die wangen rum?? so ein Bart anzudeuten

(Männer aus dem Süden haben einen starken dunklen Bartwuchs, auch wen er rasiert ist ,scheint es immer ,wen ein Bart steht)




-


avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: Young Büste Spartaner bei den Thermopylen in 1/10

Beitrag von Werner001 am So 27 Jan 2013, 21:38

Hallo Franz,

danke für die positiven Worte. Und du hast natürlich Recht, Südländer haben meist einen deutlich stärkeren oder sichtbareren Bartwuchs als wir. Aber ich habe hier bei dem jungen Spartaner den Bartwuchs nur andeuten wollen. Das habe ich mit einem leichten Grauton gemacht. Leider kommt der nicht so stark zur Geltung wie direkt nach dem Auftragen. Auch schluckt die Kamera noch einiges an Farbe, aber ein leichter Bartansatz ist am Modell zu sehen. Ich stimme dir da völlig zu. Bei meiner nächsten Büste (entweder "The grunt" von Verlinden oder die abgeänderte "Max Wünsche" Büste von Young Miniatures) werde ich die Kontrast deutlich anheben und der Bartwuchs muss dann zu sehen sein... Very Happy

Nochmal ganz herzlichen Dank für deine offenen Anregungen und glaube mir, sie wurden erhört!!!

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten