Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Peter_H am Di 01 Jan 2013, 13:18

Ein wunderschönes Neues Jahr allen Mitgliedern von kartonbau.de!


Hallo Freunde

Eines jeden(?) Modellbauers grosses Problem: Welches der vielen tollen Modelle aus meinem Stapel baue ich als nächstes...
Nach langem hin und her, Bögen ausbreiten, Auswahlverfahren, Kinderwünschen berücksichtigen, wieder von neuem anfangen...habe ich mich nun entschieden, endlich die GECO SCORPIO von papershipwright unter's Messer zu nehmen.
Einerseits mit der leisen Befürchtung, mich mit diesem ziemlich detailierten Modell zu überfordern, andrseits mit den sehr guten Erfahrungen die ich bisher mit David's Modellen gemacht habe und dem Vorsatz, etwas mehr Geduld zu haben gehe ich nun recht optimistisch und mit viel Vorfreude an ein Modell, das schon sehr oft zu oberst auf dem Stapel/Wunschliste stand.

Es handelt sich um ein "Explorationsschiff", das 2000 in Dienst gestellt wurde und unter norwegischer Flagge fährt. Lange unterwegs um die britischen Shetlandinseln, zur Zeit aber in Trinidad/Tobago.
Das Original ist 56m lang und 13m breit. Entsprechend wird das Modell in meinem Massstab 23,5cm lang.

Der Bogen besteht aus verbaler Anleitung in englisch, Generalzeichnung und Detailezichnungen. Es folgen 4 Din A4-Bögen mit insgesamt etwa 250 Teilen. Der Detailierungs- und Schwierigkeitsgrad würde ich als mittel bis hoch bezeichnen. Aber wer schon Modelle von David gebaut hat weiss seine überduchrschnittliche passgenauigkeit zu schätzen!

Ich würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere von Euch hier mal rein schaut und mir ev. mit Tipps und konstruktiver Kritik zur Seite steht.
Soviel für den Moment.



Freundliche Grüsse und einen schönen 1. Januar
Peter

Peter_H
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von kaewwantha am Di 01 Jan 2013, 13:33

Hallo Peter,
ich verstehe zwar nichts vom Kartonbau, aber ich schaue Dir trotzdem mal zu.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gerhard am Di 01 Jan 2013, 14:16

Holla eter,

das ist ja toll! Wir beide bauen gleichzeitig Modelle von David!

Ich bin auf jedem Fall dabei!
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Di 01 Jan 2013, 15:04

Hallo Peter
Ich verstehe auch nicht viel vom kartonbau, schaue dir aber gerne zu Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Di 01 Jan 2013, 22:32

Hallo Helmut und Peter

Schön, dass Ihr auch über'n Tellerrand schaut, welcome to the show!

Hallo Gerhard

Ja, David's Modelle üben auf mich einen ganz besonderen Reiz aus.
Und bisher sind meine Erfahrungen top!
Leider hatte ich auf ein Erscheinen der POLE STAR bis Weihnachten gehofft. Aber das schient sich noch etwas hin zu ziehen.

Liebe Freunde

Nun, wenn ein Besuch kurzfristig sein Erscheinen absagt, so ist das meistens ärgerlich. Aber heute war ich offen gestanden nicht unglücklich darüber. So konnte ich nämlich nach Abarbeiten der letzten Altlast (Fähranleger für die GOTLAND) endlich die GECO SCORPIO anschneiden.

Los geht es wie (fast) immer mit dem Spantengerüst.
Dei Grundplatte klebe ich auf ein Brett um Verzug zu vermeiden.
Das Spantegrüst weist schon ein bisschen den Weg der Schwierigkeitsstufe. Es ist ein für mich recht aufwändiges Gerüst, das nicht nur aus Mittelspant und einigen formgleichen Querspanten besteht, sondern schlussendlich teilweise über mehrere Decks gehen wird.



Beim Einpassen der Spanten 11 und 12 stelle ich fest, dass ich hier mit einem beherzten Schnitt (Pfeil) am Mittelspant nachhelfen muss, weil die beiden Querspanten sonst gar nicht angebracht werden können. Die beiden zusätzlichen Schnitte können nach Einführen der Spanten wieder verklebt werden.
Ansonsten passt alles perfekt.



Im Bugbereich werden zwei zusätzliche Formgeber eingesetzt, die den "in der Luft hängenden" Spant 13 fixieren.



Nun trocknet das Gerüst erst mal eine Nacht lang durch.

Bis morgen dann, schlaft alle gut (nach)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Do 03 Jan 2013, 08:09

Hey Leute

Weiter geht es mit dem Arbeitsdeck und dem A-Deck.
Bei den Aufbauwänden ist zu bemerken, dass David sämtlich eTüren, Klappen, Feuerlöschkästen, etc. zum Verdoppeln/Verdreifachen im Bogen dazu gelegt hat.
Es muss also nicht eingescant, mühsam bearbeitet dass die Farbe stimmt udn wieder ausgedruckt werden!

Auch hat er bi den Zwischendecks eine mir gbisher unbekannte, aber sehr klevere Methode gewählt: Damit sich die Spanten sauber anpassen und ausrichten lassen werden die Decks mittels Stecklaschen in die Spanten eingesteckt. Die auf der Rückseite vostehenden Laschen werden als Auflage für zusätzliche Blindspanten genutzt.

Während die beiden Decks 24 Stunden durchtrocknen, bereite ich das Back- und das B-Deck vor. Und begebe mich in den Keller um an der FELIX zu arbeiten.




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von gipsy the barbet am Do 03 Jan 2013, 08:42

Sieht toll aus Peter 2 Daumen
Staune immer wieder was ihr "Papiertiger" hinzaubert Very Happy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Do 03 Jan 2013, 13:48

Eine saubere arbeit Peter Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gerhard am Do 03 Jan 2013, 15:53

Very nice indeed, isn't it, Peter! Bravo

Aber die Stromleitung zum Verteilerkasten ist von Dir oder?
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Sa 05 Jan 2013, 08:52

Danke Jungs! Ja, richtig erkannt, Gerhard, die Stromzufuhr habe ich in einem Anfall von Detailverliebtheit dazu gepackt.

Und Schritt für Schritt geht es nach oben. Jeden Tag ein Deck, damit dieses dann 24 Stunden druchtrocknen kann.
Der Brückenturm besteht aus insgesamt 4 Decks. Wobei das Brückendeck erst nach der Montage der Bordwände aufgesetzt wird.

Ich habe allgemein immer wieder selber geschnitzte Spanten und Formenhalter eingefügt um dem Turm die nötige Stabilität zu geben.
Beim A-Deck habe ich das noch nicht gemacht und prompt hatte ich anpassungsprobleme, da das Deck nicht 100% plan ausgerichtet war.
Die zusätzlichen Spanten haben sich mehr als nur bewährt. Das letzte Deck sitzt wieder perfekt und kann gut ausgerichtet werden.

Fenster und Bullaugen werden ausgestochen und mit rauchfarbener Folie aus dem Scheinwerfer-/Fotobedarf hinterklebt.

Meine ursprüngliche Absicht, der Brücke eine Inneneinrichtugn zu spendieren habe ich definitiv verworfen. Eigentlich lägen mir sehr genaue Pläne vor, wie die Brücke eingerichtet ist. Aber für den Aufbau des, für meine Verhältnisse sehr komplexen Brückenhauses sind Bogenseitig einige Spanten vorgesehen, die die Brücke in Form halten sollten. Und diese Weg lassen um eine Einrichtung zu bauen, ist mir dann doch zu heikel. Vorerst ist mir ein äusserlich ansprechendes Gesamtbild noch wichtiger als Spielereien wie Inneneinrichtungen.

So, die nächsten Tage werde ich mich mit den Bordwänden beschäftigen. Der natürliche Feind des Kartonbauers...
Es braucht hier noch einige Vorbereitungen und dann wohl eine Montage der Bordwände die sich hinziehen wird. Ev. melde ich mich mal mit einer Wasserstandsmeldung. Drückt mir jedenfalls die Daumen!

Bis dahin ein schönes WE!








Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von kaewwantha am Sa 05 Jan 2013, 11:33

Hallo Peter,
bisher sieht das sauber gebaut aus, was Du da geschaffen hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 05 Jan 2013, 14:25

Das sieht sehr gut aus Peter Bravo
Und natuerlich druecke Ich dir die Daumen Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von gipsy the barbet am Sa 05 Jan 2013, 15:53

Daumen sind gedrückt ,Peter Very Happy
...aber wenn ich das bisher gebaute sehe, denke ich dass das dir keine Probleme bereiten wird
Sieht bisher toll aus Einen Daumen
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am So 06 Jan 2013, 21:48

Danke für Eure netten Worte und Eure Daumen, Ihr könnt wieder los lassen Willkommen

Liebe Pappenveredler

Es ist vollbracht! Die GECO SCORPIO ist geschlossen UND dicht
Aber schön der Reihe nach:
Zuerst habe ich den Heckspiegel inkl Schanzkleid montiert. Hier gewöhne ich mir an, auf der Innenseite unter dem Schanzkleid grosszügig zu pönen, damit bei winzigen Ungenauigkeiten keine weissen Blitzer zwischen Schanzkleid und Deck aus zu machen sind.

Für alle Nachbauer: ich färbe neuerdings mit Neocolor II des schweizer Herstellers Caran d'ache. Die sind wesentlich deckender und ergiebiger als die Aquarell-Stifte. Die perfekte Farbe für die GS ist Blau Nr. 7500.159
Die Farbe entspricht exakt der Bordwandfarbe und kann so deckend aufgetragen werden, dass es wie Tonkarton wirkt.

Die Speigatten und die Öffnung wo die Trossführung eingeklebt wird schneide ich selbstverständlich aus. Hier stimmen die Ausschnitte perfekt mit dem Schanzkleid überein.

Und nun geht es an die Bordwände. Auch hier wird alles ausgestichelt, was auszusticheln ist. Bullaugen und Fenster werden mit meiner bekannten rauchfarbenen Folie hinterklebt.

Und dann, heute extra wenig Kaffee getrunken , geht es los. Die Bordwände werden sorgfältig vorgeformt, immer wieder etwas angehaucht, und wieder geformt, Passprobe um Passprobe. Es gibt hier keine Schwalbenschwänze, was mir sehr entgegen kommt. Im Heckbereich sollte man nicht vergessen, die Rundung nach unten aus zu formen. Und am Bug wird auch der Ansatz des Bugwulstes in die Form einbezogen. Hier habe ich etwas Bedenken, da man quasi in zwei verschiedene Richtungen runden muss. Dann klebe ich die Bordwand steuerbord mal am Bug an und und lasse sie etwa eine Stunde trocknen. In der Zwischenzeit wird die BB-Bordwand fertig vor geformt. Nun wird die stb. Schritt für Schritt nach hinten verklebt, wobei ich vorher immer die Referenzpunkte kontrolliere. Solche hat es zur Genüge, mit all den verschiedenen Decks. Zwischendurch muss immer etwas ausgerichtet werden und dann komme ich am Heck an....und es passt absolut einwandfrei.
Nun folgt, voller Optimismus die Bb-Seite. Ich gehe genau gleich vor. Mit dem Schliessen am Bug, vor allem beim Ansatz zum Bugwulst habe ich doch einige Mühe. Letztendlich kriege ich die Fuge zu, leider aber nicht ganz ohne geklecker. Ebenso entstehen, wie ich befürchtet habe beidseitig da, wo sich die Rundung quasi kreuzen, jeweils ein leichte Beule.
Aber im grossen und ganzen bin ich nicht ganz unzufrieden mit dem Rumpf. Ich denke, ich habe schon schlechtere gemacht

Nun folgen dann die Schanzkleider, ich bin gespannt, wie die Speigatten übereinander passen. Allgemein liest man ja, dass das das einzige kleine Manko bei David's Bögen sei. Ich lasse mich überraschen. Für heute ist aber Feierabend.
Ich wünsche allen einen guten Wochenstart!




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Do 17 Jan 2013, 08:49

Hallo Freunde

Es ging wieder etwas weiter an der GS:

Das Ruderhaus war an der Reih, und damit das letzte Deck. Die Fenster werden wie gewohnt ausgestichelt und mit meiner bewährten rauchfarbenen Folie hinterklebt.
Das Deck besteht aus dem Schornstein-Teil, zwei Teilen mit Seitenwänden, wobei am Heckseitigen noch die Oberlichter dran sind, dem Türelement und dem Dach, sowie der Sonnenblende die seinerseits aus zwei Teilen besteht.
Wichtig beim Aufbau ist ein gutes Vorformen, damit Passproben gemacht werden könne. Hier ist es nämlich erforderlich, dass eine Seitenwand etwas beschnitten werden muss, damit das alles passt.

Wenn man von dieser kleinen Ungenauigkeit absieht passt alles wiederum hervorragend.

Die Blende wird mit einem "Blindteil", das auf die Aussenkante des Daches gesetzt wird und einem Sichtteil, das dann aufgedoppelt wird montiert. Diese Technik erleichtert das saubere und parallele Ausrichten der Blende ungemein, sofern es passt. Und das tut es wie Faust auf's Auge!

Damit sind die grossen Teile verbaut. Nun erwarten mich 2 1/2 Bögen Klein- und Kleinstteile. Da freue ich mich ganz besonders drauf, denn sie machen aus dem jetzt noch zahmen Schiffchen ein Arbeitstier! Und wenn das mit der Passgenauigkeit so weiter geht werde ich einen riesen Spass dabei haben.

Für diesmal war's da aber wieder. Allen einen schönen Tag!









Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von gipsy the barbet am Do 17 Jan 2013, 08:57

Sieht mal wieder gut aus Peter 2 Daumen
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Do 17 Jan 2013, 10:31

Muß ich beipflichten.
Große Klasse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Do 17 Jan 2013, 18:47

Sehr schoen Peter, eine saubere arbeit bisher Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von blindman am Do 17 Jan 2013, 20:50

Wieder ein sauber gebautes Schiffchen, Peter!
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Di 29 Jan 2013, 07:48

Danke Jungs!
Tja, Freunde, die letzten zwei Wochen lagen die Prioritäten einfach etwas anders.
Heute kam ich endlich mal wieder ein bisschen dazu, die GS zu bestücken.
Es war zwar nicht viel. Eine Winde habe ich gebaut und an Bord gebracht, sowie das "Gestänge" auf dem Arbeitsdeck. Es besteht aus verdreifachten Teilen. Diese werden erst ausgeschnitten und dann lasse ich sie unter Gewicht ruhen. Nachdem ich die Kanten gefärbt habe lege ich sie nochmals unter die Gewichte.

Nun lassen sie sich sehr gut anbringen.

Einzig mit den Teilen d und e muss ich erst mal andere BB's in Nachbarforen kansultieren um zu schauen, wei genau sie angebracht werden sollen.

So, das war's dann schon wieder.
Bis zum nächsten Mal!



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am Sa 16 Feb 2013, 09:30

Guten Morgen Freunde

Auch auf dieser Baustelle geht es mal weiter.
Inzwischen habe ich den Kran gebaut, eines der Herzstücke dieses Modelles.
Auch hier bleibt lediglich zu sagen, dass alles hervorragend passt. Das einzige was ich geändert habe ist, dass ich die Kranstütze nicht wie im Bogen vorgesehen weiss, sondern blau, dem original entsprechend eingefärbt habe.
Des weiteren habe ich gestern Abend, so quasi als filligranen Ausgleich zu den Arbeiten am RC-Modell, die Ankerwinden zusammengebaut.
Hier musste ich die Grundplatte etwas verkleinern. Die im Bogen vorgesehene brachte ich irgendwie nicht passend hin, also habe ich sie den Winden entsprechend etwas zugeschnitten.
Die Handräder sind Ätzteile, die ich nach dem Durchtrockenen noch schwarz pönen werde.

Das war's dann auch wieder von dieser Baustelle!








Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 16 Feb 2013, 13:56

Klasse Peter, eine saubere miniaturarbeit Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von didl am Sa 16 Feb 2013, 15:33

Hallo Peter,
bin erst jetzt auf Deinen Bericht aufmerksam geworden.
Ein schönes Modell - ich liebe ja Schlepper.
Von papershipwright habe ich allerdins noch kein Modell liegen.
Schaue Dir interessiert zu.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gast am So 17 Feb 2013, 23:18

Danke Dir Peter!
Hey Dieter
Ich kann diese Modelle nur wärmstens empfehlen! Die Passgenauigkeit ist vorbildlich und die Modelle machen einfach nur Spass!

Hallo Freunde

Auch hier habe ich heute noch ein wenig gewerkelt.
Genau genommen habe ich das Modell im Modell in Angriff genommen. Es ist dies der Zodiac, der als Rettungsboot dient.
Der Bau ist recht kompliziert vor allem angesichts der Grösse (Das Ding wird gerade mal knappe 3cm lang) und trotzdem passt mal wieder alles. Voraussetzung ist hier mehr denn je absolut exaktes Ausschneiden.
Mit dem Davit an Bord gebracht wird das Teil ein herrlicher Fartupf!
Aber seht selbst.

ch wünsche Euch einen guten Wochenstart!










Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von John-H. am So 17 Feb 2013, 23:59

Au man Peter, das Zodiac ist ja der Hammer, Bravo
alleine bei dem Gedanken das ausschneiden zu müssen, treibt es mir die Schweißperlen auf die Stirn! Twisted Evil
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: GECO SCORPIO papershipwright 1:250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten