Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Nach unten

HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Peter H am Do 22 Nov 2012, 07:58

Hallo Freunde

Die Lust mal wieder etwas abseits meines Hafens zu bauen hat mich übermannt. Und so habe ich mir den Bogen der Hochgeschwindigkeits-Fähre GOTLAND von Bildrum aus dem Stapel gezogen.
Den Bogen habe ich hier vorgestellt https://www.der-lustige-modellbauer.com/t13397-hochgeschwindigkeits-fahre-hsc-gotland-1250-von-bildrum

Zunächst ist zu sagen, dass die BA lediglich in schwedisch und englisch ist, wobei ich mit beiden Sprachen meine Mühe bekunde. Die Bauskizzen sind auch nicht sehr detailiert, es ist also intensivs Studium der Bögen und wohl auch etwas Improvisation angesagt.




Los geht es mit dem untersten Rumpfsegment. Die Teile werden ausgeschnitten, wobei sehr viel aus der Hand geschnitten wird, ohne Lineal, da eineige lange geschwungene Schnitte gemacht werden.
Die Teile werden vorgeknickt. Ich nehme mir besonders viel Zeit, das ganze so exakt wie ich das kann hin zu kriegen, da alle anderen Segmente auf dieses aufgebaut werden und sich so ungenauigkeiten bis obenhin wohl kummulieren würden.



Eine erste Passprobe verspricht optimismus. Die Teile 1b und 1c müssen sauber ineinander geschoben und verklebt werden. Dies geschieht Schritt für Schritt. Die Passgenauigkeit und die Einfachheit sind absolut verblüffend gut!




Nun erst, und ich empfehle Nachbauern das auch so zu machen, werden die Teile 1a (das Heck) und 1b zusammengefügt, damit beim verkleben der Teile b und c nicht das ganze Restschiff einem im Wege ist.




Soweit der aktuelle Stand.
Allen einen schönen Tag!

Peter H
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von JesusBelzheim am Do 22 Nov 2012, 17:59

Ein guter anfang Peter Bravo
Bin gespannt wie es weiter geht Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von didl am Do 22 Nov 2012, 21:37

Hallo Peter,
so geht es mir auch. Es gibt so schöne Modelle und da fängt man halt an - auch wenn man eigentlich genug um die Ohren hat. Aber es macht Spaß und Freude. Und das ist es.

Ein interessantes Modell 2 Daumen
Aber wo ist der Schornstein Pfeffer
Für mich zu modern. Aber die Bauweise ist ungewöhnlich - so ohne Spanten.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Do 22 Nov 2012, 22:25

Willkommen an Bord Ihr beide.
@ Dieter: Sowohl Schornstein als auch Spanten kommen, die einen fürher, die anderen Später Very Happy

So, hier ging es weiter mit dem ersten Fahrzeugdeck. Dieses besteht aus dem im letzten Beitrag angesprochenen Spantengerüst und eben dem Deck. Die Spanten werden wie bei Gunnar üblich verdoppelt. Der Längsspant wird aus zwei Teilen mittels Überschneidung zusammengesetzt, da er ja nicht auf eine A4-Seite passt.
Es sind lediglich 4 Querspanten direckt ein zu setzten. Weiter drei entstehen durch das verbinden mit dem Deck.
Umgekehrt wie gewohnt wird hier zuerst das Deck auf das Spantengerüst geklebt und erst dann in den Schiffsrumpf eingefügt.
Dieses Zusammenfügen ist im Heckbereich etwas heikel, da nirgends ersichtlich ist, wie genau das ganze ineinander geschoben wird. Letztendlich gibt es aber nur eine Möglichkeit. Zuerst verklebe ich am Heck und presse das an. Dann hebe ich das ganze Deck soweit wie nötig an um den Kleber an die Spanten zu bringen und setze dann das Deck fertig ein. Um nicht noch mehr aufpassen zu müssen warte ich mit dem verkleben der Bordwände mit den Klebelaschen am Fahrzeugdeck, bis das alles wirklich durchgetrocknet ist.
Mit Gewichtsteinen beschwehrt wird nun das ganze (wohl bis Sonntag ) liegen bleiben und schön brav trocknen.
Auch das Deck passte bisher zehntelmillimeter-genau. Bisher Spass pur!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Mo 26 Nov 2012, 12:11

Hallo Freunde

Die Bordwände wurden Stück für Stück an das erste Fahrzeugdeck angeklebt, so, dass möglichst kein Verzug entsteht.

Die Aufbauten auf besagtem Deck sind mit aufgedruckten Türen versehen. Ich verzichte auf ein Aufdoppeln, da diese später absolut nicht mehr sichtbar sind.

Im Heckbereich montiere ich die Rahmen für die Einfahrt-Luken. Hier zeigt sich eine leicht eungenauigkeit, die ich aber auf mein Konto nehme. HAt aber zur Folge, dass ich die abgeknickten hintersten Teile der Bordwand abschneiden und durhc selber geschnitzte, längere ersetzten muss.


Nun folgt das zweite Fahrzeugdeck. Dieses verstärke ich auf eigene Faust mit einigen Karton-Spanten, da eine erste Passprobe zeigt, dass die Stabilität nicht ganz so toll ist. Diese Improvisation erweist sich als gut, somit kann ich das Deck ohne Probleme aufsetzten.


Auch hier wieder die Aufbauten und noch die Fahrzeugrampen. Diese montiere ich mittels selber zugefügten Klebelaschen, da diese gänzlich fehlen.


Als nächstes folgt das untere Personendeck.

Soweit der aktuelle Stand.
Allen einen guten Wochenstart!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Do 29 Nov 2012, 07:51

Das untere Passagierdeck ist mit all seinen Aufbauten an Bord. Es ging, wie ich erhofft habe um einiges besser als befürchtet. Ich habe Klebelasche um Klebelasche, Stück für Stück einzel verklebt, ausgerichtet und festgedrückt.

Nun folgt das zweite Passagierdeck und damit die ersten Fenster. Diese stichle ich aus und hinterklebe sie mit brauntransparenter Folie.
Beim Zusammenfügen der beiden Decksteile fällt auf, dass die "Ausbuchtung auf der einen Seite nicht passt. Dies ist aber mal nicht NUR auf meine Ungenauigkeit zurück zu führen. Hier stimmt etwas an der Konstruktion nicht 100%. Leider ist auch nach nachretouchieren der Fehler noch sichtbar.

Eine erste Passprobe zeigt, dass das Deck wohl wiederum sehr gut passen wird.
Erst wird aber noch das Bugteil angebracht. Dies aber beim nächsten Mal.
Bis dann allen einen schönen Tag!




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Rouper am Do 29 Nov 2012, 08:55

Moin Peter, wink1

du beherrschst dein Handwerk, das Schiff sieht bisher gut aus. Bravo
Bewundernswert immer wieder die Karton Artisten. affraid

Gruß Bernd
avatar
Rouper
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Der traurigste Tag aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von JesusBelzheim am Do 29 Nov 2012, 19:47

Hallo Peter
Das sieht sehr gut aus bisher Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Di 04 Dez 2012, 08:22

Danke Jungs!

Hallo Leute

Auch hier ging es in den letzten Tage weiter.
Das zweite Passagierdeck wurde zusammengebaut und mit dem Brückenhaus zusammengesetzt. Auch hier habe ich die Passagierfenster wieder mit braun-transparenter Folie hinterklebt. Bei der Brücke habe ich eine grau getönte Folie gewählt.
Bevor das obere Bassagierdeck mit dem unteren zusammengebaut wird, wird das Frontstück gefertigt und mit dem oberen Deck zusammen montiert.
Wieder ein Unterfangen, das sehr schwierig aussieht, sich aber recht einfach machen lässt.

Die Windfang-Fenster im hinteren Decksbereich schneide ich aus und klebe eine transparente Folie dazwischen.
Beim zusammenbauen mit dem unteren Dekc fällt auf, dass die Markeirungen nicht eingehalten werden können. Dies kann sicherlich teilweise an Ungenauigkeiten meinerseits liegen, aber es geht hier um 2 bis 3mm. Und so viel daneben liege ich wohl nicht.
Es stöhrt den weiteren Bau nicht, aber es sind halt einfach Markierungen sichtbar...
Nun folgt der Schronstein. Hier stimmt leider ziemlich viel nicht. Das Ding wird ziemlich schepper und muss da und dort nachgeschnitten, retouchiert und angepasst werden. Schade, meine ich, denn bisher hat das Modell meist Spass gemacht. Hier aber entwickelt sich ein leichter Frust.

Anyway. Weiter geht's mit der lange gefürchteten Verheiratung der oberen Decks mit dem Rumpf.
Hier sieht es wieder komplizierter aus als es ist.
Leider hat es im Bugbereich beidseitig zwei hässliche Beulen gegeben. Irgendwie bin ich halt doch nur ein Mann, nicht multitasking-fähig. Ich kann wohl schauen, dass ich kein geklecker mache, oder dass die Fuge schön zu geht, oder dass nichts knickt, oder das es keinen Verzug gibt, oder, dass es schön symmetrisch bleibt, oder, oder, oder. Aber NIICHT alles zugleich
Die Folge, eine rundum recht gut (für meine Verhältnisse) geschlossene Fuge, ein Geklecker das sich (auch für meine Verhältnisse) im Rahmen hält, keinen Verzug und eine gute Symmetrie, aber eben, die zwei Beulen.
Und die Makros sind mal wieder grausamer als die Realität...

Nun, ich kann so halbwegs damit leben. Aber die grosse Euphorie bei diesem Modell ist schon etwas verflogen.
Aber ich bringe das noch zu einem Anständigen Ende, das Hat das Modell verdient. Aber ich werde mich wohl mit Superungen und Ergänzungen nicht so austoben.

Bis demnächst!







Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von JesusBelzheim am Di 04 Dez 2012, 17:05

Nobodys perfekt Peter, mir gefaellts Bravo
Schade das nicht alles so gut passt, mache einfach das beste draus Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gerhard am Di 04 Dez 2012, 18:36

Servus Peter,

lass den Kopf nicht hängen! Bei solch großflächigen Schiffen kommt das sehr häufig vor.

Darum bevorzuge ich das Gefizzle... da sieht man die Fehler nur bei sehr genauem Hinsehen.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Figurbetont am Di 04 Dez 2012, 20:54

aha Gerhard, erwischt...darum deine Fummelsarbeiten....lächel
und den armen Peter läßt du da ins offene Messer rennen....

keine sorge Peter,
deine Fähre ist toll geworden.......

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
in die südlichen Gefilde......
so Bayern und Schweiz........

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Mi 19 Dez 2012, 17:00

Danke für Euren Zuspruch Jungs!

Langsam habe ich wieder etwas Motivation geschöpft und auch der Wille, einige Details zu verfeinern entstand auch wieder.
So habe ich in den letzten Tagen in kleinen Häppchen weiter gebastelt.
Ich werde das hier etwas zusammenfassen, da der BB ja nicht sonderlich auf Interesse stösst.

Zum einen habe ich die Heckklappen (beweglich) montiert.
Die Radarmasten sind aus dem Bogen. Die Antenne auf dem Schornstein und die Abgasrohre sind eigenkonstruktion.
Die Radome sind ebenso nicht im Bogen vorgesehen, da sie aber ziemlich prominent sind leihe ich sie bei der Hirta aus.
Die Rettungsboote waren etwas knifflig und hauen mich auch nicht um. Rettungsinseln und die Scheinwerfer auf den Seitlichen Decks sind nicht vorgesehen, aber auf den Originalfotos vorhanden. Ich entlehne sie der Geco Scorpio. Die Lager für ersteren sind wiederum selber geschnitzt. Nun fehlt noch die Reling (ist immer noch auf dem Postweg unterwegs....seit 10 Tagen No
Und ein paar Ausbesserungen und Feinheiten.

Bis dahin einen schönen Abend!









Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von gipsy the barbet am Mi 19 Dez 2012, 17:25

Kann immer nur staunen was du aus einem Blatt Pappe machst , Peter Einen Daumen
Bin mal gespannt wie's mit der Reling aussieht Very Happy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Ich habe FERTIG

Beitrag von Gast am Do 20 Dez 2012, 07:52

So, Leute. Die Relinge sind endlich eingetroffen und ich konnte mich an die Schlussarbeiten machen.
Die Reling habe ich erstmals mit Sprühfarbe die ich für den RC-Bereich gekauft habe weiss gespritzt. Ich bin begeistert von dieser Methode, ist viel einfacher, zeitsparender und regelmässiger wie bepinseln.
Durch die leichte Verstärkung der Farbe lassen sich die auch hervorragend knicken, biegen und anpassen.

Die Rettungsinselgruppen habe ich neu gemacht. Auf Originalbildern sind diese dreiergruppen viel wuchtiger als meine. Also habe ich sie auf 150% vergrössert ausgedruckt und die Lager ebenfalls neu geschnitzt.

Daneben ist auf den Originalbildern jeweils noch eine "normal grosse" Rettungsinsel zu sehen. Dazu habe ich je eine von den wegoperierten genommen. Nun sieht das für mich stimmig aus. Ausser das brutale marko, das mal wieder alles übertreibt

Da ich noch auf Ersatzteile wartete, die aber die Post vermutlich verschlampt hat habe ich diese nun selber geschnitzt. Es hantelte sich unter anderem um die hinteren Teile der Scheuerleisten. Diese sind mir für meine Verhältnisse recht gut gelungen und ich werde sie, auch wenn die Sendung irgendwann am Sankt Nimmerleinstag doch noch bei mir eintrifft, nicht ersetzten.

Zum Schluss fehlte noch die Takelung des Mastes und des hinteren Radoms.

Und nun bin ich FERTIG!

Fazit:
Bei diesem Modell gab es wie im BB erwähnt einige Passungenauigkeiten, die nicht nur Resultat aus meiner Arbeit waren.
Das Modell ist mal wirklich etwas anderes. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, mir gefällt das Schiff.
Der Bau machte mir über weite Teile Spass. Ich habe gemerkt, dass ich mich von kleineren Unstimmigkeiten sehr schnell demotivieren lasse. Daran werde ich wohl arbeiten müssen.
Ich denke, dass ich doch noch ein recht nettes Modell hinkriegen konnte, es gäbe noch mehr zum supern.
Aber ich glaube, dass ich die markanten Details ergänzt habe.

Gunnar hat hier mal wieder ein Modell geschaffen, das abseits vom Mainstreem liegt und das sicherlich nicht in jeder Vitrine steht.

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit, feiert schön und esst nicht (allzu) viel musket10






Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von gipsy the barbet am Do 20 Dez 2012, 08:10

Na , mit der Reling sieht das echt toll aus Very Happy
Von den kleinen Pannen darfs du dich nicht demoralisieren lassen.... kommt jedem immer wieder vor (fluche seit 2 Wochen über meine Takelage des Wikingers)
Ein insgesamt sehr schönes Modell das du da gebaut hast Peter Bravo
Wünsch dir und deiner Familie schöne Feiertage musket10

LG
Billy
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gast am Do 20 Dez 2012, 18:24

Danke Billy!
Dir auch frohe Festtage!

Der Bericht kann in die fertigen verschoben werden, Danke

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von John-H. am Do 20 Dez 2012, 19:13

Peter_H schrieb:

Der Bericht kann in die fertigen verschoben werden, Danke

Erledigt!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HSC "Gotland" 1:250 von Bildrum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten