Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Sir Rainer am Di 13 Nov 2012, 14:34

Hallo

Ich werde hiermit meinen Baubericht der Victory im Schnelldurchgang beginnen. Ich möchte das Schiff nicht genau nach historischen Vorbild bauen, sondern nach dem was mit dem Bausatz machbar ist und was an Änderungen ohne zu großen Aufwand möglich ist.
Vor allem soll das bauen mir Spaß machen und ein Ausgleich zur Arbeit sein.




Der Revell Bausatz der Gorch Fock im Hintergrund ist ein Weihnachtsgeschenk meiner Tochter.

Zwischen den Spanten habe ich Abstandshölzer aus 8 mm Balsaholz eingestzt. Trotz des verkleben der Spanten, waren diese mir nicht Stabil genug.



Zwischen die oberen Enden der Spanten habe ich auch noch Abstandshölzchen eingebaut, so das dort der gleiche Abstand ist wie am untersten Deck. Das war nicht gegeben und auch sonst waren die Enden sehr schwabbelig.



Dann habe ich mit dem bearbeiten des Spantengerüstes begonnen. Ich denke nun auch, ich bekomme das hin.
Kleinere Unstimmigkeiten erledigen sich von ganz alleine, aber es gibt auch größere Sachen. Da ist z.B. der Spant 15 der zu breit ist. Bei anderen mußte aufgefüttert werden.
Mir ist noch aufgefallen, des auf einer Seite fast alle Spanten genau sind, aber auf der anderen Seite viel nachgearbeitet werden. Auffüttern und abschleifen.





Das zweite Deck ist eingeklebt. Vorher habe ich noch Stützen mittig unter die "Decksbalken" geklebt. Das war mir nicht stabil genug.
Das Deck wurde über Nacht mit Konservendosen beschwert.



Hinterher habe ich noch einmal das Spantengerüst mit dem Schleifklotz "gestreichelt".



Das Beplanken des Rumpfes geht gut voran. Mir wird es richtig weh tun, dort nun die Stückpforten rein zu schneiden. Mal sehen wie ich die am besten genau bekomme.





"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" und genaus so langsam ging es nun weiter.
Die ersten 11 Plankengänge sind nun angebracht. Im Bugbereich gab es auch einigen Leistenbruch beim biegen. Richtig gut ging das Biegen erst, nach dem ich die Leisten ca. 30 Minuten gewässert habe.
Ein wenig wird mir da vor dem Heckbereich bange.
Optimal sieht die Beplankung nicht aus, aber das wird sicher nach dem abschließenden Schliff ganz anders aussehen.





Der Überwasserbereich ist nun fertig beplankt, was nach der Anleitung von DA, sehr gut ging.





Als nächstes geht es nun mit den Stückpforten los. Nach DA soll man ja erst die zentrierte Bohrung für das Geschützrohr bohren.
So richtig bekomme ich das nicht hin, rechtwinklig zum Spant und parallel zum Deck. Dafür habe ich mir ein Hilfsmittel gebaut. Ein Holzvierkant mit 12 mm Kantenlänge und zentrierter Bohrung. So schneide ich erst die Öffnung in welche dann die Bohrlehre eingesetzt wird und dann passt die Bohrung. Gleichzeitig ist es eine Überprüfung der Öffnungsgröße.



Nun sind alle Stückpforten ausgeschnitten. Das war eine Arbeit.
Man sollte die Stückpforten doch am besten sofort schneiden, wenn es in der Anleitung beschieben ist.
Nun geht es mit dem Unterwasserschiff weiter. Das wird sicher schwieriger als das Überwasserschiff.



Es geht langsam an der Victory weiter.





Der Rumpf schliest sich langsam.







Ich hätte nie gedacht das es sich so lange hinziehen wird. Ich glaube ich arbeit zu umständlich. Ich schneide die Leiste grob zu und biege diese dann feucht am Rumpf. Dort lasse ich sie 24 Stunden trocknen und dann erfolgt die Feinanpassung. Erst jetzt wird sie am Rumpf verklebt. So sind nur wenige Leisten zu gleicher Zeit möglich.

Eine nasse Leiste möchte ich nicht verkleben. Holz im feuchten Zustand quillt auf und zieht sich beim trocknen wieder zusammen. Wenn ich nun eine feuchte Leiste verklebe, habe ich dann im trockenen Zustand sicherlich Spannung auf den Klebestellen. Ob das gut ist?

Den Bugbereich habe ich genau nach Anleitung von DA gemacht. Da geht das sehr gut mit.
Im Heckbereich arbeite ich frei nach Gefühl. Und da komme ich ganz gut mit klar. Am schwierigsten ist das Biegen der Leisten im Heckbereich. Es sind ja fast 90 Grad Winkel.
Viele Leisten sind kurz vorm erreichen des Endwinkels im Knickpunkt eingerissen, nicht gebrochen. Ich habe das Gefühl, das dies passiert, wenn die Leiste zu nass ist.

Vom Rumpf ist nun eine Seite geschlossen. Die habe ich auch schon mal nachgearbeitet. Erst mal grob, mit 80er Sandpapier, vorgeschliffen und dann das ganze mit verdünnter "Clou Holzpaste" überpinselt.
Nach dem durchtrocknen mit 100er Sandpapier abgeschliffen. So sind auch kleinste Spalten geschlossen und die Oberfläche glatt. Für den Überwasserbereich habe ich diese "Behandlung" nicht eingeplant.
Das Unterwasserschiff wird vielleicht wie von DA vorgesehen mit Farbe versehen. Vielleicht lasse ich mich auch zu einer Kupferung hinreißen.

Nun muß noch der Rest der anderen Seite beplankt werden.









Der Rumpf ist zu und der Unterwasserteil ist geschliffen.







Alle Trempelrahmen wurden eingebaut. War das eine Arbeit, da jedes Teil einzelln gesägt und angepasst wurde. Dann wurde alles und der Rumpf geschliffen.





Nach dem Schleifen waren die Löcher von den Nägel noch zu sehen. Nach der Anleitung von DA sollte das aber nicht sein. Also alle Löcher mit Holzspachtel verschlossen und noch mal geschliffen.



Nun noch den Kiel angebracht. Sollte nach der Anleitung ganz einfach sein. War aber nicht so. Der Schlitz für den Kiel wurde doch etwas breiter und da war wieder etwas Holzspachtel nötig. Ich bin mit dem Ergebniss aber ganz zufrieden.
Hier noch einige Bilder.







Nun erst mal eine kleine Pause. Der rest muss erst mal aufgearbeitet werden.

Gruß Rainer
avatar
Sir Rainer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Stahlschiffbauer am Di 13 Nov 2012, 14:40

Beifall Bravo

Toll

Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von harald60 am Di 13 Nov 2012, 15:04

Hallo Rainer

also erst mal ein herzliches Willkommen bei uns und weiter viel Spass

sieht bis hier her ja schon richtig gut aus
das mit dem Holzvierkant hättest du aus meinem Baubericht ersehen können

ganzliebe Grüsse
und noch mal viel Spass
HARALD
avatar
harald60
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gute

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Der Bastler am Di 13 Nov 2012, 15:26

Hallo Rainer,
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
Deine Victory sieht echt gut aus. Saubere Arbeit. Bravo

Gruß Horst
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 13 Nov 2012, 15:44

Das sieht bisher auf jedenfall schon mal sehr gut aus Rainer Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Achterdeck am Di 13 Nov 2012, 16:34

wink1

Herzlich Willkommen im Forum. Deine Victory sieht sehr gut aus. Sauber und ordentlich beplankt.

LG Tibor Very Happy
avatar
Achterdeck
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Kommt drauf an, aber meistens gute.

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Marcel am Di 13 Nov 2012, 16:52

Schöne saubere Arbeit
und ein herzliches Willkommen hier im Forum Winker 2
avatar
Marcel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Mal so mal so, wie im richtigen Leben.

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Gast am Di 13 Nov 2012, 18:38

Sehr schön! Besonders hat mir gefallen, dass Du auf die Abstände der auslaufenden Spanten nach oben geachtet hast und es auf einfache Weise umgesetzt im Bild festgehalten. Meine Tochter und ich bauen auch gerade einen Sammelmodellbausatz zusammen und da hatten wir bereits über diese Thema gesprochen...
Gruß Thomas- werde gerne weiter zuschauen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von kaewwantha am Di 13 Nov 2012, 18:45

Hallo Rainer,
das sieht bisher sehr sauber gebaut aus, was Du hier zeigst.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von karl josef am Di 13 Nov 2012, 19:31

rainer,auch ein willkommen von mir Winker 2
das was du auf den bildern bis jetzt gezeigt hast,sieht schön sauber und gleichmäßig aus Zehn und bin jetzt auch auf deine nächsten bilder gespannt Smiliekette 3
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Sir Rainer am Di 13 Nov 2012, 21:46

Hallo

Vielen Dank für Eure lobenden Worte und jetzt geht es weiter.

Die Barkhölzer sind angebracht und die Geschützpforten wieder freigeschnitten. Nun müssen noch die Ausschnitte für die Regenabweiser gemacht werden. Die Heckgallerie hat ihren Platz gefunden und die Dachelemente auf den Seitentaschen.
Die Gallionsknie sind angebracht. Nun sollen noch zwei geschwungene Leisten am Vordersteven angebracht werden. Genaue Vorgaben über den geschwungenen Verlauf sind nicht gemacht. Nur den Start- und Zielpunkt und das die Bohrungen nicht überdeckt werden.









Nun habe ich mal einen großen Sprung (ca. 30) bei den Bauheften gemacht. Die Heckgallerie ließ mir kein Ruhe.
Da habe ich nun den Unterbau der Seitentaschen und den Unterbau der Gallerie gemacht. Da ist nun viel Platz für den Namen. Wäre ja erst in Heft 76 dran.
Die Metallgußteile unter dem Unterbau der Seitentaschen habe ich wieder entfernt.





Mit Farbe versehen sieht das sicherlich alles noch ansprechender aus.

Nach dem die Barkhölzer dran waren ging es nun weiter.
Die Aussparungen für die Regenabweiser sind geschnitten und die Löcher für die Seile, welche die Stückpfortendeckel, sind gebohrt.
Das mittlere Deck ist beplankt und der Bereich wo die kompletten Kanonen stehen ist verstärkt und angemalt. Die Verkleidung von innen sollte mit 1 mm starken Leisten erfolgen. Die war mir zu dünn, da ja dort Bolzen befestigt werden sollen. Dafür habe ich nun 2 mm starke Leisten genommen. Da habe ich mehr Vertrauen zu.
Als nächstes mussen nun Kanonen gebaut werden.









Nun habe ich die Rüstungsproduktion in Gang gesetzt und die ersten Kanonen sind fertig.
Brüniert habe ich mit dem Brüniermittel von Bengs-Modellbau. Ganz schwarz wird es nicht, aber ich denke in Natura war es auch nicht so.
Wie behandelt man die brünierten Teile am besten nach dem brünieren? Ich habe sie leicht eingeoelt, da sie ziemlich blass und farblos erschienen.
Die Grätings habe ich auch fertig und eingebaut.







Im Rahmen meiner Kanonenproduktion müssen nun auch Kanonentakel hergstellt werden.
Nach der Anleitung sollte man dazu dünnen Draht um die Blöcke legen und an den Enden Ösen (mit Bohrer als Form) formen. Irgendwie sah das bei mir nicht schön aus bzw. ich bin wohl zu blöd dazu. Also habe ich mir selber was ausgedacht.
Als erstes habe ich mir, wie in der Anleitung geschrieben, mit Hilfe eines Bohrers kleine Ösen gebogen. Dann in die Blöcke von beiden Seiten 0,5mm Löcher gebohrt und in diese die Ösen eingeklebt. Der Nagel in der vorhandenen Bohrung verhindert das man eine Öse zu weit einklebt und das Loch dann verschlossen ist.
Nun noch einen Faden drumherum gebunden, den Knoten mit Sekundenkleber gesichert und die Enden abgeschnitten.
In die Ösen ein Ringbolzen auf der einen Seite und ein Faden auf der anderen Seite anbringen. Und das nun 20 mal.



Die ersten Grätings und Niedergänge sind eingebaut. Die Qualität des Materials war nicht überwältigend.
Im Bereich der Kuhl sind die Kanonen in Position gebracht (hätte man sicherlich besser machen können) und die Bordwände mit Farbe versehen.
Die Wände der Offizierskabinen sind an ihrem Platz und noch fehlende Stückpforten geschnitten und die Bordwände verstärkt.













Das war es erst mal für Heute. Einige Bilder fehlen noch bis zum aktuellen Stand des Baues.

Gruß Rainer
avatar
Sir Rainer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von karl josef am Di 13 Nov 2012, 22:22

rainer,die grätings haben noch von den innenseiten stellen wo keine farbe ist.da würde ich noch ein wenig,mit farbe nachtupfen(du ärgerst dich spähter)soweit sieht es schön aus Winker 2 ja gut mit dem gelben fensterglas,ist jedermanns eigene sache scratch
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von ml-modell am Mi 14 Nov 2012, 08:33

willkommen an bord, reiner.
das sieht ja alles sehr gut aus und ist mit guten bildern dokomentiert. weiter so!
avatar
ml-modell
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von gipsy the barbet am Mi 14 Nov 2012, 08:58

Willkommen bei den Victoryaner Rainer Freundschaft

Sieht schön sauber gebaut aus bisher Einen Daumen
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Dirk W. aus AC am Mi 14 Nov 2012, 12:19

Saubere Arbeit. Wäre toll wenn ich auch schon so weit wär, aber was nicht ist wird noch.
Gruß Dirk
avatar
Dirk W. aus AC
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von EHamisch am Mi 14 Nov 2012, 14:17

Moin Rainer

Willkommen bei den Vic-Bauern, und viel Spaß.
Es sieht alles sehr gut aus, mach weiter so.
avatar
EHamisch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut,kann sich je nach Lage der Dinge schnell ändern

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 14 Nov 2012, 15:59

Das sieht immer noch sehr sauber gebaut aus Rainer Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Der Rentner am Mi 14 Nov 2012, 16:18

Hallo Rainer,
Auch von mir, herzlich Willkommen in der Vici - Runde Winker 2
Das sieht doch alles sehr sauber gebaut aus ..... Bravo
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Jörg G am Mi 14 Nov 2012, 19:16

Herzlich Willkommen bei den Victorianern. Winker 2

Das sieht sehr sauber gearbeitet aus. Ob Du etwas zu umständlich machst? Ich denke nicht. Gut Ding will eben Weile haben.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Sir Rainer am Mi 14 Nov 2012, 20:04

Hallo an alle.

Vielen Dank für die wieder lobenden Worte. Das spornt an zum weiterbauen. Einige Bilder sind es ja noch bis zum aktuellen Bauzustand.

@karl josef
"rainer,die grätings haben noch von den innenseiten stellen wo keine farbe ist.da würde ich noch ein wenig,mit farbe nachtupfen(du ärgerst dich spähter)"
Ja, ich habe es auch gesehen. Bin aber schon weiter im Bau. Ich glaube viel sieht man zum Schluss sicher nicht von den Grätings.

Gruß Rainer
avatar
Sir Rainer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von karl josef am Mi 14 Nov 2012, 20:30

Sir Rainer schrieb:Hallo an alle.

Vielen Dank für die wieder lobenden Worte. Das spornt an zum weiterbauen. Einige Bilder sind es ja noch bis zum aktuellen Bauzustand.

@karl josef
"rainer,die grätings haben noch von den innenseiten stellen wo keine farbe ist.da würde ich noch ein wenig,mit farbe nachtupfen(du ärgerst dich spähter)"
Ja, ich habe es auch gesehen. Bin aber schon weiter im Bau. Ich glaube viel sieht man zum Schluss sicher nicht von den Grätings.

Gruß Rainer
alles klar rainer Winker 2 nur auf den fotos war es zu sehen.und ich dach.te du kommst da noch dran Pfeffer
aber insgesammt sieht es klasse bis jetzt aus
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von John-H. am Mi 14 Nov 2012, 22:10

Absolut saubere Arbeit Rainer,
ich bin beeindruckt! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Victorius am Mi 21 Nov 2012, 23:34

Alles wirklich sehr schön gemacht! Ich bin beeindruckt. Beifall Beifall
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von KingAir1966 am Do 22 Nov 2012, 09:19

Das sieht sehr gut und sehr sauber gearbeitet aus 2 Daumen Weiter so!
avatar
KingAir1966
Mitglied
Mitglied

Laune : Wenn ich bauen kann - gut

Nach oben Nach unten

Re: Sir Rainer - noch ein Baubericht zur Victory

Beitrag von Hubert am So 25 Nov 2012, 20:53

Wenn du so weiterbaust, wird das eine MUSTER - VIC !! Einen Daumen
avatar
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Alles gut ?

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten