Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Mo 29 Okt 2012, 19:59

Hallo Freunde,

nach meinem Urlaub lege ich beim Prinzen ein kleines Päuschen ein und widme mich dem HMV Bogen Küstenmotorschiffe Unterelbe und Welle, wobei ich mich erst einmal nur auf die Unterelbe stürze, gewissermaßen als "Zwischendurch-Häppchen"


Die Lasercuts habe ich mir auch zugelegt...

Die Art des Spantengerüstes ist neu für mich, stellt aber keine Herausforderung dar.






Sämtliche Bullaugen werden ausgestanzt und mit Briefkuvert-Klarsichtfolie hinterklebt, Die Schotts werden verdoppelt, die Vorreiber mit Lasercutresten dargestellt.


Eine Tür wird offen dargestellt.


So, die Spanten stehen.. jetzt muss das Gerüst trocknen.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 29 Okt 2012, 20:19

Da nehme Ich gleich mal Platz Gerhard,
Die ersten Teilen sehen auf jedenfall schon mal etwas groesser aus als die von deinen Prinzen Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 29 Okt 2012, 20:26

Hallo Gerhard,

da setze ich mich doch mal in die erste Reihe... Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von John-H. am Mo 29 Okt 2012, 22:33

Mensch Gerhard, was ist denn mit dir los Question
Das ist doch ein ziviles Schiff! Very Happy

Aber der Anfang sieht schon wieder gut aus! 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Jörg am Mo 29 Okt 2012, 23:53

Hallo Gerhard,

das ist ja im Vergleich zu Deinen anderen Schiffen
direkt mal eine gut überschaubare Baustelle ... Very Happy

... und sogar schon mit kleinen, zusätzlichen Details
- ganz wie bei Deinen "Großen" ... Bravo

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gast am Di 30 Okt 2012, 17:21

Hey Gerhard

Na, dann mal viel Spass mit Deinen Häppchen. So wie ich Deine Baukünste kenne wirst Du aus diesen Häppchen Rosinen machen.
Eine Frage zur offenen Türe: wirst Du den Innenraum dunkel einfärben oder sieht man da gar nicht wirklich rein?


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Di 30 Okt 2012, 17:25

Hallo Freunde!

Ja, Willkommen auf meiner kleinen "Alternativwerft" Pfeffer, Peter, Tommy, John, Jörg und Peter!

@ John: Wie das Leben halt so spielt... nach mehreren Jahren ganz in Grau werde ich im neuen Jahr, allerdings nach Beendigung des Prinzen, mal den zivilen Sektor aufsuchen... genauer gesagt ich überlege ernsthaft ob ich mir nicht ein Hafendiorama anlege nach dem Motto "Hafen im Laufe der Zeit"...noch genauer, einen Hafenausschnitt in den 30iger, 40iger, 60iger und um die Jahrtausendwende...nebeneinander gestellt.

Aber zuerst dieser Kümo, der wird sicher ein Teil des 60iger Jahre Hafens..


Als nächstes war die Ladefläche dran


Und an Bord damit ... passt hervorragend.


Als Ladung nehme ich orginal Peissenberger Pechkohle. Die gibt es hier in unterschiedlicher Körnung von der hiesigen Hauptschule. Ideal für Modellbauer!


Mit einer großen Körnung und einem Kilo UHU (!) wird sozusagen die Grundlage gelegt


Dann das Oberdeck ausgeschnitten... sorry - unscharfes Bild


und angeklebt. Für das offene Schott baue ich noch ein wenig "Innenleben", damit ist Deine Frage auch schon beantwortet Peter.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von kaewwantha am Di 30 Okt 2012, 18:15

Hallo Gerhard,
das sieht schon wieder sehr schön aus was Du bisher gebaut hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Di 30 Okt 2012, 18:46

Ein schoener anfang Gerhard Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von John-H. am Di 30 Okt 2012, 21:28

Mit dem Schüttgut sieht dein Kümo schon richtig lebendig aus Gerhard! Bravo

Auf dein geplantes Dio bin ich gespannt! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Mi 31 Okt 2012, 17:59

Danke Freunde,

@John: auf das Diorama bin ich auch gespannt....


So, das Innenleben ist hinter dem offenen Schott angebracht


und so sieht das dann von vorne betrachtet aus




Nun die Bordwände vorbereitet... außen wie innen, die Speigats ausgeschnitten..., vorgeformt und zusammengeklebt...
Passt auf den Millimeter genau!




Die Bordwände etappenweise von hinten nach vorne an Bodenplatte und Oberdeck befestigt. Hier gab es eine kleine Unsicherheit... am Bug klaffte eine winzig kleine Lücke. Zum Glück war der UHU noch nicht ganz fest, so konnte ich durch Ziehen an der Steuerbordwand das Ganze etwas ausgleichen.


Nun muß das Ganze über Nacht wieder, beschwert mit Farbtöpfen trocknen.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 31 Okt 2012, 18:32

Sehr schoen gemacht Gerhard Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von kaewwantha am Mi 31 Okt 2012, 18:40

Hallo Gerhard,
hast Du wieder sauber gebaut.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mi 31 Okt 2012, 19:50

Servus Gerhard,

sieht doch schon prima aus, die offene Tür gefällt mir.

LG Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von didl am Mi 31 Okt 2012, 20:04

Hallo Gerhard,
ein schönes ziviles Modell mit einigen "Schmankerl'n 2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Do 01 Nov 2012, 17:25

Vielen Dank Peter, Helmut, Dietmar und Dieter!

Leider wird man später nicht mehr viel sehen von diesem offenen Schott und seinen "Geheimnis dahinter"...

Weiter geht's in der Kümowerft...

aber ach Oh Schreck!! affraid
Nachdem ich die Farbtöpfe weggeräumt hatte, welche den Rumpf beschwerten, musste ich feststellen, dass ich am Vortag nicht ganz genau hingeschaut hatte. Durch das Ziehen an der Steuerbordseite ist diese Bordwand ein wenig nach unten verrutscht, so dass die Steuerbord Speigats nicht oberhalb des Hauptdecks angeordnet sind, wie vorgesehen.... Embarassed


Jetzt ist das alles bombenfest und nicht mehr korrigierbar....
Ab in den Müll????
Nein, ich geb mir noch eine Chance... Ansonsten sind die Bordwände ohne Fehl und Beulen, auch das Heck sieht tadellos aus.

Also Steuerbordspeigats mit schwarzem Karton hinterkleben und ansonsten weiter im Text.

Aus weißen Lasercut-Relingsteilen werden Schanzkleidstreben geschnitten ... und angebracht




Die drei Niedergänge im Bugbereich sind kein wirkliches Hindernis...
Türen verdoppelt, Vorreiber wieder aus Lasercutresten plastisch dargestellt. Auch kommen hier die ersten Lasercutteile aus dem fertigen Satz zum Einsatz: Zwei Rettungsringe, welche vorher noch mit weißer Farbe ergänzt wurden.




Und an Bord damit.. Ich hab mal die Laderaumabdeckung oben drauf gelegt, nur um zu sehen, ob das besser aussieht... aber offen gefällt es mir besser.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Figurbetont am Do 01 Nov 2012, 17:45

da könntest du mich totschlagen, Gerhard...
ich seh nix was da verrutscht ist......

ich find das einfach nur super, was du da baust......

liebe grüße
vom Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Pentium am Do 01 Nov 2012, 18:00

Nabend,
muss gerade mal ne kleine Pause von Bernds Baubericht machen.
Die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen zu wollen, nutze ich diesen Bericht hier um eine, mich quälende, Frage an den Verfasser zu stellen:

Was findest Du/ihr an dem Zusammensetzen von buntem Altpapier?

Sorry, für meine unwirsche Fragestellung, musste jetzt aber mal raus. Als Aussenstehender (habe noch keines der Kartonmodelle fertig in der Hand gehabt) entzieht sich mir hier die Daseinsberechtigung. Da kann man nix feilen, nix löten, lackieren ist auch nicht..... kommt mir jetzt nicht mit "ist Geschmackssache" und nehmt mich bitte nicht allzu ernst Wink
avatar
Pentium
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune :

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Figurbetont am Do 01 Nov 2012, 18:13

das hat ausschließlich praktische Gründe,Rüdiger.....
wenn beim bauen mal was schiefgeht ist die entsorgung
der Reste weit weniger mühsam als bei den Grobmotoriker
die mit Holz und Metall oder Plastik bauen.....
die Kartonisten sind die eleganteren Bastler....da genügt
den Puristen ein Zündhölzchen....die weniger feingerippten
nehmen ein schnödes Feuerzeug.......

es lacht
der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Pentium am Do 01 Nov 2012, 18:22

Ossi, Du bist mir ja einer Winker 2 ,
meine Frage hat Tiefgang Wink Ich hatte als kleiner Bub mal so ein Kartonmodell, es handelte sich um einen OPEL GT, der von OPEL als Werbung aufgelegt wurde. Da mein Bruder damals bei OPEL arbeitete, hatte ich bestimmt 50 Stück von diesen Dingern. Aber - ich habe nie einen fertig bekommen denn die Dinger wollten einfach nicht schön genug zusammen passen. Ok, das ist jetzt 40 Jahre her. Hat sich hier die Technik derart verändert, dass es möglich ist, ein realitätsnahes Modell zu bauen wie es z.B. aus Holz oder Kunststoff möglich ist? Jetzt ist übrigens der Zeitpunkt, an dem ich ernst genommen werden möchte Wink

avatar
Pentium
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune :

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Do 01 Nov 2012, 18:30

Danke Ossi, für Deine ritterliche Hilfestellung! Winker 2

Nun, Rüdiger,

Wie Ossi schon sagte, bei strengem Frost hab ich Modelle mit einem relativ hohen Heizwert.
Zum Zweiten, ein ganz entscheidender Vorteil für mich: ich hab keine Gewichtsprobleme bei meinen Regalen.
Und zum Dritten: Es gibt nix Gescheites aus Plaste im Maßstab 1:250. Nix wie weg

Zu Holz und Metall hab ich eher ein zwiespältiges Verhältnis, allerdings bewundere ich alle, die Modelle aus diesen Werkstoffen zaubern können. Großer Meister Brauchst Dich nur umschauen, bei den Kollegen die hier z.B. die Victory bauen.

Ansonsten noch viel Spaß hier im Forum! Willkommen
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gerhard am Do 01 Nov 2012, 18:35

Pentium schrieb:Ossi, Du bist mir ja einer Winker 2 ,
meine Frage hat Tiefgang Wink Ich hatte als kleiner Bub mal so ein Kartonmodell, es handelte sich um einen OPEL GT, der von OPEL als Werbung aufgelegt wurde. Da mein Bruder damals bei OPEL arbeitete, hatte ich bestimmt 50 Stück von diesen Dingern. Aber - ich habe nie einen fertig bekommen denn die Dinger wollten einfach nicht schön genug zusammen passen. Ok, das ist jetzt 40 Jahre her. Hat sich hier die Technik derart verändert, dass es möglich ist, ein realitätsnahes Modell zu bauen wie es z.B. aus Holz oder Kunststoff möglich ist? Jetzt ist übrigens der Zeitpunkt, an dem ich ernst genommen werden möchte Wink

Ja Rüdiger, ich bin mal so frei und zeig Dir einige meiner "Werke"




avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Figurbetont am Do 01 Nov 2012, 18:48

...bitteschön, Gerhard.......
ein bild sagt mehr als tausend Worte...
und weil du weißt, wie sehr ich dich als Bastler
bewundere mußte mal ein kleiner Scherz sein....
getreu unserem Forennamen......
war nicht böse gemeint, Rüdiger....

allen viel spaß bei ihrem Bastelgebiet...
wünscht
der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Pentium am Do 01 Nov 2012, 19:26

DAS sind doch keine Kartonmodelle Abrollender Smilie veräppeln tut sich meines Vaters Sohn auf Wunsch schon selbst
avatar
Pentium
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune :

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von kaewwantha am Do 01 Nov 2012, 19:35

Hallo Rüdiger,
das kann ich bestätigen das sind Kartonmodelle.
Hier der Link zu der Bismarck https://www.der-lustige-modellbauer.com/t801-hmv-bismarck-1250-wasserlinienmodell
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Kümo Unterelbe, HMV Verlag 1:250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten