Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Ein klingendes 1:1 Modell

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Do 25 Okt 2012, 12:40

Hallo liebe Modellbauer,
heute möchte ich euch einen besonderen Baubericht vorstellen. Er gehört vielleicht nicht unbedingt in die Kategorie Modellbau, es sei denn, man bezeichnet den Gegenstand als funktionstüchtiges 1:1 Modell. Es handelt sich nämlich um den Eigenbau einer Gitarre, den ich in den letzten zwei Wochen realisiert habe. Wie kommt man dazu, eine Gitarre selbst zu bauen? Nun, die Gitarren in der Preisklasse, die ich mir leisten kann, haben nicht den von mir gewünschten voluminösen, warmen Klang. Für eine gute Jumbo-Style (wie dieses Modell hier) legt man schon eine Reihe Hunderter auf den Tisch. Da wir in der Familie schon seit jeher immer mit Musik zu tun hatten, ist mir der Aufbau einer Gitarre und die Wahl der verschiedenen Hölzer wohl bekannt. Jetzt wollte ich aber für günstiges Geld erst Mal einen Prototypen bauen, der dennoch ein akzeptables Klangbild liefert. Sämtliche Materialien haben mich nur ca. 60 Euro gekostet, die Arbeit darf man hier natürlich nicht rechnen.

Ich habe mich dann noch über die Fertigungstechniken informiert, mir den universellen Blueprint einer Jumbo-Style besorgt und los gings:


Da sich direkt gegenüber unseres Hauses eine Tischlerei befindet, komme ich schnell mal an ein bisschen Restholz. Den Hals habe ich unüblicher Weise aus Kiefernholz aus einem Stück gesschnitten. Das Holz ist längs der Maser dreifach gegenläufig verleimt und hat dadurch die hohe Stabilität, die ein Gitarrenhals aufgrund der hohen Saitenspannung haben muss, um auf Dauer nicht zum Flitzebogen zu werden. Den Kopf habe ich zusätzlich noch einmal furniert, der Optik wegen.


Hier seht ihr den Gitarrenboden, der aus zwei Teilen Birkenholz gezapft verleimt wurde und bereits mit den Stegen und der Halsaufnahme versehen ist. Am hinteren Ende befindet sich die Zargenverstärkung, in die dann auch die Aufnahme für einen Gitarrengurt geschraubt werden kann. Birkenholz ist eigentlich völlig unüblich im Gitarrenbau, ich wollte aber wissen, wie die Klangübertragung bei Birkenholz ist. Rechts oben sieht man das Reststück Kiefer, aus dem der Hals geschnitten wurde.


Hier die grob geschnittene Decke (die genaue Anpassung erfolgt erst nach Zusammenbau des Korpus) mit den Stegen, die der Decke die nötige Stabilität verleihen.


Hier noch mal der Boden mit den noch verpackten Wirbelmechaniken.


Noch einmal der Hals. Man kann hier gut erkennen, dass es sich um Schichtverleimtes Holz handelt.


Hier habe ich nun den ersten Teil der Zarge gesetzt, die aus Zedernholz besteht.


Nochmal die Decke mit den verleimten Dreiecksklötzchen, die alle einzeln gesägt werden müssen. Sie dienen zur Stabilität der umlaufenden Zarge und geben somit dem gesamten Korpus Halt.


Um schließlich die gesamte Zarge verzugsfrei anbringen zu können, habe ich eine einfache Spannform gebaut, die sich genau der Gitarrenform anpasst. So konnte sich der Korpus bei der Trocknung nicht verziehen und der Deckel passte später einwandfrei drauf.


Hier der fertige Deckel zum Verleimen.


Hier seht ihr auf dem Deckel mein wichtigstes Arbeitsgerät, ohne dass ich nichts dergleichen machen könnte.


Der Korpus ist geschlossen, der Hals ist verleimt und für die Festigkeit zusätzlich verschraubt worden. Der Deckel ist mit einem Fingerbrett aus Furnier dekoriert und mit dem Steg zur Saitenaufnahme versehen. Im Steg fehlt noch die Stegeinlage aus Knochen, über die die Saiten später laufen. Da der Hals schon mit verdünntem Bootslack lackiert worden ist, habe ich ihn zum Schutz noch in Ölpapier gewickelt.


Natürlich wurde die Gitarre mit einem eigenen Etikett versehen.


Nach endloser Schleiferei ist die erste Lackschicht drauf. Die Gitarre bekommt einen seidenmatten Glanz, ist pflegeleichter!


Jetzt heißt es drei Tage Geduld zu haben, bis der Lack durchgetrocknet ist. Es hat alles geklappt, auch durch die Feuchtigkeit des Lacks hat es keinerlei Verzug im Korpus gegeben. Nach der Trocknung kann nun das Griffbrett montiert werden. Hier habe ich leider keine Fertigungsschritte dokumentiert, weil ich mir erst später überlegt hatte, einen Baubericht davon zu machen. Aber soviel zum Griffbrett: Das Griffbrett ist eins der wichtigsten Teile der Gitarre. Hier zeigt sich, ob die Intonation stimmt oder nicht. Die eingelegten Bunddrähte, an denen die Saiten beim Herunterdrücken anliegen, werden je nach Mensur (Griffbrettlänge, einfach ausgedrückt (60 cm bei meiner Gitarre)) nach einer bestimmten Berechnung in Halbtonschritten eingesetzt. Bein meinem Griffbrett handelt es sich um Mittelharte Neusilber Bunddrähte. Das Griffbrett selbst habe ich aus "Mundspatel" vom Arzt gefertigt, die ich in drei Lagen kreuzweise verleimt habe. So ergibt sich neben der notwendigen Härte auch eine interessante Optik und die Materialstärke stimmt auch genau. Dann habe ich noch den Sattel, duch den die Saiten am Kopf laufen und die Stegeinlage befestigt.


Jetzt folgen Bilder der fertigen Gitarre. Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden, obwohl ich jetzt weiß, was ich bei der nächsten Gitarre anders und besser machen kann. Das zweite Modell werde ich dann komplett aus Tonholz fertigen und dabei einige Arbeitsschritte noch verfeinern.

Der spannendste Moment kam nach dem Aufziehen der Saiten. Doch das Stimmen ging einwandfrei, der Klang ist sauber und siehe da: Birke klingt sehr warm, so wie ich es wollte. Sogar die Flageolettöne (Obertöne, die erzeugt werden durch leichtes Auflegen der Finger im zwölften Bund) lassen sich spielen. Alles in Allem eine gut klingende leicht spielbare Gitarre. Ich werde dann mal versuchen den Klang aufzunehmen und auch noch hier einzustellen.













Ich hoffe, euch hat dieser Baubericht ein bisschen Spaß gemacht!
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Stahlschiffbauer am Do 25 Okt 2012, 13:04

Alle Achtung , was du so alles machst .
Dann funktionierts auch noch , echt toll .
Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von lutz am Do 25 Okt 2012, 13:08

Hallo Bernd,

laß mal hören--- Pfeffer

spaß beiseite--

gefällt mir sehr gut Dein Bericht !!! Eine selbst gebaute Gitarre, so einen Bericht sieht man nicht jeden Tag---

Gruß
Lutz
avatar
lutz
Superkleber
Superkleber

Laune : na super

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Dirk Kohl am Do 25 Okt 2012, 13:24

Hallo Bernd,klasse Bericht und sehr schöne Arbeit.Genau das ist es was mich hier an diesem Forum immer wieder fastzinert,die Vielschichtigkeit,hier gibt es nichts was es nicht gibt,sogar den Bau eines Musikinstruments kann man hier bewundern.
Um das alles zu sehen was es hier bei uns gibt,müsste man eigentlich in endlosen Foren angemeldet sein.
Um es mit Vettels Worten auf den Punkt zu bringen "das ist es was ich immer sage".
avatar
Dirk Kohl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : ich habe keine Launen...

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Gast am Do 25 Okt 2012, 15:06

Hi Bernd,
na dann mach mal ein kleines Video und stell es hier bzw. bei der Tube ein.
Wir wollen auch was höhren, und natürlich sehen wie du die Saiten zupfst Winker 2

Auf jeden Fall, eine tolle Arbeit, Bernd 2 Daumen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Do 25 Okt 2012, 15:09

Ich danke euch Very Happy Ja, es ist schon toll, dass so etwas hier akzeptiert wird und man auch Dinge zeigen kann, die nicht unbedingt mit Modellbau zu tun haben. Ein Prima Allround-Forum eben Willkommen
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von OldieAndi am Do 25 Okt 2012, 15:11

Hallo Bernd,

ich staune und wundere mich, was Du so alles machst. Und jetzt wollen wir .... Musik! Smiliekette 3

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Do 25 Okt 2012, 15:17

Hallo Andi, danke dir. Ich werde noch was "akustisches" einstellen, bin aber nur ein Mittelmäßiger Spieler. Wenn ihr was richtig gutes hören wollt, muss ich meinen Sohn vorschicken.
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Frank Kelle am Do 25 Okt 2012, 16:24

Dann mach dies bitte - würde mich (und sicher nicht nur ich) über ein You-Tube Video freuen!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von JesusBelzheim am Do 25 Okt 2012, 16:47

Die Gitarre hast du sauber hinbekommen Bernd Bravo
Bin gespannt wie sie klingt Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Gast am Do 25 Okt 2012, 17:10

Hey Bernd

Einfach Spitze! Ich bin begeistert über Deine Vielseitigkeit!
Natürlich wollen wir (oder zumindest ich...) DICH hören!
Wenn du so gut spielst wie baust, dann hören wir Dich eh schon bald in de Charts Winker 2

Freundliche Grüsse
Peter

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 25 Okt 2012, 18:01

Waahnsinn! affraid


Ich bin echt begeistert! Beifall
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von didl am Do 25 Okt 2012, 18:51

Er gehört vielleicht nicht unbedingt in die Kategorie Modellbau
Bernd das ist besonderer Modellbau 1:1 Zehn Zehn Zehn

Ich bin begeistert. Das hätte ich nie gedacht daß das so funktioniert.
Da bin ich auf die Töne gespannt.
Hab früher selber in einer Band (im Schwarzwald) gespielt, da interessiert es mich besonders was Dein Instrument für einen Klang hat.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Do 25 Okt 2012, 19:47

Danke euch allen, aber stellt bitte nicht so hohe Erwartungen an meine Spielkunst, bin reiner Hausmusiker! Ich werde morgen mal versuchen ein Video einzustellen Embarassed
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Figurbetont am Do 25 Okt 2012, 20:48

schönes Instrument, lieber Bernd.......
sieht toll aus.....so ein kleines
Video mit mit einem flotten Stückerl...
da würd ich mich drauf freuen und mitsingen......

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von John-H. am Do 25 Okt 2012, 21:29

Bernd ich muß sagen du überrascht einen immer wieder
mit dem was du so zauberst,
ich finde deine Gitarre sehr gelungen,
von einem gekauften Instrument nicht zu unterscheiden,
von mir gibt es da die volle Punktzahl!

Zehn Zehn Zehn Beifall Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Jörg am Do 25 Okt 2012, 22:39

Oh Mann, Bernd ... Du hast es echt drauf! ... Freundschaft

Ein interessanter Bericht ... die Idee, eine "richtige" Gitarre selber zu bauen ist an sich schon bemerkenswert;
die Einblicke in das Innenleben und den Aufbau des Instrumentes sind höchst aufschlußreich Very Happy

Saubere, solide Arbeit, Bernd ... Bravo
... da kann man wirklich nur ehrfürchtig staunen!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Do 25 Okt 2012, 22:46

Danke John, Danke Jörg Very Happy
Es hat mich schon länger gereizt, das einfach mal auszuprobieren. Ich bin ganz verlegen, über so viel Zuspruch hier im Forum.
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Gast am Do 25 Okt 2012, 23:14

Hallo Bernd,
brauchst ja nicht verlegen zu werden Wink
Das lockert die Sache hier unheimlich auf !

Es gibt hier Andere...
die schreiben hier zu fast jeder Meldung
eine halbe Lebensgeschichte...
und bringen selbst sehr wenig auf die Reihe...., Bernd

Du baust eine Gitarre ohne viel "blabla" und zeigst sie uns hier im Forum.
Nochmal, ich bin begeistert Zehn
Ich freu mich auch schon riesig auf das Video, auch wenn es eventuell "nur Trashmetal" zu hören gibt, Du hast eine Gitarre gebaut, das zählt (Modellbau 1:1, super) !!!!!!!!!

PS: Wenn Du einmal einen Gibson-Clon baust schreib mir eine PM Willkommen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Der Bastler am Fr 26 Okt 2012, 00:03

Hallo Bernd,

auch von mir gibt es die volle Punktzahl für Deine Gitarre. Einfach KLASSE !!!!

Gruß Horst
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Der Rentner am Fr 26 Okt 2012, 13:51

Und das bei deinen Möglichkeiten............ Großer Meister Großer Meister

Bravo Zehn Zehn Beifall
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 26 Okt 2012, 19:16

Hallo Bernd,

ganz super, ich finde Deine Gitarre großartig, bin natürlich gespannt auf die Musik. Bravo

LG Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Fr 26 Okt 2012, 23:51

Hallo,
bin mit meinem Gitarrenvideo noch nicht soweit, aber Frank wollte YouTube Videos, da muss ich dann doch erst mal Sohnemann vorschicken. Zwar nicht mit Gitarre, aber dafür viiiiiiieel besser als Vattern.

Auf Wunsch von Bernd,
habe ich die Videolinks entfernt! - John


Hoffe es gefällt ein wenig.


Zuletzt von John-H. am Mo 29 Okt 2012, 23:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Videolinks entfernt!)
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von OldieAndi am Sa 27 Okt 2012, 00:19

Hallo Bernd,

Ihr seid ja eine richtig musikalische Familie! Dickes Kompliment an Kevin. 2 Daumen Ich hoffe sehr, dass er die Liebe zur Musik auch im späteren Leben pflegt. Das ist eine wunderbare Möglichkeit sich auszudrücken.

Gleich das erste Stück "The Entainer" (Titelmusik aus dem dem Film "Der Clou") hat mich total für Deinen Sohn eingenommen. Es ist eines meiner Lieblingsmelodien, und den Film liebe ich ebenso. Fast möchte ich sagen, ein Glück, dass Du noch nicht soweit warst... Wink

Wenn Du auch nur ein klein wenig Talent von Deinem Sohn geerbt hast, erwarte ich gerne Dein Gitarrensolo. Very Happy

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von blindman am Sa 27 Okt 2012, 00:47

Hallo Andreas,
danke für die Komplimente, die ich direkt an Kevin weitergebe. Das musikalische hat er aber eher von seiner Mama. Ich habe vor über 20 Jahren mal Trompete in einer Brasband gespielt und hatte lediglich 1,5 Jahre Gitarrenunterricht, aber mein Frauchen hats eher im Blut. Sie spielt Querflöte, Klarinette und Trompete, ich bin da der unbegabteste von allen.
avatar
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Re: Ein klingendes 1:1 Modell

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten