Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Mi 31 Okt 2012, 20:07

Das mit dem Anker werde ich am Samstag in Friedrichshafen klären. Der Modellbauer ist sicher dort. War bis jetzt jedes Jahr so.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 02 Nov 2012, 11:44

Hallo Dieter,

nun endlich die Bilder! Very Happy







Auf den schmalen Leisten zu beiden Seiten neben dem Bugspriet lag während der Fahrt ein Staken.
So gab es auch am Heck einen Staken.
Die Bundstaken waren bis 1992/94 im Einsatz. In diesem Zeitraum wurden Bugstrahlruder eingebaut.


Beim Wenden und Anlegen wurden die Staken in den Flussboden gerammt, dass das Schiff nicht abtrieb.
Arrow Bei den Prager Dampfern ist das auch heute noch zu sehen!





avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Fr 02 Nov 2012, 21:17

Tommy, herzlichen Dank. Ich mache vorne auch drei Anker.
Hab schon gepackt für Morgen.


Meine Verpackung für Friedrichshafen. Die steckt schon im Rucksack.


Dann das ganze in ein 70er Abflußrohr (neu) mit Deckel. Kostet ca.3€. Die Gummibänder sind Beistrickband aus dem Wollegeschäft.
Der Rahmen besteht aus 1,5mm Karton.


Gesichert mit einem Gummiring.


Stabil und Rucksackfest. Bauzeit: ca.30min.
Falls es interessiert mache ich einen kleinen Bericht mit Details und meinen Gedanken dazu.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Figurbetont am Fr 02 Nov 2012, 21:27

so ein richtiger Bastler läßt sich nicht aufhalten auf Dauer......
tolle Idee, Dieter.....kurz, schmerzlos und bombensicher....

ich wünsch dir(euch) viel spaß am wochenende.....
liebe Grüße von den Moselanern Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 03 Nov 2012, 02:26

Hallo Dieter
Nicht nur beim basteln, sondern auch beim verpacken hast du klasse Ideen Bravo
Und alles noch mal gesichert mit einem Gummi, das kann nicht schief gehen Wink
Viel Spass am Wochenende Freundschaft
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Gast am So 04 Nov 2012, 21:03

Hey Dieter

total geile Idee! Das erste Foto dachte ich erst, sei verdreht, aber es schient tatsächlich richtig rum zu sein Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am So 04 Nov 2012, 22:59

Danke Euch für's Kompliment.
Ich würde mich freuen wenn es einige brauchen könnten. War eine spontanidee.
Da ging nichts kaputt und den Modellbauern in Friedrichshafen von der "IG Kartonmodellbau Bodensee" hat's auch gefallen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Jörg am Mo 05 Nov 2012, 22:25

So eine Rohrverstopfung läßt man sich gefallen, Dieter ... Ablachender

Gute Idee ... simpel und effektiv 2 Daumen

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Mi 07 Nov 2012, 23:59

Jörg, wenn das Modell auf dem Dio verbaut ist, kann man die "Transportröhre" auch für andere Schiffe hernehmen.

So, jetzt meine Ankerorgie. Ich habe von eueren Anregungen von jedem ein bischen genommen.


Vorne drei Anker - das Isses 2 Daumen
Gefällt mir sehr gut. Ich habe einfach alle drei verbaut.






Für das Heck habe ich mir selber einen Stockanker gebaut. Das sollte auch gehen.


avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 08 Nov 2012, 15:20

Hallo Dieter,

du bist doch wirklich verrückt den Maßstab so GROSS zu wählen! Bravo
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Do 08 Nov 2012, 22:34

Tommy, ging nicht kleiner Very Happy


Heute habe ich den Heckanker angebracht. Die Lüfter/Kamine habe ich auch schon umgelegt. Ebenso den Ankerkran. Deshalb ist der Anker am hinteren Ausleger befestigt.


Nochmal die Bugankersektion.


Vor die Kohleluken habe ich noch ein bischen (ein paar Tonnen) beste Schmiedekohle geschmissen. Das habe ich mal auf einem Bild gesehen. Ich nehme an dass die geladen haben was drauf ging.


Auch am hinteren Kassel das gleiche.
Jetzt fehlen nur noch die Flaggen.
Dann werde ich die Schleppkähne anfangen. Ich habe die schon auf 1:250 scaliert.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Jörg am Do 08 Nov 2012, 23:15

Naja, es wird ... mächtig gewaltiges Ankergeschirr, Dieter ... Wink

Die Kettenführung war am Vorbild im Detail zwar deutlich anders (sogar simpler!),
Code:
http://www.strasse-der-technik.de/d8_wuerttemb/wissenswertes/b_d8_wuerttemb_01.jpg
aber wer will das in diesem Maßstab bemängeln?! ... Ich jedenfalls nicht! Wink

Die Kohlekrümel machen sich prima - gute Idee: solche Details beleben ungemein! Very Happy

Apropos Kohle ... Wink
Code:
http://www.torgauerzeitung.de/Default.aspx?t=NewsDetailModus%2843594%29

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Schleppdampfer "Württemberg"

Beitrag von Mühli64 am Sa 24 Nov 2012, 11:30

Liebe Modellbaufreunde,

auch meine Bewunderung für das großartige Diorama, das da im Entstehen ist. Hatte schon Mühe, die „Württemberg“ im originalen Maßstab 1: 100 fertig zubekommen. Insbes. beim möglichst exakten Ausschneiden der runden Teile mit dem 3 - 4 mm Locheisen bin ich fast verrückt geworden. Desgleichen bei den Geländern, die beim auscuttern oft zerreißen. Gut, hier wären die gelaserten Teile eine Alternative, habe im Netz aber noch nichts Passendes gefunden.

Ich wollte mal fragen, ob ihr euch sicher seid, dass man die Lüfter- und Kaminrohre auf dem Achterschiff beim Schleppbetrieb umgelegt hatte. So wie ich es kenne (die Württemberg habe ich in den 70ern öfter in meinem Geburtsort Schönebeck ankern gesehen, und heute kann man ja genug im Internet nach Bildern der Seitenradschleppdampfer recherchieren) haben die vielmehr die Rohre soweit gekürzt, dass sie nicht über die Abweiserbügel hinausragten. Den Flaggenstock hatte man bei der "Württemberg" kurzerhand vom Heck entfernt und in der Nähe des Schleppbockes angebracht, siehe Foto:

Code:
http://www.ddr-binnenschifffahrt.de/fotogalerie-gross/historie-raddampfer-001.JPG

Somit brauchte man beim Schleppbetrieb nichts umlegen, nur die Schornsteine und den Mast auf dem Vorschiff (der dem Modellbogen nicht beiliegt) bei Brückendurchfahrten.

Ich habe, wie ihr sicher merkt, Interesse an dem letzten Zustand des Schleppers vor dessen Außerdienststellung 1974. Gibt es davon noch Pläne? Der Modellbogen zeigt ja den Zustand von 1909. Habe daher mein Modell soweit umgeändert, wie ich es anhand des mir zur Verfügung stehenden Materials vermochte: Steuerstand eingehaust, Schornsteine schwarz mit roter Kennung der DDR- Binnenreederei, Blenden der Radkästen weiß mit blauer Schrift.

Die schwarzweißrote Reichsflagge werde ich noch in schwarzrotgold ändern (das DDR- Logo verkneife ich mir) und bringe diese vielleicht auch neben dem Schleppbock an. Auf den Bildern sieht es so aus, als wenn dort noch ein „halber Abweiser“ gestanden hatte, der wie die drei „richtigen“ Abweiserbügel schwarzweiß gestrichen war und bei dem Bild von der Backbordseite vermutet man auf den ersten Blick sogar einen vierten Bügel. Was wag das gewesen sein? Auf dem Schiff selbst ist es heute nicht mehr erhalten.

Mehrfache Besichtigungen des Originals (zu dem ich ja mit dem Fahrrad hinfahren kann) brachte hierzu nicht viel, denn der Gaststättenumbau hat insbes. das Achterschiff stark verändert. So existiert nur noch ein Abweiserbügel, dafür wurde vom Niedergang (der nun übergroß ist) bis zur Gräting ein überlanges Oberlicht eingebaut, das die Gaststätte belichtet.

Das Vorschiff ist bis auf den zweiten (ebenfalls übergroßen) Niedergang noch soweit original. Hier (an der Stelle des „neuen“ Niedergangs) ist auf den Fotos aus den 70ern ein quer zur Fahrtrichtung eingebauter Niedergang zu sehen, der beim Modellbogen (Zustand 1909) noch nicht vorhanden ist. Ich hab ihn zumindest dem Modell spendiert.

Kennt ihr den Film „Feuer unter Deck“ mit Manfred Krug von 1977?

Da ist solch ein Schlepper auf der Elbe im Einsatz. Pillnitz ist zwar eingerüstet und nur am Rande zu sehen, dafür sind Aufnahmen vom Basteifelsen dabei, und ein weißer Passagierrraddampfer (ich weiß nicht, ob es die „Dresden“ war) ist im Gegenverkehr zu sehen. Absolut sehenswert, der Streifen, doch leider keine gute Auflösung:

Code:
www.justin.tv/bigusefm/b/266196840

Der „Dampfer“ war die tschechische „Dukla“, ein extra für den Film mit Schornsteinen bestückter Motor- Seitenradschlepper, der bis in die 1980er in Fahrt war. Da es 1977 keine Seitenrad-Schleppdampfer mehr auf der Elbe gab, hat man sich so beholfen. Ursprünglich als Schiffsrestaurant (wie die Württemberg) vorgesehen, wurde die "Dukla" zunächst in Melnik an Land gesetzt.

Leider führten die politischen Veränderungen nach 1989 dazu, dass das Schiff in den 90ern verschrottet worden ist.

Von der „Dukla“ git es im Netz auch ein Foto vor Schloss Pillnitz:

Code:
www.deutschefotothek.de/obj70043587.html

Das soll es für heute gewesen sein.

Beste Grüße aus Wolmirstedt (ca. 25 km nordwestlich der "Württemberg")

Thorsten


Zuletzt von JesusBelzheim am Sa 24 Nov 2012, 12:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlinks codiert)

Mühli64
Mitglied
Mitglied

Laune : Vorfreude auf Weihnachten

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 24 Nov 2012, 12:33

Hallo Thorsten
Bitte keine Direktlinks einstellen
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am So 25 Nov 2012, 13:30

Hallo Thorsten,
erst mal ganz herzlichen Dank für Deine Ausführungen 2 Daumen
Es scheint mir logisch dass die Lüfter- und Kaminrohre gekürzt wurden. Die sollten ja absaugen und das geht nur bei einer gewissen Länge. Das werde ich ändern.
Auch den Flaggenstock werde ich dort anbringen.
Ebenso werde ich den Mast nachrüsten. Der Matrose am Schleppbock gibt ja einen guten Größenvergleich.
Das Weiße vor dem Mast - ist das auch ein Teil des Schleppers?
Ich würde mich freuen (bestimmt andere Forenmitglieder auch) wenn Du mal ein paar Bilder von Deinem Modell einstellen würdest. Auch gerne hier in meinem Bericht.
Das Bild der Württemberg in DDR Ausführung ist sehr schön und enthält vieles was mir fehlte.
Besonders die Wellenbildung muß ja auch so nachgebildet werden damit man die Kraft der Maschine sieht.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Mühli64 am Mo 26 Nov 2012, 19:37

Hallo Dieter,

ich kann dir gern ein paar Bilder des Modells und auch des Originals senden, die ich voriges Jahr aufgenommen habe. Außerdem gibt es eine Menge Links, die solche Radschleppdampfer auf der Elbe zeigen. Die interessanteste ist m. E. die Fotogalerie-Schleppdampfer, die auf der Seite ddr-binnenschifffahrt.de enthalten ist. Beim SD Waldeck sieht man z. B. sehr gut die Seilführung der Schlepptrosse. Das weiße Teil vor dem Mast ist ein etwas kleinerer Mast (der wohl nicht umgelegt werden musste), an welchem sich drei Laternen (Positionslichter?) befinden. Die Fachbezeichnung dafür kenne ich nicht.

Am besten, ich schicke die Bilder mal per Email, da ich mich irgendwie zu blöd anstelle, hier Bilder hochzuladen (oder zu "hosten" -zumindest weiß ich nicht, wo die gehosteten Bilder nun geblieben sind ?!)

Beste Grüße aus WMS

Thorsten

Mühli64
Mitglied
Mitglied

Laune : Vorfreude auf Weihnachten

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Jörg am Mo 26 Nov 2012, 21:36

Hallo Thorsten,

Deine gehosteten Bilder werden auf dem angeschlossenen Bilderdienst SERV.IMG abgelegt.
Du hast dort mit Deinen Forenzugangsdaten automatisch einen eigenen Account.

Mehr dazu und eine Anleitung zum Bilderhochladen und -verwalten findest Du hier:

https://www.der-lustige-modellbauer.com/f134-hilfe-zum-forum-allgemein

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Mühli64 am Di 27 Nov 2012, 09:04

Danke, Jörg.

das muss einem Dummen doch gesagt werden!!!
zunächst das Modell, das ich voriges Jahr gebaut hatte:
Image hosted by servimg.com
und nochmal von vorn:
Image hosted by servimg.com
Der fleckige Rumpf kommt von kopieren mit einem Laserdrucker (den Originalplan habe ich aufgehoben). Mein Tintenstrahldrucker (der bessere Ergebnisse liefert), zieht das starke Kartonpapier leider nicht ein...
Habe bisher auch keine Masten und keinen Buganker zusätzlich angebracht, und die Lüftungsrohre achtern auch nicht gekürzt, nur schwarz "gestrichen". Flagge und Flaggenstock habe ich auch noch nicht abgeändert, dafür hatte ich die Rettungsboote und die Aufgänge zur Brücke etwas detailliert, indem die Treppenstufen einzeln im entsprechenden Winkel zwischen die Wangen geklebt und die Boote plastisch durchgestaltet wurden (mit Boden, Sitzbrettern usw.)
Hier das Original, aufgenommen im Juni 2011 von der Sternbrücke:
Image hosted by servimg.com
Ein paar Details über den backbordseitigen Radkasten (der kleine Mast mit den drei Laternen ist am linken Bildrand zu sehen, kurz vor dem großen Mast):
Image hosted by servimg.com
und:
Image hosted by servimg.com
Die beim Gaststättenumbau neu hinzugefügten Niedergänge sind weiß gestrichen, der Rest des Vorschiffes ist noch in halbwegs originalem Zustand. Die Geländer (z. T. innen vor der Reling, um die SChornsteine usw.) sind ebenfalls Zutaten aus dem Umbau. Das Fahrmodell des Modellbaufreundes, den Dieter aufsuchen wollte (in Ludwigshafen?) zeigt im Übrigen die Masten und Niedergänge im Detail. Nur der kleine Mast (Flaggenstock? am Ankerbalken existiert wohl schon seit langem nicht mehr.
Ich habe (schon seit der Fertigstellung des Kartonmodells) heimlich vor, das Schiff im Maßstab 1: 50 als Fahrmodell zu bauen. Und zwar in dem Zustand, in dem es 1974 stillgelegt worden ist. Doch erstmal die Zeit dazu haben...

@Dieter: Ich kann gern ein paar Bilder des letzten Zustandes der Württemberg von 1974 (die ich aus einer Publikation eingescannt habe und die ich wegen des Urheberrechts nicht posten möchte) per Email schicken, sofern Bedarf besteht.

Beste Grüße aus der Börde

Thorsten

Mühli64
Mitglied
Mitglied

Laune : Vorfreude auf Weihnachten

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Di 27 Nov 2012, 18:46

Hallo Thorsten, Danke für die Bilder.
Das Schiff hat sich ja sehr verändert. Und dazu noch sauber - igittigitt Very Happy








Die Lüfter und den Flaggenstock habe ich schon geändert. Für den Mast brauche ich noch Bilder.
Aber bis ich die Uferpromenade von Pillnitz konstruiert (Treppe) und das Schloss gebaut habe, wird das ja auch geschehen sein.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 27 Nov 2012, 20:05

Aber bis ich die Uferpromenade von Pillnitz konstruiert (Treppe) und das Schloss gebaut habe, wird das ja auch geschehen sein.

Hallo Dieter,

sage bitte bescheid wenn du den Uferstreifen planst
wegen originalgetreuer Nachbildung der Uferbefestigung zu der Zeit! Winker 2
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 27 Nov 2012, 20:07

Hallo Thorsten,

das Unterwasserschiff des Schleppers hast du gut hinbekommen! Ich habe da bei einem Dampfer schon mehrmals versagt (bis ich es dann in die Tonne gekloppt habe, mann ist das lange her...)! 2 Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 27 Nov 2012, 22:26

Habe die reinen Vorbild-Beitrag von Thorsten hierhin verschoben:


https://www.der-lustige-modellbauer.com/t14608-schleppdampfer-wurttemberg
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Mi 28 Nov 2012, 23:09

sage bitte bescheid wenn du den Uferstreifen planst
wegen originalgetreuer Nachbildung der Uferbefestigung zu der Zeit! Winker 2
Was hatte Pillnitz früher für ein anderes Aussehen am Ufer? Würde mich sehr interessieren.
Die Treppe konstruiere ich in Schichtbauweise aus 0,8mm Karton. Das passt.
Ich zeichne das mal in 3D.
Die Pfeiler sind ja nicht das Problem.
Es wird sich aber sicher bis nächstes Jahr hinziehen.

avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 28 Nov 2012, 23:19

Hallo Dieter,

diesbezüglich habe ich dir eine PN geschickt mit einem für dein Dio aktuellen Plan. Wegen Copyright kann ich es leider nicht öffentlich zeigen. Winker 2

Wo sich etwas verändert hat zu heute kommt auf das Stück an was du nachbilden willst. Aber da werden wir uns doch einig oder sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von didl am Do 29 Nov 2012, 19:22

Hallo Tommy,
da sind ja schöne Sachen dabei. Der Anleger von Pillnitz liegt ja im Bogen.
Schön wäre es die Fähre auch noch mit einzubinden, aber das wäre ja ca 2m lang.

Ich beschränke mich auf die Postkarte. Für Pillnitz, das es ja nicht als Modellbogen gibt, habe ich auch schon eine Lösung.

Aber wie gesagt, das kommt nächstes Jahr.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Seitenradschlepper "Württemberg", 1:250, Aue Verlag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten