Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von OldieAndi am Fr 06 Jul 2012, 21:31

Hallo,

vor einigen Jahren war mir die Kleine von Märklin zugelaufen, Lebenslauf unbekannt. Seitdem stand sie im Büro auf dem Aktenschrank, um mich zwischendurch durch ihren Anblick aufzuheitern.

Nun hatte Tim alias "ebi96" hier im Forum über den Bau seiner Nostalgieanlage berichtet: Baubericht. Seitdem hatte ich keine Ruhe mehr und wollte die Kleine auch endlich mal ein paar Runden drehen lassen. Also Schienen und Trafo organisiert, Lok aufgegleist, Regler auf und - nichts, außer ein paar Zuckungen. Da die Lok ansonsten in einem ordentlichen Zustand war, wollte ich mich damit nicht zufrieden geben. Was also tun? Erfahrung im Aufarbeiten von Modellloks habe ich keine. Nun hatte Dave "N-Bahn Junkie" darüber berichtet, dass er Revisionen durchführt und dieses auch beschrieben: Revisionen Märklin-Loks.
Das, dachte ich, ist doch mal einen Versuch wert und hatte ihm die Lok zur Aufarbeitung zugeschickt. Ein paar Tage später war sie denn auch schon wieder zurück, dabei sorgfältiger verpackt als von mir.

Äußerlicher Eindruck:
Sauber von oben und unten, eine verbogene Pleuelstange wieder gerichtet. Am Gehäuse musste ansonsten nichts aufgearbeitet werden.

Fahrtest (endlich!):
Die Lok fährt bei geringster Fahrspannung los und schleicht übers Gleis, dass es eine Freude ist! Eben so, wie es sich für eine Rangierlok gehört und es bei dieser alten Technik möglich ist, ohne Faulhabermotor und Co.
Dass sie nun aber auch rennen kann wie eine Maus auf der Flucht, konnte ich mit klammheimlicher Freude ebenfalls feststellen.

Fazit:
Sehr gute Arbeit zu einem sehr fairen Preis.
Dave hatte zudem in Wort und Bild erläutert, was er im Einzelnen bei der Aufarbeitung durchgeführt hat.
Ich werde Dave meine Gleichstrom-Loks ebenfalls nach und nach zur Aufarbeitung zuschicken und über das Ergebnis gerne berichten. Das wird aber noch eine Weile dauern, da zunächst andere Dinge Vorrang haben.

Hier ein Bild der Testfahrt. Bewegte Bilder kann ich leider nicht einstellen. Bei nächsten Modellbauertreffen ist das Lökchen aber dabei und darf gerne probegefahren werden.
Die Güterwagen habe ich übrigens Georg, dem Bahnindianer zu verdanken. Bei unserem letzten Modellbauertreffen bei Tom hatte er so manche schöne Sachen dabei. Dafür nochmals herzlichen Dank!




Im Übrigen liegen mir diese zunächst wenig spektakulären Modelle sehr am Herzen. Sie sollen nach jahrzehntelanger Märklin-Abstinenz den Grundstock für meine eigene Nostalgieanlage bilden. Leider ist von meiner früheren Märklinbahn aus Kindertagen nichts mehr übrig geblieben. Wenn man langsam, aber sicher älter wird, schaut man halt doch gerne wieder zurück und alte Leidenschaften brechen wieder auf.

Gruß
Andreas

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Gast am Fr 06 Jul 2012, 22:50

Hallo Andi.
Danke für diesen tollen Bericht,es hat mir ja auch eine Freude gemacht.

Dass sie nun aber auch rennen kann wie eine Maus auf der Flucht, konnte ich mit klammheimlicher Freude ebenfalls feststellen.

Speedy Gonzales in Brühl?? sunny

Es ist schön wenn so was geschätzt wird und man auch sieht das mein Herz und meine Seele drinstecken.
Gerne nehme ich mich deiner Maschinen an und werde sie in neuen Glanz erstrahlen lassen können.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von marios modellbahn am Fr 03 Aug 2012, 19:31

OldieAndi schrieb:
...Im Übrigen liegen mir diese zunächst wenig spektakulären Modelle sehr am Herzen. Sie sollen nach jahrzehntelanger Märklin-Abstinenz den Grundstock für meine eigene Nostalgieanlage bilden. Leider ist von meiner früheren Märklinbahn aus Kindertagen nichts mehr übrig geblieben. Wenn man langsam, aber sicher älter wird, schaut man halt doch gerne wieder zurück und alte Leidenschaften brechen wieder auf....


Hallo Andreas,

diese Aussage kann ich in allen Punkten nur bestätigen. Bei uns fing es auch unter anderem mit einer BR89 an. Inzwischen sind es 5 neben all den anderen "Kollegen" im Fuhrpark.
Kaum zu glauben aber wahr, bekommen tut man sie oft schon in optisch gutem Zustand aber halt "für Bastler" bereits für 5-10,-€. Eine hab ich sogar mal für 2,55€ gekauft...Eine gründliche Reinigung und Revision später gibt man sie nicht wieder her. Wenn sie von außen gut sind und innen geht ja nicht wirklich groß etwas kaputt. Ich hab extra mal 2 zum Auschlachten gekauft aber auch die warten heute in regelmäßigen Abständen darauf wieder bewegt zu werden. Zu Schade einfach zum ausschlachten...Ebenso erfreu ich mich an den kleinen DHG500. Meine liebste ist die 2 achsige orangene von Primex ohne Scheiben und allem anderen....
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von OldieAndi am Fr 03 Aug 2012, 20:53

Hallo Mario,

alleine der Gedanke ans das "Ausschlachten" einer Lok oder einer anderen Antiquität erzeugt bei mir schon Unwohlsein. Niemals! evil or very mad

Ich habe mich eben nochmal auf die Schnelle auf Deiner Modellbahnseite umgesehen: Eine wunderschöne Anlage! In dieser Form werde ich ich wohl nicht meine Träume realisieren können. Ich denke eher an Module, die sich erstens bei Nichtbetrieb gut lagern lassen, hier und da aufgebaut werden können und nach und nach auch schneller fertig zu stellen sind als eine größere Anlage.

Ich hoffe, dass ich demnächst wieder die Zeit finde, meine Moba-Sachen vorzustellen. Auch habe ich einen Anlagenplan wiedergefunden, den ich mit 12 Jahren gezeichnet hatte, inklusive Faller-AMS und Verladung auf die Schiene. Einziger Nachteil bei der Realisierung: Ich habe bis heute kein AMS. Wink

Das Wichtigste bei dem Ganzen (Zitat von Deiner Seite): "Baue mit Spaß und nicht mit Besessenheit! Nimm nicht alles so ernst. Die echte Welt ist ernst genug. Bau einfach Deine Welt, wie sie Dir gefällt."

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Ebi96 am Mo 06 Aug 2012, 14:28

Hallo Andreas,

leider habe ich Deinen Thread erst jetzt gesehen.

Schön, das ich Dich zu der Sache anregen konnte. Jetzt fehlt ja nur noch die Anlage dazu! Very Happy

mfg Tim

Ebi96
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Frank Kelle am Mo 06 Aug 2012, 15:02

Und die Gebäude - aus Karton bei Dir natürlich Very Happy
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 06 Aug 2012, 19:13

Frank Kelle schrieb:Und die Gebäude - aus Karton bei Dir natürlich Very Happy

Da lässt sich bestimmt was machen... sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Gast am Mo 06 Aug 2012, 19:19

Ablachender

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von OldieAndi am Mo 06 Aug 2012, 22:19

Hallo zusammen,

ja, Ihr und das Forum hier seid schuld, dass der Virus wieder ausgebrochen ist! tongue Frecher Smilie
Naja, obwohl, vieler Überredungskünste hat es ja nicht bedurft. Es kamen halt nur ein paar Dinge zusammen: Schon als unschuldiges, kleines Kind wurde ich mit dem Bahnvirus infiziert, Pläne hatte ich im Laufe meines Lebens in dieser Richtung so manche, nur das Ausleben war immer ein Problem. Und jetzt das: Tims Baubericht, Daves Sammlungsauflösung, meine Willenlosigkeit gegenüber Altmetall usw. Wink

Vom konkreten Anlagenbau bin ich zwar noch ein Stück entfernt, aber ich habe erstens schon etwas zum Fahren. Ich will einfach gerne ohne allzu ernste oder gar verbissene Modellbahnambitionen etwas Nettes zum Spielen und dem Nachholen meiner Jugendträume haben. Und dabei auch träumen, oh ja. Dafür finde ich altes Märklin ideal. Und selbstverständlich kommen auch Kartonmodelle dazu. Die alten Schreiber-Bögen aus der Feder von Hubert Siegmund passen ideal dazu.

Ich hoffe, ich finde in den nächsten Tagen etwas Zeit, mal ein paar Bilder einzustellen.

Schöne Grüße
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Märklin-Lok 3000 (BR 89) nach der Revision

Beitrag von Gast am Mo 06 Aug 2012, 22:27

Willenlosigkeit gegenüber Altmetall.... Ablachender
Na ich bin ja froh das es dich erwischt hat Andy,es ist mir schon sehr lieb die Schätze die ich mühsam revidiert habe auch in guten Händen zu wissen.
Und das ist bei dir mit sicherheit der Fall.
Aber wenn wir und das Forum hier dran schuld sind das es dich mal wieder erwischt hat
(der Bahnvirus ist die schönste Erkältung seit Klosterfrau Melissengeist),
dann wollen wir bei gegebener Zeit auch mit Fotos verwöhnt werden.
sunny

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten