Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Fr 06 Apr 2012, 12:14

ehemm....
habe die Mitteilung bekommen, dass ich eine "Private Mail" bekommen habe. Aber in meinm Postordner ist nichts drin...
(kann in einer Stunde gelöscht werden...)

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Jörg am Fr 06 Apr 2012, 12:15

Hallo Feldbahner,

das Urherberrecht ist eine heikle Angelegenheit - das wurde erst kürzlich wiederholt hier im Forum erörtert und dargelegt!
Für die Lektüre solcher Beiträge müsste man also seinen Interessenhorizont gelegentlich etwas erweitern!

Die Problematik zum Urheber- und Kopierrecht kann man auch nicht als Privatperson ohne kommerzielle Absichten einfach ignorieren!

Wie alt Bilder sind und ob sie frei verwendet werden dürfen,
können wir nicht einschätzen und schon gar nicht in jedem Fall überprüfen.

Die Quellenangabe ist deshalb in jedem Fall zur Absicherung des Forums eine zwingende Notwendigkeit,
und als Nutzer - selbst freier Bilder - wäre es zumindest anständig und höflich, eine Quellenangabe zu machen.

Lieber Feldbahner, laß Dir das bitte erst noch mal alles durch den Kopf gehen,
denn wegen solchen, eigentlich selbstverständlichen Sachen gleich hinzuschmeißen
wäre wohl etwas überzogen ... Freundschaft
das Problem steht nämlich anderswo auch, selbst wenn sich diese Erkenntnis
noch nicht überall durchgesetzt haben sollte.

Ansonsten ... Bilder mit Angabe der Quelle wieder freigeschaltet.

Gruß - Jörg -


Zuletzt von Jörg am Fr 06 Apr 2012, 12:21 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Feldbahner am Fr 06 Apr 2012, 12:23

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich der Admin vom Feldbahnforum bin. Wir sind mittlerweile die Nr.1 zu dem Thema in Europa. (hat sich so entwickelt)
Ihr könnt mir glauben, dass ich weiß was ich tue. Die alten Bilder sind im ersten Weltkrieg und auch früher entstanden. Da gibt es kein Urheber mehr oder auch keine Rechteinhaber.
Hat jemand Herrn Rubens oder Rembrand gefragt ob sie seine Bilder öffentlich ausstellen dürfen?
Alle Bilder die älter als 70 Jahre sind können (sofern keine Rechte daran angemeldet sind) ohne Bedenken veröffentlicht werden. Da gibt es keine Probleme.
avatar
Feldbahner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : was ist Laune ? Gibt es da schlechte ?

Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von John-H. am Fr 06 Apr 2012, 12:31

Sein mir nicht böse aber wenn du Admin bist,
hast du sicher auch Regeln in deinem Forum,
und die möchtest du sicher beherzigt haben!!

Wir auch!!!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Fr 06 Apr 2012, 12:35

schöne Bilder :-))

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Fr 06 Apr 2012, 12:47

dann wäre das alles hoffentlich zu unserer aller Zufriedenheit geklärt und es kann weiter gehen mit der Brigadelok Very Happy

Das NaOH zum Säubern der Kunststoffteile ist bestellt Very Happy Wird hoffentlich am Dienstag kommen. In der Apotheke hätte es das 3-fache gekostet und da ich noch andere Projekte habe, kann ich darauf doch warten.

Dann wünsche ich Euch noch schöne und frohe Ostern


Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 06 Apr 2012, 13:04

Also ich finde faszinierend was so ein 3D Drucker heute schon leisten kann, da bieten sich für uns Modellbauer ganz neue Möglichkeiten...
NaOH ist das nicht Ätznatron das man auch zum Platinenätzen braucht?
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von bahnindianer am Fr 06 Apr 2012, 13:15

Hallo,

seht mal hier was man schon alles als 3D-Druck kaufen kann.

Die Idee dahinter ist einfach und doch genial. Jemand konstruiert sich am Rechner in 3D ein Modell. das kann er sich bei Shapeways ausdrucken lassen und sofern er möchte es dann auch anderen Modellliebhabern zur Verfügung stellen. Er bestimmt dabei selbst was er daran verdienen möchte. Dann kommen noch die Kosten von Shapeways drauf und so hat man einen Kaufpreis. Das Modell wird nich auf Halde gefertigt sondern bei Bestellung gedruckt. Was die einzelnen Materialbezeichnungen zu bedeuten haben und was die Materialbeschaffenheit betrifft sind ebenfalls auf der Website zu finden.


Code:
http://www.shapeways.com/gallery/hobby

Gruß Georg
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am So 08 Apr 2012, 13:42

bei Shapeway wollte ich auch mal drucken lassen...
Da ich ja Selbstständig bin läuft es bei mir teilweise anders: direkt auch zu Firmen, die nur an andere Firmen liefern bzw. Gewerbetreibende. Aber die KOsten sind doch nicht zu verachten.

Beim 3D-Drucken oder diese ganze Palette von 3D-Protptypinge muss man aber sehr genau aufpassen. Da gibt so viele Unterschiede wie es PKWs im Straßenverkehr gibt. Das Drucken, Lasern, da gibt es auch schon viele viele Unterschiede und noch mehr Unterschiede gibt es mit den Materialien! Es gibt auch Metalle, die werden dann aber nicht gedrückt, sondern gelasert. Man hat dann keinen Druckkopf sondern ein Rakel der dünne Schichten Metall aufträgt und dann läuft ein Laser hinterher, der die Metallteile miteinander verschmelzt.... so in etwa!

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Figurbetont am So 08 Apr 2012, 14:17

hi ihr.....

die 3D druckerei steckt noch in den Teenagerschuhen......
schaut euch mal die Dinger im Internet an.....
und rasend teuer ist das auch noch zur Zeit....
die Amis bieten die Drucker auch schon für privat an...
aber da reicht die Qualität meiner Ansicht noch nicht.

ein paar Jahre noch...dann können wir alle einpacken....
ich bin echt gespannt was da alles noch auf uns zu kommt.

der Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am So 08 Apr 2012, 14:25

unterm Strich kann man das von unseren "Verbrennungsmotoren" auch sagen!
Aber Ossi hat schon recht, wenn die Technik weiter geht und die Preise günstiger werden! Nur Schade (oder Glück) dass dieser Fortschritt nicht so schnell geht wie die der PCs!

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am So 08 Apr 2012, 16:14

Hallo Dietmar,

Antwort auf Deine Frage vergessen:
es scheint das Gleiche zu sein. Eventuell ist der Prozentsatz ein anderer. Ich habe jetzt 25%igen bestellt. Brauche aber angeblich nur 2%! Und beim Verdünnen kein warmes Wasser, weil das dann noch wärmer wird... Dienstag soll es da sein, das NaOH! Und danach wird grundiert. Bin mal gespannt wie die Teile danach aussehen werden.

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Do 12 Apr 2012, 21:36

es geht weiter. Habe das NaOH bekommen und meinen Satz sauber gemacht. Ob ich mir das aber nochmals antue weiß ich nicht. Wenn ich Zeit habe ja, sonst lass ich es machen. Die Teile an sich sind recht schön geworden


Und so in etwa soll der Antrieb sein. Ein 8er Motor würde besser passen. Ich hoffe dieser 10er passt auch. Eventuell muss ich den Kessel etwas ausfeilen.


Jedenfalls werde ich jetzt die Klebestellen mit einem Cuttoer oder einer Feile nochmals bearbeiten und mit Sekundenkleber (Gel) verkleben...

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Fr 13 Apr 2012, 20:47

so geht es weiter...

Das Dach ist nur aufgelegt. Man hätte beim Kleben auch etwas besser auf die Stoßfugen achten können bzw. vorher etwas besser vorarbeiten können, in dem man scharfkantigere 45° Fasen zum Kleben feilen/nacharbeiten können...



Der nicht mehr funktionstüchtige Antrieb ist auch schon drin. Der große Dom habe ich falsch konstruiert und den 2. kleinen vergessen... Wird aber nachgereicht. Dabei wird die Konstruktion an sich auch geändert - wie weiß ich noch nicht, aber die Verbindung DOM/SCHORNSTEIN zu Kessel muss irgendwie eleganter gelöst werden.

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von John-H. am Fr 13 Apr 2012, 22:54

Die kleine Lok sieht richtig knuffig aus! Bravo
Ich hätte nie gedacht das aus dem Berg "Plastiksheet" so etwas schönes wird! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Jörg am Fr 13 Apr 2012, 23:08

Die Lok sieht prima aus, Mike ... Bravo

Besonders angetan bin ich von den feinen Details ...
Fahrgestell, Nieten usw. - unglaublich, was da mit 3D-Druck möglich ist.
Die Lok ist doch sicher auch nicht viel größer als z.B. eine Steichholzschachtel?

Dem anfänglichen "Häufchen Unglück" war jedenfalls nicht anzusehen, was darin steckt Wink

Sicher lassen sich Folgeprojekte mit der gewonnenen Erfahrung noch perfektionieren,
aber für's Erste ist die Lok auf jeden Fall sehr gut gelungen! Freundschaft

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Sa 14 Apr 2012, 13:02

wie war die Geschichte vom "grauen Entchen" welches später ein Schwan wurde. In den 4 (doch nicht 2) Jahren hat sich mit dem Material schon so einiges getan. Das vor allem die Oberflächen doch noch so "gerade" wurden, da war ich auch etwas überrascht. Hatte aber vorher auch die Lok grundiert. Das füllt die Wellenertiefen vielleicht etwas auf. Die Deckel an den Seiten und auf dem Wasserkasten, die sind leider doch nicht scharfkantig. Aber wenn man das weiß, dann kann man die Konstruktion in dieser hinsicht auch ändern - man besorgt sich Ätzteile oder dünnes PS und klebt es drauf.
Ein Problem gibt es für Anwender: man muss ein 3D-Programm haben und das ein bischen berherschen.
Zur Größe der Lok! Ihr hattet doch hier im Forum einen cm-Würfel? Sie ist ca 6cm lang und 2 cm breit.

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am So 22 Apr 2012, 12:21

die fast fertige Lok...


Ein paar Fehler sind noch. Die neuen Teile für das Getriebe habe ich auch schon bekommen. Jetzt fehlt nur noch die Zeit!

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Jörg am So 22 Apr 2012, 12:40

Ich finde das Ergebnis sehr überzeugend, Mike Freundschaft

Ein paar Farbkorrekturen am Fahrgestell
und was Du sonst noch vorhast (?)
... und die kleine Lok ist ein echtes Schmuckstück! Bravo

Wunderbar gelungen ist Dir die Detaillierung des Führerstandes.
Allerdings geht es da ziemlich beengt zu ... Suspect
könnte es sein, daß der Kessel ein wenig zu weit in die Hütte hineinragt?

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am So 22 Apr 2012, 20:05

er steht auf jeden Fall zu hoch! Zu weit drin könnte auch sein, da der Kessel nur pro Forma da drin steht. Und die Farbe ist vom ewigen Montieren - Demontieren auch gleich mit abgegangen. Die Grundierung und das Säubern davor war wahrscheinlich nicht so gut.
Die Handräder sind Kaufteile von Weinert. Werde aber bei der nächsten Lok mal ausprobieren, was beim "Drucken" dabei raus kommt. Ob so was feines auch geht...

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Mi 16 Mai 2012, 09:21

nach einigen Designänderungen ein neues (altes) Modell in H0e.


Jetzt muss ich mich mal um edn Antrieb kümmern...

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 16 Mai 2012, 13:31

Hallo Mike,

jetzt sieht es wirklich schon wie eine Brigadelok aus! Bravo
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Jörg am Mi 16 Mai 2012, 19:58

Sehr schön, Mike ... jetzt ist auch Platz "in der Hütte" Very Happy

Wo ist die Glocke geblieben ... oder ist das jetzt eine neue, andere Lokomotive? shocked

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Mike2011 am Mi 16 Mai 2012, 23:05

die Glocke hats gefetzt, Dachte nicht, das MS-Guss so sensibel ist. Aber es ist auch die 2. Lok - mit diversen Änderungen. Jetzt kommt sie mehr der vom 1WK nahe. Die Erste war so von allen Brigadeloks etwas! Aber ob ich die wahnsinns großen "Scheinwerfer" drauf machen werde, das muss ich bestimmt machen, sonst gibt es von irgend jemanden wieder was zu hören. Aber ich bin lernfähig. Die kleinen Laternen sind bestimmt Reichsbahnlaternen.
Und zum Platz: die Handräder kommen aber auch noch rein...

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten