Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Sopwith F1 Camel

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Mi 21 März 2012, 22:58

Hi leute,
da ich die Dr.1 im Keller baue und nun seit der Fertigstellung meines Bristol Monoplanes wieder
Platz auf dem Schreibtisch habe, dachte ich mir...
warum net nochmal was in dem gleichen Masstab Rolling eyes

Die Wahl viel kurzerhand auf eine Sopwith F1 Camel, da ich noch einen alten vth Plan liegen habe und mir die
Maschine schon immer gefiel..
Als Originalvorlage soll die Camel von Donald McLaren her halten...
Der gute Mann war einer der erfolgreichsten Jagdflieger, der mit seiner Camel zig Abschüsse erziehlt hat und auch
sonst einer sehr Interessate Geschichte hat Einen Daumen


Quelle: wings palette.scn.ru
Sopwith F1 Camel Donald10

Also mal eben den Plan ausgebreitet (DIN A 3 glaub ich) Rolling eyes

Sopwith F1 Camel 212

und mal umgedreht

Sopwith F1 Camel 315







Zuletzt von chris03 am Mi 21 März 2012, 23:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Mi 21 März 2012, 23:08

Die Daten des Modells sind:
Masstab 1:9
Spannweite: 930mm
angepeiltes Gewicht (Leichtbau): ca. 400 Gramm
Bauausführung: Balsa-Papier

Setup:
Turnigy Klingelmotor 2827 an einem 9x6 Holzpropeller mit 3s 1300mAh Lipo-Akku
und 4x HXT-900 9gr. Servo´s

Sopwith F1 Camel 413

das Ganze mal auf dem Plan (keine Ahnung, wie alt der schon ist) probehalber positioniert Rolling eyes

Sopwith F1 Camel 613

der Pilot is auch schon klar zum Fronteinsatz Very Happy

Sopwith F1 Camel 519

...die Camel entsteht im Schnelldurchgang...daher spare cih mir aufwändiges kopieren und zeichne nur die
Spanten durch dünnes Seidenpapier um sie später auf das Balsaholz zu übertragen....

Sopwith F1 Camel Foto-021

Die ersten Leisten trocknen gerade..Bilder gibts dann später Wink

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Fliegerwilli am Mi 21 März 2012, 23:26

Hallo Chris,
interessante Geschichte, da bin ich als Zaungast mit dabei.
Für den Bau wünsche ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen.
Fliegerwilli
Fliegerwilli
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Mi 21 März 2012, 23:26

Danke Fliegerwilly....
ich hoffe, daß alles so klappt, wie ich mir das vorstelle Rolling eyes

...achja...
entgegen dem Plan sollen natürlich die Querruder ebenfalls mit angelenkt werden Wink
Der Bau erfolgt ausschließlich wieder nach eigenem Ermessen, also, was mir nicht wichtig erscheint,
wird auch nicht gebaut...oder anders gemacht- wie z.B. Fahrwerk (scale Federung), Servoanordnung,
Drahtverspannung usw....auch werden einige Spanten(Rumpf) ausgelassen und dafür z.B. an den Flächen
die sog. halben Hilfs.- oder Zwischenrippen eingezogen....mal sehn, wie´s klappt Rolling eyes

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von John-H. am Mi 21 März 2012, 23:53

Das kleine Kreuzchen "für Fortgeschrittene" auf dem Plan ist denke ich schon aussagekräftig genug!

Ich bin auf deinen Baubericht sehr gespannt! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Do 22 März 2012, 00:06

Hi,
nunja...ich denke, das ist eher für "fortgeschrittene Anfänger" gemeint Rolling eyes
mal sehn, wie ich damit zurecht komme Winker 2

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von kaewwantha am Do 22 März 2012, 19:07

Hallo Chris,
da werde ich Dir auch über die Schultern gucken.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Do 22 März 2012, 19:34

...na dann muß ich mich aber anstrengen Rolling eyes

Heute habe ich mal angefangen Balsaleisten für den Rumpf zu schneiden und zu verleimen...
laut Plan sind eigentlich Spanten usw. vorgesehn...darauf verzichte ich aber, da ich erstens ganz auf
Sperrholz verzichten will (bis auf den Motorspant natürlich)...und zweitens ganz einfach zu faul bin, etwas
zu bauen, was das Original auch nicht hatte Rolling eyes
für die Rumpfgürtel habe ich 3x1,5mm Balsaleistchen doppelt verleimt, damit habe ich bissl mehr stabilität bei geringem
Gewicht....
Bitte verzeiht die schlechte Qualität der Bilder...ich habe meine Digicam irgendwie kaputt gemacht..daher muß ich alles
mit dem Handy machen Embarassed
Sopwith F1 Camel 811

Sopwith F1 Camel 913

Im Cockpitbereich wurde bereits die Verspannung ausgekreuzt, das geht jetzt noch am besten...
Auf Spannschlösser verzichte ich, da ich nicht weiß, wie ich die herstellen soll.
Sopwith F1 Camel 1013

...sobald die andre Seite trocken ist, kann auch schon mit dem Einpassen des Rumpfbodens und des Cockpits begonnen
werden... Very Happy


gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Jörg am Do 22 März 2012, 19:48

Das geht bei Dir vorwärts wie beim Brezelbacken ... toll! Very Happy

Kleine Spannschlösser kann man mit Aderendhülsen (Elektrobedarf) zumindest andeuten.
Aderendhülsen gibt's von sehr klein ... etwas größer, auch als gemischte Packungen.
Einfach auf den Spanndraht geschoben und mit Kleber sichern,
das sieht zumindest so aus, als wäre da so etwas ähnliches wie ein Spannschloß ... Wink

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Do 22 März 2012, 19:57

Hi Jörg,
ja ich kenne die Dinger - hab die bei meiner Scout verwendet (1,5mm)- aber auf normalem Nähfaden sieht irgendwie
alles so klobig aus Rolling eyes
ich bin sicher, sobald der Pilot drin sitzt, sieht man die eh nicht mehr (zumindest achtet keiner mehr drauf Wink )

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 13:05

...weiter gehts mit dem Fahrwerk...solange der Rumpf noch trocknet

hier mal ne Art, wie ich meine Scheibenräder herstelle (Speichenräder
lohnen sich hier net)

Die Scheibenräder für ein kleines Modell bestehen bei mir aus 2 Scheiben
1,5mm Balsa und einer Scheibe 4-6mm Depron...als Reifen dient ein
Stück weiche Gummiummantelung eines alten Stromkabels....
Die Scheiben werden mit Holzleim pressverleimt (Depron unbedingt
aufrauhen.
Das Ganze nach dem trocknen in nen Dremel gespannt...bissl
120er Schleifpapier dran halten und in Form schleifen....fertig

Sopwith F1 Camel 1111

Sopwith F1 Camel 11a10

Sopwith F1 Camel 12_10

Sopwith F1 Camel 13_10

Sopwith F1 Camel 14_10

...ist alles trocken...und fertig in Form geschliffen, wird noch die
Radnabe (bei mir ein Stück Bowdenzugrohr) eingepasst und verklebt.
ich empfehle das noch durch einen Flansch zu stabilisieren, da sonst
die Felge bei ner harten Landung das eiern anfängt...
...danach werden noch schnell Speichenimitate aus
Furnierstreifen angefertigt und satt mit Holzleim
ausgerichtet (16 Stück)

Sopwith F1 Camel 15_10

Mit Bespannpapier (oder ein Tempotaschentuch geht auch), welches
satt mit Holzleim/Wassergemisch eingepinselt wird, wird das Rad
nun belegt..mit dem Pinsel vorsichtig das Papier auf die Rippen streichen.
Die andre Seite spare ich mir...da sieht man bei den Originalen auch nix.

Sopwith F1 Camel 16_10

Sopwith F1 Camel 1712
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 13:13

ist das Papier fast angetrocknet (man kann mit dem Föhn nachhelfen),
schneidet man ca. 2mm über dem Felgenrand das Papier ab und legt es
mit dem Pinsel in das Felgenbett.

nun verklebt man den Reifen indem man ihn ablängt und etwas kürzer
abschneidet..ca. 5mm...mit Sekundenkleber (das hält sehr gut, wenn
man gut presst).

er sollte etwas stramm über den Felgenrand drüber zu ziehen sein, dann
ist es genau richtig....
Aber noch nicht fest kleben....zuerst muß die Felge ja lackiert werden

Sopwith F1 Camel 1812

...weiter mit dem Fahrwerk, welches ich gerne scale federn will..
Das Original wird mit zwei Achsen gefedert, welche in der Mitte
einzeln gelagert sind..außen durch Gummiseile geführt werden...
Clever gemacht die Jungs
hier mal das Original

Quelle: airliners .net
Sopwith F1 Camel Fahrwe10

bei den meisten Maschinen (bei meinem Vorbild auch), werden die
beiden Achsstücke von zwei Holzleisten getragen...und nur innen
verdeckt...
so mach ichs auch Rolling eyes

Sopwith F1 Camel 1911

Aus 2 pressverleimten McDonalds Rührstäbchen
(ich liebe diese Dinger ) die Achsführung gebaut..
aus 3mm Kohlestab die beiden Achsen mit einem Stück Stahdraht
als T-Stück mit Faden umwickelt und verharzt ...hält ganz gut denk ich

Sopwith F1 Camel 2111

Sopwith F1 Camel 2013

bald gehts weiter.... Winker 2

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Jörg am Fr 23 März 2012, 16:46

Straight Forward! Sopwith F1 Camel Goggle10

Hast Du schon mal Klasse hingekriegt, das Fahrwerk:
sehr schön dem Vorbild nachempfunden, die Halbachs-Aufhängung,
ebenso die bespannte Speichenimitation ... Very Happy

Da kann man sicher noch auf einiges gefasst sein
2 Daumen

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 23 März 2012, 16:49

Hallo Chris
Das Fahrwerk hast du sauber hinbekommen Bravo
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 18:09

Danke ihr beiden... Prost

das Fahrwerk is aber noch nicht fertig...den Rest kann ich erst machen, wenns am Rumpf angebaut wird.
Gerade baue ich den Hecksporn in den offenen Rumpf...das wird ganz schön fitzelig- soll auch halbwegs gerade sein Rolling eyes

Mal ne Frage an die Experten...
auf vielen Bilder sieht man, daß der vord. Bereich der Camel (sofern er nicht farbig lackiert ist) entweder Grau oder
blank metallisch dargestellt wird (Museumsmaschinen)...
Auf dem Bild von meinem Original ist das nicht so genau heraus zu sehn.....ist das nun blankes Metall (und das ziemlich dreckig)
oder nur grau bemalt???
ich habe hier noch n paar Streifen ultra dünnes Litho gefunden...das würde sich geradezu dafür anbieten Very Happy

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Jörg am Fr 23 März 2012, 19:42

Die Verkleidungen gab es sowohl blank (ähnlich stumpf poliert wie bei Fokker E Typen),
als auch in Grau ... diese oft mit intensiv abgechipter Farbe.

Schau doch mal hier rein ...
Code:
http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2007/05/stuff_eng_gronczewski_camel.htm
Grau hat hat den Vorteil, das Du die Cowling nicht auch aus Litho dengeln musst Wink

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 20:29

Danke Jörg,
die Seite hab ich schon verschlungen, der hat das Modell nach einem Originalbild aus dem Netz bemalt...sehr schön
diese verwitterung Bravo

tja, auf das dengeln war ich eigentlich scharf...so ne metallic Oberfläche hat schon was...was mach ich nur?? scratch

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Jörg am Fr 23 März 2012, 20:38

Die eigentliche Cowling ... die runde Motorenverkleidung ... willst Du wirklich aus Lithoblech formen??? shocked
Geht denn das tatsächlich? - hatte solches Lithoblech noch nie in der Hand.

Wenn ja, dann mach's doch einfach ... kannst es ja entweder nur so stumpf polieren,
das sähe jedenfalls auch sehr gut aus;
oder auch Farbe unregelmäßig (chippig) aufbringen ... ganz wie Du magst! Very Happy

Ein bisschen künstlerische Freiheit ist auch beim Scale-Modellbau erlaubt! Wink

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 21:19

Hi Jörg,
ne, die Cowling selber wird tiefgezogen und entweder mit Chromlack oder farbig lackiert...
mir geht es nur um den Bereich zwischen Cowling und Cockpit...danach kommt Holzfurnier und dann die
Bespannung.
das gibt noch ne Gaudie hmmmm scratch
Ich lasse mich von diesem Herrn da leiten...der hats echt drauf shocked


Code:
http://www.wwi-models.org/Images/Foran/Camel/

gruß


Zuletzt von Jörg am Sa 24 März 2012, 11:45 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Codierung und Linkadresse korrigiert)
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 22:02

...während ich noch mit mir ringe, wie das Finish wohl aussehen mag, mal ein bischen weiter gemacht...
Der Rumpf entsteht langasm....
Mit fest einspannen is da leider nix...das Teil is echt filigran....aber das ändert sich, wenn die Bespannung mal
drauf kommt...hoffe ich jedenfalls scratch

Sopwith F1 Camel 2612

Sopwith F1 Camel 2712

und hinten auch verschlossen Very Happy

Sopwith F1 Camel 2810

Sopwith F1 Camel 2911

chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Fr 23 März 2012, 22:09

...und nebenher entstehen die Kleinteile wie
Hecksporn (wieder aus McDonalds Stäbchen Very Happy ) Der Plan sieht vor, ein Stück Sperrholz fest zu verkleben,
aber die Praxis zeigt, daß dieser unbedingt gefedert sein sollte study


Sopwith F1 Camel 2512

Sopwith F1 Camel 3110

Heute mal ein paar Leistchen in die Wanne geworfen und angefangen, das Seitenleitwerk vorsichtig
um eine 4mm Depronschablone zu biegen...Die Leisten bestehen aus 2x 3mm x 1,5mm Balsa doppelt verleimt.
das ist zwar seeehr dünn, aber beim Bespannen mit Papier geht das besser als mit Bügelfolie- so
sollte sich nix verziehn Rolling eyes

Sopwith F1 Camel 3011

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Fliegerwilli am Fr 23 März 2012, 23:53

Hallo Chris,
ich "klebe" buchstäblich am Bildschirm, ist ne tolle Sache die Du da ablieferst.
Wie lange werden die Leisten eingeweicht? Du biegst die ja rum wie Kauguimmi, ich habe größere Radien und das ging nicht ohne Kleinholz ab.
Bin gespannt wie es weitergeht.
Fliegerwilli
Fliegerwilli
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Sa 24 März 2012, 08:45

HI Fliegerwilli,
das kommt immer drauf an...du weist ja es gibt bei Balsa 3 verschiedene Härtegrade....bei Rundungen verwende ich
meist das weiche. Ich lasse es immer so ne halbe Stunde ca. im heißen Wasser liegen und drücke es nass um fast jeden Radius.
Dafür nehme ich sie aber lieber doppelt oder gar dreifach.
Wenn ich andrer Holzarten biegen will, muß man natürlich länger wässern (Wasserdampf geht auch).

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Jörg am Sa 24 März 2012, 11:48

Top ... mehr gibt's dazu nicht zu sagen, Chris! Bravo

Bewundernswert ... wie Du das so gezielt und routiniert vorantreibst Very Happy

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von chris03 am Sa 24 März 2012, 12:17

Danke Jörg Prost

Aber auf Grund der Stabilität muß ich nun leider ein paar Abstriche machen....allein das Leitwerk ist mit seinen 3mm
starken Leistchen so dünn, daß ich lieber noch ein paar Hilfsleisten ein ziehe...natürlich unter strenger
Gewichtskontrolle Wink
Am Rumpf verhält es sich genauso, nur kann ich da nicht x-beliebig Leisten rein beppen, da ich ja die Anlenkung
(via Seile) noch einbauen muß Rolling eyes
Die haben damals echt mit Holz gespart..außer ein paar Spannseilen ist absolut keine Auskreuzung zu sehen...Mist Embarassed

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Sopwith F1 Camel Empty Re: Sopwith F1 Camel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten