Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 09:18

Hi zusammen,
rückwirkend möchte ich hier mal meinen ersten Baubericht einstellen(sofern erwünscht Rolling eyes )
Da ich schon bissl Erfahrung mit Holzbaukästen und Planbauten habe, solls diesmal was exotisches werden...
Den Plan habe ich slebst gezeichnet- hört sich aufwändig an, ist aber bei so nem Modell in 2 Tagen zu schaffen.
Das Modell soll in 1:10 etwa 110cm Spannweite haben, bei geringem Gewicht (um die 400-450gr.) und vollkommen
mit Papier bespannt werden...ich weiß es gibt massig an Gewebefolien im Fachhandel..aber 1. sind diese meist nicht ganz billig und 2. auch etwas schwerer...3. sieht (meiner Meinung nach) nichts so schön aus, wie ein Papier bespanntes Modell..aber das ist Geschmackssache...ein Nachteil ist natürlich die Empfindlichkeit der Oberfläche, die mit Spannlack und Aceton etwas entschärft
werden kann..doch dazu später mehr.
Der Bau erfolgt ausschließlich scratch...d.h. ich habe diesmal
den Plan anhand von bemaßten 3-Seitenansichten selbst
gezeichnet.... Ein paar wenige Unterlagen aus dem Netz und einem Buch "Bristol Aircraft since 1910" genügten mir vorerst als
Ausgangsbasis.
Die Bristol Modell 73 ist ein typisches Monoplane, welches in vielen
ähnlichen Varianten von vielen oder sogar fast allen damaligen Firmen
wie Bristol, Nieuport, Sopwith, Borel, Brequet uva. kopiert bzw. nachgebaut wurden... natürlich auch von den deutschen Very Happy
hier mal das Original:
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1911br10

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 110

und mal die erforderlichen Elektro Komponenten an Ort und Stelle, wo sie am sinnvollsten erscheinen Rolling eyes

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 310

Nebenbei machte ich mir noch Gedanken um das Flächenprofil, welches ja bekanntermaßen bei den Oldie´s meist
als Hohlprofil ausgelegt ist....hier war wieder scratchen angesagt, da ich keinen blassen Schimmer von der Profilberechnung
habe..jedenfalls erzeugt ein Hohlprofil enormen Auftrieb bei etwas weniger Geschwindigkeit...soviel hatte ich schon gelernt.
Der Pilot im Bild wurde ebenfalls selbst gebaut und abgeformt..und wiegt gerade mal 4-6gr. Ideal also für so ein Vorhaben.

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 410

bereits zum 2ten mal wollte ich ein Modell bauen, welches dem original entsprechend mit Flächenverwindung gesteuert wird...
(das sollte ich später bereuen Traurig 1 )

Die einzelnen Flächenrippen wurden als Block hergestellt...
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 3510
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 3610
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 36_110



chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 09:29

weiter ging es mit dem Rumpf....und da war auch schon das erste Problem...
da ich unbedingt einen rotierenden Umlaufmotor haben wollte, mußte erst mal ein DUMMY gebaut werden, um
zu testen, ob dieser den Umdrehungen des Antriebs auch standhält...und dieser auch gleichzeitig unter die Blechabdeckung passte.
Also mal grob die Abmessungen von einem Anzani 5 Zyl. genommen und drauf los gewerkelt...
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1810
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2010
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2110
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2310

soweit so gut, der kleine Dummy hielt alle Drehzahlen auf einem Teststand mühelos stand....
und so kann man mit dem eigentlichen Rumpf beginnen, was an sich kein großer Aufwand ist, da er als Kastenrumpf
ausgelegt ist...
Damit ich etwas mehr Stabilität bekam, nahm ich zwei 2mm Balsaleisten und verklebte diese mit Holzleim zusammen..
auch net viel schwerer aber sehr torisonssteif...
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1610
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2510
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2710
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2910
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 09:37

Als die Rumpfgrundstruktur fertig war, ging es auch schon an das Leitwerk Very Happy

dieses wird recht einfach aufgebaut... 3st. 1mm Balsaleistchen (gewässert) werden vorsichtig um eine zuvor ausgeschnittene
Schablone aus Depron o.ä. gelegt und mit Klebeband fixiert und dabei untereinander verleimt...sehr leicht, sehr stabil.
danach können schon die Verstärkungen angebracht werden...
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 3810
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 3710
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 3910
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4110
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4410
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 09:43

Das Monoplane besitzt (oder besser besaß) einen etwas ungewöhnlichen Hecksporn...
na gut, so wirds auch gebaut....
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4510

weiter gings mit dem anpassen des Leitwerks...als Führung des Seitenruders, welches als sog. Pendelruder ausgeführt war
dient ein einfaches Stück Bowdenzugrohr in welchem das SR mit einem Kohlstab drehend gelagert wird..
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4710

als "Futter" für die Ruderhörner dient ein Stück hartes Balsa
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4810
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 4910
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 10:10

als nächstes kam dann das Fahrwerk dran...oder wie immer die das auch damals nannten Rolling eyes
Die kleine Bristol war für eventuelle Überschläge ein Gestell mit Kufen aus Eschenholz bestückt (war damals sehr gängig)
Aus einfachen McDonalds Rührstäbchen (haben einen hervorragende Biegefreudigkeit) wurde so dieses Landegestell nach
Zeichnungen gebaut...
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1410

in den vord. Kufenstücken wurde ein 1mm Stahldraht eingeharzt um diese wie beim original etwas beweglicher zu machen,
so dämpfen sie leicht ab.
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 2610


Nun kam ich langsam zu meiner Lieblingsbeschäftigung....
den Rädern bzw. Speichenfelgen..nach wochenlangem Überlegungen, Vorschläge aussuchen und Tips und Tricks lesen,
habe ich meine eigene Methode entworfen...
ich nehme wieder diese McDonalds Stäbchen, wässere sie und lege sie doppelt versetzt verleimt (in einem Gang) um eine harte
Papprolle mit entspr. Durchmesser.....

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 710

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10_110

danach wurden die fertigen Felgen noch mit einem Felgenbett versehen...also einfach mit dem Dremel reinfräsen Very Happy
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10_210
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1210

danach werden für die Bespeichung noch Löcher in entspr. Abstand gebohrt..
Bristol Monoplane No.73 in 1:10 5910

ist das geschafft, wird die Felge auf eine extra Helling gespannt (etwa 5 Nägel mit einem zentriertem Stahldraht)
in der Höhe ausgerichtet und mit Schmuck- oder Basteldraht im Kreuz verspannt....
Man kann auch vorher kurz das Felgenbett mit Sekundenkleber bestreichen und ein einreißen des Drahtes zu verhindern,
aber es geht auch so. Als Radnabe nehme ich entweder ein Stück passendes Messingrohr oder Messingendhülsen aus dem
Elektrikerbedarf...Als Achse dient ein Kohlerohr mit passendem Durchmesser..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1211

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 111

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Foto-011

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Foto-012

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Foto-013




chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von AlfredErnst am Sa 10 März 2012, 10:14

Hallo Chris,

da baust du ein sehr schönes Modell.

wenn ich mir so deine Bilder anschau kommt mir der Vergleich zu der Resauierungs-Werkstatt der Flugwerft Schleißheim da schaut es auch so aus. Da wird auch zur Zeit ein 1 zu 1 Nachbau eines Bayerischen Fliegers aus den WW I gebaut.
Mache ich in nächste Woche mal ein paar Bilder davon.

Hier habe ich noch Bilder von 1 Zu 1 Nachbau einer Albatros.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t11603-albatros-diii-oef

Entschuldige Bitte meine Gedanken gehen Spazieren bei deinen Baubericht.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von didl am Sa 10 März 2012, 10:21

Hallo Chris,
Deine Baumethoden sind ganz toll. Kann ich auch für meine Sparte nutzen - DANKE!
Dein Modell gefällt mir mit dem E- Antrieb. Auch, wie schon gesagt, die Bauweise. 2 Daumen
Da bleib ich dran.
didl
didl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 10:26

Hi Alfred,
keine Entschuldigung bitte....ich bin für jeden Gedankenaustausch offen
das is doch die Albatros vom Koloman Meyrhofer und Eberhardt Fritsch oder??
wenn ich Glück habe, darf ich dieses Jahr mal seine Werkstatt in Österreich besuchen.
Die Albatros ist für mich der eleganteste (wenn auch nicht der beste) Jäger der gesamten WW1 Ära.
In Schleißheim war ich leider noch nicht, habe aber vor, heuer zum 100 jährigen Otto-Flieger
dabei zu sein...mal sehn Rolling eyes


edit:
danke didl Very Happy
gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 10:34

...und so sieht das Ganze mal als Rohmodell aus....

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 6411

Die Reifen werden aus der einfachem Kabelummantelung eines Kopfhörers sauber abgelängt und mit Sekunde verklebt...
danach auch gleich auf die zuvor beschliffene und lackierte Felge aufgezogen...

Achja...sorry wegen den teilweise schlechten Bildqualitäten...ich mache das meiste während des Bau´s einfach mit dem
Handy, das geht nun mal am schnellsten.. Traurig 1

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 6810

dazwischen noch gleich einen neuen Umlaufmotor gefriemelt, der dem original etwas näher kommt, hoffe ich..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 7010

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 7210

chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 10:43

..nachdem der ganze Flieger gebeizt wurde, und die Elektronik aus verbaut ist, kann man schon die Schnüre (Kevlar)
für die Seilanlenkung an den Servo´s anschließen...dazu habe ich im Rumpf einen Umlenkhebel konstruiert, so daß
alle 4-Seile zum Höhenruder den gleichen Weg haben und somit alle straff bleiben..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 6910

gebeizt sieht die Sache schon anderst aus finde ich Rolling eyes

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 7810

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 7910

auch die beiden Piloten durften schonmal Platz nehmen...

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8010

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8110
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von kaewwantha am Sa 10 März 2012, 10:44

Hallo Chris,
das sieht sehr gut aus was Du hier zeigst.
Natürlich sind Bauberichte gewünscht.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:02

..weiter ging es mit den Flächen...da fehlte ja noch die Endrippe...
ich entschied mich für die klassische Variante mit einem stück Balsaholz und Erleichterungsbohrungen...
An den enstpr. Stellen wurden auch gleich aus abgeschnittenen Q-Tips (Ohrenstäbchen) Führungen für
die Flächenverspannung eingeharzt- wenn man sie bissl aufrauht, kleben die ganz gut Rolling eyes

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 9010

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 9110

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 9210


und schon kam ich zum Bespannen mit Papier....lange ahbich im Netz nach Tips und Tricks gesucht,
bis ich mir schlüssig wurde, wie´s eigentlich geht....
da ich jedoch mit Spannlack arbeite, verzichtete ich auf das sog. Bespannfließ und nahm lieber einfaches, billiges
Strohpapier aus dem Baumarkt für die Flächen und das Leitwerk...die eingearbeiteten Fasern gefielen mir und machen den Oldielook noch bissl realistischer
wie ich annahm...Der Rumpf wurde mit Handelsüblichen Bespannpapier von Graupner belegt.
das Rumpfgerüst eben mit Tapetenkleister satt eingestrichen, das Papier trocken aufgelegt und nass gesprüht, legte es
sich wunderbar an den Rumpf an...ebenso am Leitwerk Very Happy
das anschließende festigen und spannen mit Aceton verdünntem Spannlack (Sapnnfix immun-ebenfalls Graupner)
machte die Oberfläche enorm Verwindungssteif und druckfest...klar, mit nem Schraubenzieher sollte man nicht ran gehen Wink

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8210

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8410

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8510

...derweil kam schon wieder ein neuer Pilot hinzu und wollte unbedingt auch mit fliegen..lach 8)

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 8710
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:10

hallo kaewwantha...danke dir Winker 2

nun ging es an die Flächen....das war echt nicht einfach, da sich das Papier auf der Unterseite der Fläche
wieder löste, sobald es nass besprüht wurde und wieder langsam trocknete....aber letztendlich hab ich es
durch Beigabe von etwas Holzleim zum Kleister doch noch geschafft...glück gehabt Rolling eyes


Bristol Monoplane No.73 in 1:10 9710

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10010

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10110

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10210

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10310

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10510
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von AlfredErnst am Sa 10 März 2012, 11:22

Hallo Chris,

einfach sakrich gute Bilder vom Bau des Flugzeuges Danke.

Hier mal ein paar Bilder vom Otto-Doppeldecker im Bau.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t11691-otto-doppeldecker-nachbau
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Flächenvernähungen

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:23

...da mir der Flieger langsam immer besser gefiel, fing ich an, immer weiter ins Detail zu gehen..
nach langem herum suchen wurde ich in einem engl. Buch fündig und fand heraus, wie die alten
Pionierflieger bzw. die Hersteller ihren Leinenstoff an die Flächen nähten...sehr Interessant übrigens.
also mußte ich das natürlich auch machen...und das bei einem 1mtr Flugzeug...wieder schlaflose Nächte Traurig 1

ich machte es mir einfach und steckte in bestimmten Abständen einfach Stoßnadeln in ein Stück Styrodur, umwickelte
das Ganze mit einem Dünnen Faden, schob ein Stück Wachspapier drunter und beklebte alles mit braunem Papierklebeband..
so ergaben sich nach dem ausschneiden in einzelne Streifen schöne Abdeckbänder incl. Flächenvernähungen..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10610

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 10710

und einfach auf die Rippen geklebt.....

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 11010

unten natürlich auch noch...

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 11210

man sieht, daß ich den Rumpf bereits mit eingefärbten Spannlack behandelt habe..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 11310
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:25

Hi Alfred,
danke für die Bilder...ein sehr schönes Modell..
wäre eine Überlegung wert es auch mal mit RC zu versuchen...so etwa 1,5mtr sollte das Teil gut zu fliegen sein denk ich.
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:50

..so langsam nahm die kleine Bristol Gestalt an...

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 11910

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 11410

nun wurden noch die Flächen mit braun eingefärbtem Spannlack "bearbeitet"...
d.h. ich habe sie nicht gestrichen, sondern den Pinsel wild in alle Richtungen "geschmiert",
entstand eine ungleichmäßige, bräunliche Oberfläche, welche einen Papyrus/Pergament-ähnlichen Effekt hat..

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 12210

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 12010

...doch nun wurde es wieder spannend...ich kam schließlich zur Flächenverspannung...
wie und woraus sol ich das machen????
ich erwähnte Anfangs, daß ich eine Flächenverwindung vor hatte, leider ist durch den Spannlack die
Fläche so stabil geworden, daß sich da gar nix mehr verwindet...auch Tests mit dünnen Plastikfolien konnten
mich net so Recht überzeugen (zu empfindlich)...also das alles wieder verworfen, nun wird sie halt nur mit
Seite und Höhe gesteuert...was solls Traurig 1

Das nächste Problem war...welche EWD sollte ich wählen?????
nach ewigem aufschieben riet mir ein guter Bekannter zu 6.-7 Grad Einstelwinkel- gut, gesagt, getan.
wenns nicht klappt, komm ich auf ihn zurück Twisted Evil

Zuerst wurden durch die vorher eingebauten Q-Tips ein herkömmlicher Blumenwickeldraht durch geführt (sozusagen durch die Fläche gesteckt..) und anschließend zu Ösen auf beiden Seiten gebogen und verlötet...
danach wurde im Wechsel der komplette Flieger (nach Gefühl) mit Nylonschnur verspannt.....
warum Nylon?? Es ist dehnbar bis zu einem gewissen Grad(Crash) und gibt trotzdem genug Festigkeit zum fliegen
ohne, daß sich der Flieger in sich verwindet....
Die Nylonschnur noch mit Nitrolack gestrichen.....

...und fertig ist das Bristol Monolpane No 73 Very Happy

natürlich mußte ich noch ein paar Schmutzspuren mit Pinsel und Airbrush imitieren..die Dinger standen ja früher meist im Freien
und sahen auch dementsprechend aus Rolling eyes

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 12410

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 12510

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 13110

jetzt noch ein paar Minimagneten für den Akkudeckel und das Cockpit

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 13810

und den obligatorischen Testlauf am fertigen Flieger nach dem programmieren des Senders

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 13610
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 11:57

...und solange bis das Wetter wirklich passt...
hängt sie halt in der Gegend rum Very Happy

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 13410

Abschließend sei gesagt,
der Bau des Monoplanes hat mir riesen Spaß gemacht...aber nicht nur der Bau an sich, sondern
das Recherchieren, die Berechnungen, das Herausfinden... (wenns net klappt) usw.

Ich habe wieder etwas dazu gelernt, von daher finde ich, hat es sich schon gelohnt...
völlig egal ob das Ding jetzt fliegt oder nicht- aber ich bin zuversichtlich Rolling eyes

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 13910

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 141a10

Ich hoffe, euch gefällt mein Bauthread so halbwegs und würde mich über Kritik und Anregungen sehr freuen.


euer Chris03 Winker 2
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von kaewwantha am Sa 10 März 2012, 13:19

allo Chris,
der Monoplane Flieger gefällt mir sehr gut. Den hast Du sehr sauber gebaut. Ich hoffe nur, dass er auch so fliegt wie Du Dir das vorstellst.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 10 März 2012, 13:23

Hallo Chris
Dein Monoplane ist sehr schoen geworden, saubere arbeit Bravo
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Sa 10 März 2012, 13:30

Danke,
das hoffe ich auch...
aber mit einem Abfluggewicht von nur 440Gramm sollte das Teil schon gut abheben..
Ein Handstart ist unmöglich, da man den Flieger auf Grund der vielen Spannseile schlecht oder gar nicht
richtig packen kann...also muß ich an einen Platz mit kurzem Gras/Rasen und vieleicht etwas hohem Feldbewuchs
an der Seite..für den Fall eines unkontrollierten Fluges Rolling eyes
Sämtliche Einstellwerte (EWD, Schwerpunkt, Motorkraft usw) sind nur geschätzt, da kommen viele Risiken zusammen..
aber wie sagt m,an so schön??? "Wers net probiert, findets net raus " Very Happy Very Happy
Erste Tests und rollen am Boden zeigten, daß sie nach oben will...die Frage ist nur wie steil Rolling eyes Very Happy

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Mi 30 Mai 2012, 20:15

Hallo zusammen,
eigentlich sollte sie ja schon längst in der Luft gewesen sein....
aber erst am Pfingstsonntag, als sie schon da stand...war´s leider wieder nix....zum einen war das
Gras für Bodenstart zu hoch...zum andren viel zuviel Wind für einen Erstflug Wütend
Schon auf den Bildern wirkt das Gras zu hoch (wars auch), da blieb die Achse hoffnlungslos hängen...schade
mein Kollege hat den Schlüssel für den Vereins-Rasenmäher nicht finden können...na dann nächstes mal eben-......

Was blieb mir andres übrig, als sie wenigstens mal am Boden zu knipsen :traurig1:

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 914

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 316

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 416

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 1015

Nun ist der Erstflug auf Anfang Juni verschoben worden....na man wird sehn scratch

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von Figurbetont am Mi 30 Mai 2012, 20:45

wunderhübsches Teil...chris.....

wir werden ja bald ein Video sehen.....
freu mich schon...

der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 30 Mai 2012, 21:08

Och nöö... Traurig 1

Mach dir nix draus, bei meiner letzten Lok musste ich drei Anläufe nehmen ehe sie überhaupt etwas tat Tröstende
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von chris03 am Mi 30 Mai 2012, 21:20

Danke für die Zusprüche......
Sie muß letztendlich in die Luft....ich mußte echt verkneifen, sie nicht bei Wind mal eben
hoch zu schubsen....mennomenno Ablachender

gruß
chris03
chris03
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bristol Monoplane No.73 in 1:10 Empty Re: Bristol Monoplane No.73 in 1:10

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten