Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Stephans Bildersammlung der Victory

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Fr 10 Feb 2012, 17:24

Liebe Mitbauer,
da mir meine knapp bemessene Zeit bewusst ist, werde ich leider nicht die Zeit haben so einen schön ausführlichen Baubericht anzufertigen wie viele von euch. Allerdings will ich trotzdem versuchen ab und zu ein paar Bilder und ein paar Infos rund um den Bau meiner Victory mit euch zu teilen. Ich habe je jetzt erst angefangen, d.h. es dauert auch noch ein bischen bis es bei mir so richtig ls geht.
Bisher habe ich mir (ausschlaggebend durch den Zusammenbau der ersten Kanone) am meisten gedanken über das Farbthema gemacht. Ich bin mitlerweile zu dem Entschluss gekommen die Victory zu bemalen. D.h. bei mir stellt sich jetzt erst einmal die Frage nach dem womit.
Bis vor ein paar Jahren habe ich Fantasy Zinnminiaturen bemalt, ziemlich lange und auch ganz ordentlich. Hiervon habe ich noch gefühlte 1000 Töpfchen verschiedenster Farbtöne (Acryl) und dazugehörige Inks (Tuschen) etc. Für den Gesamtanstrich sicher nicht zu verwenden, allerdings für Details sehr hilfreich.
Ich habe dann auch gleich mal beim Anker experimentiert. Die zwei Ankerhölzer hatten beii mir eine extrem Starke Farbdifferenz. Zusammengebaut sah das wirklich nicht sehr schön aus. Ich habe daher das Holz mit einer der genannten Inks braun "gebeizt". Jetzt habe ich einen schönen einheitlichen Farbton. Die fehlende vierte Schnürung habe ich für verschiedene Schnurexperimente noch weggelassen, da ich hier noch diverse Schnüre bezüglich Optik testen möchte.
Die Schnüre wurden übrigens mit einer schwarzen Tusche gefärbt.

Ansonsten musste ich feststellen, dass mein zweiter Spantenträger (von vorne) leichten Verzug hat. Dies muss ich dann später bei der Montage auf der Helling korrigieren. So viel jetzt erst einmal von mir und ein paar Bilder im Anhang.

Ps.
Der Ankertampen wird noch gewechselt. Viel zu fusselig.




Ich war kurze Zeit sehr geneigt, noch verdünnte schwarze Tusche in die noch nicht getrocknete braune Tusche im Holz laufen zu lassen. Dies ergibt einen schönen Alterungseffekt, jedoch hätte dies bedeutet ich hätte das ganze Schiff altern müssen. Das würde mir aber wahrscheinlich dann doch nicht so gefallen.




Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Gast am Fr 10 Feb 2012, 17:44

Mir gefällt die Farbe beim Holz.
Aber einmal auf der linken Seite hast du vergessen zu binden.

Dieter

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 10 Feb 2012, 18:25

Hallo Stephan
Dein Anker sieht schon mal sehr gut aus Bravo
Wenn du irgendwo probleme hast kannst du auch hier rein schauen
https://www.der-lustige-modellbauer.com/f87-probleme-mit-dem-bausatz
Vielleicht hatten schon einige dieses problem, und haben eine loesung gefunden Very Happy
@Dieter:
Stephan schrieb
Die fehlende vierte Schnürung habe ich für verschiedene Schnurexperimente noch weggelassen
Hallo Stephan
Ich habe die ueberschrift etwas ergaenzt damit man weis um welches Modell es sich hier handelt
Moechtest du die Diskussion getrennt, oder im Baubericht drinnen lassen?
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Fr 10 Feb 2012, 20:08

Hallo Peter,
die Diskussion kann gerne hier im Bilderthread stattfinden. Wie bereits erwähnt wird es sowieso eher ein Bilder- als ein Berichtsthread.
Daher lockert denn der ein oder andere Beitrag das Ganze etwas auf.

Jetzt mal noch eine andere Frage:
was eignet sich denn am besten zum Biegen der Planken? Ich habe jetzt drei verschiedene Systeme gesehen und würde gerne wissen wie da eure Erfahrungen sind. Zum einen diese "Zange" die einseitig das Holz wohl einkerbt bzw. quetscht, dann von Krick so eine Art Walzensystem, und dann noch der Lötkolben mit Biegeaufsatz. Auf eure Erfahrungen bin ich mal gespannt.


Gruß
Stephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 10 Feb 2012, 20:20

Hallo Stephan
Dann lassen wir die Diskussion drin Very Happy
Beim Biegen nehme ich den Loetkolben, funktioniert einwandfrei Bravo
Hab auch das Teil von Krick mit den Walzen auch, da sind mir aber zuviele Planken gebrochen
Und bei der Zange gibt es diese sichtbare einkerbungen, sieht nicht gut aus No
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von AlfredErnst am Fr 10 Feb 2012, 20:23

Servus Peter,

auch wenn du mit der Zange die Leisten biegst, sollte die Leiste etwas feucht sein, da erfolgt kein einbrechen des Holzes mehr.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 10 Feb 2012, 20:30

Hallo Alfred
Waessern sollte man die Leisten immer
Trotzdem sind mir beim Walzensystem einige gebrochen
Bei der Zange hatte ich den einwand das diese abdruecke hinterlaesst Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von AlfredErnst am Fr 10 Feb 2012, 20:35

JesusBelzheim schrieb:Hallo Alfred
Waessern sollte man die Leisten immer
Trotzdem sind mir beim Walzensystem einige gebrochen
Bei der Zange hatte ich den einwand das diese abdruecke hinterlaesst Very Happy

Peter,

da habe ich nicht richtig gelesen Entschuldige bitte.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 10 Feb 2012, 21:01

Hallo Peter,
ich finde auch der umgebaute Lötkolben ist bisher der beste Plankenbieger und kommt dem Original auch noch am nächsten Wink
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Fr 10 Feb 2012, 21:06

Das dachte ich mir fast, dass der Lötkolben die beste Variante darstellt. Gibt es da verschiedene Anbieter oder könnt ihr einen empfehlen?

LG
Stephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Der Rentner am Fr 10 Feb 2012, 21:26

Hallo Stephan,
Ich habe mir auch dieses Biegesystem von Kriek gekauft, (35,- € oder so), bin absolut zu frieden. Nur wässern solltest du immer, mir sind nur zwei oder drei Leisten gebrochen. Auf die Maserung der Leisten achten, immer eine Längsmaserung nehmen, dann brechen sie nicht so schnell. Wink


avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 10 Feb 2012, 22:21

Hallo Reinhard,

meinst du den Hersteller KRICK? Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Der Rentner am Fr 10 Feb 2012, 22:50

Oh ja, entschuldigung, den meinte ich. Embarassed
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Zum Thema Farben

Beitrag von Stephan Seifert am Sa 11 Feb 2012, 07:56

So ich habe mir jetzt mal die Admiralitätsfarben von Krick angesehen. 15ml sind ja nicht gerade viel... Hat sich vielleicht jemand schon Gedanken gemacht wie das Lackieren des Rumpfes von statten gehen soll?
Wie ist denn die Deckkraft der Farben. Müssen die Holzteile grundiert werden?
Grüße
Stephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von harald60 am Sa 11 Feb 2012, 09:53

hi hallo Stefan

erst mal herzlich willkommen bei uns
und zum Biegen also ich hab auch mit dem elek. Biegewerkzeug gearbeitet und kann nur sagen damit geht es supersupersuper
aber wichtig auch hier die Leisten immer gut wässern
mit der ZAnge da hab ich meine Leisten immer abgeschnitten *:-( und das mit den Walzen naja so richtig toll ging das auch nicht

liebe Grüsse
HARALD
avatar
harald60
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gute

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stahlschiffbauer am Sa 11 Feb 2012, 10:29

Ich hab meine Leisten in den Wasserkocher gesteckt , schön heiß gewässert und dann an der Vic wo sie hinmuß getrocknet .
Dauert lange aber geht super . 4 Stück auf einmal geht meistens .
Viel Erfolg mit deiner Vici
Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von karl josef am Sa 11 Feb 2012, 10:50

Stahlschiffbauer schrieb:Ich hab meine Leisten in den Wasserkocher gesteckt , schön heiß gewässert und dann an der Vic wo sie hinmuß getrocknet .
Dauert lange aber geht super . 4 Stück auf einmal geht meistens .
Viel Erfolg mit deiner Vici
Gruß Mario
ich habe es genauso gemacht mit dem heißen wasser und dem trocknen lassen am rumpf 2 Daumen
und wie auch reinhard sagte,die holzleisten sind auch unterschiedlich,
mache doch einfach mal einen versuch Winker 2
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von ml-modell am Sa 11 Feb 2012, 12:14

hallo stephan,

ich bemale meine vici auch und benutze für die großen flächen tamiya-acryl-lacke, die ich mit der spritzpistole aufbringe. für die details nehme ich farben von vallejo, weil die sich besser mit dem pinsel verarbeiten lassen. vorher habe ich das holz noch mit holzgrund eingepinselt. statt deiner inks nehme ich die ähnlichen washes von mig-productions zum beizen und altern.
zum plankenbiegen habe ich die einkerbzange benutzt und die teile im wasserkocher ordentlich gewässert. dann um eine alte glasflasche ähnlichen radiuses mit klebeband gebogen und vor einer heizung getrocknet. so konnte ich immer mehrere gleichzeitig fertigen.
avatar
ml-modell
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Mo 13 Feb 2012, 17:43

Plan für heute Abend:
erster Farbtest auf einer Kanone aus Ausgabe 1. Rohbau ist so weit fertig, dh. Holzteile verleimt und Achsen verklebt. Ich werde sie zuerst weiß grundieren und anschließend mit meiner gemischten Farbe einfärben.
Zur Vorbereitung hierfür habe ich ein bischen experimentiert, bis ich eine passende Farbmischung für das Ockergelb gefunden habe.
Bilder folgen heute Abend.
Grüße
Stephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Mo 13 Feb 2012, 23:05

So hier kommen die Bilder:

Rohbau: trotz allem hatte ich extreme Probleme, die Kanone so zu bauen, dass sie eben steht. Warum ist mir selbst ein Rätsel...



Rohbau 2



Hier die Kanone nach der Grundierung. Leider sieht das Bild aufgrund des schlechten Lichtes sehr scheckig aus. Aber da ich die meisten Bilder nur mit meiner Handykamera mache werden die Bilder ohne Tageslich meist ein bischen dunkler oder verfälscht aussehen.



Nach dem ersten Anstrich:



Insgesamt gab es 2 Anstriche. Hier auf dem Bild wurde die Kanone noch etwas mit brauner Ink akzentuiert bzw. die Holzstruktur minimal betont und tiefere Stellen verdunkelt.



Und hier die fertige Kanone. Montiert und alle Metallteile geschwärzt. Außerdem habe ich nach dem Bild von Ausgabe eins der Originalkanone noch einige Details mit schwarz angedeutet.



So weit so gut, Abend rum und Spaß gehabt.

Grüße
STephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von ml-modell am Di 14 Feb 2012, 09:14

hallo stephan,
die wirkung des inks ist klasse und ergibt eine schöne farbtiefe. um das noch zu verstärken, könntest du die erhabenen stellen noch mit einer aufgehellten farbe, das rohr mit metallfarbe, trockenmalen und damit die wirkung noch erhöhen.
avatar
ml-modell
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 14 Feb 2012, 17:15

Hallo Stephan
Dein erster 12 Pfuender ist dir gut gelungen Bravo
Bei mir stehen auch nicht alle Plan, da sind wohl die Seitenteilen nicht alle exakt gleich Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von karl josef am Di 14 Feb 2012, 18:02

ich habe meine geschütze zum schluß glatt übers schmirgelpapier geschliffen,nicht viel nur so das alle vier räder den boden berühren.
Pfeffer
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von Stephan Seifert am Di 14 Feb 2012, 23:29

ml-modell schrieb:hallo stephan,
die wirkung des inks ist klasse und ergibt eine schöne farbtiefe. um das noch zu verstärken, könntest du die erhabenen stellen noch mit einer aufgehellten farbe, das rohr mit metallfarbe, trockenmalen und damit die wirkung noch erhöhen.

Da hast du recht. An Highlights und trockenbürsten habe ich auch gedacht. Allerdings müsste ich das dann mit dem ganzen Schiff machen. Und ich bin mir nicht sicher, ob mir das nicht zu aufwändig wird.

Ich behalte mir das Ganze aber noch ein bischen im Hinterkopf.

So zur Auflockerung mal noch ein paar Bilder von verflossenen Projekten:


Adolph Bermpohl von Graupner: Voll ausgebaut.




Ruderhaus Steuerpult eines kleinen Krabbenkutters.
Größe ca. 6*2,5 cm



Und nur so nebenbei, ich warte auf die nächste Lieferung. Von der ersten zur zweiten dauerte es nur 1 Woche, jetzt reizen sie die angegebenen 2 Wochen aber aus.

LG
Stephan

Stephan Seifert
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Stephans Bildersammlung der Victory

Beitrag von John-H. am Di 14 Feb 2012, 23:33

Die Adolf Bermpohl sieht sehr beeindruckend aus Stephan Bravo

Ich hatte auch mal eine! Rolling eyes
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten