Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von bahnindianer am Di 13 Dez 2011, 14:17

Ich grüße Euch,

heute habe ich wieder etwas in meinem Fotoarchiv gewühlt und etliche Dia-Filme digitalisiert. Dabei sind mir auch Bilder vom Solinger O-Bus unter gekommen. Hierbei fand ich besonders die einzige noch erhaltene O-Bus-Drehscheibe einer Vorstellung würdig. Nicht, dass die anderen Bilder nichts taugen aber die hebe ich mir für ein Modellbauthema auf an dem ich gerade sitze, doch dazu in ein paar Monaten mehr.

Was ein O-Bus ist brauche ich wahrscheinlich nicht zu erklären. Deshalb nur die ganz kurze Variante: Ein O-Bus ist ein öffentliches Nahverkehrsmittel das nicht spurgebunden auf der Straße fährt. Naja, das mit nicht spurgebunden stimmt nicht so ganz. Der O-Bus hat einen Elektromotor als Antriebsquelle und bekommt den Strom aus einer Oberleitung zugeführt. Anders als bei der Eisenbahn muß der Strom auch durch eine Leitung zurückgeführt werden. Es gibt ja keine Erdung bzw. Rückleitung durch die Schiene bzw. Erdungsmasse. Deshalb haben O-Bus-Oberleitungen immer zwei Fahrdrähte.



Im Ortsteil Solingen-Burg endete bis zum 15. 11.2009 die Linie 683. Am Streckenende war für die Bus keine Wendeschleife, der Platz hatte zwar bis dahin für eine Umsetzanlage der Straßenbahn gereicht. Die Lage der Endhaltestellen zwischen einem Steilhang und dem Fluss bot jedoch keinen Platz für eine Wendemöglichkeit für den Oberleitungsbus. Dieser konnte ja nur fahren, wenn er durch die Stromabnehmer die benötigte Antriebsenergie erhielt. Versuche mit Stromgeneratoren in den Bussen brachten keine rühmlichen Ergebnisse und einen erhöhten Wartungsaufwand.



Angelehnt an ein Vorbild aus England entschied man sich für eine Drehscheibe. Es sollte eine der vier weltweit existierenden Anlagen werden. Zwei waren in England in Betrieb und eine in Mexiko. Die in England waren in Christchurch (1936 bis 1969) und Longwood (1939 bis 1940). Die mexikanische war in Guandalajara von 1982 bis 1983 und von 1985 bis 1988 in Einsatz. Nach meinem Kenntnisstand sind bis auf die Solinger Anlage alle verschrottet worden.

Der Drehvorgang dauert in etwa eine Minute und wird vom Busfahrer durch einen außerhalb der Scheibe sitzenden Befehlsgeber gesteuert. Der Antrieb der Scheibe befindet sich im Häuschen hinter der Scheibe. Das Abnehme und Anlegen der Stromabnehmer erfolgt manuell durch den Busfahrer.





Die Ursprüngliche Drehscheibe hatte einen Durchmesser von 7,5 Metern. Dies war das Maß welches die bis 1968 eingesetzten Busse vom Typ ÜH IIIs benötigten. Die neuen Typen Trolleybus Solingen (TS) waren etwa länger und konnten nicht mehr auf der Scheibe gewendet werden. Abhilfe brachte ein Verlängerungsaufsatz. Im Jahre 1985 wurde die Drehscheibe komplett erneuert und mit 12 Metern Durchmesser neu aufgebaut.

Wegen der Besonderheit der Linie 683 war diese bis November 2009 die einzige Strecke im Liniennetz der Solinger Stadtwerke auf der keine Gelenkbusse verkehren konnten. Ab Mitte November wurden dann neue Busse angeschafft, die mittels eines Hilfsantriebs mit Stromgenerator abgebügelt bis zum neuen Endpunkt mit modernem Busbahnhof fahren können. Einen Gelenkbus ohne Hilfsantrieb möchte ich noch kurz im Bild zeigen.



Die alte Drehscheibe soll aber erhalten bleiben und vom Solinger O-Bus-Museum bei Sonderfahrten mit älteren Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

Zum Abschluss des Kurzberichtes noch ein paar Bilder von der Drehscheibe und von einem Bus unterwegs zur Endstelle. Bilder wie man sie heute nicht mehr machen kann.







Falls sich jemand das ganze in bewegten Bildern ansehen möchte – bitte sehr. Hier ein Film den ich auf youtube gefunden habe.

Code:
http://www.youtube.com/watch?v=dZt_umvm454

Soweit mein kurzer Vorbildbericht. An einer Umsetzung ins Modell konstruiere ich schon. Den entsprechenden Bus der ersten Fahrzeuggeneration die dieses Unikat befuhr habe ich auch schon. Und bekannter hat diesen auch schon auf das Faller-Car-System umgebaut. Fehlt nur noch die Drehscheibe und eine Idee zum auf- und abbügeln der Stromabnehmer. Das kriegen wir aber auch noch hin.



Es grüßt Euch alle

Georg der Bahnindianer
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Frank Kelle am Di 13 Dez 2011, 16:12

shocked Du wirst lachen Georg - ich wohne nicht weit weg von Solingen, habe ein paar der O-Busse fotografiert und interessiere mich (logischerweise) für die Eisenbahngeschichte im Bergischen, weiß immer noch wo Gleise der Hagener Strassenbahn offen liegen - aber DIE Drehscheibe ist mir nie aufgefallen...
Danke daher besonders dafür!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Mike2011 am Di 13 Dez 2011, 16:30

tja, und ich wohne in Solingen.

Und Georg, behalte das erste Foto auf jeden Fall. Der Turm (Turmhotel) bleibt nur noch eine Woche: dann wird er gesprengt - aber gewollt!

Übrigens biegt ab und zu (so aller 5 Jahre laut meinen Kindern) so ein O-Bus auch mal falsch ab, das merkt dann der Fahrer recht schnell, aber dann ist es schon zu spät! Dann geht nichts mehr Wink

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von kaewwantha am Di 13 Dez 2011, 19:29

Hallo Georg,
vielen Dank für den tollen Bericht und die guten Bilder.
Von einer Drehscheibe für Omnibusse hatte ich noch nie gehört.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Frank Kelle am Di 13 Dez 2011, 19:51

Mike2011 schrieb:...
Übrigens biegt ab und zu (so aller 5 Jahre laut meinen Kindern) so ein O-Bus auch mal falsch ab, das merkt dann der Fahrer recht schnell, aber dann ist es schon zu spät! Dann geht nichts mehr Wink

Haben die nicht teilweise - zum Rangieren in den Depos - einen Hilfsdieselmotor?
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von nozet am Di 13 Dez 2011, 19:54

Hallo Georg,

Sehr interessant dein Bericht. Ich dachte solche Busse fahren nur auf
Ringstrecken. Wieder was gelernt.
Für dein Bauvorhaben gibt es vielleicht eine Lösung.
ROCO und Märklin haben E-Loks im Programm, die mit Pizzomotoren
auf- und abbügeln können. Vielleicht gibt es solch eine Einheit als
Ersatzteil? DAs würde dir vielleicht einige Tüftelei ersparen, voraus-
gesetzt du hast keinen Spass daran ;-)
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Figurbetont am Di 13 Dez 2011, 21:00

Norbert, du Guter....

du hast mir als typischem Landei etwas gezeigt
wovon ich nicht wußte daß es sowas gab.
...wußte zwar daß es O-busse gab....aber noch nie einen
gesehen...und schon garkeine Drehscheibe....
sowas,sowas....danke
dafür kann ich dir aber zeigen wie man Forellen
mit der Hand fängt...ist ja auch was...lächel

grüß dich nett

der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 13 Dez 2011, 21:02

Hallo Georg,

vielen Dank für den Bericht! Very Happy

Irgendwo im Forum schwirrt auch eine Linksammlung zu den O-Bussen herum...
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von nozet am Di 13 Dez 2011, 21:35

Figurbetont schrieb:Norbert, du Guter....

der Ossi Very Happy

Nenn' ihn Georg, das wird unseren Bahnindianer freuen Winker 2
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von bahnindianer am Di 13 Dez 2011, 21:41

Hallo,

Frank:
das mit den Hilfsdieselmotoren stimmt schon teilweise auch wenn es zum Teil Benziner waren. Ein solches "Notstromagregat hatte jedoch nur sehr wenig Leistung. In der Regel waren die luftgekühlte VW-Indistriemotoren (sprich die vom Käfer) mit 26 PS Leistung. Da hat der Elektromotor nur mal etwas gehustet und die Moterndrehzahl des VW-Motors ging in den Keller. Somit war auch die Stromerzeugung nicht optimal und ein besetzte Bus konnte da wahrscheinlich schon gar nicht weit bewegt werden.

Norbert:
Das mit diesen Motoren habe ich mir auch schon überlegt - die sind sehr teuer und laut Aussage meines vertrauten Händlers nicht als Ersatzteil lieferbar. Ich habe da schon über die Variante von Miniservos nachgedacht. Die gibt es heute überall und preiswert sind die auch. Vorteil wäre zudem eine Ansteuerung über eine ganz billige Funkfernsteuerung. So etwas habe ich gerade bei meinem Schi-Str-Bus in Planung. Der soll nämlich richtig von der Straße auf die Schiene umsetzen - umgekehrt natürlich auch. Davon aber ab März etwas mehr.

Ossi:
Da muss ich Dich doch mal besuchen. Ich kann gar nicht fischen und das zu erlernen ist wohl über das Forum nicht machbar.

Tommy:
Ich habe leider auch nichts gefunden. Ich meine auch mich an so etwas zu erinnern. Die Schfunktion ist nun eben bescheiden. Kann man machen nix.

Gruß an alle von Georg
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 13 Dez 2011, 21:54

avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Figurbetont am Mi 14 Dez 2011, 09:07

...Namen sind schall und rauch

recht haste....ich schmeiß hier schon die Jungs durcheinander....
sorry.....ich schiebs mal aufs Alter....

es lacht verlegen
der Ossi

...Georg, das mach ich heute auch nicht mehr, mit den Forellen,
das Rheuma durch das kalte Wasser treibt mich zum Aldi,
ist bequemer.
trotzdem, toller Bericht...hätte gerne mal einen gesehen,
so einen O-Bus....


der Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Mike2011 am Mi 14 Dez 2011, 12:54

ich sehe die jeden Tag... Schon früh morgens. Ist schon ein gewohnter Anblick geworden! So wie für die Wuppertaler die Schwebebahn! Bei uns komme ich da meist an der Bushaltestelle nicht vorbei und muss warten bis die "Schulbusse" (die Fahrgäste sind hauptsächlich Schüler) wieder weiter fahren. Aber etwas ganz schönes, zumindest im Sommer ,ist das für für Cabriofahrer: wenn diese Busse los fahren, gibt es hinten keine Rus-Wolke Very Happy

Fällt mir gerade noch ein: bei Wilkenson gab es mal Rasierer, da war in der Packung auch ein O-Bus in H0 drin. Die gibt es teilweise bei Ebxx und bei ein paar Händlern in Solingen!

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Figurbetont am Mi 14 Dez 2011, 13:04

danke Mike für den Hinweis...
in Solingen war ich noch nie, werd ich mal
nachholen und mit dem Ding mal mitfahren....

der neugierige Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Frank Kelle am Mi 14 Dez 2011, 14:14

Ist SEHR interessant Ossi! Empfehle dabei die Strecke Solingen nach Vohwinkel - da kommt man(n) nämlich in die Nähe vom Haribo-Werksverkauf Essen 1 - Das KLINGENMUSEUM ist auch ganz in der Nähe, auch einen Besuch wert!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Mike2011 am Mi 14 Dez 2011, 14:17

und wenn Du schon nach Vohwinkel fährst, dann musst Du unbedingt mit der Schwebebahn weiter fahren, am besten bis zum Ende von Wuppertal (Tagesticket?!?). Und wenn Du Zeit und Lust hast, die Bahnhöfe von der Schwebebahn ansehen und die Endhaltestellen. Die haben zwar keine Drehscheibe, ist aber trotzdem Interessant! Vielleicht gibt es auch in Kombi-Tagesticket?

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Figurbetont am Mi 14 Dez 2011, 14:20

grins...Haribo ist schlimmer als figurensüchtig......

danke Frankie...lach

der dicke Ossi Very Happy

Wuppertaler Schwebebahn hab ich schon mal
besucht...war toll, Mike
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: O-Bus-Drehscheibe - Sonderling aus Solingen

Beitrag von Frank Kelle am Mi 14 Dez 2011, 15:01

Und wenn Du dann schon in Wuppertal bist - ein Besuch im Bergischen Strassenbahnmuseum (=bergische Museumsbahnen e.V.) lohnt sich immer!

Code:
http://www.bmb-wuppertal.de/

@Georg: bitte Info - ob ich / wir diese Beiträge "abklemmen" sollen auf einen sep. Beitrag. Sie haben ja eigentlich nicht mehr viel mit den O-Bussen zu tun...

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten