Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Billig Umbauten IIm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Billig Umbauten IIm

Beitrag von Gast am Do 18 Dez 2008, 12:42

Moin,

wer nicht gerade mit üppiger Brieftasche ausgestattet ist, aber trotzdem gerne mal auf größerer Spur fahren möchte, de seien die Lokomotiven aus der ehemaligen LGB Toytrain-Linie empfohlen. Die gibt es immer noch oft auf Flohmärkten oder bei Epay.

Ein schwarzer Anstrich und ein schmaleres Führerhaus, plus ein paar Messingschilder bringen schon ein völlig anderes Erscheinungsbild. Eine zusätzliche Kurbelschwinge am Gestänge wirkt auch nicht schlecht:



Wer es noch schöner haben möchte, besorgt sich bei Bertram Heyn in Göttingen einen gefrästen Polystyrol Umbausatz nebst Anleitung.



Die Wagen hinter der Lok sind natürlich ebenfalls umgepfriemelte und farblich gestaltete Toytrainteile.

Mit dem eventuell gesparten Geld kann man dann locker z.B. Karsten Wenrninghaus Wagen oder einen Heeresfeldbahnbausatz von der Lasergang kaufen. Werninghaus war einer der Urmodellbauer vieler LGB Modelle.



Den Bausatz für den Heeresfeldbahnwagen habe ich vor Jahren mal von der Lasergang entwickeln lassen, weil ich ihn für die Illustration in eiem meiner Artikel gebraucht habe. War dann ein Bestseller in der Szene. Passt ja auch auf Unterwagen nach Wahl von 26,7 bis 45mm Spur.

Leser der Zeitschrift GARTENBHN kennen natürlich auch die berüchtigten Otto-Umbauten zu einer Garrat oder auch zu einer Doppelfairlie von meinem Nachbarn Wilhelm B. Hier ist al die Garrat




Bekannt ist auch die auf 32mm umgespurte Otto mit Akku und Funk von der Kreativmeile. Die hat Jürgen L. gebaut.


So ´ne Otto Lok kann man heutzutage für 20 - 40 Euronen kriegen. Man muss also nicht unbedingt Haus und Hof verpfänden. Teuer sind die immer noch üblichen Messinggleise mit den hohen Gardinenstangenprofilen. (Code 332) Da wollen die Händlers glatt 20 Euro pro Meter.

Rettung ist allerdings schon in Sicht: Ab Spielwarenmesse 2009 ist Code 250 Edelstahlgleis, Made in Germany, im Handel erhältlich. Das wird 25 - 30% günstiger sein. Edelstahl ist natürlich dem oxidierenden Messinggerödel weit überlegen.



Maßstäblicheres Profil wirkt auch bei Großbahnen wesentlich überzeugender.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Frank Kelle am Do 18 Dez 2008, 12:56

Zum Code 250-Gleis..
Wenn ich an die "Walzen" der LGB-Wagen denke, muß man die abdrehen damit sie nicht "drüberumpeln"?

Die Heyn-Maschine sieht übrigens stark aus! Bei mir liegt im Keller noch ein Playmobil-Dampflok rum, ich grübele die ganze Zeit über einen Umbau nach...
Was mich an der Otto störte, war vorallem daß nur zu einer Seite ein Kupplungshaken war.. auf "on the fly" Gleisen im Garten gabs es da nur zu gerne Wagenverlust...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Gast am Do 18 Dez 2008, 13:09

Wenn ich an die "Walzen" der LGB-Wagen denke, muß man die abdrehen damit sie nicht "drüberumpeln"?

Walzen mit extrem hohen Spurkränzen sind selbst bei LGB seit Jahrzehnten aus der Mode. Inzwischen sind die bei ca 3 mm, was selbst auf Code 200 Gleis nicht über die Kleineisen rumpelt.

Ich selber verwende möglichst schwere Vollmetall Radsätze mit ca. 1,9 mm Spurkranz bei einem 30 mm Rad. Spurkränze an Loks kann man abdrehen lassen, was wesentlich besser aussieht, ist aber für die Funktion nicht unbedingt erforderlich. Da stört mich eher der Chrom Glanz an den LGB Teilen.

Falls man die Flaschenöffner Kupplungen verwendet, kann man leicht einen Zusatzhaken montieren. Bei der Playmobil Lok ist die Steuerung sehr einfach gehalten. Das sieht nach nix aus. Besser verkaufen und ´ne Otto oder Stainz beischaffen.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Frank Kelle am Do 18 Dez 2008, 13:12

Richtig - Steuerung ist ein Fremdwort für das Teil. Die kam aber auch für 5 Euro auf einem Trödelmarkt mit... Der ehemalige Besitzer wusste nicht mehr, ob die fährt (bei den verlunkerten Radsätzen sein Wunder... )
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Gast am Do 18 Dez 2008, 14:18

Moin,

was nützt der billige Preis, wenn´s nicht vernünftig funktioniert oder blöd aussieht?
Die Playmobil-Backstein-Antriebe waren recht einfach gestrickt. Die Räder kamen mir recht weich vor. Fast wie Alu oder Zinkdruckguss.

Ich habe so einen Antrieb unter einem Freistilbus. Sieht gut aus, aber funzt nicht vernünftig. Der Aufbau ist übrigens von Faller Playtrain.





Da braucht es einen nicht zu wundern, wenn die Modellbahnerei Nachwuchssorgen hat. Wenn den Kindern solche minderwertigen Produkte zu dreisten Preisen zugemutet werden, kann nicht viel Freude aufkommen.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Gast am Fr 19 Dez 2008, 12:24

Moin,

hier wären ein paar weitere Otto-Umbauten in England zu bestaunen.

Code:
http://www.gscalemad.co.uk/forum/index.php?showtopic=2214

Besonders die Firma Garden Railway Specialists hatte schon sehr früh angefangen, Umbausätze bzw. Zubehör zu kleinen Preisen für die LGB Toy Train Serie anzubieten.

Selbst in einem der Geselligkeitsforen gab es mal einen längeren Thread über Otto und Stainz-Umbauten.
Code:
http://gartenbahn-forum.de/s.php?n=279024

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Billig Umbauten IIm

Beitrag von Frank Kelle am Fr 19 Dez 2008, 13:37

Danke für die Links Jürgen! Das riecht nach Arbeit...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten