Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Nach unten

Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 09 Sep 2011, 18:50

Hallo Freunde der MOB
hier ein neuer Baum für die Antriebe der Limaloks - da es zur Zeit günstige Angebote gibt von Faulhabermotoren habe ich mal 3 verschiedene getestet .
Wieso fragen einige Geld rauswerfen und nicht gleich auf Lenz setzen ?
Bestreite ich nicht Lenz ist sein Geld wert ....
Aber es gibt noch viele die eben ältere Limamodelle haben wo man was draus machen kann...
was wohl der Beitrag "meine City Bahn" gezeigt hat .
Und wenn man dann durch einfache Mittel ,mittels eines Faulhabermotors fast Lenzgefühle im analogen Fahrbetrieb erhalten kann ...
Darum geht es hier .
Der Umbau ist ganz einfach -den alten Motor (Rotor & Magnet) entfernen -den neuen Faulhabermotor rein und fertig ist es.

Das ist schon die ganze Arbeit und zusammenmontiert kann man es von dieser Seite garnicht mal sehen - Lima oder Faulhaber ?

So ähnlich kann man es auch mit dem Flachscheibenmotor 2607 T12 -der mit nur 156 mA (0,97W) zwar keine 20 Güterwagen zieht und etwas weniger Höchstgeschwindigkeit erreicht (Ca.90km/H) dürfte für die meisten aber ausreichen.
Die gezeigten Bilder sind mit einen 2224 UO 12SR Faulhabermotor ,der mit 7800 Upm 4,04W ergibt und dauerbelastung 570mA hergibt ..
und mal reingesetzt (probehalber) bei der City Bahn lok mit einem Eigengewicht von 1645 Gramm eine Zugkraft ergibt von 145 Gramm und eine Höchstgeschwindigkeit von 160km/h ...
da können schon mal paar TEE Wagen dranhängen.....
Kostenpunkt in diesem Falle 65 euronen ....
Das es auch zum halben Preis geht zeige ich in meinen nächsten Beitrag mit dem
S1724 T12 Motor .
Eine weitere Verbesserung ist ,das auch das 2te Drehgestell neue Stromabnehmer bekommt (mal wieder eine zusammenarbeit mit Freund Moog) der mein Bauteil BT 143 gemacht hat und für beide Drehgestelle tauglich ist .
Tja und was ist mit der City Bahn Lok - ??
Ja gleiches Gewicht 1645 Gramm Eigengewicht -ist etwas langsamer -schätzungsweise 140km/H hat aber auch eine Zugkraft von125 gramm .
Nicht schlecht für einen alten Rivarossiantrieb - hat aber leider Kohlenbürsten -was störungen geben kann (auch bei Limaloks) hat ausserdem die Schneckenhämmung-kann also nicht ausrollen oder geschobenwerden . Das können eben die Limaloks mit Faulhabermotor ....
und mal ehrlich wieviel Betriebstunden habt ihr / auf Jahresbasis ??
Ich glaube das meine neuen Limadrehgestelle noch viele Jahre guten Betrieb machen können.
nächstes mal geht weiter mit gesamttestlisten und neuen Motoren .... hab zwar bisschen gegooglet Maxon usw. aber bisher nicht gefunden was den obigen Daten entspricht (D und L und Welle und Preis )
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von nozet am Fr 09 Sep 2011, 20:23

Hallo Jürgen,

Für den Analogbetrieb sind das sehr gute Werte.
Sind die Drehfgestelle (Motorblenden) und der
Faulhabertyp auch digitalisierbar? Dazu müßte
das Motorschild isoliert sein. Der normale LIMA-
Motor ist es nämlich nicht. Das hat mich schon
einen Decoder gekostet. Diese Drehgestelle
lassen sich für alle diese wunderbaren Modell,
wie BR80, BR100 und BR200 verwenden.
Das ist eine echte Alternative zu den MUNZ-
Antrieben.
nozet
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 09 Sep 2011, 20:29

Hallo Jürgen,

vielen Dank, dass du uns deine Entwicklungen zeigst! Very Happy
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 09 Sep 2011, 21:14

Hallo Tommy
gerne
@ Norbert ,da der Motor rundum isoliert ist (Plastik im Drehgestell) dürfte es kein Problem sein .
Dahingegen sind nicht alle Decoder für Faulhabermotoren geeignet . Da sollte dann schon stehen auch geeignet für Glockenankermotoren typ Faulhaber oder Maxon .
Meine ESU decoder sollten gehen -aber die V160 Familie die ich jetzt in Arbeit habe wird nicht digitalisiert ,weil ich durch diesen Umbau schon ein besseres Fahrverhältnis erhalte .
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von nozet am Fr 09 Sep 2011, 21:21

Das ist mir bekannt, dass du auf analog setzt.
Isolierte Drehgestelle sind schon mal gut.
Allerdings müssen auch Motoranschlüsse
gegen Masse isoliert sein bei digital. Masse
darf nur zum Decoder zurückgeführt werden.
Ich weiß jetzt nicht wie sich die Masse des
Fahrzeugs auf's Ganze auswirkt. Na egal,
beim nächsten mal lasse ich den Decoder
einbauen. Erstmal muß ich aber einen Faul-
haber auftreiben. Hat Reinhard Uhde so etwas?
nozet
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 09 Sep 2011, 22:32

Hallo Norbert ( und Mitleser)
bei 0 sind es nur MS Modelle (Edelschniede) wo man besonders darauf achten muss (oder bei HO wo eben Metallgehäuse sind) -besonders problematisch bei Märklin...
das ist aber ein anderes Thema -ansonsten nur darauf achten das der Dekoder nicht mit Masse kontakt hat .
Was also kein grösseres Problem bei allen Plastmodellen ist .
Bevor ich mein Konzept festlegte hatte ich mit Freund Uhde besprochen -da wir schon mehrere gemeinsame Projekte durch gezogen haben - aber bei Faulhaber hat er keinegrösseren Rabatte - da er nicht so grosse Bestellungen macht -will man da was erreichen sind bestellungen in der grössenordnung 100 und mehr gefragt ....
deshalb habe ich direkt bei LEMOR -SOLAR beställd
SB vertreibt sie auch aber mit bedeutend höheren Preis .
In paar Tagen hoffe ich meine nächste Lieferung zu bekommen -will es aber erst testen ,so das kein Zeichnungsfehler oder Katalogfehler vorhanden ist und der Einbau genau so gut geht wie der obige -und wenn die Angaben richtig sind ist es nicht Frage um 65 euro per einheit sondern 24 Euro - dann kann man schon mal 10 Loks umbauen .
Nun ich melde mich wenn ich Post bekommen habe.
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von nozet am Fr 09 Sep 2011, 22:55

Auf den Test bin ich gespannt. Das sind ja riesen Unterschiede.
nozet
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 09 Sep 2011, 23:17

Hallo Norbert
es lohnt sich zu suchen -der obige 65 euro motor kostet bei einen anderen Anbieter ganze 109,99 ...
wer lesen kann ist im Vorteil.
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von AlfredErnst am Sa 10 Sep 2011, 14:15

Hallo Jürgen,

was mich Interesieren würde kann man nicht solche Triebgestelle zweifach Einbauen, den da wär die Zugkraft größer ?
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von nozet am Sa 10 Sep 2011, 16:03

Hallo Alfred,

Man kann, kostet natürlich mehr.
Analog ist es aber riskant. Motoren laufen selten gleich.
Da kann es passieren, dass einer den anderen auf
Dauer beschädigt.
nozet
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 10 Sep 2011, 18:06

Hallo Alfred ,Norbert und mitleser....
natürlich -
wäre ja nicht Jürgen wenn er das nicht auch ausprobiert hätte  Very Happy
wenn ich die 3te Faulhabervariante erhaltenhabe und getestet habe - werde ich eine Dateiliste einstellen die eben zeigt wie die verschiedenen Varianten sich bewährt haben .
aber schon mal hier 3 Beispiele von noch nicht umgebauten Lima V160 Loks
Lima 1 - 1motor  original ausführung gewicht 645 gramm Zugkraft 75 gramm
Lima 2-  1 motor extra Gewicht         gewicht1100gramm Zugkraft 95 gramm
Lima 3 - 2 motor extra Gewicht         gewicht1065gramm Zugkraft220gramm
Ermittlung der Zugkraft wie hier gezeigt :
-
eine einfache Messmetode nach Ideen von Professor Kurz (Radebeul) damals als ich noch im TA des MOROPs tätig war -war er der leiter des TA´s
Ja das nur neben bei ...
Wer mehr darüber erfahren möchte hier auf meiner Hausseite habe ich weitere Messungen und Hintergründe :
Code:
http://www.modellundbahn.com/page6.php
weit nach unten srollen .
Es sind also viele Faktoren die eine rolle spielen -allein mehr Gewicht in die Lok werfen um grösseres Reibungsgewicht zu erhalten -so einfach ist es nicht .
Etwas vereinfacht kann ich für meine Anlage eine Daumenregel festlegen - siehe meinen Link oben , grösste Steigung = 3% , bei Wagenrollgewicht max 5 gramm (nicht das gleiche wie Wagengewicht ) ,3 Limawagen -
dann gebrauche ich eine Zugkraft von ca. 90 gramm ....
Also da würde der kleinste Faulhaber meiner Testserie ausreichen .
Also wartet mal ab bis meine Testliste kommt -da werde ich dann auch Vor und Nachteile der gleichen Lok von Lima und Rivarossi zeigen.
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Mi 21 Sep 2011, 18:35

Hallo Drehgestellfreunde -
Hier kommt die Fortsetzung zum Thema V160 Drehgestelle .
Im ersten Bild die Tabelle ,wo 3 Faulhaber Motoren kontra vorhandener Drehgestellantriebe verglichen werden .
Der Witz mit Faulhaber Motoren ist in erster Hand ein fast Wartungsfreier Betrieb - aber auch von den Kohle –Bürsten Nebenwirkungen weg zu kommen.
Aus meiner Sicht war deshalb der 1724 Motor die geniale Lösung
Stärke ausreichend , Preis per Umbau ca. 21 Euro (2011) Arbeitsaufwand eine gute Stunde –und man hat eine neue Lok.
Wer es dann digitalisieren will –reicht es bis zu 2 Antrieben mit einen H0 Decoder –aber dann darauf achten das der für Faulhaber tauglich ist .
Was zu den extra Gewichten ….
Natürlich kann man bis zu einem gewissen Grad größeres Reibungsgewicht erhalten ,aber wie Beispiel 3 zeigt –
Erhöhung mit 300 Gramm ergibt nur 5 Gramm extra Zugkraft –
Im Beispiel 4 ergeben 400 Extragramm doch noch 20 Gramm extra
Zugkraft .
Für Züge mit vielen Wagen dürfte der 2224 dann der richtige Motor sein .
Da ich noch Spanreste von meiner Räder Herstellung hatte –hab ich es jetzt mal in neue Gewichte verwandelt (ehemaliges Lettermaterial) .
So weit zum Thema Fahrzeuge (Loks) mit Drehgestellen . Bei Triebwagen kann man etwas anders verfahren ,indem man kleinere Motoren in jedem Drehgestell einbaut ( Dazu habe ich einen älteren Bericht auf meiner Hausseite – Bau des Talenttriebwagens )
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen(S)
Die Tabelle

Gewicht Herstellung
jeder Block 275 Gramm

und hier die 3 getesteten Faulhaber Typen

Ja und mehr zu diesem Thema findet ihr auch hier :
Code:
http://www.schnellenkamp-modellbau.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&tid=5316#pid33577
mfG
Jürgen(S)
Ps
Ja die Motoren wurden direkt bei Lemo - Solar bestellt .
ds
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 30 Jan 2015, 20:56

Ja liebe Freunde
auch hier sind paar Bilder verschwunden
leider geht nicht alles wieder herzustellen .
Wenn dazu Fragen sind bitte melden -dann werde ich versuchen auskunft zu geben.
mfG Jürgen(S)
PS auch das Schnellenkamp Forum gibt es nicht mehr-
mehr zu diesen Thema auf meiner Hausseite.


Zuletzt von Jürgen(S) am Fr 30 Jan 2015, 21:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : mehr Text)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine neuen Lima -motor-Drehgestelle

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten