Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht S 3/6 von Wiffi

Nach unten

Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Di 23 Aug 2011, 13:49

Hallo zusammen,

so, nun geb ich auch meinen Senf dazu und zeige auch einen Baubericht. Wenn ich meine persönlichen Stärken und Schwächen so betrachte, dann tue ich dies auch deshalb, weil ich mit eurer Kritik und euren Beurteillungen rechne.
Es ist das erstemal, das ich mich an einen Bausatz dieses Kalibers versuche. Es kann ja sein, das ich am Ende des Bausatzes erkenne: Mensch, dieser Bausatz war eine Nummer zu gross gür dich! Es kann aber auch sein, das ich mit dem Bausatz wachse und einfach besser werde.
Ic h versuche auf jedenfall aus meinen Fehlern zu lernen und besser zu werden. Apropos Fehler, ich habe bisher an dem Bausatz schon einige gemacht. Einige Fehler konnte ich ausmerzen (Spachtel sei Dank) andere nicht. Diese Fehler sehe ICH immer wieder, ein Lokleben lang! Dafür wird das eben MEINE LOK! ...meinen schönen Seiten und meinen Fehlern die mir immer wieder ins Auge springen werden!

Grundüberlegungen zur LoK:
Also, ich hab da mal was gegoogelt und mich schlau gemacht:

1. die Baureihe 18.3 war die badische 4 H mit 2,10m Raddurchmesser.
2. die bayrische S 3/6 waren die Baureihen 18.4; 18.5 und 18.6. Die 18.5 bauen wir, das ist die sogenannte "Hochhaxige" mit 2,00m Raddurchmesser und geradem Führerhaus. Das windschnittige Führerhaus war die 18.4 mit 1,90m Raddurchmesser. Die 18.6 waren die Loks, die durch die DB mit Hochdruckkesseln versehen war. Soweit richtig? Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Auf diese Überlegungen bin ich gekommen, weil mein Schwager behauptete, die Räder müssen grün sein!

Also, dieser Bausatz stellt die S 3/6 dar, die im Deutschen Museum steht. Jetzt in der Halle, aber vorher draussen auf der Museumsinsel. Wahrscheinlich vorher noch im DB Einsatz und dann für den Museumsbetrieb als Länderbahn S 3/6 hergerichtet. Erster Fehler: falsche Farbe der Räder! Wenn schon bayrisceh S 3/6 dann hätte man auch die Räder "grünen" müssen.
Nächster Fehler: Im Bausatz wird empfohlen, RAL 6009 in Tannengrün zu nehmen, weil dies auch bei der Nörtlinger S 3/6 gemacht wurde! Die S 3/6 im Deutschen Museum hat aber den Spitznamen Laubfrosch erhalten weil sie ein helleres Grün verpasst bekam. Wenn man also die Lok im Original bauen will, muss man dann nicht RAL 6002 nehmen?
Lieber Alfred, kannst du hier vielleicht mal mit einer RAL Tafel ins deutsche Museum gehen und uns die korrekte Farbe nennen?

Zu meinem Bausatz:
Bis Mitte August habe ich die Modelle nur gesammelt. Nachdem ich dann meinen 1:12 Ferrari fertig hatte, gings los mit der S 3/6. Für mich total ungewohnt: der Umgang mit Holz. Nachdem ich nun mittlerweile fast bei bin, kann ich als erstes Fazit sagen, das die Ungenauigkeiten beim Holz extrem gewöhnungsbedürftig sind! Ein Beispiel: die Leisten des Fussbodens. Die genaue Anzahl wird vorgeben, es gibt eine Papierschablone und trotzdem muß nach dem Einpassen eine Reihe gecuttet werden. Schuld sind doch mit Sicherheit irgendwelche Fertigungstoleranzen.

Gestaunt habe ich z. B. darüber, wie der Stehkessel gebaut werden muss! Hölzkes schneiden, spachteln, schleifen, noch mal spachteln, wieder schleifen, usw.

So, los gehts, lasst Bilder sprechen:

die Räder habe ich in Rot Seidematt, Revell 330 lackiert:



Kessel und Stehkessel im Rohzustand:



nochmal die Räder, kann man schön (aber vorsichtig mit gleichmässigem Druck) aus den Radreifen drücken:



der Holzboden, habe die Dielen in Eiche gebeizt



das rohe Führerhaus:



...von der Seite



habe die Lügen am Kessel gespachttelt, und dann? wie krieg ich das geschliffen ohne die Nägel zu zerstören?



hab mir im Baumarkt mit dem grossen "P" ein Schleifsetz zu meiner Tchibo Dremel gekauft:







...war denn trotz maschineller Unterstützung sehr mühsam.

SM 330 für die Räder



Führerhaus mit ein wenig Arbeitsfläche drumrum



vor dem Lackieren



noch mal der Boden



habe zwischendrinn denn mal das Regal in meiner Bastelecke leergeräumt. Hier standen noch ca. 30 Ordner mit Flugzeugmanuals Zeitungen usw. Der Platz ist für Werkzeug, Material und Bastenachschub besser zu verwenden.



den Tipp mit den Spiessen fand ich Klasse. Auf diesen waaren vor dem Grillen mal Garnelen, nun ein Stehkessel



Hier kann man sehen, was ich mit dem Holzboden meinte, das markierte Stück war zu lang und wurde gecuttet



und hier 2 Impressionen von der Arbeitsfläche:





Kessel jetzt:



Führerhaus vor dem Lackieren (Lackieren mäche ich im Keller. Hab noch keinen Luftpinsel, nehme teilweise Spraydosen)



Auch an der Arbeitsfläche habe ich eine PC. Es ist mein Linux PC.



den Stehkessel habe ich zuerst in Anthrazit bemalt. Sah denn aber etwas doof aus, als die schwarzen Klappel draufkamen.



Das Führerhaus innen habe ich zuerst mit mattweiss vorlackiert, dann kam sm Weiss aan die obere Hälfte. Führerhaus liegt derzeit im Keller in der Lackiererei. Wird erst von immen weiterlackiert, wenn die Ausssenfarbe drauf ist. Dendiere hier zu Laubgrün. Ach ja: an der Decke muss ich noch was spachteln.



da ist der Stehkessel schon SM schwarz



die selbstzu bauenden Kupferkrampfen, kann man übrigens schön ins Holz drücken (wenn sie mit einem groben Seitenschneider abgetrennt wurden.



Hier kann man noch einen dicken Faupas erkennen: Auf einmal kam ein Riesenschwall aus der Sekundenkleber Patrone..... Clever wie ich war, habe ich das nachgestrichen.... "mit Mattschwarz!" Werde das aber erst korrigieren, wenn alle anderen kupferfarben zu streichende Armaturen dran sind. Dann nehme ich auch wieder Seidenmatt Schwarz. versprochen!




So, wenn mein Kollege (ist gelernter Maler) den Fahrwerksträger lackiert hat (er kann das besser als ich....) geht es weiter bis dahin euer


Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von AlfredErnst am Di 23 Aug 2011, 18:11

Hallo Wiffi,

die Bilder aus den Verkehrs-Zentrum müssten eigentlich mit der Farbe reichen.

Hier ist die Nördlinger Ausführung.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t5548-s-3-6-3673
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von Jörg G am Di 23 Aug 2011, 18:17

Das sieht doch schon nicht schlecht aus. Ich habe mich schon gefragt, wann es bei wem an der S3/6 Front weiter geht.
Jörg G
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von AlfredErnst am Di 23 Aug 2011, 18:48

Hallo Wiffi,

schau dir einfach diese Seiten an die helfen dir bestimmt.

Da hat der Gerorg der Bahnindianer auf der 6.ten Seite was zu den Farben geschrieben.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4137-s-3-6-die-3634-im-deutschen-museum
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von JesusBelzheim am Di 23 Aug 2011, 19:51

Das sieht schon sehr gut aus Wilfried Bravo
Die kleine fehler wirst du bestimmt noch ausbuegeln Very Happy
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von doc_raven1000 am Di 23 Aug 2011, 20:45

Hallo Wilfried,
deine Lok gefällt mir bisher, nur ich weiß nicht ob man beim Original die Nieten so sehen konnte?
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von AlfredErnst am Di 23 Aug 2011, 20:59

doc_raven1000 schrieb:Hallo Wilfried,
deine Lok gefällt mir bisher, nur ich weiß nicht ob man beim Original die Nieten so sehen konnte?

Hallo Dietmar,

ist doch ganz einfach die Bilder anschauen habe doch eine Verlinkung eingegeben.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Di 23 Aug 2011, 21:24

AlfredErnst schrieb:Hallo Wiffi,

schau dir einfach diese Seiten an die helfen dir bestimmt.

Da hat der Gerorg der Bahnindianer auf der 6.ten Seite was zu den Farben geschrieben.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4137-s-3-6-die-3634-im-deutschen-museum


Hallo Alfred,

danke für den Link. Da sieht man wirklich alles suuuper!
Habe mich für die Farbe Laubgrün (RAL 6001) entschieden. Habe eine Spraydose in Hochglänzend von Praktiker (muss noch bis Weihnachten auf einen vernünftigen Luftpinsel warten) und in Revell Farben die SM 364. Werden innen (im Führerhaus) Schwarz seidenmatt nehmen und für aussen (Dach, Rauhkammertür) glänzendes Schwarz nehmen.
Ich glaube, datt wird watt...

Führerhaus trochnet gerade, morgen gibt es ein Bild.

schönen Abend noch

Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von AlfredErnst am Di 23 Aug 2011, 21:31

Hallo Wiffi,

beim TOOM gibt es eine Airbrush von ROWI für so um die 100 €.
Habe ich auch ist seut damit zu Arbeiten.

Hoffe doch die Bilder helfen dir.
Mußt nur Aufpassen bei den Dachrinnen die sind im Bausatz murks, auch bei den Griffstangen aufpassen die stimmen auch nicht.
Da mußt du mal in den anderen Bauberichten nachschauen.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von Gast am Di 23 Aug 2011, 22:58

...für das, was der Hersteller hier liefert, siehen die ausgeführten Modellbauarbeiten sehr, sehr stimmig und gut aus..
Sauber verarbeitet,bearbeitet. Mehr kann dann nur noch besser gemacht werden ,wenn hier die Bilderhilfen mit zu rate gezogen werden....
Es ist ja auch immer die Frage, wie weit man mit diesem Sammelbausatz dem Original nahe kommen möchte, ohne die fertige Konstruktion zu gefährden...
Gruß Thomas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von John-H. am Mi 24 Aug 2011, 00:11

Dein Modell sieht bis hier her schon sehr gut aus Wilfried,
auch sehr schön zu erkennen das du die Dachrinne nicht aus dem Bausatz genommen hast! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Mi 24 Aug 2011, 08:08

John-H. schrieb:Dein Modell sieht bis hier her schon sehr gut aus Wilfried,
auch sehr schön zu erkennen das du die Dachrinne nicht aus dem Bausatz genommen hast! Bravo

Ja John,

hab ich nicht erwähnt, aber ich habe mir die Metallleistzen beim großen "C" in Düsseldorf bestellt. Meine Frau hat sie dann in der Mittagspause für mich abgeholt die arbeitet nämlich fast um die Ecke...

Gleichzeitig habe ich es geschafft, eine von den Perleonen aufzuziehen. Der Rest war mir dann doch einfach zu blöd! Habe die Griffstange auf einer Seite einfach ohne Perle gelassen.

schönen Gruss
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

...weiter gehts

Beitrag von wiffi am Mo 29 Aug 2011, 12:23

Hallo zusammen,

so, weiter gehts.
Bin am Wochenende soweit gekommen, das ich jetzt auf die nächste Ausgabe warten muß, oder darf.

Der Reihe nach: am Freitag habe ich den vom Kollegen lackierten Fahrwerksträger bekommen und direkt die schon vorbereiten Räder montiert.



Dann kamen die restlichen Arbeiten am Stehkessel.
Hier noch ein Fehler in der Beschreibung: Es wird empfohlen, die Messingrohre kupferfarben zu bemalen (oder zu lassen). Der Messingdraht ist aber messingfarben und somit sieht das mit Kupfer etwas doof aus. Habe es nach dem Bemalen eines Rohres gemerkt und bin sofort auf Messing umgeschwitcht (Revell Nr. 92).
Die Armarturen (die runden Dinger am Rand) hab ich weiß matt bemalt, und dann ganz dünne Zeiger mit einem 5/0 Pinsel draufgemalt:



Mit dem Führerhaus (was für ein Name, gelle) bin ich auch fertiggeworden. Habe den von mir gewünschten Effekt erzielt: Soll so aussehen wie nach Schichtende im BW:







und hier noch mal der Stehkessel:




Jetzt warte ich den Mittwoch ab, entweder geht es direkt interessant weiter, oder ich lege alles zur Seite, und mein Arbeitsplatz wird zur Helling für die USS New Jersey. Mal sehen.....

schönen Gruss
Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von John-H. am Mo 29 Aug 2011, 12:38

Wilfried, das gebaute sieht sehr gut aus! 2 Daumen

Das grün des Führerhauses kommt etwas sehr dunkel rüber, dass kann aber auch an der Beleuchtung liegen!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von AlfredErnst am Mo 29 Aug 2011, 12:41

Hallo Wiffi,

der Stehkessel sieht Klasse aus, meinen Respekt hast du.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von doc_raven1000 am Mo 29 Aug 2011, 18:34

Hallo Wiffi,
wirklich Klasse wie du den Stehkessel gebaut hast Zehn Zehn Zehn
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Di 30 Aug 2011, 10:02

John-H. schrieb:Wilfried, das gebaute sieht sehr gut aus! 2 Daumen

Das grün des Führerhauses kommt etwas sehr dunkel rüber, dass kann aber auch an der Beleuchtung liegen!


Ja, John es ist ein wenig dunkel... So wie das aussieht, werde ich hier noch eine etwas hellere Farbe nehmen. Ist zwar etwas Aufwand (Anschleifen, abkleben lackieren) aber noch kann ich das. Das grüne Highlight bei der Lok werden nachher Kessel und Tender. Ich gehe mal davon aus, das diese gelben Linien NICHT als Decals kommen werden! Obwohl, bei dem Preis sollte das doch eigenlich drin sein oder? Decals wären auch für den Stehkessel klasse gewesen.......

Aber ich schweife ab.... die Farbe: Habe vor, Revell Smaragdgrün zu nehmen. Nr. 321 61 für Email Color und 361 61 für Aqua Color ( zum brushen) entspricht RAL 6029. Im Innern des Führerstandes werde ich bei bei Seidenmatt Schwarz und weiß belassen. Das Dach werde ich allerdings in Mattschwarz umlackieren (habe hier derzeit Schwarz seidenmatt). Das Dach glänzt mir zu starck.

gruss
Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von John-H. am Di 30 Aug 2011, 11:22

Du könntest aber auch einfach matten Klarlack auf das Dach innere sprühen, dann sparst du dir die Neulackierung! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Mi 31 Aug 2011, 07:18

Hallo zusammen,

so, habe geastern das smaragdgrün aufgetragen. Gefällt mir schon wesentlich besser und kommt den Fotos von Alfred viel viel näher. Muss allerdings die Fensterrahmen noch nachstreichen und den Klarlack matt aufs Dach aufbringen.
schut doch selber;






dieses Kreuz in der Mitte, an der der Kessel mal drankommt, ist noch die alte grüne Farbe. Man sieht den Unterschied.

gruss an alle

Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von John-H. am Mi 31 Aug 2011, 07:25

Das Grün sieht schon bedeutend besser aus ! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von doc_raven1000 am Mi 31 Aug 2011, 15:47

Da kann ich John nur zustimmen.. ;-)
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von wiffi am Mi 31 Aug 2011, 20:25

Nabend zusammen,

so, hab heute abend noch mal gemalt. Der matte Klarlack auf dem Dach ist übrigens noch nicht trocken:







der Stehkessel ist jetzt auch schon drin, und das von heute wurde auch schon verbastelt.

schönen Abend euch allen

Wiffi
wiffi
wiffi
Mitglied
Mitglied

Laune : meistens gut, bin halt Rheinländer

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von John-H. am Mi 31 Aug 2011, 21:28

Schaut gut aus! 2 Daumen
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 31 Aug 2011, 22:13

Hallo Wiffi,

das sieht super aus! 2 Daumen
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von Meiki am So 04 Sep 2011, 17:08

Hallo Wiffi



Haste gut gebaut gefällt mir
avatar
Meiki
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht S 3/6 von Wiffi

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten