Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

CNC Portalfräse im Eigenbau

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von blindman am Fr 12 Aug 2011, 14:19

Hallo Florian, danke für den Link. Da habe ich eine Seite gefunden

Code:
http://www.gocnc.de

Da gibt es fertige Fräsen ab DIN A4 ab 499 Euro.

blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Alter: 55
Laune: Hier im Forum immer Topp!!
Anmeldedatum: 25.03.11

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Florian am Fr 12 Aug 2011, 14:41

Hallo Bernd,

danke für den Link, kenne ich schon. Allerdings sind die von den Maßen her zu klein.

Die Fräse wird diesen Arbeitsbereich haben:
X = 640mm
Y = 340mm
Z = 150mm

Die Steuerungselektronik ist von Letmathe
Code:
http://rc-letmathe.de

Als CNC Steuerungsprogramm kommt MACH3
Code:
http://www.cnc-winckler.de/Downloads/downloads.html

zum Einsatz, das in der freien Version 500 Zeilen G-Code verarbeitet, was für den Modellbaubereich völlig ausreicht. Als Alternative gibt es noch
BoCNC

Code:
http://www.bocncwww.de/

Gruß Florian

Florian
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Alter: 42
Laune: Boah ey !! Man sieht doch das ich gute Laune habe oder was !!
Anmeldedatum: 26.09.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von blindman am Fr 12 Aug 2011, 14:54

Danke für die Erklärung Florian,
ich bin da auch nicht so bewandert. Meine Erfahrungen mit CNC-Maschinen sind gute 15 Jahre her. Damals hatten wir eine CNC-Hochgeschwindigkeitsfräse, die noch über Windows NT gesteuert wurde, das Programm dazu kenne ich aber nicht. Ich habe auch nie selbst damit gearbeitet.

blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Alter: 55
Laune: Hier im Forum immer Topp!!
Anmeldedatum: 25.03.11

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Frank Kelle am Fr 12 Aug 2011, 15:23

Mein lieber Schwan shocked Ich bin dabei Florian!

Frank Kelle
Admin
Admin

Alter: 45
Laune: Wieder besser
Anmeldedatum: 21.09.08

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Florian am Fr 12 Aug 2011, 18:40

Moin Moin,

hier nun das Material für den Bau der Fräse. Zum Einsatz kommen 22mm starke Tischlerplatten oder MDF, in meinem Fall Tischlerplatten, Aluminium und V2a Stahl.
Die Tischlerplattenprofile habe ich mir in einem Baumarkt zusägen lassen. Die Alu Profile sowie die V2a Spindeln sind ebenfalls aus dem Baumarkt.



Als erstes wird das Portal gebaut. Die Trägerplatte hat die Maße 1000 x 500 mm darauf wird an den beiden 1000mm kanten je 1 Profil mit den Maßen 956 x 100mm verschraubt.
Danach wird die Kante oben und unten auf 45 Grad abgewinkelt. Dort wird später das Aluprofil für den Läufer befestigt.








Jetzt wird der 45 Grad Winkel sauber geschliffen und das Aluprofil angepaßt. Das Aluprofil sollte möglichst ohne Spiel und plan aufliegen. Zur Not etwas nacharbeiten.
Auf diesem Aluprofil wird der spätere Läufer für die X Achse drauf laufen.



Das Aluprofil muß an beiden Enden eingepaßt werden, da auf der Stinseite, der Standfuß ist. Der gleichzeitig der Stopper für den X-Achsenläufer ist.



So sieht das Protal dann später aus.







Jetzt geht es an den Läufer für die X-Achse. Der Läufer wird auf insgesam 8 Kugellagern laufen. Bilder folgen

Gruß Florian

Florian
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Alter: 42
Laune: Boah ey !! Man sieht doch das ich gute Laune habe oder was !!
Anmeldedatum: 26.09.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 12 Aug 2011, 19:03

Hallo Florian,
der Start ist dir schon mal gelungen, ich bin gespannt wie es weitergeht Very Happy

doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Alter: 50
Laune: kommt drauf an, welches Modell ich baue
Anmeldedatum: 31.12.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 12 Aug 2011, 20:06

Sehr interessant Florian, ich werde dir weiter ueber die Schulter schauen Very Happy

JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Alter: 48
Laune: war schon mal besser
Anmeldedatum: 25.08.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Gast am Sa 13 Aug 2011, 12:06

Hallo Florian,

mein nachbar baut die auch gerade.Er ist ein Panzerfreak.Ich schau Dir gerne weiter über die Schulter,da ich auch drüber nachdenke mir etwas zu bauen

Gruß
Martin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 13 Aug 2011, 13:56

Hallo Florian,

soweit sieht es gut aus! Very Happy

Bin mal gespannt ob sich das Holz mit der Zeit verzieht bzw. wie es auf die späteren Belastungen reagiert... Wink

Babbedeckel-Tommy
Jugendwart
Jugendwart

Alter: 24
Laune: Berufspessimist
Anmeldedatum: 10.05.09

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von doc_raven1000 am Sa 13 Aug 2011, 15:07

Hallo Florian,
ich bin grade am überlegen, 3d Scanner, Cad Programm, Fräse *grübel*

doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Alter: 50
Laune: kommt drauf an, welches Modell ich baue
Anmeldedatum: 31.12.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 13 Aug 2011, 15:14

doc_raven1000 schrieb:i...Cad Programm, Fräse *grübel*

Hallo Dietmar,

ein einfaches CAD reicht dafür nicht aus. Du brauchst ein CAM, wo du zusätzliches Programmieren kannst Wink

Wie z.B. Vorschub, Schnittgeschwindigkeit, Werkzeugdurchmesser...

Babbedeckel-Tommy
Jugendwart
Jugendwart

Alter: 24
Laune: Berufspessimist
Anmeldedatum: 10.05.09

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Florian am Sa 13 Aug 2011, 15:56

Moin Moin,

also zum Fräsen reicht Corel Draw und BOCNC bzw Mach 2/3 aus.

Gruß Florian

Florian
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Alter: 42
Laune: Boah ey !! Man sieht doch das ich gute Laune habe oder was !!
Anmeldedatum: 26.09.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von doc_raven1000 am Sa 13 Aug 2011, 16:03

hallo Tommy ich dachte auch eher..
ich scanne ein Modellteil ein,verbesser es dann im CAD und schicke das an die Fräse...

doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Alter: 50
Laune: kommt drauf an, welches Modell ich baue
Anmeldedatum: 31.12.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Florian am Di 16 Aug 2011, 12:22

Babbedeckel-Tommy schrieb:Hallo Florian,

soweit sieht es gut aus! Very Happy

Bin mal gespannt ob sich das Holz mit der Zeit verzieht bzw. wie es auf die späteren Belastungen reagiert... Wink

Hallo Tommy,

ja darüber hab ich mir auch einen Kopf gemacht. Allerdings habe ich schon mit einigen Erbauern gesprochen, die das gleiche Material angewendet haben zum Bau und die arbeiten teilweise schon über 1 -2 Jahre mit so einer Fräse ohne Probleme.
Sollte es wiedererwartend doch zu Problemen führen, kann man das ganze ohne großen aufwand aus Aluminium aufbauen, reine Preisfrage.

study


Heute sind die Kugellager für die Läufer gekommen. Somit kann ich mit dem Bau fortfahren. Als erstes wird der Aluwinkel für die Kugellager abgemessen und zurechtgesägt. Danach die Bohrungen für die Achsen ausmessen und körnern.







Gruß Florian

Florian
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Alter: 42
Laune: Boah ey !! Man sieht doch das ich gute Laune habe oder was !!
Anmeldedatum: 26.09.10

Nach oben Nach unten

Re: CNC Portalfräse im Eigenbau

Beitrag von Florian am Mi 17 Aug 2011, 22:17

Moin Moin,

die Läufer sind soweit zusammengesetz und montiert was eine ganz schöne justier- und fummelarbeit war.
Die Läufer fahren sehr genau und leichtgänig über das Portal, dank der Kugellager.

Gesamtansicht des Portals.


Läufer für die Y-Achse


Läufter für die Y-Achse mit Führung und Halter der Z-Achse


Unteres Teiles der Y-Achse


Hinterer Teil der Y-Achse mit Antriebswendel.


Es fehlt jetzt noch die Spindel für den Z-Antrieb. Angetrieben werden die 3 Achsen direkt über einen Schrittmotor, der über eine Kupplung aufgesetzt wird.
Die Läufer werden über eine Mutter die auf der Spindel läuft angetrieben und sind mit Schraubensicherungslack versiegelt und dient gleichzeitig als Sollbruchstelle.
Endlagenschalter für die 3 Achsen werden noch montiert.

Gruß Florian

Florian
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Alter: 42
Laune: Boah ey !! Man sieht doch das ich gute Laune habe oder was !!
Anmeldedatum: 26.09.10

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten