Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Jörg's Victory 1:84

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Di 10 Mai 2011, 20:38

Eröffne mal hier meinen Baubericht zur Victory von DeAgostini.

Habe zuerst mal gesammelt, was soll man sonst mit den paar Teilen anfangen.
Als die Teile für die Spanten komplett waren, ging es endlich los.

Zunächst erst mal den Kiel geleimt.



Und anschließend die Spanten. Ich hätte mir gewünscht, das sie aus einem Teil bestanden hätten, aber nun gut.
Hier also mal ein Exemplar.



Und hier der Bug.



So, die Spanten sind dann schon mal fertig.



Probehalber habe ich dann das unterste Batteriedeck eingelegt.



Danach habe ich die Decksbeplankung imitiert, also aufgemalt, so wie in der Bauanleitung angedeutet, nur eben auch schon für das unterste Deck und größer ausgeweitet.



Das Ganze habe ich mit einer Schicht Klarlack überzogen.



So schaut es dann eingebaut, geleimt und genagelt aus.



Und als nächstes die "Balken" an die Seite. Da ich ja die Cuterway-Version baue, wird sie entsprechend Bauanleitung ausgeklinkt.



Hier mal eine Nahaufnahme. Hier schon mit den Leisten, die die Spannten verbinden, also die Decksbalken quer.



mit dem zweiten Deck, dem mittleren Batteriedeck, habe ich dann genauso verfahren.



Anschließend noch ein wenig Farbe. Innen weiß, so wie ich es auf entsprechenden Bildern gesehen habe.
Das mittlere Batteriedeck ist aber noch nicht fest. Mit der Beplankung bin ich nicht zufrieden und schon garnicht, wie ich hier gesehen habe, das es besser geht.







Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Di 10 Mai 2011, 21:11

Nebenbei habe ich noch die Kanonen, die 12 Pfünder ....



.... und zwei Anker gebaut.



Ob die Knoten stimmen, das weiß ich nicht. Keine Ahnung was ein Rundtörn und ein halber Schlag ist. Aber der Knoten ist fest.
Übrigends, die 12 Pfünder brauchen noch einen Farbfinish.

Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Di 10 Mai 2011, 21:24

Zur Zeit habe ich das Langboot unter meinen Fittichen.

Dazu gibt es ja diese Montagehilfe.



Dann werden die Spanten aufgeklebt.



Aber Vorsicht; habe zwei Spanten dabei zerbrochen. Meine Schuld; vorm kleben unbedingt die leichte Paßgenauigkeit testen. Der Service bei DeAgostine ist aber super, habe kostenlosen Ersatz erhalten.



Gestern habe ich das schöne Wetter genutzt und unter strahlender Sonne die ersten beiden Planken geklebt. Am Bug habe ich die Planken mit einen Faden fixiert und über Nacht trocknen lassen



Und heute habe ich dann die nächsten zwei Planken geklebt und ebenfalls mit einen Faden fixiert.



Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 11 Mai 2011, 17:50

Bis eben war ja das Wetter noch schön. Dennoch habe ich nicht mehr geschafft als zwei Planken zu kleben.
So wie es ausschaut, muß da noch ganz schon gespachtelt werden. Gut, das ich die lackierte Variante nehme. Mit der Beplankung bin ich garnicht zufrieden. Die Spalten sind zu groß.
Aber wie dem auch sei; hier mal meine "Langbootroulade".



Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mo 23 Mai 2011, 20:42

So, das Langboot ist jetzt zumindest auch zu. Ich hoffe nur, das es die Prozedur des Schleifens hält. Und dann muß ja noch eine Leiste drauf.



Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Di 24 Mai 2011, 20:17

Viel Zeit hatte ich heute nicht. Hatte nur zum schleifen, spachteln und noch einmal schleifen des Langbootes gereicht.
Wurde aber an einigen Stellen ziemlich dünne.



Diskussion

geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 25 Mai 2011, 21:08

So, der Rumpf sollte im groben und ganzen fertig sein. Jetzt muß noch der Rest kompletiert werden.
Habe also heute den Kiel, die Scheuerleisten und die oberste Reihe Planken geklebt und ein wenig gespachtelt.



Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Do 02 Jun 2011, 22:15

Die Scheuerleiste habe ich nochmal korregiert, gefiel mir überhaupt nicht, auch wenn es nach Anleitung war. Vielleicht habe ich da auch was verkehrt gemacht.



Dann mal ab mit der Monatgehilfe, bin schon gespannt, wie stabil das Ganze ist.



Auh man(n), das sieht ja nach der Lackierung furchtbar aus. Na Klasse, der ganze Kleber ist ja zu sehen. Nun gut, da ist man ja eh nicht ran gekommen und gesehen hat man das auch nicht unter der Monateghilfe.



Ok, na dann weiter im Text. Nun zu den Leisten für die Wegerung, dann sieht man gleich etwas weniger vom Kleber.



Nein, man sieht immer noch was. Na was soll's, ich kann es nicht mehr ändern. Also zu den Stützleisten für die Duchten, dann verschwindet wieder was von den unschönen Kleberspuren (hoffe ich).



Jetzt noch Farbe drauf.



Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am So 05 Jun 2011, 21:25

Heute mal die Erfolge des Tages.

Die Grätings habe ich heute das zweite mal lackiert und eingeklebt.



Dann noch die Duchten lackiert und eingeklebt.



Jetzt noch die Seilwinde. Allerdings habe ich die Löcher auf 1mm vergrößert.



Jetzt noch ein paar Verstrebungen hinten und Farbe drauf.



Jetzt fehlen noch der Anker, das Seil, Ruder, der Mast. Heckruder ist auch schon fertig.

Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am So 12 Jun 2011, 13:19

Bis auf vier Ruder sollte das Langboot so gut wie fertig sein.





Also die Bilder sind kein Doppelpost. Ich habe das hier gleich mal genutzt, um einen Vergleich zwischen meiner Nikon D80 und der Panasonic DMC-TZ22 zu starten.

Und hier noch mal eine Detailaufnahme mit der Panasonic. Da ist mit der Nikon ohne Makroobjektiv schon lange Schicht im Schacht.
So gesehen ist das ein Vergleich zwischen David und Goliat, oder Äpfel mit Birnen. Dennoch ein erstaunliches Ergebnis.



Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mo 13 Jun 2011, 21:18

Ok., also hier mal ein Bild so ziemlich aus der selben Perspektive.
Mal schauen, wer die Farbkorrekturen erkennt.

Auh man(n), nie wieder Detailaufnahmen, ist ja grottenhäßlich, da sieht man ja jedes Staubkorn.



Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mo 04 Jun 2012, 17:49

So, nach fast einem Jahr geht es also weiter, mit meiner Victory.

Da ich mich nun doch entschlossen habe, die Victory geschlossen zu bauen, habe ich zunächst die Sparen wieder geschlossen (was für ein Satz).



Dann habe ich den Bug......



..... und das Heck geglättet (starken).



Hier mit den ersten drei Reihen. Mit der ersten Reihe der Beplankung wußte ich nicht so richtig, wo sie verlaufen sollte. Also habe ich sie glatt anliegend laufen lassen. War wohl nicht ganz richtig, denn damit landete ich im Bugbereich ca eine Leistenbreite unterhalb des Decks. Der Rumpf ist doch ziemlich stark gebogen. Damit dürfte ich oben wohl ein paar Schwierigkeiten bekommen, so das der Abschluß nicht gemäß der Spanten enden wird. Hätte ich die folgenden Leisten nach vorne hin nicht so stark verjüngt, wäre das dann auch etwas besser gelaufen.



Hier die ersten sechs Reihen. Die Nägel sind bereits abgeschnitten.



Und hier die Heckansicht, die mir weit besser gelungen ist.



Dann habe ich mir die Stückpforten angezeichnet.



Wie einige Andere auch, habe ich mir zum anzeichnen und ausschneiden ein 12X12mm Leiste als Lehre angefertigt, sprich eine Leiste auf eben diese Maße runter geschliffen.



Hier dann ausgeschnitten die Bugansicht...



... und die Heckansicht.



Und die zwei Stückpforten unterm Schwanzkleid.



Und zum Schluß noch zwei Bilder von heute,
Die Backbordseite mit 12 Reihen. Wobei die 12. Reihe ja eigentlich am Schott enden sollte. Bei mir natürlich nicht, weil ja schon die erste zu tief lag. Die Nägel sind noch drin, oder besser gesagt dran.



Auf der Steuerbordseite sind die Nägel bereits gekürzt und die Stückpforten für das mittlere Batteriedeck angezeichnet.



So, das soll es erst einmal gewesen sein.

Diskussion
geht es hier lang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 05 Sep 2012, 16:32

So, gibt zum Thema Victory auch wieder mal ein Lebenszeichen von mir.

Ging dann weiter mit der Ausgabe 32.
Das folgende Bild müßte den Bauzustand in etwa bei Ausgabe 34 entsprechen.



Das nächste Bild müßte der Ausgabe 36 - 37 entsprechen. Hier habe ich feststellen müssen, das vermutlich meine Leisten nicht reichen werden, obwohl ich bis hierher noch zwei Päckchen über hatte.



Ausgabe 38. Eines steht fest, mir fehlen hochgerechnet 20 Leisten, wenn ich nicht noch ein paar vermauer. Der Verschnitt ist doch gewaltig.
Habe dann mal die Ausgabe 38 nachgeordert, war auch kein Problem und so habe ich nochmal 40 Leisten zur Verfügung.





Stand heute: Ich bin nun schon seid dem Wochenende beim Schleifen und es nimmt kein Ende. Das ist der Punkt, an dem ich schon hin und wieder den Bau bereue. Aber das gibt sich dann auch bald wieder.
Habe eine Menge Schleifpapier ausprobiert und auch schon verbraucht mit dem Fazit. das Billige 0815 Zeugs für Holz taugt überhaut nichts. Will man was runter holen, muß man schon zu was groben greifen. Bin derzeit bei Metallschleifpapier der Körnung 40 gelandet. Das Holzschleifpapier ist immer an den Nägeln drauf gegangen. Für den Feinschliff wird es aber gehen. Aber der Weg bis dahin ist noch weit.
Jetzt stellt sich mir auch die Frage, wie genau es geschliffen werden muß. Würde man nach dem lackieren Riffen sehen? Sollte man spachteln?
Habe ja nun schon feststellen müssen, das die Riege der Vicitorianer oder Vici-Bauer recht groß geworden ist. Aber bisher hat noch keiner mit Kupferplatten gearbeitet. Oder seid Ihr auch noch nicht soweit? Und wenn ja, wo geht die Unterwasserlinie dann richtig los? In diesem Bereich müßte man ja nicht soooo genau arbeiten, wenn man die verwendet. Wer Verwendet die überhaupt?
Macht es Sinn hier mit einem Deltaschleifer zu arbeiten (den müßte ich dann aber erst noch kaufen)?

So, die Sonne kommt raus, dann werde ich draußen noch etwas schleifen.

Diskussion

Bitte hier entlang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am So 09 Sep 2012, 15:37

Also irgendetwas stimmt an dem Heck nicht.

Schaut mal selber.



Die Leiste steckt mit dem breiteren Ende oben, dünneres unten.
Unten ist noch ca 1mm Luft zwischen der Leiste und dem Rumpf. Oben noch 3 mm. Wenn ich die Leiste jetzt vollständig rein drücken würde (müsste dazu noch etwas ausarbeiten), dann liegt die Leiste tiefer als die Rumpfoberfläche. Das geht doch wohl garnicht.

Diskussion

Bitte hier entlang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am So 09 Sep 2012, 18:30

So, schnell mal etwas improvisiert, so dass die Leiste wieder etwas raus kommt.

Drei Leistenreste zusammengeleimt, spitz zugefeilt und eingesetzt. Dazu noch das Heckteil etwas angeschliffen. Jetzt kommt zwar an einigen Stellen schon der "Unterbau" durch, aber dafür habe ich 2 mm (anstatt des 1 mm) gewonnen.
Übermorgen wird es noch abgelängt und zusammengebaut. Dürfte dann fast wieder so aussehen wie geplant. Nur dass das Ruder etwas weiter aus dem Heck ragt.





Diskussion

Bitte hier lang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Do 27 Sep 2012, 23:33

Nun, einwenig ist schon passiert, hier an meiner Victory.

Der Kiel ist fertig. Einiges muß noch gespachtelt und geschliffen werden.



Das Bugdeck.



Die Heckgallerie.



Das Bugdeck beplankt, Bergehölzer angebracht und die Löcher für die .
Stückfortendeckel abgebohrt und die Bergehölzer für die Regenabweiser angepaßt.



Hier die dazugehörige Heckansicht.



Derzeit werkel ich am Vorsteven.

Diskussion

Bitte hier lang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Sa 10 Nov 2012, 12:09

So, nach den Herbstferien ging es dann weiter. Habe aber so einige Probs mit dem Rechner gehabt.
Nun aber noch einige Bilder.

Auf dem folgenden Bild habe ich noch kurz vor der Abfahrt in den Urlaub am Gallionsknie gearbeitet. Hatte dann genug Zeit zum durchtrocknen gehabt. Wink



Danach folgten die Decksbalken für das dritte Batteriedeck. Hier gab es Probs mit der mitgelieferten Menge. Dafür gab es 5 Leisten 1,5 X 6mm, 300mm lang. Ein Decksbalken ist ca 12,5cm lang. Zum Heck werden sie etwas kürzer. Das heißt, ich bekomme 2 Decksbalken aus einer Leiste. Macht summasumarum 10 Decksbalken. Wir haben insgesamt 16 Spanten. Zwei werden wegen den Masten ausgelassen. Macht dann also noch 4 Decksbalken oder zwei Leisten. Den Fall kannten die bei DeAgostini nicht. Also entweder habe ich was falsch gemacht oder Andere haben die schmaleren Leisten verwendet. Wie dem auch sein, eine Nachlieferung wurde kostenlos zugesandt.





Anschließend wurde der erste Teil mit Decksplanken belegt. Auch hier stellte sich heraus, die Leisten reichen nicht. Aber ich hatte ja noch welche aus der Nachlieferung. Man muß aber zugeben, der Verschnitt war schon recht groß. Der eine oder andere wird oder hat hier Probleme bekommen.





Dann wird der Rest zur Bordwand zwischen den Sparen ausgefüllt.



Dann habe ich laut Bauanleitung die Bordwand verstärkt, die Verkleidung geglättet, Die Innenseite mit Ocker gestrichen, was mir überhaupt nicht gefällt, Betinge und die Grätings gebaut.





Jetzt die Grätings aufgeklebt.



Jetzt sollten eigentlich die Kanonen aufgestellt werden. Aber ich hader immer noch mit dem Ocker. Es gefällt mir einfach nicht. Ich habe hier mal den Vergleich zwischen dem Gelb, das ich im Mau 2011 und dem Ocker von jetzt gemacht.



Jetzt wird jeder sagen "na dann nimm doch das andere Gelb, wenn Dir das besser gefällt". Und das ist das Problem. ich weiß nicht mehr, was das für ein Gelb war und ich finde im meiner Lacksammlung auch kein vergleichbares. war auch schon mit der Kanone beim Händler und habe nach vergleichbarem Gelb gesucht, ohne Erfolg.
Was verwendet Ihr für ein Gelb, wenn Ihr die bemalte Variante gewählt habt?

Diskussion


Bitte hier lang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 14 Nov 2012, 20:18

Aus Zeitgründen bin ich noch nicht dazu gekommen, mich um den Lack nach meinem Geschmack zu schauen.
Also habe inzwischen ein paar Bauabschnitte weiter vorne weiter gemacht.
Hier mal mein Ruder.



Wie Reinhard habe auch ich Probs mit den Zapfen gehabt. Ich hoffe, sie halten jetzt.

Diskussion

Bitte hier lang.


Zuletzt von JesusBelzheim am Do 15 Nov 2012, 15:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link eingefuegt)
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Do 24 Jan 2013, 13:10

Also nicht, das mir einer denkt, ich wäre stinkend faul. Na ja gut, manchmal bin ich das auch, aber nicht dieses Mal. Es ging schon weiter.

Zunächst stand da ja immer noch die Suche nach der für meinen Geschmack richtigen Farbe.



Ich habe sie dann nach einigen Gesprächen und Versuchen, dem blättern und vergleichen von Farbtabellen und unter unterschiedlichem Licht und genervter Fachberater im Bauhaus gefunden. Sie trifft weitestgehend meinen Geschmack, obwohl ich mir selbst nach dem Anmischen nicht wirklich sicher war. Aber der Entschluss steht fest und heißt: Physalis 2



Nach dreimal lackieren konnte ich die erste Kanone aufstellen.
Maaaaaammaaaa!!!!!! Wer sich das einfallen gelassen hat, der isst auch kleine Tiere. Das Aufstellen der ersten Kanone dauert fast eine Stunde. Also ich hoffe, das geht irgendwann schneller.



Nach 14 Tagen standen dann die restlichen Kanonen und tatsächlich, es ging irgendwann schneller, so das die letzten 4 Kanonen in relativ wenig Zeit standen.



Anschließend noch das Ruderblatt......



..... bevor es mit den Grätings und Nidergängen weit ging.



Jetzt noch die Decksbalken......



... und die ersten Decksbeläge.



So, das ist der Stand von gestern Abend.

Diskussion

Bitte hier lang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Di 29 Jan 2013, 22:00

So, in den letzen Tagen ist schon was passiert.

Erst mal das Quarterdeck zu gemacht und die Bordwände nebst Stückforten, sowie die Aufnahmen für die Kanonenrohrattrappen aufgebaut.



Danach habe ich die Offizierskabinen laut Bauanleitung aufgebaut. Das ging aber schief. Der Kreuzmast steht nicht ganz mittig. Das ganze Gebilde ist auch etwas breiter, passt also nicht ganz und mußte an den Seiten angeschrägt werden, da die Bordwand nicht ganz senkrecht steht, sondern nach oben etwas einfällt.





Leider fluchtet auch nicht alles. Da gibt es auch einen kleinen Versatz zwischen den Spanten und den Aufbauten.





Fenster eingesetzt und etwas Farbe verpasst.



Und zum Schluss noch das Steuerrad aufgestellt und die Decksbalken für das Kampagnedeck eingezogen.



So, das war es dann für heute. Morgen geht es dann mit beplanken des Kampagnedeck weiter.

Diskussion

Bitte hier lang.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 21 Dez 2016, 16:19

Also faul bin ich nicht gewesen, auch wenn wir jetzt seid dem letzten Beitrag hier stramm auf das sage und schreibe vierte Jahr hinarbeiten. Wenn dann eher schreibfaul.
Wie gesagt, habe ich dann im Januar/Februar 2013 das Kampagnedeck begonnen und abgeschlossen. Das müsste ab der Ausgabe 59 gewesen sein. Und in den nächsten Schritten die Bootsbalken, Niedergänge, Rahmen der Kuhl und das Schwanzkleid.





Diskussion

hier entlang bitte
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 21 Dez 2016, 16:33

Im März war dann Mastbau angesagt.

















Diskussion

bitte hier entlang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 21 Dez 2016, 16:41

Im Juni 2013 folgte dann der zweite Mast.







Diskussion

bitte hier entlang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 21 Dez 2016, 16:57

Nach einer schöpferischen Pause folgten dann im Januar 2015 die ersten beiden Rahen.



Danach sah die Victory so aus (ohne fertige Rahen).



Diskussion

bitte hier entlang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Jörg's Victory 1:84

Beitrag von Jörg G am Mi 21 Dez 2016, 17:25

Im Laufe der letzten sage und schreibe fast 2 Jahren habe ich dann immer hin weitere 4 Rahen fertig stellen können und somit die Ausgabe 73 abgeschlossen. Pfeffer



Diskussion

bitte hier entlang
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten