Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Leonardo da Vinci Flugmaschine

Nach unten

Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Slyv am Di 10 Mai 2011, 18:28

Hallo lustige Modellbauer.

Unlängst war ich in einem Modellbauladen in CH-Winterthur und habe dort die Revell Holzmodellserie "Leonardo Da Vinci" gesehen.
Leider waren keine aufgebauten Modelle ausgestellt, also habe ich einfach mal "auf gut Glück" das günstigste davon gekauft.

Es ist die "Flugmaschine", bzw. ein Gleitflugmodell (nicht flugtüchtig) die Leonardo da Vinci etwa um 1492 skizziert hat, siehe bei Revell -> Suchbegriff "Leonardo".

Die Holzteile im Modell sind filligran und präzise mit Laser geschnitten, (die Schnittkanten sind faserfrei und leicht bräunlich, das verleiht dem Modell einen besonderen Charme) die Stoff-Flächen für die Tragflächenbespannung sind auch sehr präzise, das passt tiptop! Aber der Bauplan ansich ist - naja - solala... Suspect

Der Bauplan lässt viele Optionen offen (z.B. ob man das Modell überhaupt mit den Stoffen bespannen möchte oder ob man die äusseren Flügelteile beweglich haben möchte)
und er lässt auch einige Fragen offen (z.B. wie genau man die Sachen verknoten soll, speziell wie man die "Scharniere" für die beweglichen Flügelteile verknoten soll
und die beigelegte, verdrillte Naturfaserleine (wahrscheinlich Flachs) ist deutlich zu kurz, um alle Holzteile so wie auf dem Revell-Bild zu umwickeln. Also habe ich einige der Leinen (das "Sitzggestell" des Piloten und die umlaufende Leine) aus einer anderen Schnur gewählt, aus geflochtener Hanfschnur.

Des Piloten "Sitzgestell" habe ich sowieso ganz anders gestaltet, denn wenn man (im Original) sieht, wie der Pilot in den beiden dünnen Leinen hängt, dann (ganz ehrlich) verspürt man als Mann alleine vom Betrachten des Modelles ein äusserst unangenehmes Ziehen im Schritt... Roofl Auch sonst habe ich einige Sachen anders gemacht (z.B. für das "Scharnier" eine Naht, wie die eines Baseball - Balles gemacht. Das schaut tiptop aus und hällt die Tragflächenteile tiotop zusammen..

So, genug gequasselt, hier einige Bilder von meinem Aufbau:













Ich hoffe, es gefällt Euch.
avatar
Slyv
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Slyv am Di 10 Mai 2011, 18:29

Hilfeee!!?? Die Bilder werden ja garnicht angezeigt...?
Tommmmmyyyyyyy!!!

Ah ich weiß warum! Wink
avatar
Slyv
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von karl josef am Di 10 Mai 2011, 18:45

das sieht gut und intresant aus. Winker 2
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Gast am Di 10 Mai 2011, 18:59

Moin Slyv, danke für die Bilder und die Vorstellung des Modellbausatzes.
Äh- ja- Da möchte ich auch nicht im Schritt aufgehängt werden... wink1
Es ist ein schöner Bausatz, aus den man einiges mehr herausholen kann...
Dir ist der Zusammenbau recht gut geglückt und als Bausatzvorstellung würde ich es auch mal so gelten lassen.
Slyv, du beweist mit Deinem Textbeitrag Ideenreichtum und auch Geschick - ABER! -und nun kommt es dicke...
Nein- nicht wirklich, nur ich möchte offen sein. Bei den Laser-Bauteilen, hättest Du die Kanten besser bearbeiten können, als diese im Rohzustand zu belassen. die Bilder zu dieser Flugmaschine sind eigentlich hinreichend bekannt und unser Modellbaukollege von damals hatte hier Naturhölzer im Einsatz. Also " rundes" Astwerk und der gleichen...
Dann das bearbeitete Material z.B. Beizen etc..
Was meinste, was das tolle teil dann noch mehr wirken würde...
Umsetzen könntest Du das bestimmt, da bin ich mir sehr sicher...
...ansonsten gut zusammengesetzt.
Gruß Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Slyv am Di 10 Mai 2011, 20:57

Hallo Zusammen.

Danke für Dein offenes Feedback, Thomas. Als ich mit dem Bausatz begonnen habe, habe ich einige Kanten der Holzbauteile geschliffen (da, wo die beweglichen Flügelteile zusammenkommen). Schon an dieser relativ unheiklen Stelle erwies sich das als ziemlich gefährlich, da die Teile wirklich sehr filligran gelasert sind. Hätte ich die geschwungenen Teile rund schleifen wollen, wäre wohl kaum mehr Material übrig geblieben... Ich wollte die Teile auf keinen Fall zerbrechen.
Ausserdem hat mir der Kontrast (helles Holz / dunkle Schnittkanten) so gut gefallen, dass ich bewusst davon abgelassen habe, die Teile zu lackieren oder zu lasieren. Auch die Sache mit der Leine (bzw. mit den Nähten) habe ich bewusst "rustikal" gestaltet (ich kann schöner/gleichmässiger nähen, wenn ich will...) und auch dass die verwendete (original) Leine masstäblich betrachtet dicker als ein Bergsteigerseil ist, habe ich bewusst so belassen.

(nebenbei gesagt: ich habe 5x am Abend etwa 3h an Bauzeit in dieses Modell investiert)

Ob das Original aus Rund- oder Kantholz gebaut wurde (bzw. gebaut worden wäre) ist nicht definiert, denn Leonardo hat sich ja mit dem theoretischen Studium begnügt. Ein "Original" (in dem Sinne) gibt es also nur als Skizze. Wenn aber ich solche Rundungen als 1:1 Modell herstellen müsste, dann würde ich Eschenholz über Wasserdampf biegen - und das (befeuchtete Holzteile in gerundete Formen pressen) geht besser mit Kantholz als mit runden Hölzern... study

Egal, ist alles Geschmackssache. Würde mich freuen, wenn mit der Zeit weitere Bilder von solchen Bausätzen auftauchen - wäre interessant zu sehen, wie andere, (erfahrenere und/oder geschicktere und oder einfach nur "leidenschaftlichere") Modellbauer diesen Bausatz herrichten...

Jedenfalls hat das Basteln Spass gemacht und der "Daedalos" (wie meine Frau den Bausatz getauft hat) steht jetzt auf'm Schrank und bewacht das Wohnzimmer... :spinn:
avatar
Slyv
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Gast am Di 10 Mai 2011, 21:07

Das glaube ich Dir gerne....
Lieben Gruß Thomas- ---Spaß ist die Hauptsache bei solchen Modellbau-Aktionen wink1

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von John-H. am Di 10 Mai 2011, 21:44

Ein feines Modell hast du da aus der Kiste gezaubert! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 11 Mai 2011, 03:25

Das Modell sieht klasse aus Slyv Bravo
Nur die befestigung vom Piloten scheint mir ein wenig schmerzhaft Wink
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von wolfgang69 am Mi 11 Mai 2011, 20:46

Toll !!!


Da hat mal jemand aus dem Revell-Bausatz das Optimum rausgeholt.

Ich war ja von dem Bausatz Riesenkatapult nicht so begeistert................

wolfgang69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von didl am Mi 11 Mai 2011, 22:43

Schöner Bausatz und detailliert gebaut.
2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Slyv am Do 12 Mai 2011, 19:00

Hallo Zusammen.

Danke für das positive Feedback. Hat wirklich Spass gemacht, das Modell aufzubauen.

Wolfgang: Katapult? Meinst Du das Teil, was wie eine Armbrust ausschaut? Das hat mich auch gereizt zu kaufen (ich habe mich aner dann für den Gleiter entschieden) hast Du irgendwo Bilder oder einen Baubericht?

Lg,
Silvio
avatar
Slyv
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Leonardo da Vinci Flugmaschine

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten