Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am So 17 Apr 2011, 19:19

Fertigbaubericht Königstiger Henschel -Turm von Dragon 1:35

Endlich ist es so weit, ich habe meinen Königstiger mit Henschel-Turm und es ist eine Version, die schon die Teile mit Zimmerit versehen hat.

Hier mal zwei Bilder vom Tiger im Rohbau Wink.

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 01_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 02_kat10

Beim Bausatz hat man wieder eine ganz hübsche Auswahl an Teilen in zwei Versionen. Das Kanonenrohr liegt nicht nur aus ABS, sondern auch aus Aluminium bei, die Abschleppseile und das Kettenaufziehseil liegen auch zusätzlich als Litzendrahtversion bei. Natürlich gibt es jede Menge winzige Ätzteile, die sich aber auch aus ABS am Gitter befinden. Dann gibt es verschiedene Ausführungen der Kommandantenkuppel und bei einer kann man die Spiegel aus durchsichtigem Material einbauen, auch die großen Periskopspiegel liegen zusätzlich durchsichtig bei.

Die Ketten werden aus den bei Dragon üblichen Magic Tracks gemacht, also endlos langes Zusammenkleben, der Einzelglieder Wink. Auf dem Turmdach hat man verschiedene Abdeckungen zur Auswahl. Zum Beispiel kann man sich für einen geöffneten Auswurf für die Nebelgranaten entscheiden, dann kann man im Turminneren auch die Vorrichtung zum Abfeuern montieren. Der Notausstieg ist endlich mal einer, der nicht ständig klappernd aufgeht, sondern fix hält, aber trotzdem problemlos geöffnet werden kann. Sogar der Stoppel, der an einer kleinen Kette hängt, ist dabei.

Ich fand bei den metallenen Kleinteilen auch so eine kleine Feder und rätselte herum, wofür die gut sein könne, dann stellte ich fest, daß das der Draht für die Leitung des Boschscheinwerfers ist Wink.

Das Drahtseil zum Aufziehen der Ketten habe ich als ABS genommen. Mir ist das ehrlich gesagt zu mühselig, den Draht in so viele Windungen zu legen und dann mit mikroskopisch kleinen Befestigungen aus Ätzteilen zu montieren. Mit meinen Fingern schaffe ich das leider nicht mehr, da nützt auch eine Standlupe nichts. Die beiden Abschleppseile habe ich hingegen schon aus Draht gemacht, allerdings die Kauschen verwendet, an denen die Halterungen schon dran sind. Die je zwei Halterungen für den hinteren Teil der Seile habe ich als ABS genommen. Die ABS Teile von Dragon sind sowieso derart detailgetreu gegossen, daß mir keiner erzählen kann, er würde bei den lackierten Teilen dann später erkennen, ob es ein Ätzteil, oder ABS ist. Das wäre, als würde jemand behaupten, er könne eine Polyesterkarosserie eines Autos von einer aus Blech unterscheiden, obwohl beide lackiert sind. Wenn jemand so geschickt ist, mit winzigen Ätzteilen zu arbeiten, ist das ja völlig ok, aber man sollte auch bedenken, daß Halterungen für ein Abschleppseil nicht aus gebogenen Blechteilen, sondern aus gegossenem Metall bestehen und nicht hohl sind. Wenn man es also genau nimmt, sind gerade die Halterungen aus Ätzteilen unnatürlich. Anders sieht die Sache bei Schutzgittern, oder Kettenschutzblechen aus, da bin ich ich selbst für Ätzteile. Die Mitte der Abschleppseile wird sowieso durch die Halterungen der Reinigungsrohre gehalten. Im Gegensatz zu dem Dragon Jagdtiger haben die Halterungen schon die perfekte Aussparung im richtigen Durchmesser, so daß das Abschleppseil, bzw. der Draht genau hinein paßt. Beim Jagdtiger hätte man Löcher bohren müssen, nur war der Draht viel zu dick, also bastelte ich lieber selbst Halterungen.

Übrigens gibt es auch ein komplettes Bug-MG, nur finde ich, daß das ein bisschen zu viel des Guten ist. Wozu soll ich ein komplettes MG, das aus ca. 7 winzigen ABS Teilen zusammengeklebt werden muß, innen im Wannenbug einbauen, wenn man davon später sowieso nur außen den Lauf in der Kugelblende sieht? Das habe ich mir also gespart Wink.

Die Kanone ist zwar aus Aluminium, allerdings muß man erst eine ABS Mündungsbremse aus drei kleinen Teilen zusammenbauen und am Rohr ankleben. Was mich etwas irritiert, die Mündungsbremse hat einen kleineren Außendurchmesser, als jene am Königstiger mit Porscheturm, oder jene am Tiger 1. Allerdings hat man beim Tiger 1 3 in 1 von Dragon zwei verschieden große Mündungsbremsen zur Auswahl. Weiß jemand da Bescheid, ob es beim Königstiger auch verschiedene Mündungsbremsen gab?

Was mich bei manchen Dragon Modellen stört, es gibt kaum mal zumindest einen Kommandanten, den man in den Turm stellen kann und es gibt auch kein Turm MG, auch nicht beim 3 in 1 Tiger 1. Zum Glück habe ich noch einige MGs von anderen Bausätzen, wo sie doppelt beilagen, eines habe ich vor Monaten sogar schon fertig lackiert, das mußte ich nur noch an der Lafette anbringen.

In einem anderen Baubericht hatte der Modellbauer aus einem Tamiya Bausatz für genau diesen Königstiger einen Kommandanten eingesetzt. Das machte ich auch so. Ich habe in der Superbox um einige Euro einen Satz deutsche Fallschirmspringer gefunden. Einen davon machte ich zum Kommandanten. Statt des Stahlhelmes bekam er eine Feldmütze, die genau wie die MGs einem anderen Tamiya Bausatz beilagen. Die Arme klebte ich in der richtigen Stellung an, damit das im Turm paßt. Aus kleinen ABS Teilen vom Spritzlingsgitter bastelte ich ein Fernglas, das der Kommandant in die rechte Hand bekam, außerdem bastelte ich noch einen Kopfhörer, den ich ihm aufsetzte. Zum Schluß kam dann noch die übliche Antenne aus 0,6 mm RC Federdraht.

Jetzt kommen ein paar Bilder des fertigen Tigers, der aber noch nicht gealtert und verdreckt ist.

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 03_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 04_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 05_kat10

Anschließend kam noch die Schlammschicht an die Ketten, Laufrollen und Schutzbleche. Allerdings muß ich mir jetzt bald eine neue Tube Umbra Natur besorgen, denn beim Mischen der drei Farben Umbra, Ocker und Weiß, benötigt man vom Umbra relativ viel. Wie gesagt, ich bin von dieser Methode begeistert, denn dieses Gemisch, Aquarellfarben, Holzleim und Vogelsand ist absolut super und der Schlamm wird hart wie Beton.

So, jetzt kommen die Bilder mit dem verdreckten Königstiger:

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 06_kat11

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 07_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 08_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 09_kat10

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 10_kat10

Ich habe jetzt noch den Dragon Bausatz Tiger 1 3 in 1 und von Little Art einen Valentine. Muß noch überlegen, welchen von beiden ich als nächsten bauen werde.

Ich habe ja von Dragon noch einige interessante Modelle entdeckt und auch von Italeri. MC Corp hat den Italeri Tiger 1 mit Zimmerit auf Lager und dann gibt es noch eine Afrika Ausführung. Von Dragon hat er den Jagdtiger Porsche Version. Von Dragon hat er mir außerdem den Tiger 1 Initial bestellt, das ist jener, der damals gleich an die Ostfront geworfen wurde, bevor er noch erprobt werden konnte. Der hat noch keine Schutzbleche und auch keinen Feifel. Außerdem gibt es von Dragon den Tiger 1 Porsche Prototyp, den will ich natürlich auch in der Sammlung. Auch einen Königstiger komplette Porsche Ausführung gibt es, allerdings kam der ja, so viel ich weiß, auch nie zum Einsatz, nur die Türme wurden verwendet und auf die Henschel Wannen aufgesetzt. Auf jeden Fall gibt es noch genug Modelle, die ich bauen werde, langweilig wird mir sicher nicht. Nur leide ich inzwischen an akutem Platzmangel Wink.
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von doc_raven1000 am So 17 Apr 2011, 19:53

Hallo Hans,
Wieder sehr sauber gebaut und lackiert, mach weiter so 2 Daumen Auswahl scheinst du ja noch genug zu haben Wink
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von JesusBelzheim am So 17 Apr 2011, 20:01

Sauber gebaut Hans Bravo
Von Tarnlackierung habe ich leider nicht so viel ahnung, sieht aber gut aus Very Happy
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am So 17 Apr 2011, 20:09

Hallo Dietmar und Peter!

Zuerstmal vielen dank Very Happy

@Dietmar: Ja, was die Auswahl betrifft, kann ich mich nicht beklagen nur hätte ich vor einem Jahr niemals geahnt, welche Ausmaße das annehmen wird. Ich wollte ja ursprünglich nur Tiger 1, Königstiger mit Porsche und Henschelturm und Jagdtiger bauen und eventuell den JS3. Aber erstens hatte ich damals keine Ahnung, wie viele Ausführungen es allein vom Tiger 1 gab und dann erinnerten mich halt die vielen 1:35 Modelle an meine Kindheit, als ich all diese Panzer in 1:87 von Roco hatte. Da werden dann Erinnerungen wach Wink.

@Peter: Naja, bei der Tarnlackierung habe ich mich eigentlich nur genau an die Vorlage gehalten, die genau dieser Tiger halt hatte. Die rechte Seite mußte ich mir vom Cover abschauen, Vorder und Rückseite und die linke Seite sieht man in der Anleitung. Für den Tiger 1 3 in 1 gibt es aber noch viel mehr Auswahl für die Tarnbemalung, mal schauen, welche ich dem verpassen werde. Wink

Liebe Grüße,
Hans
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von kaewwantha am So 17 Apr 2011, 22:42

Hallo Hans,
den Tiger hast Du sauber gebaut und auch lackiert.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Mo 18 Apr 2011, 00:22

Auch dir vielen Dank, Helmut Very Happy
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Sturmpionier am Mo 18 Apr 2011, 11:16

Frage: wo ist die Öffnung für das koaxiale MG und Entfernungsmesser???



-
Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von AlfredErnst am Mo 18 Apr 2011, 15:51

Grüß dich Hans,

Klasse Bau vom Panzer.

Aber der Panzer braucht kein Seil zum Aufziehen der Kette. Die neuen werden vor ihn gelegt die alte gelöst mit der neuen verbunden dann fährt er weiter damit zieht er die neue Kette an. so einfach ist das mit den Kettenantrieb.
Wenn danndie neue Kette soweit über den Rädern ist wird die Verbindung zwischen der alten und neuen gelöst, die neue wir wieder verbunden.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Mo 18 Apr 2011, 22:50

Grüß dich Alfred,

erstmal vielen Dank und dann auch danke für die Information. Allerdings frage ich mich, warum sie dann das Seil eigentlich dabei hatten, denn einen Grund mußte es ja dafür geben und ich habe noch keinen Königstiger ohne das Seil gesehen.

Ich kann mir allerdings vorstellen, daß es vielleicht deswegen mitgeführt wurde, daß man im Feld eine Hilfe hatte, falls es einen Kettentreffer gab. Da konnte ja der Tiger nicht einfach auf die nächste Kette fahren, da keine vorhanden war. Also so gesehen, muß das Seil trotz allem einen Sinn gehabt haben. Beim Umstieg von Transport auf Geländekette hingegen ist es natürlich logisch, wenn man da die Ketten einfach miteinander verband, bis der Tiger auf der neuen Kette stand.

Liebe Grüße,
Hans

George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Gast am Mo 18 Apr 2011, 22:58

Moin Hans, sieht gut aus- aber mach doch biite mal nen Weißabgleich mit Deiner Camera. das Braun sieht bei mir auf´m Bildschirm fast Tiefrot aus wink1
Wünsche Dir schöne Ostern, falls man sich vorher nicht mehr liest....
Gruß Thomas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Mo 18 Apr 2011, 23:57

Hallo Thomas, vielen Dank auch dir. Ich glaube, ich muß mal die Anleitung meiner Digicam durchlesen, damit ich mal herausfinde, wie man dein Weißabgleich macht. Die Farbe ist eigentlich das Ziegelrot von Revell und damit es nicht zu stark rot ist, habe ich relativ viel schwarz dazugemischt. Original sieht dieses Rotbraun jetzt eigentlich genau so aus, wie jenes auf den Schachtelcovers. Anscheinend wurden ja verschiedene Brauntöne verwendet, denn bei manchen Modellen wird eher Dunkelbraun, dann wieder Schokoladenbraun etc. angegeben.

Da mein Monitor leider relativ alt ist und die Farben längst nicht so, wie die neuen Flatscreens darstellt, sehen Farben bei mir ganz anders aus, als bei anderen Usern. Dafür sehen dünklere Farben bei mir wie Schwarz aus. Irgendwann muß ich mir halt doch einen neuen Monitor zulegen Wink.

So, jetzt noch etwas extra für Franz, hier eine Nahaufnahme von der Turmfront, damit du die Öffnungen von koaxialem MG und Entfernungsmesser sehen kannst Wink.

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 13_ble10

Zufrieden? Wink
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Sturmpionier am Do 21 Apr 2011, 20:11

Zufrieden?

Very Happy die Öffnung war oval nach unten

das Loch bei deinem Panzer auch noch zu klein

Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Fr 22 Apr 2011, 22:07

Na hätte ich mir ja denken können lol!

Weißt du Franz, bei dir habe ich manchmal das Gefühl, daß es dir nicht auf konstruktive Kritik ankommt, sondern daß du einfach immer nur nach irgendwelchen Fehlern suchst, selbst wenn es gar keine gibt Wink.

Nur zur Information, die Öffnung ist auch an meinem Dragon Köti oval nach unten und zu klein ist sie schon gar nicht. Ok, beim Bemalen ist ein wenig von der rotbraunen Farbe in die Öffnung gekommen, deshalb erkennt man es vielleicht auf Bildern nicht so gut. Wenn mir mal extrem langweilig ist, werde ich die Farbe ändern, fragt sich nur, welche Farbe? Naja, vielleicht Dunkelgelb.

Hier kommt jetzt ein Bild von meinem Königstiger und daneben einem Original:


Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 14_loc10

Übrigens solltest du mal ins Tiger 1 Info Center schauen. In einer der Galerien wirst du ein Foto von genau jenem Tiger 1 Frühausführung von Tamiya finden, bei dem du damals bemängelt hast, daß am Turm wenn schon, dann nicht 332, sondern 334 stehen müsse, daß er die Balkenkreuze nur an den Wannenseitenwänden gehabt hätte und außerdem keinen Feifel mehr. Auf dem Foto hat der Tiger aber sehr wohl die 332 stehen, außerdem sind Balkenkreuze dran und auch den Feifel hat er noch Wink. Somit habe ich den Beweis, daß an meinem Tiger alles paßt Wink.

Liebe Grüße,
Hans


George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Sturmpionier am Sa 23 Apr 2011, 00:00

bei dir habe ich manchmal das Gefühl, daß es dir nicht auf konstruktive Kritik ankommt, sondern daß du einfach immer nur nach irgendwelchen Fehlern suchst,


das ist ein Beweis das ich die Modelle (Bilder) genauer anschaue und nicht oberflächlich

um Kritik zu vermeiden, muß man halt das Modell ins rechte Licht stellen Very Happy

vorallem Detail-Aufnahmen helfen sehr

Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Sa 23 Apr 2011, 04:09

Hallo Franz!

Na ich bin mir da nicht so sicher, daß du dir die Modelle so genau ansiehst Wink. Der Königstiger steht auf keinem der Bilder so, daß man da unbedingt die beiden Öffnungen für koaxiales MG und Entfernungsmesser sehen kann, einfach, weil es in erster Linie mal auf das ganze Modell ankommt und nicht, ob man die beiden winzigen Öffnungen sieht. Das wäre so, als ob du ein Bild von deinem Hinterkopf hochlädtst und ich frage dich: Wo bitte sind die Augen? Die kann man am Hinterkopf wohl kaum sehen. Da der Königstiger auf allen Bildern in einer Perspektive steht, auf der man die Öffnungen gar nicht sehen kann, ist also die Frage danach gar nicht angebracht Wink. Klar kann man auch viele Detailaufnahmen machen, wer mit Flatrate im Net ist und Tag und Nacht hunderte Bilder hochladen kann, soll das tun, ich habe nur ein kleines Guthaben und muß froh sein, wenn ich wenigstens ein paar Bilder hochladen kann, noch dazu ist mein PC leider etwas bedient, das Netzteil liefert nicht die gewünschte Spannung, das heißt, er ist zeitweise so langsam wie ein alter 286er DOS PC. Glaub mir, da vergeht dir die Lust, Unmengen Fotos hochzuladen, so viel Zeit habe ich einfach nicht.

Um Kritik zu vermeiden, muß ich das Modell ins rechte Licht stellen? Na außer dir kenne ich hier aber niemanden, dem es auf irgendwelche Öffnungen ankommt, da schauen die anderen Mitglieder hier schon auf andere, wichtigere Details. Wenn ich das Modell genau so fotografiere, daß man die Öffnungen sieht, findest du mit Sicherheit wieder was anderes. Versteh mich nicht falsch, ich habe absolut nichts gegen konstruktive Kritik, schließlich lernt man so dazu, aber unangebrachte Kritik, bzw. Spitzfindigkeiten, vermiesen einem nur das Hobby. Jemand, der eine weniger dicke Haut als ich hat, wird wahrscheinlich den Modellbau wieder aufgeben, wenn er ständig nur kritisiert wird und das ist aber nicht der Zweck dieses Forums.

Auf meine Feststellung, daß es den Tiger 1 mit der 232 genau in dieser Ausführung, in der ich ihn gebaut habe, sehr wohl gab, hast du zum Beispiel überhaupt nicht erst reagiert, klar, dann müßtest du ja zugeben, daß du dich geirrt hast Wink.

Es kann zwar vorkommen, daß ein Hersteller irgendwo mal pfuscht, aber gerade Dragon ist dafür bekannt, besonders detailgetreu zu sein, viel mehr noch als Tamiya. Wenn aber ein Detail nicht stimmt, bzw. nicht ganz getreu ist, kann man ja nicht dem Modellbauer einen Vorwurf machen, sondern nur dem Hersteller.

Also nichts für Ungut, wenn du gute Tipps hast, bin ich dafür immer offen.

Liebe Grüße,
Hans
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Frank Kelle am Sa 23 Apr 2011, 11:53

Hallo Ihr Beiden! Ich greife als Admin kurz ein - jeder von euch hat auf seiner Weise wohl Recht, und - ich habe hier in technisch/historischer Hinsicht wieder was gelernt. Denkt bitte auch an unser Motto: jeder so wie er mag.
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Sturmpionier am Sa 23 Apr 2011, 13:13

jeder so wie er mag.

Niemals das wäre Langweilig Very Happy


Thema Tiger 1 : irren ist menschlich sagte der Hahn und stieg von der Ente


Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Sa 23 Apr 2011, 19:33

Hallo Frank und hallo Franz!

@Frank: Genau genommen halte ich mich ja sowieso an die Details, mir kommt es ja selbst drauf an, alles so detailgetreu wie möglich darzustellen, aber man kann eben auf ein paar Fotos nicht alles sehen. Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das aber nicht, daß es nicht vorhanden ist, darum ging es mir. Ich würde auch lieber viel mehr Nahaufnahmen von diversen Details machen, aber das geht eben aus finanziellen Gründen und weil der PC spinnt, zumindest zur Zeit noch nicht. Aus diesem Grund schreibe ich ja auch lieber Fertigbauberichte und mache dazu ein paar Fotos des fertigen Modells.

@Franz: Na also, ist ja schließlich keine Schande, wenn man sich mal irrt Wink. Wie gesagt, für diverse Tipps bin ich ja sowieso dankbar, dagegen habe ich absolut nichts. Ich bin momentan noch auf alle Informationen angewiesen, die ich halt so im Net finden kann. Später will ich mir ja auch diverse Bücher zum Thema Panzer des 2. WK besorgen.

Liebe Grüße,
Hans
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von doc_raven1000 am So 24 Apr 2011, 00:19

Hallo Hans,
erstmal ruhig Brauner Wink
ich verstehe dich vollkommen und finde du hast in der kurzen Zeit einen Wahnsinnigen Schritt nach vorne getan, ausserdem soll es zuerst einmal dir gefallen, dann erst den anderen, und wenn ein Modell für dich okay ist, finde ich das reicht auch, btw, ich finde deine Modelle Klasse. Wenn einige Nietenzähler was anderes meinen, einfach ignorieren Very Happy
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am So 24 Apr 2011, 05:23

Hallo Dietmar,
keine Sorge, ist ja sowieso wieder alles ok Wink. Vielen Dank für das Lob, sowas freut mich natürlich. Klar, in erster Linie muß das Modell ja mir gefallen und wenn die Modelle dann in meiner Wohnung im Regal stehen, wo alles Diorama mäßig eingerichtet wird, kommen noch dazu keine Panzerexperten zu Besuch, keinem würde da auffallen, wenn etwas an einem Modell nicht ganz dem Original entspricht. Aber ich lege ja sowieso selbst viel Wert darauf, daß es so detailgetreu wie möglich ist. Wenn mal etwas nicht auf den Hundertstel Millimeter stimmt, ist das ja nicht meine Schuld, sondern die des Herstellers und da finde ich halt auch, daß man da nicht mir die Schuld geben darf. Franz ist sicher kein übler Kerl, aber was er da manchmal macht, ist ja wirklich Nietenzählerei Wink. Bei uns nennt man sowas I-Tüpferlreiterei oder Erbsenklauberei *g*.

Übrigens ist bald der Tiger 1 Kommand Version fertig, aber ein bis zwei Tage wird es wohl noch dauern, außerdem muß ich ja erst den Baubericht schreiben und Bilder machen.

Liebe Grüße,
Hans
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Gast am Di 26 Apr 2011, 00:20

George_MacGregor schrieb:Franz ist sicher kein übler Kerl, aber was...


Hans

Servus Hans,

Oh doch... der Franz ist ein ganz ein übler Kerl Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender

Sorry Franz, nachdem ich Dich und Hartmut vorgestern auf der Ausstellung in Speyer persönlich kennenlernen durfte, konnte ich mir den bei der Vorlage von Hans einfach nicht verkneifen lol!
Meine späte Rache auf Deine "Uffda-Uffda-Uffdada Marschmusik" vom Sonntag Abrollender Smilie
Ich hoffe, Du weißt, wie es gemeint ist und haust mich nicht dafür auf der nächsten gemeinsamen Ausstellung auauau Ablachender

Gruß Winker 2
Leo
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Mandelus am Di 26 Apr 2011, 12:40

Hallo Hans,

sieht soweit sauber aus der Tiger II B ...

Was jetzt die Öffnung angeht, da halte ich mich raus, ist ja erklärt und ausdiskutiert. Ein kleines Detail fehlt aber wahrscheinlich trotzdem (kann ich auf den Bildern von dir nicht erkennen), weil das wird sehr gerne von vielen Modellbauern am Tiger II B vergessen! Guckst du da im roten Kreis:

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Turm

(Quelle: Bild aus einem ca. 10 Jahre altem polnischen Heft über den Tiger II B)

Dieser "komische Pin" auf dem Dach fehlt erstaunlich oft bei Modellen vom Tiger II B. Es handelt sich hierbei um das so genannte Hilfsvisier für den Kommandanten (der Richtschütze ziehlt durch die Optik wo hinter der heiß diskutierten ovalen Öffnung an der Turmfront ist).
Falls es bei dir fehlen sollte, kannst du es leicht aus einem kleinen Stück dünnen gebogenem Draht machen.

Allerdings noch mal was wegen der Lackierung an sich bei dir.
Du arbeitest ja mit dem Pinsel udn (noch) nicht mit der Airbrush. Die Muster hier bei den Tiger II B mit Zimmerit wurden auch mit der echten großen Airbrish von der Instandsetzungsstaffel der Abteilung (und / oder der Besatzung unter Nutzung der Gerätschaften) aufgetragen. Das Problem bei der Pinselbemalung hier ist bei dir das Zimmerit. Wenn du genau hinsiehst, dann findest du einige Stellen, wo die grüne und braune Farbe nicht in der Vertiefung von den Rillen beim Zimmerit drin ist. Das müsstest du noch mal nachbessern ....

Wegen der Airbrush in deinem Fall allgemein hattest du ja mal gesagt, dass du die noch nicht nutzen kannst wegen dem Gestank der Farbe bei der Bemalung usw. in deiner persönlichen Situation ... was natürlich verständlich ist.
Allerdings kannst du das auch umgehen, bzw. da gibt es eine absolut nicht stinkende Sache: Diese Aquafarben von Revell!Die werden mit Wasser verdünnt und da stinkt gar nichts Hans ... ich benutze die selber auch mittlerweile verstärkt bei meinen kleinen H0 Modellen, inklusive Landschaft udn Häuser bei meinem Diorama.
Ich war zuerst selber sehr skeptisch bei diesen Farben n vieler Hinsicht, doch hier muss ich klar sagen, dass Revell da ausnahmsweise was sehr vernünftiges auf den Markt brachte! Ich würde es mir an deiner Stelle mal überlegen Hans, auch jetzt. Der qualitative Unterschied in der Bemalung ist enorm ... und so teuer ist das Airbrushequipment ja nicht wie wir ja schon mal bequatschten letztlich ... Wink
Mandelus
Mandelus
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von George_MacGregor am Mi 27 Apr 2011, 04:57

Hallo zusammen!

Servus Leo, na wenn du es sagst, glaube ich dir das natürlich sofort aufs Wort Wink. Ich habe das Gefühl, daß ich mich mit Franz wahrscheinlich großartig verstehen würde, selbst wenn wir die ganze Zeit über irgendwelche Details rumstreiten würden Wink.

Hallo Christian,

danke für den Hinweis wegen dem Pin. Stimmt, der ist beim Bausatz nicht dabei, zumindest kann ich ihn nirgends entdecken, auch nicht in der Bauanleitung. Die Halterung dafür ist allerdings schon auf dem Turmdach, nur ist die halt sehr klein. Da ein Loch durchzubohren, kann gefährlich werden. Einen noch dünneren Bohrer als 1 mm habe ich nicht und beschädigen will ich den Tiger nicht unbedingt. Mal schauen, vielleicht geht es ja. So ein winziges, dünnes Stück Draht habe ich sicher, das wäre kein Problem.

Was die Bemalung am Zimmerit betrifft, stimmt, das habe ich auch schon entdeckt. Allerdings fällt es eigentlich nur bei der Nahaufnahme wirklich auf. Ausbessern, bzw. nachmalen werde ich die Stellen sowieso, weil mich das ja selber stört.

Also wenn die Aquafarben von Revell sowieso so gut sind, paßt es sowieso, klar werde ich dann auch die verwenden, sobald ich das Airbrushset habe. Aber hier auf dem engen Raum geht es ja nicht nur um den Gestank von Farben. Auf maximal 60 cm² mit der Airbrush arbeiten, ist nicht das Wahre. Sobald ich meine Wohnung habe, kommt da ein langer, breiter Arbeitstisch zum Fenster, wo ich dann auch alle anderen Arbeiten außer dem Modellbau machen kann. Da ist die Airbrush dann kein Problem mehr.

Hier geht es einfach nicht, da ich kaum noch Platz habe, ich bin von Panzern umzingelt Wink. Aber ich habe ja sowieso nicht vor, mit dem Modellbau aufzuhören und inzwischen ist die Liste der Panzer, die ich unbedingt noch bauen will, schon wieder gewachsen. Erstens will ich so einen Ur-Tiger, also jenen ohne Kettenschutzbleche und Feifel bauen, also den,von denen 4 Stück eingesetzt wurden, ohne sie vorher zu testen. Dann kam ich drauf, daß es von Dragon zwei Tiger 1 Porsche Prototyp gibt und von Italeri eine noch frühere Ausführung, die werde ich auch bauen. Bis vor Kurzem wußte ich nämlich gar nicht, daß es die als Modell gibt. Habe erst vor knapp zwei Wochen auf den Schachtelcovers entdeckt, daß zwei der Tiger von Dragon gar nicht das Henschel, sondern Porschelaufwerk haben. Dann fand ich den von Italeri auch noch. Außerdem gibt es von Dragon zweimal den Porsche Jagdtiger, einmal mit, einmal ohne Zimmerit. Bei dem ohne Zimmerit kam ich drauf, daß das der ist, den die Superbox im Regal hatte, bevor der Abverkauf begann. Den hat jetzt Mehran, der Besitzer von MC Corp. im Regal stehen, den entdeckte ich, als ich den Königstiger abholte. Dann gibt es, was ich ja überhaupt nicht wußte, von Dragon auch einen Prototyp des Königstiger von Porsche. Bis jetzt wußte ich nur von den Porschetürmen auf den Henschel Königstigern. Panzer II und III würde ich auch gerne bauen. Dann von Trumpeter den KV-1 mit den zusätzlichen Panzerplatten am Turm. Naja und dann noch einige Engländer. Welche französische Panzer und zwar größere, gibt es eigentlich als Modelle? Ich habe nämlich schon bei allen Herstellern gesucht, aber bis jetzt bis auf den kleinen Hotchkiss noch keine anderen französischen Panzer entdecken können.

Jetzt kommt aber erstmal der Fertigbaubericht vom Tiger 1 Spätausführung Command von Dragon. Der hat Vinylketten und ich weiß ja, daß manche der Modellbauer lieber Ketten aus Einzelgliedern haben. Die Dragon Ketten sind aber bis jetzt die schönsten aus Vinyl, weil man wirklich jedes Detail sieht. Ich bin absolut kein Einzelglieder-Fan. Diese ewig lange Kleberei, der Gestank des Klebers, dann muß man sich wegen dem Aufziehen beeilen, bemalen soll man sie aber auch noch, darauf verzichte ich gerne, wenn es nicht unbedingt nötig ist Wink. Wenn die Ketten mit Schlamm bedeckt sind, erkennt man doch sowieso nichts mehr davon, aus welchem Material die sind. Ich habe hier inzwischen 5 Tiger 1 stehen und davon haben drei Ketten aus Einzelgliedern, zwei welche aus Vinyl. Wenn jemand keine Ahnung hat, welche Ketten bei welchem Bausatz dabei sind, erkennt er garantiert keinen Unterschied, schon gar nicht, wenn er das Modell nicht berühren darf Wink.

Jetzt habe ich noch den Valentine hier, den beginne ich morgen zu bauen.

Liebe Grüße,
Hans
George_MacGregor
George_MacGregor
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von doc_raven1000 am Mi 27 Apr 2011, 09:33

Hallo Hans,
also bezüglich der französischen Panzer:
der einzig größere französische Panzer der mir einfällt ist der B1 bis von Tamiya.
Kleinere Panzer gibt es da schon eher ,z.B. die Renaultmodelle von Mirage Hobby und die auch für kleines Geld Wink
Ansonsten mach weiter so, du steigerst dich wirklich von Modell zu Modell trotz deines Handycaps. Und mit der Airbruh ist wirklich schön zu arbeiten wenn man den Platz hat. Das einzige was dabei wirklich nervt ist die Reinigung. Weil dann brauchts schon was mehr als nur Wasser. Ich bin auch so faul, manche kleinen Modelle lieber mit dem Pinsel anzumalen und bei Figuren,zumindest unter 120 mm gehts eh nicht anders. Wobei ich jetzt mal die neuen Trumpeter ausprobieren will, da braucht man nur die Grundfarbe der Tarnuniform aufzubringen, das Tarnmuster selbst liegt als Decal bei. Keep on modeling Wink
doc_raven1000
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Mandelus am Mi 27 Apr 2011, 10:29

Na ja ... ein wenig Stress im Modellbau muss sein was die Einzelkettengliederdinger angeht Hans ... Twisted Evil

Im Modellbau gibt es in eigentlich fast jeder Sparte (Panzer, Autos, Flugzeuge, RC, Eisenbahn ... egal was) sowas wie die Normalsterblichen, die Mittelklasse und die Oberklasse an Modellbauern, wenn ich es mal so nennen darf. Das soll keine Bewertung in schlechter oder guter Modellbauer!
Vielmehr ist es erstmal eine Frage des Geldbeutels, denn wenn man sich umsieht, dann kann man locker einige hundert Euro an Zubehör in manche 1/35 Sachen stecken. Das Ergebnis ist dadurch aber noch lange nicht automatisch besser, denn der dickere Geldbeutel besagt nichts über das bessere modellbauerische Können / Wissen! Was bringt es denn letztlich, wenn man da in einen Tiger II B ca. 250,00 Euro an Zubehörsets verbaut, die sachen aber entweder grottig "verbaut" sind ... und / oder die Lackierung eher ein farbliches Ertränken des Modells ist? NICHTS! Wink
Gute Modelle zu bauen hat erstmal nichts mit mehr verbautem Geld zu tun, auch ist es keine Zauberei oder Hexerei! Es ist einfach Erfahrung, Übung und stetige persönliche Verbesserung ... und das ist alles erlernbar!

Wegen deinen Tiger I Prototyen von Porsche:
Der ohne Zimmerit ist der wirkliche Prototyp wo die Entscheidung zwischen Henschel und Porsche gefällt wurde. Hiervon gab es wenn ich mích jetzt nicht irre 2 oder 3 Stück.
Der mit dem Zimmerit drauf ist aber etwas ganz besonderes Hans und den gab es auch nur 1 Mal in Wirklichkeit! Die schwere Panzerjägerabteilung 653 welche mit den Jagdpanzer Ferdinand / Elefant übrig blieb, die hatte den als Befehlspanzer gehabt. Diese Abteilung war an sich auch eine besondere Sache bei anderen Fahrzeugen weche ein absolutes Unikat waren. Guck mal hier (Quelle = Spielbergerbücher über Tiger und schwere Jagdpanzer):

Der Tiger I P Prototyp muss an sich in Panzergrau sein, ohne Ausnahme meines Wissens. Der Befehlspanzer der Abteilung oben, tja ... der muss genau nach Foto gemacht und bemalt sein, gab es halt nur einmal! Ich denke aber, die Anleitung gibt die richtige Tarnung schon wieder im Bauatz, nur muss man sich da ohne jede künstlerische Freiheit dran halten!
Mandelus
Mandelus
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35 Empty Re: Fertigbaubericht Königstiger Henschelturm von Dragon 1:35

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten